Diskordische Forschung

Forschungszentrum für Diskordische Spiritualität und Wissenschaft.

Moderator: Nedlim


Re: Diskordische Forschung

Beitragvon tarvoc » 08.06.2010, 10:54

Nedlim hat geschrieben:Atlantis war vor ihm Anarchistisch/Kommunistisch organisiert, es gab keine Diktatoren, keine Lügen, aber auch keine Wahrheit, die Menschen lebten im friedlichen Einvernehmen miteinander und sahen das Chaos ihrer Umwelt und fürchteten es nicht.

Das ist etwas einseitig. Anarchistisch-kommunistisch ist auch der falsche Ausdruck. Das Atlantis vor Gruad war eher das ideale liberale Utopia. Nietzsches Beschreibung des "letzten Menschen" passt gänzlich auf diese ersten Menschen.

Anarchistisch-kommunistisch (bzw. materialistisch) war eher Lilith Velkors "Partei des Nichts".
"Wo Gefahr ist, da wächst das Rettende auch." - Hölderlin
Benutzeravatar
tarvoc
Schreibwütiger
Schreibwütiger
 
Beiträge: 67
Registriert: 05.2010
Geschlecht: männlich
Charakter Gesinnung:: MACHT UND CHAOS!

Re: Diskordische Forschung

Beitragvon Nedlim » 08.06.2010, 11:16

Meine Informationen dieses Thema betreffend sind z.Z. mehr als nur spärlich. Falls du mehr Informationen hast nur her damit :Alex:
Sollte wohl noch einige gewisse Bücher lesen
It is not an Image ... It is a Lifestyle
Bild

Nedlim der Skeptiker
Prediger der Bücher der Mampfe
und großer Verwirrer
Beobachter der Chemtrails im dienste ihrer Matjestät
kosmisch komischer Hofnarr in den Ländereien der Eris
und genährt an ihrer Trinität
Benutzeravatar
Nedlim
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
 
Beiträge: 1730
Registriert: 08.2009
Wohnort: In deinem Gehirn
Highscores: 3
Geschlecht: männlich
Charakter Gesinnung:: Bin Un ... Unmoralisch, Unethisch und Unverantwortlich
Status und Stimmung:: gedingst

Re: Diskordische Forschung

Beitragvon tarvoc » 08.06.2010, 12:25

Mehr Infos als das, was in Illuminatus! drinsteht, hab' ich auch nicht...
"Wo Gefahr ist, da wächst das Rettende auch." - Hölderlin
Benutzeravatar
tarvoc
Schreibwütiger
Schreibwütiger
 
Beiträge: 67
Registriert: 05.2010
Geschlecht: männlich
Charakter Gesinnung:: MACHT UND CHAOS!

Re: Diskordische Forschung

Beitragvon Nedlim » 08.06.2010, 12:37

Immer noch mehr als ich hab :Alex:
Hab se noch net gelesen werds allsbald nachholen. Is ja praktisch sowas wie der Diskordische Ursprung :freu:
Was bleibt sind ein par Fetzen aus dem Internet um sich nen Bild der Geschehnisse zu machen.
Gruad
Eine Figur aus Robert Anton Wilsons Roman Illuminatus!.

Infolge einer Mutation war er der erste Mensch, dessen Körperbehaarung der eines heutigen Menschen entsprach.

Er gründete die Illuminaten in Atlantis, die sich damals noch "Partei der Wissenschaft" nannte. Sie vertrat das erste religiöse Konzept. Infolge dessen formierten sich die Partei der Freiheit unter Ingel Rild und die Partei des Nichts unter Lilith Velkor, letztere sollte die Vorläuferbewegung des Diskordianimus werden.

Gruad, der infolge seines religiösen Eifers der Aneristischen Illusion erlegen war, führte seinen Machtkampf soweit, dass er eine Sonneneruption zur Zerstörung von Atlantis einsetzte. Da der Großteil der Überlebenden seine Anhänger waren, verbreitete der Fluch des Graugesichts, welcher nach ihm benannt ist, sich weiter, bis er schließlich die ganze Welt umspannte.


Lilith Velkor

Eine Figur aus Robert Anton Wilsons Roman Illuminatus!.

Lilith Velkor ist die Anführerin der Partei des Nichts, die in Atlantis widerstand gegen die Aneristen der Partei der Wissenschaft, insbesondere Gruad, leistet.

Infolge des entbrannten einseitigen Machtkampfen von Gruad, kommt es zu ihrer Hinrichtung. Sie wird an einem Rad mit vier Speichen Kopfüber aufgehängt.


Darstellung des Rades an das Lilith Velkor kopfüber gehängt wurde

Die Partei des Nichts gilt als Vorgänger der Diskordischen Bewegung.


Ingel Rild

Wahrscheinlich fiktive Figur aus der Illuminatus!-Trilogie, Anführer der Partei der Freiheit im antiken Atlantis. Bekämpft Gruad und seine Partei der Wissenschaft. Wird später von den Ophidianern in Gruads Auftrag getötet. Seine Rolle im Widerstand übernimmt daraufhin Lilith Velkor.


*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
zusätzlich zu dem was sich aus anderen Publikationen rausfischen lässt.

Sekundär ließe sich in diesem Kontext dann noch folgende These beleuchten
Eris war inkarniert in Lilith Velkor? Schon lustig, dass auch der Diskordianismus sowas wie eine Christusfigur hat

Insofern gehört das dann eigentlich schon zu Thesen, Theorien, Theologien
It is not an Image ... It is a Lifestyle
Bild

Nedlim der Skeptiker
Prediger der Bücher der Mampfe
und großer Verwirrer
Beobachter der Chemtrails im dienste ihrer Matjestät
kosmisch komischer Hofnarr in den Ländereien der Eris
und genährt an ihrer Trinität
Benutzeravatar
Nedlim
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
 
Beiträge: 1730
Registriert: 08.2009
Wohnort: In deinem Gehirn
Highscores: 3
Geschlecht: männlich
Charakter Gesinnung:: Bin Un ... Unmoralisch, Unethisch und Unverantwortlich
Status und Stimmung:: gedingst

Re: Diskordische Forschung

Beitragvon tarvoc » 08.06.2010, 15:49

Diese Charakterisierungen (auch die Identifikation von Gruad mit Greyface) entsprechen der Geschichte über Atlantis, die im Roman Joe Malik von Hagbard Celine vorgeführt wird. Ob das "die Wahrheit" (c) ist oder nur teilweise die Wahrheit, wird im weiteren Verlauf der Trilogie durchaus zweifelhaft, zumal man Hagbard Celine nicht wirklich trauen kann...
"Wo Gefahr ist, da wächst das Rettende auch." - Hölderlin
Benutzeravatar
tarvoc
Schreibwütiger
Schreibwütiger
 
Beiträge: 67
Registriert: 05.2010
Geschlecht: männlich
Charakter Gesinnung:: MACHT UND CHAOS!

Re: Diskordische Forschung

Beitragvon Nedlim » 08.06.2010, 15:52

Naja Gruad als solcher ist ja wohl sowas wie der Prototyp des "modernen Menschen".
Also egal wo die Geschichte herkommt oder wie er heißen mag ohne Gruad als negativum hätten wir keine Gegenbewegung in Form des Diskordianismuß.
It is not an Image ... It is a Lifestyle
Bild

Nedlim der Skeptiker
Prediger der Bücher der Mampfe
und großer Verwirrer
Beobachter der Chemtrails im dienste ihrer Matjestät
kosmisch komischer Hofnarr in den Ländereien der Eris
und genährt an ihrer Trinität
Benutzeravatar
Nedlim
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
 
Beiträge: 1730
Registriert: 08.2009
Wohnort: In deinem Gehirn
Highscores: 3
Geschlecht: männlich
Charakter Gesinnung:: Bin Un ... Unmoralisch, Unethisch und Unverantwortlich
Status und Stimmung:: gedingst

Re: Diskordische Forschung

Beitragvon tarvoc » 08.06.2010, 16:03

Nedlim hat geschrieben:Naja Gruad als solcher ist ja wohl sowas wie der Prototyp des "modernen Menschen".

Das könnte man in gewisser Weise auch über Lilith Velkor sagen...

Interessant am Atlantis-Narrativ finde ich, dass die Konservativen unter dem Namen "Partei der Freiheit" auftreten. Das ist ja heute in Deutschland auch wieder so...
"Wo Gefahr ist, da wächst das Rettende auch." - Hölderlin
Benutzeravatar
tarvoc
Schreibwütiger
Schreibwütiger
 
Beiträge: 67
Registriert: 05.2010
Geschlecht: männlich
Charakter Gesinnung:: MACHT UND CHAOS!

Re: Diskordische Forschung

Beitragvon Bwana Honolulu » 23.07.2010, 08:57

Zum anfangs angeschnittenen Thema "Bibelcode" noch ein kleiner Beitrag aus den Archiven von Zimmer523 (abgelegt unter "Erkenntnis"):
Zimmer523 hat geschrieben:Ein namhafter, norwegischer Professor hat kürzlich herausgefunden, dass, wenn man einerseits die originalen, hebräischen Texte des alten Testaments in einer speziellen, komplizierten Zick-Zack-artigen Helixstruktur notiert und andererseits die Reihe der Natürlichen Zahlen in eine bestimmte Spiralform bringt und das eine zuerst auf eine Pseudosphäre und dann (nach einer relativ simplen Koordinatentransformation) das andere auf das eine projiziert und nun nur die Buchstaben beachtet, die sich mit Primzahlen überschneiden, man ein sehr gutes Rezept für eine vegetarische Pastete erhält. Ähnliche Versuche mit anderen, heiligen Texten wie dem Rigveda, dem Koran oder der Principia Discordia brachten Ergebnisse wie eine spanischsprachige Gebrauchsanleitung für Kaffeefilter (allerdings ohne "f"s und "i"s) oder das auf kroatisch verfasste Programmschema eines arabischen Fernsehsenders von 1996.
Wenn ich schon der Affe bin, dann will ich der Affe sein, der dem Engel auf's Maul haut.
Benutzeravatar
Bwana Honolulu
General Leberwurst
General Leberwurst||
 
Beiträge: 743
Registriert: 07.2010
Geschlecht: männlich
Charakter Gesinnung:: Chaotisch... gut? Böse? Neutral? Eigentlich nur "chaotisch".

Re: Diskordische Forschung

Beitragvon Bwana Honolulu » 23.07.2010, 09:00

Die ganze Gruad-Geschichte, die Sache mit dem Homo Neophilus / Homo Neophobus etc. ist eh' relativ zu sehen... am Anfang soll man darin die alte Dichotomie sehen, gut/böse, unordentlich/ordentlich, progressiv/konservativ etc., aber bals scheint dann durch, daß nicht nur einzelne Vorzeichen vertauscht sind, sondern die ganze Geschichte völlig verdreht ist...

PS: Zu Ingel Rild sollte man übrigens mal ein bißchen mit den Buchstaben spielen und auf Leerzeichen pfeiffen...
Zuletzt geändert von Bwana Honolulu am 23.07.2010, 11:29, insgesamt 1-mal geändert.
Wenn ich schon der Affe bin, dann will ich der Affe sein, der dem Engel auf's Maul haut.
Benutzeravatar
Bwana Honolulu
General Leberwurst
General Leberwurst||
 
Beiträge: 743
Registriert: 07.2010
Geschlecht: männlich
Charakter Gesinnung:: Chaotisch... gut? Böse? Neutral? Eigentlich nur "chaotisch".

Re: Diskordische Forschung

Beitragvon tarvoc » 23.07.2010, 09:56

Bwana Honolulu hat geschrieben:PS: Zu Ingel Rild sollte man übrigens mal ein bißchen mit den Buchstaben spielen und auf Leerzeichen pfeiffen...

Ich komm nicht drauf. Magst du auflösen?

Btw. es heißt Dichotomie, nicht Dichtonymie. Naja, macht nichts.
"Wo Gefahr ist, da wächst das Rettende auch." - Hölderlin
Benutzeravatar
tarvoc
Schreibwütiger
Schreibwütiger
 
Beiträge: 67
Registriert: 05.2010
Geschlecht: männlich
Charakter Gesinnung:: MACHT UND CHAOS!

Re: Diskordische Forschung

Beitragvon Bwana Honolulu » 23.07.2010, 11:27

tarvoc hat geschrieben:Ich komm nicht drauf. Magst du auflösen?
Ingel Rild = dillIngeR :verbrennung:

tarvoc hat geschrieben:Btw. es heißt Dichotomie, nicht Dichtonymie.
Nein, ich meine was ganz Anderes, das ist schon richtig.
"Du sitzt verkehrt rum im Sattel!" - "Du weißt ja gar nicht, wo ich hin will!" :greensmilies105:

tarvoc hat geschrieben:Naja, macht nichts.
Naja, ernsthaft, macht schon was. <lol> Eigentlich weiß ich das auch, bin wohl besoffen. :boys_0111:
Wenn ich schon der Affe bin, dann will ich der Affe sein, der dem Engel auf's Maul haut.
Benutzeravatar
Bwana Honolulu
General Leberwurst
General Leberwurst||
 
Beiträge: 743
Registriert: 07.2010
Geschlecht: männlich
Charakter Gesinnung:: Chaotisch... gut? Böse? Neutral? Eigentlich nur "chaotisch".

Re: Diskordische Forschung

Beitragvon tarvoc » 24.07.2010, 11:26

Mal eine Warhammer-40.000-Assoziation zu unseren fünf Jahreszeiten:

Chaos = Khorne (Krieg aller gegen alle)
Streit = Tzeentch (Planvoller Konflikt intelligenter Individuen)
Verwirrung = Nurgle (Paternal-familiäre Herrschaft)
Bürokratie = Gottkaiser des Imperiums (Staatlich-bürokatische Herrschaft)
Ausklang = Slaanesh (Hedonismus und Dekadenz)
"Wo Gefahr ist, da wächst das Rettende auch." - Hölderlin
Benutzeravatar
tarvoc
Schreibwütiger
Schreibwütiger
 
Beiträge: 67
Registriert: 05.2010
Geschlecht: männlich
Charakter Gesinnung:: MACHT UND CHAOS!

Re: Diskordische Forschung

Beitragvon Nedlim » 24.07.2010, 11:37

Uhh den Imperator in einem Zug mit den 4 Chaosgöttern zu nennen grenzt an ... nein IST Ketzerei.
Sollte dich in den nächsten 24 Std kein Schwarzes Schiff der Inquisition besuchen setze dich auf den BLAUEN Stuhl und tue buße.

Hmm die Dekadenz und der Hedonismuß unter Slaanesh kulminierte letztendlich in Chaos und Anarchie bzw eben in der Geburt Slaanesh´s selber. Joa kommt hin.
It is not an Image ... It is a Lifestyle
Bild

Nedlim der Skeptiker
Prediger der Bücher der Mampfe
und großer Verwirrer
Beobachter der Chemtrails im dienste ihrer Matjestät
kosmisch komischer Hofnarr in den Ländereien der Eris
und genährt an ihrer Trinität
Benutzeravatar
Nedlim
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
 
Beiträge: 1730
Registriert: 08.2009
Wohnort: In deinem Gehirn
Highscores: 3
Geschlecht: männlich
Charakter Gesinnung:: Bin Un ... Unmoralisch, Unethisch und Unverantwortlich
Status und Stimmung:: gedingst

Re: Diskordische Forschung

Beitragvon tarvoc » 25.07.2010, 15:11

Ja sicher ist das Ketzerei. Ich gebe auch offen zu, ein Agent des Chaos zu sein. :Alex:
"Wo Gefahr ist, da wächst das Rettende auch." - Hölderlin
Benutzeravatar
tarvoc
Schreibwütiger
Schreibwütiger
 
Beiträge: 67
Registriert: 05.2010
Geschlecht: männlich
Charakter Gesinnung:: MACHT UND CHAOS!

VorherigeNächste

Zurück zu "Diskordianismus"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast