Der Stein von Rild

Forschungszentrum für Diskordische Spiritualität und Wissenschaft.

Moderator: Nedlim


Der Stein von Rild

Beitragvon Nedlim » 27.08.2013, 21:27

Cpt. Bucky Saia hat geschrieben:Es gab dereinst einen weisen Mann (warum eigentlich immer Mann?) ...

Es gab dereinst eine weise Frau die hoch oben auf einem Berg als Einsiedlerin lebte und von vielen Menschen bewundert wurde.
Eines Tages begab es sich, dass ein junges Mädchen den Berg erklomm auf der Suche nach Erleuchtung und Erkenntniss und oben auf der Spitze des Berges traf das Mädchen die weise alte Frau.
"Sag" sprach das Mädchen "kannst du mir den Weg zeigen zu erkenntniss und erleuchtung?"
und die alte nahm einen faustgroßen Stein vom Boden auf und sprach
"Hier mein Kind, dies isst der magische Stein von Rild. Jener Stein der aus Atlantis selbst stammt und einst ein Teil seiner Mauern war. Und dergestallt ist seine Macht, dass er in der Lage ist zu erschaffen aber auch zu vernichten und steets hilfreich soll er sein bei allem was du tust im leben."
Das Mädchen guckte ungläubig und war verwundert, dass die alte ihm einen Stein von solcherlei grennzenloser Macht einfach so schenken wollte und doch nahm sie den Stein und die alte sprach erneut
"So gehe denn hin in die Welt und wandere drei Tage und in diesen drei Tagen sollst du die Erkenntniss erlangen nach der es dich so dürstet."
Das Mädchen zog dahin den Stein im Gepäck und wie es so wanderte da begann es zu regnen und ihr wurde kalt. So nahm sie denn den Stein von Rild und schlug 3 Äste damit in den Boden die sie mit Laub und Zweigen abdeckte. Und vor ihrem Unterschlupf da legte sie ein Feuer an das sie jedoch nicht zu entzünden vermochte. Da nahm sie den Stein von Rild und schlug ihn gegen einen anderen Stein von freilich weniger magischem Kaliber und siehe da es schlugen Funken herraus und das Feuer loderte hell.
Tags darauf verspürte jenes Mädchen starken Hunger doch ausser einem Busch an dem Nüsse hingen die freilich nicht so leicht zu öffnen waren fand sich nichts das ihren Hunger hätte lindern können. Und so nahm das Mädchen den Stein und schlug damit auf die Nüsse und öffnete so Nuss um Nuss und ihr Hunger war gelindert. Alsbald darauf durchstreifte ein Schuft den Wald in dem das Mädchen hauste und jener Schuft wollte sich vergehn an diesem doch in seiner Not ergriff dieses den Stein von Rild und warf ihn dem Schuft an den Kopf auf das dieser tot umfiel. Da erschien die alte Frau und das Mädchen rannte zu ihr und schimpfte sie ganz fürchterlich wo denn die Erleuchtung sei nach der es ihr so verlangte und als die Alte den Stein wiederhaben wollte da sagte das Mädchen "Nein in diesem Stein ist soviel Macht ich will ihn behalten!" Da sagte die Alte zu ihr "Mein Kind dieser Stein ist ganz gewöhnlich. Ich nahm ihn und gab ihn dir und erzählte dir von den Wundern die er in der Lage sei zu bewerkstelligen. Doch warst nicht du es die den Unterschlupf erbaute und warst nicht du es die die Nüsse knackte und warst nicht du es die den Stein warf und den Schuft damit tötete?" Und die alte legte ihre Hand auf das Haaupt des Mädchens und sprach "Die Essenz und Magie des Steins entspringt aus deinem Geist. Du selbst bist der Stein von Rild." manche Menschen erzählen sich, dass das Mädchen darauf hin erleuchtet war...andere wiederrum dass es der alten damit den Schädel einschlug weil sie sie so betrogen, belogen und in Gefahr gebracht hatte, das sie sich in eine dunkle Höhle zurück zog mit dem Stein von Rild der nun ihr größtes Heiligtum war und sie jeden erschlug der der Höhle zu nahe kam.

Nachtrag: Jedenfalls ist es heute noch gang und gebe einem Diskordier einen Stein von Rild zu schenken als Symbol für die magischen Fähigkeiten die jedem von uns innewohnen. Ausserdem finden sich immer wieder Deppen die ein Vermögen für solche Steine bezahlen.


Quelle: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
It is not an Image ... It is a Lifestyle
Bild

Nedlim der Skeptiker
Prediger der Bücher der Mampfe
und großer Verwirrer
Beobachter der Chemtrails im dienste ihrer Matjestät
kosmisch komischer Hofnarr in den Ländereien der Eris
und genährt an ihrer Trinität
Benutzeravatar
Nedlim
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
 
Beiträge: 1730
Registriert: 08.2009
Wohnort: In deinem Gehirn
Highscores: 3
Geschlecht: männlich
Charakter Gesinnung:: Bin Un ... Unmoralisch, Unethisch und Unverantwortlich
Status und Stimmung:: gedingst

Zurück zu "Diskordianismus"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron