sliver das spannende Mysteryforum

Astronomie Religion Außerirdische Politik Wissenschaft Verschwörungstheorien Esoterik Präastronautik
Aktuelle Zeit: 02.12.2016, 23:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Handlesen-eine besondere Form der Magie?
BeitragVerfasst: 18.06.2009, 14:49 
Offline
Holde Administratrix
Holde Administratrix
Benutzeravatar

Registriert: 04.2009
Beiträge: 3149
Geschlecht: weiblich
Highscores: 5
Charakter Gesinnung:: Bösartig
Status und Stimmung:: slurrp
Hi

Noch bis vor wenigen Jahren wurde die uralte Kunst des Handlesens von der modernen Wissenschaft belächelt. Doch nun erlebt die Chiromantie - insbesondere bei Medzinern - eine Renaissance.

Als der 37jährige David Brandon-Jones 1970 einen Selbstmordversuch unternahm, wusste er nicht, dass die Antwort auf seine Problematik ihm buchstäblich in die Hände geschrieben war. Damals hielt Brandon-Jones seine Depression für unheilbar. Jahrelang hatte er Antidepressiva und Schlaftabletten eingenommen, bis er eines Tages den Entschluss fasste seinem Dasein ein Ende zu machen.

Glücklicherweise misslang dieser Versuch und nur wenige Monate später erfuhr der Selbstmordkandidat von einem Homöopathen, dass seine seelischen Probleme auf einen Kaliummangel zurückzuführen waren. Er ver-schrieb seinem Patienten eine Kaliumphosphat-kur - und bereits nach wenigen Wochen fühlte sich Brandonjones wie neugeboren.

Kurz nach seiner unverhofften Genesung stieß Brandon-Jones auf ein Buch über Chirologie, in dem er las, dass eine Reihe von Verkettungen in der Kopflinie auf Kaliummangel hinweist. »Ich machte einen Abdruck von meiner Handfläche«, schrieb Brandon-Jones später in dem von ihm verfassten Buch "Practical Palmistry", »und verglich ihn mit der Abbildung in dem Buch "Your Life in Your Hands" von Beryl Hutchinson. Tatsächlich war meine linke Kopflinie zu einer langen Kette verschlungen, während die Kopflinie in meiner rechten Hand einige wenige >Inseln< aufwies.« Brandon-Jones beschloss die Handlesekunst zu erlernen. Als er 1986 starb, gehörte er zu den angesehensten Chirologen Großbritanniens.

Bild
Geheimes Wissen?

Leider wird die Chiromantie meist nur als amüsanter Zeitvertreib abgetan, obwohl sie beispielsweise bei medizinischen Diagnosen sehr wertvolle Dienste leisten könnte. Die Handlesekunst erweckt bei den meisten Menschen Assoziationen an Zigeuner in Jahrmarktsbuden und geheimnisvolle Wahrsagerinnen, die die Zukunft eines Menschen aus der Hand lesen können. Doch wer diese Kunst beherrscht, kann aus einer Hand weit mehr herauslesen als das künftige Schicksal ihres Trägers. Man unterscheidet übrigens zwischen Chirologie und Chiromantie (griechisch »cheir« für »Hand«). Die Chirologie befasst sich mit Größe, Form und äußerem Erscheinungsbild der Hand und findet darin Anhaltspunkte für bestimmte Charaktermerkmale und das persönliche Potenzial. Die Chiromantie hingegen untersucht die Linien und so genannten »Berge« der Hand und liest daraus das Schicksal eines Menschen ab.


--------------------------------------------------------------------------------



Die Handlesekunst entstand vor etwa 5000 Jahren in China und verbreitete sich über ganz Asien allmählich auch bis in den Westen. Schon die Babyionier, die Chaldäer und die alten Ägypter haben sie praktiziert. Aus den Schriften des altgriechischen Philosophen Aristoteles geht hervor, dass auch er um Sinn und Bedeutung der Handlinien wusste. Sein Wsssen stammte angeblich aus einem alten Manuskript über Chirologie, das er auf einem dem Götterboten Hermes geweihten Altar gefunden hatte.

Eine weitere bekannte Persönlichkeit, die sich intensiv mit der Handlesekunst befasste, war Julius Cäsar. Wie der jüdische Historiker Josephus berichtet, konnte Cäsar einmal mittels Handliniendeutung einen Hochstapler entlarven, der sich als Alexander, der Sohn des Herodes, ausgegeben hatte: In der Hand des Betrügers feh­te der so genannte »Königskreis« ­was bewies, dass der Mann log.

Mithilfe der Handlinien sagte man sogar den genauen Zeitpunkt und die Umstände des Todes vorher. Ein Spezialist auf diesem Gebiet war der italienische Arzt und Handleser Bartolomeo della Rocca, der im 15. jahrhundert unter dem Namen Barthelemy Codes schrieb und lehrte. Der Mathematiker und Okkultist


Jerome Cardan berichtete, dass Codes eine Liste mit den Namen von 45 Männern hinterließ, denen er einen gewaltsamen Tod voraussagte. Zu Lebzeiten +Cardans hatten sich zwei dieser Prophezeiungen erfüllt. Codes hatte sogar richtig vorhergesagt, dass er selbst 1504 durch einen Meuchelmörder den Tod finden würde.

Gegner der Handlesekunst finden es unverantwortlich, Schicksalsschläge wie Krankheit oder Tod vorherzusagen, weil dies bei labilen Menschen Angst und Verzweiflung auslösen könnte. Außerdem könne durch de­artige Vorhersagen das Eintreten dieser Ereignisse begüns-tigt werden. Dieser Einwand mag in einigen Fällen durchaus berechtigt sein, doch heutzutage sind die meisten Handleser verantwortungs-volle Menschen, die auf sensible Weise Rat, Orientierung und Lebenshilfe geben.

--------------------------------------------------------------------------------

Bild
Werkzeug der Medizin?

Dass aus der Hand Krankheitsdispostionen abgelesen werden können, hat der Handlesekunst in medizinischen Kreisen eine gewisse Anerkennnung verschafft. Bereits um 1900 hatte der amerikanische Handforscher William Benham behauptet, dass die Handanalyse in der medizinischen Diagnose eines Tages ihren rechtmäßigen Platz finden würde. Ende der 30er­Jahre sollte sich seine Voraussage bewahrheiten. Die beiden amerikanischen Anatomen Harold Cummings und Charles Midlo bewiesen, dass zwischen abnormen Hautmerkmalen und bestimm-ten Chromosomendefekten, die geistige und körperlicheAnomalien verursachten, ein Zusammenhang besteht.

Aufgrund ihrer bahnbrechenden Untersuchungen entstand ein neuer medizinischer Forschungszweig: die Dermatoglyphen-Diagnostik. Sie analysiert den Zusammenhang zwischen Fingerabdrücken und Dermatoglyphen (leistenförmigen Vorsprüngen der Lederhaut) sowie der körperlichen und der psychischen Konstitution eines Patienten. Einer der Pioniere auf diesem Gebiet war Noel Jaquin, der 1945 in England zur Förderung der Handanalyse die "Society for the Study of Physiological Pa­terns" (SSPP) gründete. Er postulierte, dass "das Hauptziel der Chirologie darin besteht, latent vorhandenen Krankheiten vorzubeugen".


Werkzeug der Medizin?

Dass aus der Hand Krankheitsdispostionen abgelesen werden können, hat der Handlesekunst in medizinischen Kreisen eine gewisse Anerkennnung verschafft. Bereits um 1900 hatte der amerikanische Handforscher William Benham behauptet, dass die Handanalyse in der medizinischen Diagnose eines Tages ihren rechtmäßigen Platz finden würde. Ende der 30er­Jahre sollte sich seine Voraussage bewahrheiten. Die beiden amerikanischen Anatomen Harold Cummings und Charles Midlo bewiesen, dass zwischen abnormen Hautmerkmalen und bestimm-ten Chromosomendefekten, die geistige und körperlicheAnomalien verursachten, ein Zusammenhang besteht.

Aufgrund ihrer bahnbrechenden Untersuchungen entstand ein neuer medizinischer Forschungszweig: die Dermatoglyphen-Diagnostik. Sie analysiert den Zusammenhang zwischen Fingerabdrücken und Dermatoglyphen (leistenförmigen Vorsprüngen der Lederhaut) sowie der körperlichen und der psychischen Konstitution eines Patienten. Einer der Pioniere auf diesem Gebiet war Noel Jaquin, der 1945 in England zur Förderung der Handanalyse die "Society for the Study of Physiological Pa­terns" (SSPP) gründete. Er postulierte, dass "das Hauptziel der Chirologie darin besteht, latent vorhandenen Krankheiten vorzubeugen".

Moderne Forschung

In der Dermatoglyphen-Diagnostik werden in Europa und den USA bahnbrechende Erfolge erzielt. So berichtet Dr. Alexander Rodewald, dass er viele angeborene Anomalien mit einer Sicherheit von 97 Prozent anhand von Hautleistenuntersuchungen diagnostizieren kann. Zudem will er bei einem Neugeborenen mit 80­prozentiger Sicherheit voraussagen können, ob dieser als Erwachsener einmal an Krebs, Diabetes, einer Herzerkrankung, an Leukämie oder an einer Geisteskrankheit leiden wird.

Seit Jahrtausenden versuchen die Handleser die Menschen davon zu überzeugen, dass sich aus Fingerabdrücken, Handlinien und merkmalen tatsächlich ganz bestimmte Wesensmerkmale oder die Dispositionfür bestimmte Krankheiten herauslesen lassen. Doch erst heute erkennt die Schulmedizin allmählichden Wert dieser uralten Kunst.


Die Lebenslinie
Bild
Diese Handlinie liefert Informationen über die körperliche Verfassung und die Vitalität eines Menschen sowie über den Verlauf seines Lebens. Je länger und kräftiger diese Linie ist, desto mehr Energie hat der Betref-fende. Eine Unterbrechung der Lebenslinie könnte auf eine drama-tische Änderung hindeuten, etwa einen Berufswechsel oder Änliches. Die Auffassung, dass eine kurze Lebenslinie auf ein kurzes Leben hinweist, ist überholt.


Die Kopflinie
Bild
Die stark ausgeprägte Kopflinie weist auf einen scharfen intellekt und gute geistige Fähigkeiten hin. Bei geradem Verlauf lässt sie Selbstver-trauen, Entschlusskraft, und Ge-schäftssinn erkennen. Bei einer schwachen Linie, könnte es sich um einen vorsichtigen Menschen handeln, dem es vielleicht auch etwas am praktischem Menschenverstand fehlt. Eine dominierende Kopflinie in de Hand eines Kindes weist auf besondere intellektuelle Begabung hin.


Die Herzlinie
Bild
Diese Linie steht für das Gefühlsleben und lässt erkennen, wie warmherzig und selbstlos jemand ist. Menschen, bei denen sie in einem aufsteigendem Bogen verläuft, können ihre Gefühle offen und klar verständlich ausdrücken. Eine gerade verlaufende Linie lässt auf gefühlsmäßige Zurück-haltung schließen. Eine Wellenförmige verlaufende Linie deutet auf gefühls-mäßige unbeständigkeit hin. Befriedi-gende Beziehungen aufrecht zu erhalten, dürfte für den Betreffenden eher problematisch sein.


Die Merkurlinie
Bild
Diese Linie steht mit der Gesundheit im Zusammenhang. Ist sie nur schwach ausgeprägt oder fehlt sie vielleicht sogar ganz, deutet das im Allgemeinen auf eine gute Gesund-heit sowie eine äußert robuste Konst-itution hin. Je tiefer diese Linie ist, desto krankheitsanfälliger ist der Betreffende, besonder in späteren Lebensjahren. Eine unterbrochene oder federförmige verästelte Ge-sundheitslinie weist darauf hin, dass während des immer wieder Krank-heiten auftreten werden.


Die Sonnenlinie
Bild
Diese Linie, auch Apollo-Linie genannt, ist eng mit der Schicksalslinie ver-bunden und steht für pesönlichen Erfolg und Glück. Ist sie start ausgeprägt, ist der Betreffende sehr kreativ und originell veranlagt und vermutlich erfolgreich. An dieser Linie lassen sich auch Reichtum und Wohlstand ablesen, die einem ohne eigenes Zutun zufallen, etwa in Form eines Lottogewinns oder einer Erb-schaft. In Allgemeinen steht diese Linie für ein glückliches und sorgen-freies Leben.


Die Schicksalslinie
Bild
Sie gibt Auskunft über den beruflichen Werdegang und die Karriereaussichten. Verläuft diese Linie ununterbrochen über den Handteller, deutet dies auf eine gesicherte berufliche Laufbahn hin; der Betreffende bleibt vermutlich bis zu seiner Pensionierung ein und derselben Firma treu. Eine schwache, bruchstückhafte Schicksalslinie weist darauf hin, dass man seine Rolle in diesem Leben noch nicht gefunden hat oder dass man rastlos und Routine überdrüssig ist.

Klingt unglaublich wenn man sich das alles genau durchliest^^.
Persönlich halte ich sehr viel davon, auch meine "Hexe" bedient sich der Handlesekunst. Viele Menschen sind sich gar nicht bewusst, wie unterschiedlich, aber in gewisser Hinsicht wir alle uns dann doch wieder ähneln. Aus der Hand lesen, wurde übrigens in vielen Kulturen, getrennt und unabhängig davon mit gleicher oder vergleichbaren Ergebnissen entwickelt. Verblüffend nicht?

Quelle: geister und gespenster.de

lg sliver

_________________
Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden deine Worte.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Deine Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Deine Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal^^


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.06.2009, 15:24 
Offline
gelöscht
gelöscht
Benutzeravatar

Registriert: 06.2009
Beiträge: 391
Geschlecht: männlich
Hallo Sliver,
habe doch direkt mal meine Hände bekickt.
Und es stimmt soweit.

Deine Frage mit der Magie, ich glaube dass kann man hierauf nicht anwenden, da man ja tatsächlich etwas vorfindet, und nicht erst "herbeizaubern" muß.
Das ist wie bei einem alten erfahrenen Arzt, seine über Jahrzehnte gesammelten Informationen läßt er in seine Diagnose einfließen.

So ähnlich wird es auch dann mit dem Handlesen sein. Die Erfahrung macht den Meister.

LG Efdoir

_________________
"Wir kommen aus dem Nichts,
wir werden zu Nichts,
also was haben wir zu verlieren?
Nichts!"
Monty Python


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.06.2009, 14:31 
Offline
Forenkobold
Forenkobold
Benutzeravatar

Registriert: 04.2009
Beiträge: 1662
Wohnort: Österreich
Geschlecht: männlich
Charakter Gesinnung:: freundlich ;?)
Status und Stimmung:: motiviert
Zitat:
Dass aus der Hand Krankheitsdispostionen abgelesen werden können, hat der Handlesekunst in medizinischen Kreisen eine gewisse Anerkennnung verschafft.



Genau das finde ich ja so toll. Handflächn und Fusssohlen eignen sich ganz gut für so etwas. z.b. Die Fußzonenreflexmassage

wieso soll das auch nicht mit den Händen funktionieren...

lg master

_________________
Die Spiele rund um die mysteriösen Ringwelten sind mehr als stupide Ego-shooter. Sie sind ein eigenes Universum.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.06.2009, 17:05 
Offline
Holde Administratrix
Holde Administratrix
Benutzeravatar

Registriert: 04.2009
Beiträge: 3149
Geschlecht: weiblich
Highscores: 5
Charakter Gesinnung:: Bösartig
Status und Stimmung:: slurrp
Hi

efdoir hat geschrieben:
Deine Frage mit der Magie, ich glaube dass kann man hierauf nicht anwenden, da man ja tatsächlich etwas vorfindet, und nicht erst "herbeizaubern" muß.
Das ist wie bei einem alten erfahrenen Arzt, seine über Jahrzehnte gesammelten Informationen läßt er in seine Diagnose einfließen.


Haste Recht efdoir, ähm wusste nicht in welche Rubrik genau, dachte dann halt ist ja iwie Magie *schäm*.

lg sliver

_________________
Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden deine Worte.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Deine Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Deine Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal^^


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.06.2009, 18:45 
Offline
gelöscht
gelöscht
Benutzeravatar

Registriert: 06.2009
Beiträge: 391
Geschlecht: männlich
Zu deiner Ehrenrettung, der Titel dieses Forum ist :

Handlesen- eine besondere Form der Magie ?

Also du stelltst ja eine Frage und triffst keine Feststellung !

Gut, nicht wahr ?

LG Efdoir

_________________
"Wir kommen aus dem Nichts,
wir werden zu Nichts,
also was haben wir zu verlieren?
Nichts!"
Monty Python


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Handlesen-eine besondere Form der Magie?
BeitragVerfasst: 02.08.2010, 05:32 
Offline
Fleissige Helferin
Fleissige Helferin
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 188
Geschlecht: weiblich
Meine Lebenslinie ist ganz eindeutig unterbrochen. Eine zweite Lebensline läuft ein Stück parallel mit der ersten.

Ich habe mir schon vor Jahren viele Sorgen deswegen gemacht. Bedeutet es einen schweren Unfall, Krankheit oder gar meinen frühen Tod?? :glotz: :Huch:

Inzwischen weiß ich von einigen Leuten, die sich damit gut auskennen und von meiner Hellseherin, meinen Astrologie-Freunden, dass in der Mitte meines Lebens eine starke Veränderung zum Positiven (hoffe ich) eintreten wird, die mein ganzes Leben auf den Kopf stellen wird.

Ein bisschen Zeit habe ich noch, bis es soweit ist,... Bin derzeit in der Phase wo die beiden Lebenslinien paralell verlaufen.

_________________
Geduld ist der halbe Weg. Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Handlesen-eine besondere Form der Magie?
BeitragVerfasst: 19.10.2010, 13:47 
Offline
Lexikon
Lexikon
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 371
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich
Highscores: 19
Ich habe von irgendwo mal erfahren das sich die Linien im Laufe der Zeit auch ändern können und sich somit andere Rückschlüsse ziehen lassen.

Was ja auch ganz logisch ist, da sich jeder im Laufe der Zeit bzw das Leben/Schicksal eines jeden auch ändert oder ändern kann, zum Positiven oder Negativen, so müsste dies auch abzulesen sein. Abgesehen von den Handlinien, man sieht einem sowas zB auch im Gesicht an.

So müsste ja, anhand der Merkmale die zB ein gesundheitliches Problem aufzeigen, eine Änderung zu sehen sein, wenn dieses Problem behoben oder verbessert wurde.

Über ein Feedback von jemanden der soetwas schon festgestellt hat, würde ich mich freuen.


Grüße


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Handlesen-eine besondere Form der Magie?
BeitragVerfasst: 19.10.2010, 20:19 
Offline
Fleissige Helferin
Fleissige Helferin
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 188
Geschlecht: weiblich
Die Handlinien ändern sich ca. alle zwei Jahre ein bisschen. Daher sind sie nicht so zuverlässig bei Zukunftsvorhersagen,...

Bei mir habe ich aber noch keine großartigen Veränderungen feststellen können. Vielleicht weil meine Gesundheit gleichgeblieben ist.

_________________
Geduld ist der halbe Weg. Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Handlesen-eine besondere Form der Magie?
BeitragVerfasst: 04.07.2013, 19:56 
Offline
Anfänger
Anfänger
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 8
Geschlecht: nicht angegeben
Ich hoffe ich dränge mich hier nicht hinein, wenn ich einmal meine Gedanken zu dem Thema äußere.
Ich der Ansicht, dass man ohnehin nicht zu viel über seine Zukunft wissen sollte. Wie kann diese denn sonst eintreten? Außerdem ist Zukunft nicht in Stein gemeißelt, jede Entscheidung trägt doch letztlich zum großen Ganzen bei.
Insgesamt finde ich das Handlesen zum Aufstellen einer ersten Diagnose eine gute Idee. Das könnte erste Hinweise darauf bieten, wonach man Ausschau halten sollte, auch können dabei nützliche Informationen für die Gegenwart darin gefunden werden.
Mit Magie hat es in meinen Augen jedoch nichts zu tun. Es ist eher ein deuten gegebener Dinge.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker