sliver das spannende Mysteryforum

Astronomie Religion Außerirdische Politik Wissenschaft Verschwörungstheorien Esoterik Präastronautik
Aktuelle Zeit: 06.12.2016, 01:51

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Lichtnahrung
BeitragVerfasst: 23.12.2010, 13:21 
Offline
Lexikon
Lexikon
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 371
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich
Highscores: 19
Victoria hat geschrieben:
Die Frage ist wie Menschen auf die Idee kommen aus einem Buch diese Fähigkeit zu erlernen oder die Gunst eines Gottes zu erlangen um v. "Licht" zu leben?

Weil sie sich vllt. dem irdischen entledigen wollen? Ob das überhaupt in jeder Weise so gut ist..... ;)
Vielleicht wäre eine Therapie angebrachter, wenn man mit dem irdischen so nonkonform geht. (nicht böse gemeint..)

Victoria hat geschrieben:
Weshalb stehen wir nicht alle in dieser Gunst?

Wie das bei solchen Dingen so ist, wird wohl der feste Glaube daran entscheidend sein, bzw die Offenheit.

Victoria hat geschrieben:
Glaube an einen Mythos/Märchen um etwas besonderes zu sein oder Geld für Essen zu sparen.... :NEIN:

Ist doch praktisch, hat man für was anderes mehr.. obwohl, das widerspricht ja meinem ersten Satz. Dann für etwas wohltätiges spenden, sei es auch eine Anlegung in die eigene Krankenversicherung .. >.>

Bwana Honolulu hat geschrieben:
aber wenn es einer Überprüfung nicht standhält, dann war's wohl 'ne falsche Vorstellung. Das Problem ist ja, daß einerseits Gläubige aller Couleur wissenschaftliches Vorgehen bei der Untersuchung ihrer Behauptungen gerne als destruktive Kritik sehen - und ich bin sicher, von einigen Wissenschaftlern ist es auch so gemeint. Allerdings werden wissenschaftliche Behauptungen, Thesen etc. denselben Untersuchungen unterzogen, und wenn sie denen nicht standhalten, müssen sie zurück ans Reissbrett. ...

Ja, wie will man sowas auch beweisen können, was erwartet man denn als Beweis?
Dieses Problem besteht ja auch bei allen anderen derartigen Phänomen. Wir stehen immer noch am Anfang damit, diese Dinge 'wissenschaftlich' zu beweisen. Ich frag mich wie sowas überhaupt aussehen soll, ein Beweis dafür. (jetzt mal ernsthaft, was stellt man sich darunter vor?)

Worüber sowas gesteuert wird, da gibt es ja z.T. schon Erklärungen. Aber das reicht wohl nicht. Ich vermute aber, eh nicht auf dem neuesten Stand zu sein.. ;)


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lichtnahrung
BeitragVerfasst: 23.12.2010, 14:06 
Offline
Anfänger
Anfänger
Benutzeravatar

Registriert: 12.2010
Beiträge: 7
Wohnort: Saarlouis
Geschlecht: männlich
Bwana Honolulu hat geschrieben:
ChristianR hat geschrieben:
Ich glaube zum Beispiel mal nicht an das Immunsystem ;) ...
Hoffen wir mal, daß dein Immunsystem noch an dich glaubt... :glotz:


wenn es das gibt ;)


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lichtnahrung
BeitragVerfasst: 23.12.2010, 14:46 
Offline
General Leberwurst
General Leberwurst||
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 743
Geschlecht: männlich
Charakter Gesinnung:: Chaotisch... gut? Böse? Neutral? Eigentlich nur "chaotisch".
Rachel hat geschrieben:
Ja, wie will man sowas auch beweisen können, was erwartet man denn als Beweis?
Daß es funktioniert. Daß die Leute wie vorher weiterleben und nicht abnehmen oder Mangelerscheinungen zeigen, wenn sie definitiv nichts essen. Ist doch 'ne simple und klare Forderung, oder? =D

ChristianR hat geschrieben:
wenn es das gibt ;)
Ach, du bist doch auch nur eine von den Stimmen in meinem Kopf Computer! :skeptisch:

_________________
Wenn ich schon der Affe bin, dann will ich der Affe sein, der dem Engel auf's Maul haut.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lichtnahrung
BeitragVerfasst: 24.12.2010, 00:18 
Offline
Anfänger
Anfänger
Benutzeravatar

Registriert: 12.2010
Beiträge: 7
Wohnort: Saarlouis
Geschlecht: männlich
Den Beweis erbringen, das Lichtnahrung wirklich funktioniert sollte allerdings wirklich eine simple sache sein... auch wenn es bis zuletzt skeptiker geben wird (die wird es immer geben)
Ob man da allerdings unbedingt die Schulmedizin mit einbeziehen muss, bezweifel ich.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lichtnahrung
BeitragVerfasst: 24.12.2010, 02:16 
Offline
General Leberwurst
General Leberwurst||
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 743
Geschlecht: männlich
Charakter Gesinnung:: Chaotisch... gut? Böse? Neutral? Eigentlich nur "chaotisch".
ChristianR hat geschrieben:
Den Beweis erbringen, das Lichtnahrung wirklich funktioniert sollte allerdings wirklich eine simple sache sein...
Richtig. Nur irgendwie ist das bisher... nicht geschehen. :kopfkratz:
ChristianR hat geschrieben:
auch wenn es bis zuletzt skeptiker geben wird (die wird es immer geben)
Richtig, und das ist auch gut so. Wenn nicht irgendwer dauernd irgendwas anzweifeln würde, kämen wir nie weiter. :AnGeL:
Zitat:
Ob man da allerdings unbedingt die Schulmedizin mit einbeziehen muss, bezweifel ich.
Wie gesagt, Gewichtsmessung und das Beachten eindeutiger Mangelerscheinungen... Verdursten wäre so was, oder auch schon Vor Hunger Umkippen.

_________________
Wenn ich schon der Affe bin, dann will ich der Affe sein, der dem Engel auf's Maul haut.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lichtnahrung
BeitragVerfasst: 24.12.2010, 10:05 
Offline
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 1730
Wohnort: In deinem Gehirn
Geschlecht: männlich
Highscores: 3
Charakter Gesinnung:: Bin Un ... Unmoralisch, Unethisch und Unverantwortlich
Status und Stimmung:: gedingst
Die Probanden bemängelten meines Wissens bisher immer die Umstände unter denen diese Tests abgelaufen sind. So wurde dieser ominöse Yogi z.B. in einem Krankenhaus untersucht. Seiner Aussage nach herrschte dort so ein schlechtes Klima, dass es für ihn nahezu unmöglich war weiterhin Lichtnahrung zu praktizieren =D

So etwas ähnliches hört man ja immer wieder von den Probanden.
Oftmals wurde auch ein selbstbetrug festgestellt. Die Probanden aßen etwas und merken es aber selber nicht bewusst bzw wollte dies nicht wahrhaben.

Ob dies mehr als eine geschickte Ausrede ist wage ich an dieser Stelle allerdings nicht zu beurteilen denn ich bin nicht qualifiziert genug dafür.

_________________
It is not an Image ... It is a Lifestyle
Bild

Nedlim der Skeptiker
Prediger der Bücher der Mampfe
und großer Verwirrer
Beobachter der Chemtrails im dienste ihrer Matjestät
kosmisch komischer Hofnarr in den Ländereien der Eris
und genährt an ihrer Trinität


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lichtnahrung
BeitragVerfasst: 24.12.2010, 12:42 
Offline
Lexikon
Lexikon
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 371
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich
Highscores: 19
Bwana Honolulu hat geschrieben:
Rachel hat geschrieben:
Ja, wie will man sowas auch beweisen können, was erwartet man denn als Beweis?
Daß es funktioniert. Daß die Leute wie vorher weiterleben und nicht abnehmen oder Mangelerscheinungen zeigen, wenn sie definitiv nichts essen. Ist doch 'ne simple und klare Forderung, oder? =D

Ja. Manchmal seh ich die Antwort vor lauter Fragen nicht ;D
Ich hatte da eben noch die anderen Phänomene im Kopf. Oder wie man die Lichtnahrung an sich belegen soll.

Nedlim hat geschrieben:
Seiner Aussage nach herrschte dort so ein schlechtes Klima, dass es für ihn nahezu unmöglich war weiterhin Lichtnahrung zu praktizieren =D

Ist ja nachvollziehbar. ^^

Nur vllt lässt sich ja etwas nach anderen Vorraussetzungen arrangieren, aber ich weiß eh nicht was alles für diese Test's notwendig wäre, man könnte den Probanden ja auch pendeln lassen, ohne das er sich im Krankenhaus über längere Zeit aufhalten muss. Da dürfte doch kein Problem bei sein, oder?
Überwachen könnte man ihn auch woanders mit mobilen Gerätschaften nur wäre das womöglich kostenaufwändiger.

Nedlim hat geschrieben:
Die Probanden aßen etwas und merken es aber selber nicht bewusst bzw wollte dies nicht wahrhaben.

Hört sich nach Persönlichkeitsspaltung an..
(bin aber eigentlich für dieses Urteil auch nicht qualifiziert)

Unter so extrem Zuständen macht man ja sogar noch ganz andere Sachen. Wie heißt es doch, was der Körper braucht, nimmt er sich.. bzw treibt er einem zu. Was ja u.a. Hunger & Durst erklärt, desweiteren sollen sogar Hefepilze für Heißhunger auf Süßes verantwortlich sein, weil diese vom Zucker leben.. hat jetzt nichts mit dem Thema zutun, aber wollte ich mal erwähnen. In dem Bezug, das wir von Dingen beeinflusst werden, von denen wir noch nichtmal was ahnen..

Ich kann mir das vorstellen, das man vor lauter Hunger (den man zwar gar nicht mehr empfindet, aber der Körper) gar nicht mehr mitkriegt, das sich das Bewusstsein abschaltet und man doch irgendwas zu sich nimmt. Vor allem wenn man eh in anderen Sphären unterwegs ist.

Das klingt aber gefährlich. Wenn dann scheinbar die Gehirnfunktionen auch nicht mehr so klappen wie sie sollten. Aber da scheint dann der Überlebenstrieb einfach stärker zu sein.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker