sliver das spannende Mysteryforum

Astronomie Religion Außerirdische Politik Wissenschaft Verschwörungstheorien Esoterik Präastronautik
Aktuelle Zeit: 08.12.2016, 12:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Das Lacerta-Interview
BeitragVerfasst: 11.08.2009, 19:12 
Offline
Heldin
Heldin
Benutzeravatar

Registriert: 04.2009
Beiträge: 225
Geschlecht: weiblich
Es geht hier um einen Menschen der mit einer Reptiloiden Frau 1999 ein Interview geführt hat.
Ich weiss das man das nicht tun sollte aber ich kopiere hier einfach mal das Vorwort zum Interview hinein damit sich alle von euch ein Bild machen können:

Zitat: [30.07.2003] Kommentar Webmaster: Ich habe den Artikel von *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. *** ünernommen, da ich seit Jahren beobachte, wie gute Artikel und Websiten aus dem Internet verschwinden. Ich habe mir auch überlegt diese Fragen und Antworten als einzelne Beiträge hier abzuspeichern, da vieles sehr aufschlußreich sein kann.
Ich beglaubige, daß der folgende Text die absolute Wahrheit und keine Fiktion ist.


Er ist Teil eines Transkripts eines Interviews, das ich mit einem nichtmenschlichen, reptilartigen Wesen im Dezember 1999 führte. Dieses weibliche Wesen war schon seit einigen Monaten in Kontakt mit einem Freund von mir (dessen Name hier mit der Abkürzung E.F. angegeben wird). ( Zitatende)


Es ist zwar ein langer Text, aber für alle die das noch nicht kennen möchte ich hier die Seite mal reinstellen:

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Ich bitte um Kommentare, was haltet Ihr davon? Manchmal liest es sich wie ein Sci-Fi Roman, aber könnte vielleicht doch was wahres dran sein?


Nach oben
 Profil  
 
Antworten Seite 1 von 2:
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.08.2009, 21:17 
Benutzeravatar

Highscores: 1
Ich glaube es ist ein Fake.
Wieder so was wie die diversen Austausch Programme die das US Militär führen soll.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.08.2009, 20:04 
Offline
Heldin
Heldin
Benutzeravatar

Registriert: 04.2009
Beiträge: 225
Geschlecht: weiblich
Zitat:
Ich glaube es ist ein Fake.



Meinst Du? Und Du hast alles gelesen? Hmm also dieses Interview geistert seid 1999 durch alle Foren und bis jetzt sind die Meinungen geteilt. :cool1:

Das einzige was mich an einem Fake zweifeln lässt is das hier:

(ZITAT )
Frage: In den Zuschriften, die ich erhalten habe, wurde häufig gefragt, ob Sie die beim letzten Mal gemachten Bemerkungen über fortgeschrittene Physik detaillierter erklären können. Viele Menschen sagten, Ihre Worte machen keinen Sinn. Wie beispielsweise funktionieren denn nun UFOs, wie fliegen und manövrieren sie?

Antwort: Ich soll es Menschen erklären? Das ist nicht einfach. Laß mich nachdenken. Ich muß immer sehr einfache Worte benutzen, um Euch die Grundprinzipien einer höheren Wissenschaft klar zu machen. Versuchen wir es, Du mußt Dir aber über einige grundlegende Fakten im Klaren sein. Zuerst einmal muß man das physikalische Weltbild aufteilen, denn jede Existenz besteht aus verschiedenen Schichten, sagen wir vereinfacht aus Materie-Illusion und Feldraum. Bestimmte physikalische Gesetzmäßigkeiten lassen sich nur mit dem Materieraum erklären, andere und kompliziertere nur mit dem Feldraum. Euer Weltbild ist auf simpler Materieillusion basiert, die Ihr aber nur in 3 Grundzustände unterteilt, wobei Ihr einen vierten und sehr wichtigen Zustand – den feldnahen/plasmatischen – einfach mehr oder weniger nicht beachtet, da Euch die Theorie für eine kontrollierte Transformation oder Materiepulserhöhung und die stabile Existenz dieses vierten Aggregatzustandes nicht oder nur sehr primitiv geläufig ist. (Es gibt eigentlich sogar fünf Zustände der Materie, aber das post-plasmatische würde nun zu weit gehen und Dich nur verwirren. Es ist nicht notwendig, um die Grundtheorie zu verstehen, hängt aber zusammen mit diversen Phänomenen, die Ihr als paranormal bezeichnen würdet.) Zurück zum Wesentlichen: Plasma... nun, mit Plasma meine ich nicht nur »heißes Gas« – wie der Begriff von Euch Menschen generell vereinfacht wird – sondern einen höheren Aggregatzustand der Materie. Das Plasmatische ist eine Spezialform der Materie, die zwischen realer Existenz und Feldraum liegt, das heißt z.B. völliger Masseverlust und reiner Energiezuwachs von variabler Art, wenn Materie »geschoben« wird.

Dieser 4. Zustand der Materie ist sehr wichtig für bestimmte physikalische Gesetzmäßigkeiten, die benutzt werden können, um zum Beispiel... wie soll ich es für Dich ausdrücken... Gegengravitation zu erzeugen (ein ziemlich seltsames menschliches Wort und nicht wirklich korrekt, aber Du solltest es so besser verstehen. Eigentlich gibt es in der wirklichen Physik keine bipolaren Kräfte, sondern nur betrachterabhängiges Spiegelverhalten einer einzigen großen einheitlichen Kraft auf verschiedenen Ebenen). Mit Gegengravitation oder der Verschiebung gravitativer Eigenschaften in den Schichten kann man z.B. scheinbar feste Materie zum Schweben bringen – was teilweise von uns und auch von Außerirdischen als Antriebsmittel für ihre »UFOs« verwendet wird. Ihr Menschen versucht Euch auf einem recht primitiven Level an einem ähnlichen Prinzip für Eure geheimen Militärprojekte, aber da Ihr jene Technologie mehr oder weniger gestohlen habt (und sie Euch später auch mit Absicht von Außerirdischen verfälscht zugespielt wurde), fehlt Euch das wirkliche, physikalische Verständnis, daher habt Ihr mit Instabilität und Strahlungsproblemen bei Euren »UFOs« zu kämpfen, wobei es nach meinen Informationen schon sehr viele tote Menschen durch harte Verstrahlungen und Feldstörungen gegeben haben soll. Auch ein Beispiel für die Frage nach »gut« und »böse«, nicht wahr? Ihr spielt mit unbekannten Kräften und nehmt dabei den Tod von Mitgliedern Eurer Art selbstverständlich hin, denn sie sterben ja für eine größere Sache, nämlich für eine Erweiterung Eurer Technologie, die danach wieder für Kriegszwecke – also zum Negativen – eingesetzt werden wird. Nun, man kann Euch zu Gute halten, daß nur die wenigsten Eurer Art darüber Bescheid wissen, denn diese Fremdprojekte sind – wie Ihr es ausdrückt – streng geheim. Es wurde Euch gesagt, je höher die Ordnungszahl der Basismaterie, desto einfacher die Erhöhung des Zustandes, aber das ist nur teilweise richtig. Wenn man mit derartigen Kräften nicht umgehen kann, dann soll man es besser nicht versuchen, aber Eure Art ist schon immer ignorant gewesen und hat von alters her versucht, mit Kräften zu spielen, die Ihr nicht verstanden habt. Warum sollte sich das jemals ändern?

Du erinnerst Dich an die Kupfer-Fusion? Durch die Fluktuation im rechten Winkel mit dem induzierten Strahlungsfeld wird das Kupfer mit anderen Elementen fusioniert (die Materie-Illusion wird fusioniert, die Felder im Feldraum überlappen sich, aber die Hauptkraft würde dadurch gespiegelt werden und einen quasi-bipolaren Charakter annehmen). Die daraus resultierende Verbindung und das Feld wären daher in normalem Materie-Zustand nicht stabil und ungeeignet für die Aufgaben, daher wird das gesamte Feldspektrum in einen höheren plasmatischen Zustand verschoben, wobei es mit dieser harten Verschiebung zusammen auch gleich noch zu einer »Gravitationsverschiebung« auf die gegenpolare – das Wort ist nicht korrekt – Seite der generellen Feldkraft kommt. Die Verschiebung bewirkt ein »Kippen« der abstoßenden, quasi bipolaren Kraft, die nun nicht mehr nach innen, sondern teilweise nach außen in den Feldraum fließt. Das Ergebnis ist ein zwischenschichtig gespiegeltes Kraftfeld, das sich innerhalb gewisser technischer Grenzen in Bezug auf seine Eigenschaften sehr stark modulieren läßt und vielfältige Aufgaben erfüllen kann, wie zum Beispiel massive Flugobjekte zum Schweben und Manövrieren anregen, Tarnfunktionen im elektromagnetischen Feldbereich ausüben, zeitliche Abläufe auf Feldbasis manipulieren (allerdings nur in sehr beschränktem Ausmaß) und einiges mehr. Bist Du mit Eurem physikalischen Begriff »Quantentunnel-Effekt« vertraut? Auch derartige Schwingungsangleichungen zwischen echter Materie lassen sich mit einem derartigen Feld erreichen, wenn die Frequenz und die Distanz von der Feldebene hoch genug sind. Das Ganze ist nun leider recht primitiv mit Euren Worten von mir erklärt und klingt daher ziemlich seltsam und sicherlich unmöglich für Deinen Verstand, aber vielleicht kann diese simple Erklärung Deinem Geist helfen, mehr zu verstehen. Vielleicht auch nicht. ( ZITATENDE )

Ich weiss es ist viel Text, aber bitte lest es euch durch, hier würde bestimmt eine interessante Diskussion dadurch entstehen. :idea: :
Frage, für mich ist das irgendwie total abgehoben, kann mir das mal wer besser erklären?
Jemand der in Physik gut ist?
Ist das überhaupt möglich oder nur schmarrn, auf gut deutsch gesagt?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.10.2009, 08:04 
Offline
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 1730
Wohnort: In deinem Gehirn
Geschlecht: männlich
Highscores: 3
Charakter Gesinnung:: Bin Un ... Unmoralisch, Unethisch und Unverantwortlich
Status und Stimmung:: gedingst
Naja ich kann mir auch nicht vorstelle, das die Evolution es nicht geschafft haben soll den Dinos nen hauch von Inteligenz zukommen zu lassen. Mal unabhängig davon ob das oben nu echt is oder nicht so könnt ich mir schon vorstellen, das unsere Zivilisation nicht die erste ist die diesen Planeten bewohnt. Allerdings wenn es sie heute noch geben sollte dann können die sich verdammt gut verstecken. Aber wird ja auch sehr schön erklärt mit Sinnestäuschung und so und im zweifelsfall wird halt ein wenig Gewallt angewendet.

_________________
It is not an Image ... It is a Lifestyle
Bild

Nedlim der Skeptiker
Prediger der Bücher der Mampfe
und großer Verwirrer
Beobachter der Chemtrails im dienste ihrer Matjestät
kosmisch komischer Hofnarr in den Ländereien der Eris
und genährt an ihrer Trinität


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.10.2009, 17:50 
Offline
Heldin
Heldin
Benutzeravatar

Registriert: 04.2009
Beiträge: 225
Geschlecht: weiblich
Wenn diese Lacerta Geschichte stimmen sollte, könnte mir keiner glaubhaft klarmachen können wieso diese Dinos unter der Erde in Höhlen und nicht an der Oberfläche leben sollten. Wenn sie so allmächtig sind wie sie tun würden sie uns beherrschen und das an der Oberfläche und nicht wie Ratten im Keller ihr dasein fristen.

Klingt alles sehr interessant im ersten Augenblick wenn man aber länger darüber nachdenkt wird es unglaubwürdig. Diese Frau redet im Interview ja die ganze Zeit darüber wie weit sie uns nicht überlegen wären.
Wenn das stimmen würde wären wir alle Sklaven die ihrem Herren die Schuhe putzen....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.10.2009, 18:10 
Benutzeravatar

Highscores: 1
Eben welche Motivation hätten die Wesen neben uns unter der Erde zu leben. Sie können uns nicht unterwerfen, große Fortschritte machen sie so auch nicht und an Rohstoffe würden sie auch nur schwerlich kommen. Vielleicht gibt es ja "Stützpunkte" von Aliens auf unserem Planeten (Meeresgrund, Pol oder auch Bermuda Dreieck). Aber das es große Gruppen unter uns gibt halte ich für großen Mist.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.10.2009, 07:37 
Offline
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 1730
Wohnort: In deinem Gehirn
Geschlecht: männlich
Highscores: 3
Charakter Gesinnung:: Bin Un ... Unmoralisch, Unethisch und Unverantwortlich
Status und Stimmung:: gedingst
Man darf nicht vergesse das das mit dem "untertan machen" eine rein Menschliche verhaltensweise ist. Wenn, und ich sage WENN, da noch was existiert dürfte wir nicht vorraussetzen, das sie die gleiuchen motivationen wie wir besitzen. Könnt auch sagen wenn er Mensch ca 65 Mio Jahre zeit zum entwickeln hätte wäe er hoffentlich auch so klever das er nicht sofort alls und jeden versklaven würde. Das sie unter der Erde leben lässt sich ja noch plausibel erklären. Urzivilisation durch Katastrophe nahezu ausgelöscht. Überlebende ziehen sich unter die Erde zurück und verbleiben da nen par 100 oder gar 1000 Jahre. Dank der evolution dürften sie sich dann auf natürliche oder künstliche weise an die Unterwelt gewöhnt haben. Zumal sie ja im Interview behauptet das se ständig an der Oberfläche wären und uns täuschen würden. Mich würd mal intressieren ob man auf DMT Echsenmenschen sehn kann :)

Edit: Wenn ich das alles korrekt verstanden habe betreiben die ja auch interstellaren Raumflug (ist anzunehm wenn man mehrere millionen Jahre Zeit hatte) von daher wären se weder drauf angewiesen uns zu versklaven noch auf unsere Rohstoffe oder sonnstwas von uns.
Finds auf jedenfall ne schöne und vor allem intresannte Alternative zur herrkömmlichen Geschichtsschreibung auch wenn noch nichts bewiesen ist :)

_________________
It is not an Image ... It is a Lifestyle
Bild

Nedlim der Skeptiker
Prediger der Bücher der Mampfe
und großer Verwirrer
Beobachter der Chemtrails im dienste ihrer Matjestät
kosmisch komischer Hofnarr in den Ländereien der Eris
und genährt an ihrer Trinität


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.10.2009, 17:17 
Offline
Holde Administratrix
Holde Administratrix
Benutzeravatar

Registriert: 04.2009
Beiträge: 3149
Geschlecht: weiblich
Highscores: 5
Charakter Gesinnung:: Bösartig
Status und Stimmung:: slurrp
Nedlim hat geschrieben:
Man darf nicht vergesse das das mit dem "untertan machen" eine rein Menschliche verhaltensweise ist. Wenn, und ich sage WENN, da noch was existiert dürfte wir nicht vorraussetzen, das sie die gleiuchen motivationen wie wir besitzen. Könnt auch sagen wenn er Mensch ca 65 Mio Jahre zeit zum entwickeln hätte wäe er hoffentlich auch so klever das er nicht sofort alls und jeden versklaven würde. Das sie unter der Erde leben lässt sich ja noch plausibel erklären. Urzivilisation durch Katastrophe nahezu ausgelöscht. Überlebende ziehen sich unter die Erde zurück und verbleiben da nen par 100 oder gar 1000 Jahre. Dank der evolution dürften sie sich dann auf natürliche oder künstliche weise an die Unterwelt gewöhnt haben. Zumal sie ja im Interview behauptet das se ständig an der Oberfläche wären und uns täuschen würden. Mich würd mal intressieren ob man auf DMT Echsenmenschen sehn kann :)

Edit: Wenn ich das alles korrekt verstanden habe betreiben die ja auch interstellaren Raumflug (ist anzunehm wenn man mehrere millionen Jahre Zeit hatte) von daher wären se weder drauf angewiesen uns zu versklaven noch auf unsere Rohstoffe oder sonnstwas von uns.
Finds auf jedenfall ne schöne und vor allem intresannte Alternative zur herrkömmlichen Geschichtsschreibung auch wenn noch nichts bewiesen ist :)


Du suchst die Logik in einer Story die v. Menschen in die Welt getragen wurde die darüber Bücher schreiben (verdienen gut damit), dessen Klientel welches das glaubt auch davon überzeugt ist das die GFDL sie beschützt. Ich sag nur "BLUBB", sehr amüsant und faszinierend aber halt SCIFI......

Anmerkung für die GFDL Anhänger; Sirius ist übrigens ein Doppelsternsystem aus Überriesen, da gibts nix!

lg sliver

_________________
Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden deine Worte.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Deine Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Deine Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal^^


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.10.2009, 17:24 
Benutzeravatar

Highscores: 1
Ich finde es schade das du Sirius gleich so verurteilst. Auf dem Sirius und auf dem Orion halte ich außerirdisches Leben für besonders glaubwürdig. Es gibt 1000 antike Quellen die darauf schließen lassen und viele von ihnen sind älter als die Hochkulturen wie Ägypten.

Aber zum Thema:
Interessant ist das auch die Anunaki in den ersten Zeichnungen als Echsenwesen gezeigt wurden.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.10.2009, 07:29 
Offline
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 1730
Wohnort: In deinem Gehirn
Geschlecht: männlich
Highscores: 3
Charakter Gesinnung:: Bin Un ... Unmoralisch, Unethisch und Unverantwortlich
Status und Stimmung:: gedingst
Zitat:
Du suchst die Logik in einer Story die v. Menschen in die Welt getragen wurde

Ne das is nen Missverständniss.
Ich behalte mir trotz aller Erkenntnisse der modernen Archäologie die Möglichkeit vor, dass es etwas mehr gegeben haben könnte als man uns glauben lassen möchte. Das hat im eigentlichen Sinne mit dem Interview nichts zu tun sondern spiegelt vielmehr meine persönliche Einstellung wieder.

Edit: Da wir schon beim Sirius sindwas haltet ihr von den Dogon?

Zitat:
In der westlichen Welt wurde die Aufmerksamkeit auf die Dogon gelenkt, als der französische Ethnologe Marcel Griaule und seine Schülerin Germaine Dieterlen während einiger Forschungsreisen ab den 1930er Jahren meinten Hinweise darauf gefunden zu haben, dass die Dogon Wissen über den Stern Sirius B besitzen. Dieser sehr lichtschwache Begleiter von Sirius kann jedoch nur mit modernen Instrumenten beobachtet werden.



weiter heißt es zur Erklärung

Zitat:
Der belgische Ethnologe Walter van Beek hatte durch jahrelange Studien bei den Dogon herausgefunden, dass Marcel Griaule die Befragung der Dogon methodisch fehlerhaft durchgeführt hat und so Informationen bei den Dogon suggeriert hat. Astronomen haben darüber hinaus das angeblich komplexe System des Sirius nicht bestätigen können.


Trotzdem geistert dieses Thema bis heute durch diverse PaleoSETI Foren.

Quelle: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
It is not an Image ... It is a Lifestyle
Bild

Nedlim der Skeptiker
Prediger der Bücher der Mampfe
und großer Verwirrer
Beobachter der Chemtrails im dienste ihrer Matjestät
kosmisch komischer Hofnarr in den Ländereien der Eris
und genährt an ihrer Trinität


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.10.2009, 13:10 
Offline
Heldin
Heldin
Benutzeravatar

Registriert: 04.2009
Beiträge: 225
Geschlecht: weiblich
Ich hatte von den Dogon gelesen. Eine sehr interessante Geschichte.
Ehrlichgesagt glaube ich einem Steinzeitstamm mehr als einigen unserer Archeologen oder Ethnologen.
Immerhin wird dort seid vielen zig Generationen dieselbe Geschichte erzählt das ihre Götter vom Sirius kommen sollen und auf die Rückkehr warten.

Man braucht sich als beispiel nur mal die Pyramiden von Gizeh ansehen dort wird soviel vertuscht und verheimlicht eben typisch Archeologen....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.10.2009, 18:39 
Benutzeravatar

Highscores: 1
Ja das stimmt unter den Pyramiden etwa befindet sich ein riesiges System von Kammern, es gibt in wenigen Fachbüchern Bilder.
Außerdem misst man die Strahlung eines Atomgenerators.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.10.2009, 07:42 
Offline
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 1730
Wohnort: In deinem Gehirn
Geschlecht: männlich
Highscores: 3
Charakter Gesinnung:: Bin Un ... Unmoralisch, Unethisch und Unverantwortlich
Status und Stimmung:: gedingst
hmm ich denke mal es handelt sich um ein Problem welches von den Archeologischen Eliten ausgeht.
Um mal ein zugegebennermaßen recht streitbares Beispiel zu nennen ... EvD (Erich von Däniken) stieß damals als er seine Theorien veröffentlichte auf regen wiederstand. Nun über EvD streitet man ja bis heute aber dieser Fall hat gezeigt wie schwer es sein kann eine neue Theorie aufzustellen.
Und um so schwerer wird eswenn mit dieser Theorie ein bestehndes Weltbild umgestürzt wird.

_________________
It is not an Image ... It is a Lifestyle
Bild

Nedlim der Skeptiker
Prediger der Bücher der Mampfe
und großer Verwirrer
Beobachter der Chemtrails im dienste ihrer Matjestät
kosmisch komischer Hofnarr in den Ländereien der Eris
und genährt an ihrer Trinität


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.10.2009, 09:59 
Benutzeravatar

Highscores: 1
Ja EvD ist aber nur einer von vielen (und wahrscheinlich der populärste).
Einer der Gründe warum ich später nichts im Bereich Archäologie machen will ist, dass es für abenteuerliche Thesen keinen Platz unter den seriösen Archäologen gibt.
Man will einfach nicht umdenken und das im 21. Jahrhundert. Ein Skandal !


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker