sliver das spannende Mysteryforum

Astronomie Religion Außerirdische Politik Wissenschaft Verschwörungstheorien Esoterik Präastronautik
Aktuelle Zeit: 08.12.2016, 12:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Wir sind diese Welt:
BeitragVerfasst: 01.03.2011, 16:57 
Offline
Fleißiges Bienchen
Fleißiges Bienchen
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 96
Wohnort: bei Wien
Geschlecht: nicht angegeben
Eine "Gesellschaft" = "eine durch Selbstorganisation entstandene Grossgruppe". -

Völlig egal, "wie diese Gesellschaft mit sich umgeht", - auch, wenn sie sich alle täglich schlachten,
- ist es "eine durch Selbstorganisation entstandene Grossgruppe", - was einfach daran liegt,
"das die Summe der Selbste gezwungen ist, sich miteinaner zu arrangieren", - und das führt
natürlicherweise zu einer "Organisation dieser Selbste miteinander", - zusätzlich "organisiert
sich jedes dieser Selbste selber". -

Über Generationen hinweg bildet sich eine Art von "Grundumgangsform" miteinander. -
- Jene kann von Grossgruppe zu Grossgruppe unterschiedlich sein, - in jedem Falle jedoch
wird sie von den Grundbedürfnissen der Summe der Mitglieder der Grossgruppe gebildet. -

Die "Grundumgangsform der Bedürfnisse aller Mitglieder in Bezug auf Ihre Bedürfnisse"
nennt man "ein System"...

Ich betone das deshalb, - weil immer wieder eine Art von "Hoffnung auf Systemssausstieg"
beschrieben und anscheinend auch forciert wird, - und so ein gewunschener "Ausstieg aus dem System"
ist nur möglich, - wenn Ich entweder "die Bedürfnisse aller anderen Gruppenmitglieder ignoriere"
oder "den Kontinent verlasse, auf den sich alle anderen befinden, - in der Hoffnung, einen leeren
Kontinent zu finden" ...

Die grundlegende "Aufgabenstellung der Grossgruppe Mensch auf diesem Planeten",
- die primäre "Aufgabenstellung der Grossgruppe Mensch auf diesem Kontinent"
- bedeutet jedoch das Gegenteil:

- Sie bedeutet "die Integration der Bedürfnisse aller Gruppenmitglieder"...

- Natürlich ist das ein Megaprojekt, - das letztlich über alle Generationen hinweg
das soziale Überleben aller Mitglieder dieser WELTGEMEINSCHAFT forciert. -

- Alle bisherigen Entwicklungssschritte des Menschen, - begonnen beim Tierrudel,
über Stammesgemeinschaften hinweg zu autoritären Regimen und deren Überwindung
zu demokratischen Gemeinschaften sind "Entwicklungsschritte des Megaprojektes der
Sozialisation des Menschen", - sind "Entwicklungsschritte des Systems, - das diese Menschheit
miteinander findet". -

- Währenndessen ein "regionaler Umgang einer Staatsmacht wie einer Partei oder eines Despoten mit
der zugehörigen Volksgruppe" nichts mit dem "SYSTEM" zu tun hat, - sondern mit "dem Missbrauchs
der Möglichkeiten des Systems", - und dieser Unterschied ist sehr bedeutend, denn:

"Das System" - bezeichnet "die Summe der Möglichkeiten aller Individuen, sich miteinander zu arrangieren". -

Das ist aus entscheidenden Gründen sehr von Bedeutung:

"Gesellschaft" = "eine durch Selbstorganisation entstandene Grossgruppe"...

Wo nun finde Ich "die Wurzel der durch Selbstorganisation entstandenen Grossgruppe ?"
- Wie jede Wurzel, am Beginn, am Anfang, - an der Quelle:

Als "Raum in die Zeit trat, und dieselbe durch seine Ausdehnung schuf"
- war sein erster Inhalt "Geist". -

- Als dieser Geist "sich seiner gewahr wurde" - entstanden aus diesem Prozess
die ersten "sich gegenüberstellenden Geistaspekte",

- denn aus dem "Ich" wurde ein "Ich Bin",
- und dieser "erste Erkenntnis des Seins über seine Existenz"
- schuf "die ersten sich voneinander unterscheidenden Gesichtspunkte":

- das "ICH" und das "ICH BIN". -

- Daraus wiederum ergab sich die Frage "WAS BIN ICH ?"

- Und da das Alles von Anfang an Alles enthielt, - blieb es nicht bei der Geistschöpfung,
- sondern "die Dichte der Schöpfungsart richtete sich nach der Reihenfolge der Fragen dieses Alles an sich Selbst". -

- Und so beantwortete sich die Frage nach dem "was bin Ich ?"
- mit "dem ersten Stoff - GAS". -

- Und "DAS" - war "DER BEGINN DES SYSTEMS", - "DER ANFANG DER SELBSTORGANISATION ALLES SEIENDEN". -

. - Mittlerweile sind WIR sehr viel gewesen, - doch, - was immer Wir auch waren, - was immer Wir auch sind,
- "ehe Wir Stoff annahmen, um Uns unsere Existenz zu erklären",
- über alle späteren Dichtestadien hinweg bis in unser staunendes Heute,

- "ZU BEGINN SIND WIR GEIST GEWESEN", - DANACH "WURDEN WIR UNS UNSERER SELBST BEWUSST",

- SO ENTSTANDEN "DIE VIELEN SELBSTE", - und sie "organisierten sich systematisch",

- sie schufen miteinander "das erste System". -

Und so ist auch der Begriff des "Selbstbewusstseins" - kosmisch korrekt, - weit früher anzusetzen. -

"Kosmisch korrekt" deshalb, - weil "erst diese Interpretation den Rahmen vorgibt, die Summe des Seienden zu umschliessen",
- und erst unter dieser Voraussetzung können wir von einem "KORREKTEN, GLEICHWERTIGEN UMGANG MITEINANDER"
sprechen, - erst dort, - und das bedeutet "Heute", - haben wir einen Rahmen für eine "MULTIUNIVERSELLE DEMOKRATIE". -

Unsere Gehirne sprechen auf "in Worten gebundene Codes" an, - und reagieren entsprechend...

Wenn Wir "System" hören, - müssen Wir Uns an "unser System von Anbeginn an" erinnern,
- und nicht an die geläufigen Missbräuche, die mit diesem Wort angestellt wurden, denn:

- WIR "HABEN" KEIN SYSTEM, - WIR "SIND" EIN SYSTEM",
- UND "JETZT ORDNEN WIR UNS NEU". -

- Diese Botschaft ist - wie alles Geschaffene, - lichtcodiert,
- bestätigt dieses Licht mit dem Leuchten Eurer personellen Visualisation,

- und wir finden "DEN SCHNITTPUNKT ZU KOSMISCH KORREKTER POLITISCHER EINFLUSSNAHME",

- denn WIR SIND DIESE WELT. -

- erinnert Adamon. -

Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wir sind diese Welt:
BeitragVerfasst: 02.03.2011, 06:08 
Offline
Magierin
Magierin
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 541
Wohnort: Bremen
Geschlecht: weiblich
Highscores: 6
Ich hoffe, du meinst damit unsere Umwelt, und nicht die Erde.
Denn sonst wäre es äusserst dreist dieses zu schreiben, da wir die Erde nur geliehen haben.
Denn sie ist der Planet auf der wir leben und der uns das Leben schenkt

_________________
Wir sind die Verlorenen.
aus einer Zeit vor der Zeit, aus einem Land jenseits der Sterne.
Wir sind aus einer Rasse jenseits der Wanderer der Nacht


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wir sind diese Welt:
BeitragVerfasst: 02.03.2011, 09:33 
Offline
Fleißiges Bienchen
Fleißiges Bienchen
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 96
Wohnort: bei Wien
Geschlecht: nicht angegeben
Hi, Scar:

Ich meinte, "die Welt, die Wir auf Erden errichtet haben",
- doch seid Euch gewiss, - die Erinnerung an unsere Ur-Schöpfung,
- lange ehe Wir überhaupt irdische Materie wurden, - erlebt Lady Gaia
bestimmt nicht als Dreistigkeit. -


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wir sind diese Welt:
BeitragVerfasst: 02.03.2011, 09:36 
Offline
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 1730
Wohnort: In deinem Gehirn
Geschlecht: männlich
Highscores: 3
Charakter Gesinnung:: Bin Un ... Unmoralisch, Unethisch und Unverantwortlich
Status und Stimmung:: gedingst
Habs nur überflogen aber im Grunde kann man das auch auf die Erde übertragen ... ja sogar auf das All und überhaupt alles.
Das hat das Chaos so an sich, dass es aus seiner selbst eine Art organisation schafft.
Also im prinzip geb ich Adamon sogar recht wenn er sagt "wir sind diese Welt" denn nur aus der visualisierung und dem wahrnehmen der Welt durch die Sinne entsteht das, was wir Welt nennen. Obwohl man immer noch sagen kann "nur weil du das rot nicht siehst ist das rot trotzdem da" so bedarf es jedoch immernoch einem bestätigenden Geist der eben dieses Rot sieht. Sieht keiner Rot ist es faktisch für uns vorerst nicht existent solange bis man die möglichkeit erreicht dieses Rot zu erkennen.
Wenn wir also die Welt nicht sehen, nicht erkennen, ist sie an für sich nicht da, wobei das "uns" auf alle Individuen des Alls zutrifft.
Erst wenn ein Individuum die Welt erkennt, rückt sie aus dem Bereich des Nonexistenten in den Bereich des Realen. Selbst dann muß man differenzieren, ob dieses Reale nur für das Individuum gilt oder für das kollektiv der Individuen.
Das dies jetzt herzlich wenig mit der selbstorganisation des Systems des Menschen zu tun hat dürfte an für sich klar sein.
Dies ist jedoch ,meiner Meinung nach, ein Beispiel für die Selbstorganisaationskräfte des Chaos. Das entstehen sozialer Ordnungen, aus Anarchie heraus als reaktion auf das Bedürfniss nach Ordnung wobei dies gewiss nicht nur aauf die Menschliche Spezies zutrifft, denn in der Zeitgeschichte hat sich alles nach einer selbsterschaffenden Ordnung ausgerichtet. Ansonnsten könnte vermutlich nichts existieren.
Wenn du sagst wir haben uns die Erde nur geliehen, muß ich dir Leider wiedersprechen denn wir sind ein Teil dieser chaotischen Ordnung und als Teil einer Sache, kann man sich die Sache nicht leihen. Man bedient sich ihrer ob nun zum guten oder schlechten. Vergleichbar mit deinem Körper. Du leihst dir deinen Arm auch weniger, du benutzt ihn und ob du damit Blumen pflanzt oder Blumen ausreißt (tötest) liegt bei dem übergeordneten System das du Gehirn nennst. Im großen Maßstab gedacht würde dies nun leider bedeuten, dass unser umgang mit dem Planeten vom übergeordneten Geist, der dieser chaotischen Ordnung entsprang, durchaus "willentlich" geschieht.
Jetzt könnte man sich damit trösten, dass sich unser Geist ähnlich dem eines Kindes auf einer sehr naiven Entwicklungsstufe befindet und wie ein Kind die komplexen Konzepte noch nicht voll erfasst.
Weiter noch wenn du sagst "geliehen" implizierst du damit, dass es etwas gibt von dem ich dieses etwas leihen kann ... einen sich selbst bewussten Geist der über der natürlichen Ordnung steht, der quasi entscheidet.

_________________
It is not an Image ... It is a Lifestyle
Bild

Nedlim der Skeptiker
Prediger der Bücher der Mampfe
und großer Verwirrer
Beobachter der Chemtrails im dienste ihrer Matjestät
kosmisch komischer Hofnarr in den Ländereien der Eris
und genährt an ihrer Trinität


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wir sind diese Welt:
BeitragVerfasst: 03.03.2011, 07:50 
Offline
Magierin
Magierin
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 541
Wohnort: Bremen
Geschlecht: weiblich
Highscores: 6
Ich sage immer Geist über Materie

Zudem magst du vielleicht recht haben, doch sie dir doch all die Katastrophen an, daher sage ich wir haben uns diese Erde geliehen, denn sie holt sich das zurück, was man ihr genommen hat.
Wir mögen sie zwar bewohnen und kultivieren, jedoch rauben wir sie auch aus. Und dieses wird sie nicht ewig mit sich machen lassen.

Die Erde und die Natur werden sich irgendwann einmal dafür rächen, und wir Menschen werden dann dafür was wir getan haben büßen müssen. Dann wird sich das Chaos wieder einstellen und die Sehnsucht nach Ordnung wieder bemerkbar machen.

So sehe ich das zumindest.


Und ich bin auch kein deut besser als irgendein anderer Mensch (das mal hinzufüg)

_________________
Wir sind die Verlorenen.
aus einer Zeit vor der Zeit, aus einem Land jenseits der Sterne.
Wir sind aus einer Rasse jenseits der Wanderer der Nacht


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wir sind diese Welt:
BeitragVerfasst: 03.03.2011, 08:17 
Offline
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 1730
Wohnort: In deinem Gehirn
Geschlecht: männlich
Highscores: 3
Charakter Gesinnung:: Bin Un ... Unmoralisch, Unethisch und Unverantwortlich
Status und Stimmung:: gedingst
Hmmm sich dafür rächen hört sich so personalisiert an ...
Also ich weiß nicht wenn du rauchst und deinem Körper was schlechtes damit tust dann spuckste mit hoher wahrscheinlichkeit auch irgendwann Blut ... ok schlechtes Beispiel aber ich glaub nicht an diese personalisierte Erde oder das Planeten und Naturen (?) sich rächen können ... Ich glaub an Aktion - Reaktion.
Und wenn du sagst sie rächt sichfür das was wir machen ... was haben dann die anderen bereits ausgestorbenen (immerhin rund 90% aller bisher gewesenen Lebewesen) der Erde so böses getan?

Öhm und nur weil der Mensch zu blöd ist mit seinen Rohstoffen vernünftig umzugehn, heißt das nicht direkt das sich enn ganzer Planet "rächt".

Hmm is halt nur meine Meinung dazu ... können wir gern mal nen Thread zu aufmachen zum weiterdiskutieren.

P.S. Is mir grad noch eingefallen :greeen:

Das Eis schmilzt wegen (angeblicher menschgemachter) globaler Erwärmung und wer wird von der Erde dafür bestraft? Der Eisbär ... also das is doch mal echt nicht fair.

_________________
It is not an Image ... It is a Lifestyle
Bild

Nedlim der Skeptiker
Prediger der Bücher der Mampfe
und großer Verwirrer
Beobachter der Chemtrails im dienste ihrer Matjestät
kosmisch komischer Hofnarr in den Ländereien der Eris
und genährt an ihrer Trinität


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wir sind diese Welt:
BeitragVerfasst: 05.03.2011, 10:02 
Offline
Magierin
Magierin
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 541
Wohnort: Bremen
Geschlecht: weiblich
Highscores: 6
Hm...., rächen war wohl etwas dumm ausgedrückt, jedoch fiel mir da grade kein anderer Ausdruck für ein.
Und alles was wir tun, erzeugt eine Reaktion, in diesem Fall eine Reaktion der Erde.
In diesem Fall nehmen wir doch mal das Eis, der Eisbär braucht diese Kälte, und ein anderes Tier das über ihm steht in der Kette muss sich nach anderm Futter um sehen und das Tier das unter ihm steht kann sich stärker vermehren. So bekommt die Überlebenskette einen Riss und wirkt sich auch irgendwann auf den Menschen aus.
Das meinte ich im Groben eigentlich damit.


Sorry, ich hab es halt nicht so mit Ausdrücken und mich verständlich zu machen *rot werd...*

_________________
Wir sind die Verlorenen.
aus einer Zeit vor der Zeit, aus einem Land jenseits der Sterne.
Wir sind aus einer Rasse jenseits der Wanderer der Nacht


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wir sind diese Welt:
BeitragVerfasst: 05.03.2011, 13:30 
Offline
Schreibwütiger
Schreibwütiger
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 65
Wohnort: Köln
Geschlecht: männlich
Charakter Gesinnung:: Gut mit einem hang zum dunklen
Status und Stimmung:: nachdenklich
Leider hast du recht Nedlim... der Mensch macht fehler und viele andere Wesen müssen es zuerst ausbaden... es ist nicht fair.
Und ja die globale erwahrmung ist die schuld vom Menschen... und der begriff "Seine rohstoffe" das ist schonmal falsch... denn diese "Rohstoffe" gehören der Erde und sie werden zum teil anderen Wesen, die sie im grunde auch brauchen geraubt!

Ein weiterer fehler des Menschen... er denkt ihm gehöre alles... dabei haben im grunde alle Wesen hier auf diesem Planeten dieselben rechte auf die Rohstoffe.

Von mir aus kann isch der Mensch auch den Löwenanteil davon nehmen... doch wenn er damit schon andere Arten bedroht weil ihnen der lebensraum genommen wird dann hört für mcih die tolleranz auf.

_________________


Solange Menschen denken das Tiere nichts fühlen müssen Tiere fühlen das Menschen nicht denken.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wir sind diese Welt:
BeitragVerfasst: 05.03.2011, 16:55 
Offline
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 1730
Wohnort: In deinem Gehirn
Geschlecht: männlich
Highscores: 3
Charakter Gesinnung:: Bin Un ... Unmoralisch, Unethisch und Unverantwortlich
Status und Stimmung:: gedingst
Erstmal danke Scar für dein verständniss ... entschuldigen brachste dich aber nicht dafür :greeen:

Wollt im prinzip nur ausdrücken, dass man das nicht so einfach ssehn kann sondern die Welt oder die Erde ein recht komplexes System darstellt.
Zitat:
Ein weiterer fehler des Menschen... er denkt ihm gehöre alles... dabei haben im grunde alle Wesen hier auf diesem Planeten dieselben rechte auf die Rohstoffe.

Öhm na ihm gehört im prinzip auch alles denn er ist in der Lage sich das zu nehmen ... nen einfaches biologisches Gesetz ... der Stärkste hat recht.
Um beim animismuß zu bleiben ... wenn Mutter natur nicht gewollt hätte das wir so mit dem Planeten umgehn hätte sie uns nicht erschaffen sollen.
So wieder weg vom animismuß ... ich weiß ehrlich nicht was (realistisch gesehn) so schlimm an der Geschichte ist, denn selbst wenn der ganze Planet ausgebeutet ist und alle Tiere bis auf den Menschen tot sind (was so vermutlich eh nie geschieht) bleibt doch die essenz des Planeten erhalten. Nur ist der halt nichtmehr das was wir als schön und lebenswert empfinden. Herje die Dichter besingen seid Jahrhunderten die schönheit der Venus, die wurde sogar nach der römischen Göttin der Schönheit benannt aber trotzdem würde ich da zum verrecken nicht wohnen wollen.

Fazit 1: Selber schuld lieber Planet Erde wenn du eine Spezies erschaffst die zu solchen Sachen wie bereits genannt in der Lage ist und ihr nicht den Sinn für Nachhaltigkeit gibst.

Fazit 2: Die Essenz des Planeten bleibt erhalten egal was passiert und solange nur ein paar Einzeller überleben wird es vermutlich in ein paar Milliarden Jahren wieder genauso wie jetzt auch.

Fazit 3: Schönheit ist relativ.

Abschluß: Einzigartigkeit erzeugt wertigkeit. Die Erde ist halt nur ein Mü einzigartiger als die anderen Planeten die wir bis jetzt kennen. Also kommt sie uns auch wertvoller vor.
Es bedarf allerdings zum verständniss dieser Einzigartigkeit einer Phase der destruktivität (nicht zuletzt um aus Fehlern zu lernen). Erst durch die destruktiven Kräfte die durch den Menschen freigesetzt wurden, konnten wir begreifen bzw konnten uns unsere Wissenschaftler zeigen, wie einzigartig wir sind. Dem folgt eine gesteigerte Wertigkeit.
Tja wie ich das sehe stehn uns zwei wege offen. Entweder wir sind noch ein wenig Destruktiv und erhalten (durch die Technik welche damit erzeugt wird) die möglichkeit wirklich tiefe einblicke in die Natur des kosmos zu erhalten oder aber wir gehn zurück und respektieren Mutter Erde und werden auf diesem Klumpen Dung und Altmetall der durchs All treibt irgendwann aussterben ohne auch nur einen Funken vom kosmos begriffen zu haben.

Vieleicht ein wenig extrem aber sowas muß es auch geben.

_________________
It is not an Image ... It is a Lifestyle
Bild

Nedlim der Skeptiker
Prediger der Bücher der Mampfe
und großer Verwirrer
Beobachter der Chemtrails im dienste ihrer Matjestät
kosmisch komischer Hofnarr in den Ländereien der Eris
und genährt an ihrer Trinität


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wir sind diese Welt:
BeitragVerfasst: 06.03.2011, 01:31 
Offline
Lexikon
Lexikon
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 371
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich
Highscores: 19
Was Adamon schrieb, deutet ja an worum's jetzt eigentlich geht.
Uns der Verantwortung bewusst werden, die wir tragen, das 'System' neu ordnen und da ist die Menschheit ja dabei, neben Sozialisierung, Gleichberechtigung etc. gehört da Umwelt & Tierschutz natürlich dazu!

Das man alles 'negative' auf gewisser Weise als willentlich bezeichnen kann, da es nunmal irgendwie in unserer Natur liegt und somit auch zur Erde.. ist nicht von der Hand zuweisen. Wenn man mal darüber nachdenkt, das spielt sich in ähnlicher Weise genauso auch in der Natur ab.. Fressfeinde, Revierstreitigkeiten.. etc.

Aber mit dem Unterschied, das wir es mehr als es je ein anderes Lebewesen es tun wird vieles selbst in der Hand haben und das ist fatal, bedenkt man all diese negativen Aspekte, ihre Auswirkungen und diese verfluchte Intelligenz die wir dazu benutzen oder eben nicht... die ja uns immerhin auch gegeben wurde..!

Also ist es irgendwie so, über der Natur zu stehen um dem gerecht zu werden, was verlangt wird.

Zur Einzigartigkeit der Erde sei da noch gesagt, sie ist nunmal der für uns einzig bewohnbare Planet.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker