sliver das spannende Mysteryforum

Astronomie Religion Außerirdische Politik Wissenschaft Verschwörungstheorien Esoterik Präastronautik
Aktuelle Zeit: 23.11.2017, 19:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Bitte nicht Schwimmen oder Der Megalodon
BeitragVerfasst: 11.02.2010, 09:15 
Offline
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 1730
Wohnort: In deinem Gehirn
Geschlecht: männlich
Highscores: 3
Charakter Gesinnung:: Bin Un ... Unmoralisch, Unethisch und Unverantwortlich
Status und Stimmung:: gedingst
Hi ich weiß nicht ob euch der Begriff "Megalodon" etwas sagt.
Zur begriffserklärung: Bei Megalodon handelt es sich um einen (vermutlich) ausgestorbenen riesenhaften Urzeithai.
Schätzungen gehen von einer größe von 12 - 14 Metern aus wobei dies nur recht wage ist. Es wurden bisher nur Zähne gefunden. Vergleicht man jedoch die größe der Zähne mit denen heute lebender Haiarten so kommt man auf ungefähr diese größe.
Um es mal anders auszudrücken hier ein Zitat aus Wikipedia
Zitat:
Die Existenz des Megalodons wird durch Zahnfunde dokumentiert, die auf dem Grund des Pazifiks gemacht wurden. Diese Funde lassen auf ein Gebiss schließen, das groß genug gewesen wäre, einen aufrecht stehenden Menschen zu verschlingen. Es wird davon ausgegangen, dass sich der Megalodon von Walen ernährte.

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Nunja diese "Vieh" sollte uns nicht mehr bedrohen können sollte man meinen, ist es doch immerhin ausgestorben
Zitat:
Der Megalodon (Carcharocles megalodon, früher Carcharodon megalodon) ist eine
ausgestorbene Haiart aus der Familie der Makrelenhaie (Lamnidae). Der Fossilbericht dieses größten bekannten Hais der Erdgeschichte reicht vom Miozän bis in das Altpleistozän (5 bis 1,6 Mio. Jahre vor heute).


Wäre auch nicht weiter intressant würden sich nicht diverse (duchaus angesehene) Kryptozoologen mit der möglichkeit beschäftigen, dass Megalodon bis heute überlebt haben könnte.
Kryptozoologie - Online schreibt hierzu etwa
Zitat:
Sollte er noch leben, der „Herr der Tiefe“, so hält er sich vermutlich bevorzugt in tieferen Regionen auf und stößt nur selten zur Oberfläche vor. Über die Jahrtausende könnte sich diese Spezies an ein Leben in der lichtlosen Tiefe angepasst haben, worauf etwa die Beobachtung von 1918 schließen lässt, denn alle Augenzeugen beschrieben damals eine blassweiße Hautfarbe des Hais, die in der ewigen Dunkelheit von Nutzen sein könnte.

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Wie aus dem Zitat bereits ersichtlich gibt es mehrere Berichte von Augenzeugen die solch ein Wesen gesehn haben wollen.
Jüngst soll laut einer etwas weniger seriösen Quelle wieder ein Hinweis auf die existenz des Megaloden gefunden worden sein. Ich zitiere
Zitat:
Stradbroke Island/ Australien - Vor der Küste des australischen Bundesstaates Queensland haben Fischer den Kadaver eines dreieinhalb Meter langen Weißen Hais (Carcharodon carcharias) an Land gezogen, der jedoch von einem noch größeren Räuber nahezu in zwei Teile zerbissen worden war. Die Behörden warnen nun Schwimmer, Taucher und Surfer vor einem mehr als fünf Meter großen Monsterhai in den Gewässern vor Stradbroke Island.

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Zum schluss nochmal etwas von Kryptozoologie - Online um euch nocheinmal zu verdeutlichen was Megalodon für ein "Vieh" war/ist.
Zitat:
Aber wie lassen sich Beobachtungen von Meereslebewesen erklären, die die Ausmaße eines Walhais haben – jedoch die furchterregende Gestalt eines Weißen Hais?

Um dieser Vorstellung nahe zu kommen, führe man sich einen Raubhai vor Augen, der 3 Mal so lang und etwa 4 Mal so schwer wie der Weiße Hai ist, sprich knapp 13 Tonnen. Seine Nasenlöcher sind so groß wie Grapefruits, in seinem Maul sitzen mehrere Reihen messerscharfer Zähne, jeder einzelne so groß wie eine Hand. Im Maul dieses Ungeheuers würden sechs erwachsene Menschen Platz finden. Tief unter der Oberfläche des Ozeans macht es Jagd auf Wale und Kalmare ...


*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. *** (sehr schön bebildert)
In diesem Sinne ... viel Spaß im nächsten Badeurlaub :Alex: euer Nedlim

_________________
It is not an Image ... It is a Lifestyle
Bild

Nedlim der Skeptiker
Prediger der Bücher der Mampfe
und großer Verwirrer
Beobachter der Chemtrails im dienste ihrer Matjestät
kosmisch komischer Hofnarr in den Ländereien der Eris
und genährt an ihrer Trinität


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bitte nicht Schwimmen oder Der Megalodon
BeitragVerfasst: 11.02.2010, 16:02 
Benutzeravatar

Highscores: 1
Sollte der Megalodon überlebt haben dann hätten wir es mit einer realen Bedrohung zu tun und könnten endlich eines dieser "Monster" beweisen.
Allerdings finde ich es genau so wenig verwunderlich das einige dieser Wese überlebt haben, so auch der Megalodon. Das Stichwort ist wohl der Quastenflosser der auch überleben konnte.
Allerdings könnte es auch ein ganz anderes Tier sein oder eine Mutation eines normalen Hais oder es kam aus einem Labor. Denn wenn der Megalodon in seiner Urform überlebt hätte, dann würde man normalerweise doch mehr Wale finden die Opfer ihrer Angreife wurden.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bitte nicht Schwimmen oder Der Megalodon
BeitragVerfasst: 11.02.2010, 17:43 
Offline
Süchtiger
Süchtiger
Benutzeravatar

Registriert: 06.2009
Beiträge: 1039
Wohnort: Niedersachsen
Geschlecht: männlich
Nicht nur der Quastenflosser Ufo;-) Noch viiiiiel interessantere Sachen findet man bei den Pflanzen^^So z.B. die Wollemia Nobelis^^Und wieso um Himmelswillen "Reale Bedrohung"??? WENN sie existieren dann in so einer kleinen Zahl das man sie nie und nimmer als "Bedrohung" sehen kann!
Desweiteren: Warum muss eigentlich immer alls aus dem Labor kommen??? Ich ziehe das mal nicht in Erwägung^^ Welcher irre Wissenschaftler würden einen 15 Meter Fleischfresser frei lassen?

_________________
Die Dummheit drängt sich vor, um gesehen zu werden; die Klugheit steht zurück, um zu sehen.
Carmen Sylva


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bitte nicht Schwimmen oder Der Megalodon
BeitragVerfasst: 11.02.2010, 18:14 
Offline
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 1730
Wohnort: In deinem Gehirn
Geschlecht: männlich
Highscores: 3
Charakter Gesinnung:: Bin Un ... Unmoralisch, Unethisch und Unverantwortlich
Status und Stimmung:: gedingst
Ich bin mal so frei
Zitat:
Die Wollemie (Wollemia nobilis) ist eine erst 1994 in Australien entdeckte Pflanzenart, sie ist die einzige Art der monotypischen Gattung Wollemia aus der Familie der Araukariengewächse (Araucariaceae). Sie war vorher nur von viele Millionen Jahre alten Fossilien bekannt und galt daher als ausgestorben. Das Artepitheton nobilis wurde zu Ehren ihres Entdeckers David Noble gewählt


Quelle: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Finde auch das eher der Mensch die bedrohung für das feine sensible Gleichgewicht der Natur ist :)
Ich denk mal wenns das Viech gibt isses entweder ne unbekannte Spezies aus der Tiefsee (weiße Haut, dunkle Augen etc) oder aber doch ein weiterentwickelter Megalodon der sich aus was weiß ich für Gründen an ein leben in der Tiefsee anpassen mußte.
Was die Wale betrifft gibt es zum einen (meinem Kenntnissstand nach) nicht sehr viele Arten die sich in den tiefen der Tiefsee aufhalten und zum anderen wurde das massive Walsterben auch schon mit Mega in verbindung gebracht (Mensch is wahrscheinlicher). Naja und zuguterletzt gibbet da unten sicherlich den ein oder anderen Riesenkalmar oder ähnliches (ist anzunehm wenn auch Mega da unten rumdüst).
Die Frage ist dann doch eher was haben die Biester an der Oberfläche verloren wenns Kreaturen der Tiefsee sind :)

_________________
It is not an Image ... It is a Lifestyle
Bild

Nedlim der Skeptiker
Prediger der Bücher der Mampfe
und großer Verwirrer
Beobachter der Chemtrails im dienste ihrer Matjestät
kosmisch komischer Hofnarr in den Ländereien der Eris
und genährt an ihrer Trinität


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bitte nicht Schwimmen oder Der Megalodon
BeitragVerfasst: 11.02.2010, 18:36 
Benutzeravatar

Highscores: 1
Zu der realen Bedrohung:

Derzeit ist es vielleicht eine kleine Zeit aber durch die Klima Zerstörung müssen sich Arten anpassen und dann könnten es sehr viele sein.

Zu dem Wissenschaftler:

1. Man könnte damit versuchen irgendwas in der Natur zu ändern.

2. Muss ja nicht wissentlich sein.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bitte nicht Schwimmen oder Der Megalodon
BeitragVerfasst: 11.02.2010, 19:24 
Offline
Süchtiger
Süchtiger
Benutzeravatar

Registriert: 06.2009
Beiträge: 1039
Wohnort: Niedersachsen
Geschlecht: männlich
Tja Ufo, da es aber meiner Meinung nach keine Klimaveränderung gibt die solch Auswirkungen haben hätte sich das geklärt^^ Wieso sollte dieser Megalodon, sollte es ihn geben, aus seinem gut angepassten Raum raus? Ich nehme mal an das der wirklich extrem gut angepasst sein müsste und nur überlebt haben könnte wenn er Wandlungsfähig ist^^ Das nennt man dann Evolution!
Ich persönlich habe ja schon Zweifel an dem von dem IPCC gepredigten Klimawandel^^

Was willst du bitte mit nem 15 Meter Monstrum an der Natur ändern?! Außerdem, denkst du Ernsthaft das Wissenschaftler so bescheuert sind und ein Milionenschweres Projekt (Billiger währe so ne große Genspielerei bestimmt nicht) einfach mal ENTKOMMEN lassen?? Sry, aber für mich klingen "Auß-Dem-Labor" Thesen fast immer bescheuert!

_________________
Die Dummheit drängt sich vor, um gesehen zu werden; die Klugheit steht zurück, um zu sehen.
Carmen Sylva


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bitte nicht Schwimmen oder Der Megalodon
BeitragVerfasst: 11.02.2010, 19:35 
Benutzeravatar

Highscores: 1
Für mich ebenfalls, aber gerade deswegen sollte man ihnen Beachtung schenken.

Übrigens:
In den USA fließen Milliarden für Geheimprojekte und die können theoretisch für alles genutzt werden auch für "Gen-Spielereien".


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bitte nicht Schwimmen oder Der Megalodon
BeitragVerfasst: 11.02.2010, 20:25 
Offline
Süchtiger
Süchtiger
Benutzeravatar

Registriert: 06.2009
Beiträge: 1039
Wohnort: Niedersachsen
Geschlecht: männlich
Trotzdem würde jeder Vorgesetzte dem Wissenschaftler den Kopf abreißen wenn da mal der Hai fehlt! Das währe ein internet Skandal in so einer Anlage Außerdem konkretiesiere mal deine Aussage "Für mich ebenfalls" Worauf war das bezogen?

_________________
Die Dummheit drängt sich vor, um gesehen zu werden; die Klugheit steht zurück, um zu sehen.
Carmen Sylva


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bitte nicht Schwimmen oder Der Megalodon
BeitragVerfasst: 11.02.2010, 20:38 
Benutzeravatar

Highscores: 1
Bezog sich darauf das die meisten Labor Geschichten Müll sind.
Und auch wenn es ein interner Skandal wäre, würde nichts davon an die Öffentlichkeit dringen, ganz egal wie die Folgen für den oder die Wissenschaftler sein werden.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bitte nicht Schwimmen oder Der Megalodon
BeitragVerfasst: 12.02.2010, 09:01 
Offline
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 1730
Wohnort: In deinem Gehirn
Geschlecht: männlich
Highscores: 3
Charakter Gesinnung:: Bin Un ... Unmoralisch, Unethisch und Unverantwortlich
Status und Stimmung:: gedingst
Naja Stichwort Freilandversuch oder in unserem Fall Freiwasserversuch.
Generell glaub ich wie gesagt nicht das dieses Wesen sollte es denn existieren aus einem Labor kommt denoch muß ich Ufo in dieser hinsicht recht geben. Es gibt viele Projekte bei denen Freilandversuche (unter kontrolierten Bedingungen) durchgeführt werden (siehe Genmais).
Denoch sollte man sich fragen welchen Sinn die Züchtung eines 14 Meter langen "Killerhais" der dazu noch (vermutlich) vornehmlich in der Tiefsee anzutreffen ist für die Wissenschaft hätte.
Klar wer Deep Blue Sea (wars doch glaub ich) gesehn hat könnte mir nun so argumentieren
Zitat:
Deep Blue Sea (1999) ist ein US-amerikanischer Horrorthriller, in dem eine Gruppe von Wissenschaftlern in einer Forschungsstation mitten im Ozean eingeschlossen und von genmanipulierten Makohaien gejagt wird. Hauptdarsteller sind Thomas Jane, Saffron Burrows und Rapper LL Cool J.

Die abgelegene Unterwasser-Forschungsstation Aquatica, einst im Krieg als U-Boot-Hafen genutzt, ist der Schauplatz eines hoffnungsvollen Experiments: in den Hirnzellen von drei in Gefangenschaft lebenden Makohaien hoffen Dr. Susan McCallister und ihr Team ein Heilmittel gegen Alzheimer und andere degenerative neurologische Krankheiten zu finden. Ohne das Wissen der übrigen Teammitglieder haben McCallister und der Gentechniker Jim Whitlock die DNS der Tiere verändert, um ihre Gehirne und damit die abzapfbare Zellmenge zu vergrößern.



Quelle: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Was die Sache mit der globalen Erwärmung betrifft nunja in solchen Fällen geht die Natur eigentlich immer nach dem gleichen Schema vor. Alles was nicht ausstirbt besetzt die Nieschen (Lebensräume) der ausgestorbenen Arten und passt sich diesen Lebensräumen entsprechend an.
Vermute aber das Mega eher mitaussterben würde da in der Regel nach einer globalen Katastrophe die großen Lebewesen zuerst draufgehn.

_________________
It is not an Image ... It is a Lifestyle
Bild

Nedlim der Skeptiker
Prediger der Bücher der Mampfe
und großer Verwirrer
Beobachter der Chemtrails im dienste ihrer Matjestät
kosmisch komischer Hofnarr in den Ländereien der Eris
und genährt an ihrer Trinität


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bitte nicht Schwimmen oder Der Megalodon
BeitragVerfasst: 16.02.2010, 00:27 
Offline
Boardinventar
Boardinventar
Benutzeravatar

Registriert: 06.2009
Beiträge: 1108
Wohnort: DE
Geschlecht: männlich
Highscores: 34
Charakter Gesinnung:: Dämonisch
Status und Stimmung:: freiiiiiiii
Ich habe mir das Thema gut durchgelesen, mein kleiner Cousin der glücklicherweise ein Fossilfreak wie ich ist und ich mich explizit für Haie Interesse (generell für bedrohte Tiere)
sind ja dummerweise durch Bejagung und ausländische Traditionen verstärkt in die Rote Liste eingewandert.
Ich selber glaube ja, da die Tiefsee nicht mal zu einem 1% gründlich untersucht wurde,
das sich da unten neben den Kopffüßern wie Koloss-und Riesenkalmar, Zackenbarsch viele große Raubtiere tummeln können.
Denoch halte ich es vom logischen her unrealistisch, das der Megalodon überlebt hat da unten da sich die großen Tiere der Tiefsee wesentlich später entwickelt haben.
Zum einen würde er keine kleinen Weiße Haie wie auf dem Bild zusehen ist anknabbern, der Megalodon würde ihn unter einmal verschlugen.

Da der Spitzname Walkiller mehrmals wissenschaftlich bewiesen wurde und nicht einfach eine Bezeichnung,
da Bissspuren des Megalodons bei vielen Skeletten von Urwalen gefunden wurden.
Und der weiße und sein großer Vetter beide das selbe Problem haben sie sind auf fetttreiche Beute angewiesen,
Da Weiße Haie einen schnellen Stoffwechsel beim Megalodon nicht anderst und Kleinwale einfach zu schnell sind und beide Haie keine Ausdauer haben
sowie der Jagderfolg auch wenn man es nciht glaubt äußerst ernüchternd ausfällt, die Erfolgsquote leigt bei 25%.
Ich teile Es Meinung zur Evolution, da sollte man jedoch sagen. Das sich das Verhalten der Beutetiere des Megalodon sich verändert hat und zu vergleichen ist mit den heutigen Schwertwalen.
Und die Wale in größeren Herden unterwegs sind, was das Erbeuten von Jungtieren und kranken/alten Tieren relativ schwer macht vorweg für einen Einzelgänger.
Die ersten Urwale sind Zahnträger gewesen und von daher ziemlich wehrhaft, daher muss der erste Angriff tödlich sein oder zum Verbluten der Beute führen.
Bei Weißen Haien sollte euch noch sagen, wenn der erste Angriff nicht tötet, lässt er aus Eigenschutz wegen seinen Augen von seiner Beute ab und wartet im toten Winkel,
vorausgesetzt er stuft die Beute als nicht ungenießbar ab, da Haie aus Neugier in viele Gegenstände immer erst Probebeißen.

Einziger Vorteil den unser großer Freund ist, dass er als Kiemenatmer nicht ans Luft holen gebunden ist und beliebig tief tauchen konnte, wohin ihm die Beute nicht sonderlich weit verfolgen konnte.
Wenn er sich nicht anpassen konnte vor die große Kälteperiode kam, ist euer Hai vielleicht ein Mythos jedoch sollte man nicht vergessen. Das einige Haiarten mit über 3m Körperlänge sich optimal an das Leben in der Tiefsee angepasst haben und nur Kalmare und Pottwal, die Herrscher der Tiefsee (bisher sind keine größeren Raubtiere bekannt) zu fürchten haben.
Obwohl der Pottwal neben seinem langem Atem ebenso an das Luft holen gebunden ist.^^
Naja ich würde einfach sagen ein anderer Weißer Hai hat in den Kadaver seines Kameraden reingebissen, Weiße Haie sind auf fettreiche Beute angewiesen und sich nicht selten an Walkadavern anzutreffen, das sie es kilometerweit riechen können und es kräftesparender ist als selbst zu jagen.
Evtl. können auch Mutationen durch Atomtests zu unbekannten Größe führen, obwohl die Mehrheit von verstrahlten Haien eher verkrüppelt wurden durch die Strahlung oder
vielleicht hat sichein ziemlich altes Tier an dem Kadaver bedient hat. Haie können wie Schlangen weit über die normale Körpergröße herauswachsen ab einem bestimmten Alter vorallem die Weibchen.

Naja vielleicht hat auch irgend ein Amerikaner übriges Geld gehabt und Lust auf eine ziemlich große Jagdtrophäe es gibt ja ziemlich viele durchgeknallte Trophäenfans,
die für eine gentechnisch-vergrößerte lebende Trophäe etwas springen lassen. Und der Spaßfaktor nach deren Ansicht größer ist wenn das Jagdgebiet unbegrenzt groß ist auch um die Spannung und die Konkurrenz zu steigern.^^
Da du ja den Film Deep Blue sea, den ich ziemlich mistig finde anführst.
Nehme ich mal ein Beispiel raus, was Haie nicht als hirnlose Killermaschinen hinstellt,
sondern als Tier repräsentiert schaut euch mal den Film Sharkwater- Wenn Haie sterben.
Der Hai als eiskalter Killer ist ein überlaufenes Genre und auch eins das out ist !!!

lg Pred

_________________
Ein Drache bewacht wie es sich gehört die Schätze, die in seiner Höhle liegen oder ihm anvertraut wurden. Unter diesem Schätzen lag ihm ein großer Dunkeldiamant besonders am Herzen, der sich aber eines Tages selbständig auf den Weg machte und bis heute verschwunden ist. Der Drache bewachte diese Höhle treu, dennoch zog nach Jahren des Wartens weiter, da diese Wesen recht alt werden können und wissbegierig sind, brach er zu neuen Ausflügen auf sowie einer neuen Felsnsiche. Er hat in der Zwischenzeit auch gelernt, dass manche Dinge einen besonderen Anreiz durch ihr Strahlen erhalten oder ihre Aura und nicht nur durch ihre Beschaffenheit.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bitte nicht Schwimmen oder Der Megalodon
BeitragVerfasst: 10.04.2010, 07:38 
Offline
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 1730
Wohnort: In deinem Gehirn
Geschlecht: männlich
Highscores: 3
Charakter Gesinnung:: Bin Un ... Unmoralisch, Unethisch und Unverantwortlich
Status und Stimmung:: gedingst
oder
Die Riesenkrabbe von Japan

So den Magalodon haben wir anscheinend vorerst durch. Ich möchte euch daher einen weiteren beeindruckenden Bewohner der Meere vorstellen.
Die Riesenkrabbe (Gattung „Macrocheira kaempferi“) .
3,5 Meter groß ist sie/er nun zu besuch in einem Belgischen Zoo.
Weiter ist bekannt das sie/er aus dem japanischen Pazifikgebiet kommt wo es (verdammt was is es denn nu?) in bis zu 300 Meter tiefe lebt.

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
guckt euch mal den Film im Link an

bzw hier von youtube
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Bild

_________________
It is not an Image ... It is a Lifestyle
Bild

Nedlim der Skeptiker
Prediger der Bücher der Mampfe
und großer Verwirrer
Beobachter der Chemtrails im dienste ihrer Matjestät
kosmisch komischer Hofnarr in den Ländereien der Eris
und genährt an ihrer Trinität


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bitte nicht Schwimmen oder Der Megalodon
BeitragVerfasst: 10.04.2010, 07:52 
Benutzeravatar

Highscores: 1
Na immerhin ist das Vieh Vegetarier.....^^
Den will ich auch mal in echt sehen, ist ja voll hammer :treudoof:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bitte nicht Schwimmen oder Der Megalodon
BeitragVerfasst: 10.04.2010, 07:57 
Offline
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 1730
Wohnort: In deinem Gehirn
Geschlecht: männlich
Highscores: 3
Charakter Gesinnung:: Bin Un ... Unmoralisch, Unethisch und Unverantwortlich
Status und Stimmung:: gedingst
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

solltes sein ... da kannste bestimmt auch ne Anfahrtsbeschreibung her kriegen und Belgien is so weit nun auch nicht weg (jedenfalls nicht so weit wie Japan).

Edit: Soll keine Werbung sein ... is nur für Intressierte.

_________________
It is not an Image ... It is a Lifestyle
Bild

Nedlim der Skeptiker
Prediger der Bücher der Mampfe
und großer Verwirrer
Beobachter der Chemtrails im dienste ihrer Matjestät
kosmisch komischer Hofnarr in den Ländereien der Eris
und genährt an ihrer Trinität


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker