sliver das spannende Mysteryforum

Astronomie Religion Außerirdische Politik Wissenschaft Verschwörungstheorien Esoterik Präastronautik
Aktuelle Zeit: 03.12.2016, 07:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Skinwalker (und andere Gestalltwandler)
BeitragVerfasst: 19.03.2012, 22:06 
Offline
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 1730
Wohnort: In deinem Gehirn
Geschlecht: männlich
Highscores: 3
Charakter Gesinnung:: Bin Un ... Unmoralisch, Unethisch und Unverantwortlich
Status und Stimmung:: gedingst
Auf ausdrücklichen Wunsch ...

Gut gucken wir mal was man so finden kann dazu ... erstmal das gute alte Wikipedia ...

Zitat:
In some Native American legends, a skin-walker is a person with the supernatural ability to turn into any animal he or she desires, though they first must be wearing a pelt of the animal, to be able to transform. Similar lore can be found in cultures throughout the world and is often referred to as shapeshifting by anthropologists.

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Also ja im prinzip sowas wie nen Werwolf (Wer von germanisch Mann).
Nur das sich der Skinwalker bewusst und wissentlich in ein Tier verwandeln kann.
Einfacher wirds sicherlich von *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. *** erklärt ...

Zitat:
Phoenix/ USA - In den Mythen und Legenden einiger indigener Völker Nordamerikas stellt der sogenannte Skinwalker, den die Navajo als "yee naaldlooshii" (Der, der auf allen Vieren geht) eine Person mit der übernatürlichen Fähigkeit dar, die Gestalt eines beliebigen Tieres anzunehmen, sobald sie in dessen Haut oder Fell geschlüpft ist. Am ehesten ist der Skinwalker wohl mit dem Werwolf und anderen Formwandlern der europäischen Folklore zu vergleichen - Kryptozoologen hingegen vermuten hinter heutigen Sichtungen "aufrechtgehender Tiere" lokale Varianten von Yeti, Sasquatch und Bigfoot. Jetzt sollen einem Kamerateam von "National Geographic Channel" Ton- und Filmaufnahmen des mystischen Wesens gelungen sein.


Man vermutet ausserdem das es sich beim Werwolf Phänomen (sowie beim Skin-Walker und/oder Wendigo) um eine psychische Störung handeln könnte bei der der Betroffene entweder selber glaubt er sei ein Tier oder aber gerne dieses Tier wäre und sich dementsprechend verhält.
Diese Störung heißt auch in der tat Lykanthropie.
Zitat:
Lykanthropie ist eine Form von Therianthropie ( griech. therion: ‚wildes Tier‘ und anthropos: ‚Mensch‘), der Glaube, sich in ein Tier – speziell in einen Wolf – zu verwandeln. Der Legende nach trug der Werwolf, wenn er als Mensch in Erscheinung trat, seine Wolfshaut innen. Der Begriff Lykanthropie leitet sich aus dem Griechischen ab (lykos: ‚Wolf‘, anthropos: ‚Mensch‘). Von der Spätantike bis in die frühe Neuzeit wurden immer wieder Berichte über Lykanthropen gesammelt und veröffentlicht, d. h. über Menschen, die sich als Individuum oder kollektiv wie Wölfe aufführten und heulten und auf allen Vieren herumkrochen. Vermutlich handelt es sich um Schilderungen von Menschen mit einer individuellen Psychose oder von Ereignissen (vielleicht Ritualen im Rahmen von bäuerlichen Feldkulten), die von den Gelehrten in ihren Studierstuben nicht verstanden und deshalb in ein vorhandenes, den Mythen entnommenes Interpretationsmuster gepresst wurden, nämlich die arkadische Wolfsverwandlung. Versuche von Medizinern (Rudolf Leubuscher: Über die Werwölfe und Tierverwandlungen im Mittelalter, Berlin 1850) und Volkskundlern (Richard Andree) des 19. Jahrhunderts, aus den spärlichen und oft auch verzerrten Darstellungen ein genau umrissenes Krankheitsbild herauszufiltern, waren zum Scheitern verurteilt. Heutzutage spricht man von einer Form der Geisteskrankheit, ohne dass Mediziner oder Psychiater sich einig sind über Krankheitsbild, Symptome und vor allem über die Ursachen. Häufig dient der Begriff nur der Beschreibung einer allgemeinen Psychose, die entweder aus Mangel an einem geeigneten Namen oder auch aus Sensationslust als "Lykanthropie" etikettiert wird.

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Beim yee naaldlooshii ist es jedoch so, dass behauptet wird es handel sich dabei um eine Hexe/Hexer der sich in jede beliebige Tiergestallt werändern (ich lass den Schreibfehler mal so stehn) könne ...
Vergleiche
Zitat:
Possibly the best documented skinwalker beliefs are those relating to the Navajo yee naaldlooshii (literally "with it, he goes on all fours" in the Navajo language). A yee naaldlooshii is one of several varieties of Navajo witch (specifically an ’ánt’įįhnii or practitioner of the Witchery Way, as opposed to a user of curse-objects (’adagąsh) or a practitioner of Frenzy Way (’azhįtee)). Technically, the term refers to an ’ánt’įįhnii who is using his (rarely her) powers to travel in animal form. In some versions, men or women who have attained the highest level of priesthood are called "clizyati", "pure evil", then they commit the act of killing a member of their family, and then have thus gained the evil powers that are associated with skinwalkers.
The ’ánt’įįhnii are human beings who have gained supernatural power by breaking a cultural taboo. Specifically, a person is said to gain the power to become a yee naaldlooshii upon initiation into the Witchery Way. Both men and women can become ’ánt’įįhnii and therefore possibly skinwalkers, but men are far more numerous. It is generally thought that only childless women can become witches.
Although it is most frequently seen as a coyote, wolf, owl, fox, or crow, the yee naaldlooshii is said to have the power to assume the form of any animal they choose, depending on what kind of abilities they need. Witches use the form for expedient travel, especially to the Navajo equivalent of the 'Black Mass', a perverted song (and the central rite of the Witchery Way) used to curse instead of to heal. They also may transform to escape from pursuers.
Some Navajo also believe that skinwalkers have the ability to steal the "skin" or body of a person. The Navajo believe that if you lock eyes with a skinwalker, they can absorb themselves into your body. It is also said that skinwalkers avoid the light and that their eyes glow like an animal's when in human form, and when in animal form their eyes do not glow as an animal's would.
A skinwalker is usually described as naked, except for an animal skin. Some Navajos describe them as a mutated version of the animal in question. The skin may just be a mask, like those which are the only garment worn in the witches' song.

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Also wenn das Kamerateam von National Geographic etwas gefilmt hat, bin ich mir ziemlich sicher das es kein gestalltverändernder Mensch war ... eher noch eine unbekannte Kreatur (auch unwahrscheinlich) oder aber einen labilen Menschen oder einen der "was weiß ich" eingeschmissen hat.
Das mal am Rande ... viele Kulturen beschreiben in einer Reihe von spirituellen Drogenerfahrungen ebenfalls sie seien "zum Tier geworden" ...
(vergleiche Yopo)
Zitat:
Die ersten Symptome treten 10-15 Minuten nach dem Konsum auf. Dazu zählt der vollständige Kontrollverlust, multidimensionale Visionen, verbunden mit starken und vielfältigen psychedelischen Halluzinationen. Hierunter sind beispielsweise die Verwandlung in Tiere, erotische Ekstase und das Gefühl von Fliegen zu verstehen. Die Vergiftung beginnt mit Kopfschmerzen, Speichelfluß und Erbrechen. Anschließend folgen Trance-ähnliche Zustände mit Tanzen, Singen und Schreien.

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Ich hoffe das hilft erstmal weiter ... bei weiteren Fragen einfach öhm ja fragen =D

_________________
It is not an Image ... It is a Lifestyle
Bild

Nedlim der Skeptiker
Prediger der Bücher der Mampfe
und großer Verwirrer
Beobachter der Chemtrails im dienste ihrer Matjestät
kosmisch komischer Hofnarr in den Ländereien der Eris
und genährt an ihrer Trinität


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Skinwalker (und andere Gestalltwandler)
BeitragVerfasst: 20.03.2012, 22:40 
Offline
Super Moderator
Super Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 1313
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich
Highscores: 761
Status und Stimmung:: .. hab eine Woche Urlaub .. freu ..
Ich würde eher behaupten, dass sich so mancher stark behaarte Mann beim Sex und unter Alkohol, am schlimmsten bei beidem, in ein wahres Tier verwandelt ..

.. und das darin eine der Quellen dieser Gestaltwandler-Theorien und -Mythen zu erkennen ist. Und wir alle kennen solche Typen ...

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Skinwalker (und andere Gestalltwandler)
BeitragVerfasst: 22.03.2012, 07:42 
Offline
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 1730
Wohnort: In deinem Gehirn
Geschlecht: männlich
Highscores: 3
Charakter Gesinnung:: Bin Un ... Unmoralisch, Unethisch und Unverantwortlich
Status und Stimmung:: gedingst
Zitat:
Phoenix/ USA - Bis heute halten sich in den Legenden und im Volksglauben der Navajo-Indianer in den US-Bundesstaaten Arizona und Utah Vorstellungen des sogenannten Skinwalkers und damit von Menschen mit der übernatürlichen Fähigkeit, sich in jedes beliebige Tier verwandeln zu können. Der TV-Sender von National Geographic hat nun Aufnahmen veröffentlicht, die Belege für eine aktuelle Reihe von Vorfällen sein soll, die die betroffenen Navajo einem solchen Wesen zuschreiben. Kryptozoologen hingegen vermuten hinter den Geschichten über derartige Formwandler Beschreibungen lokaler Varianten des nordamerikanischen Waldmenschen Bigfoot bzw. Sasquatch.

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Zitat:
Im Rahmen der Doku-Serie "Navajo Cops" begleitete ein Kamerateam von National Geographic Beamte der sogenannten "Navajo Ranger" auf der Jagd nach dem mysteriösen Wesen (...wir berichteten 1, 2). Zum ersten Mal, so die Produzenten der Sendung, sei es dabei gelungen, das unheimliche Heulen des von den Anwohner als "The Howler" (Der Heuler) bezeichneten angeblichen Skinwalkers bzw. Yee Naaldlooshii aufzuzeichnen. Den Ursprung dieses Heulens vermuteten die Beamten dann in einer kleinen, höher gelegenen Höhle, aus deren dunklem Innern heraus den Kameraleuten dann aus einiger Entfernung ein reflektierendes Augenpaar entgegenblickte. Auch dies konnte von dem TV-Team dokumentiert werden. Nach einiger Zeit der Höhle angekommen, fanden die Beamten und das Kamerateam jedoch keine Hinweise mehr auf dessen Anwesenheit oder Natur.
Was bleibt sind also Ton- und Bildaufnahmen eines bislang noch nicht näher identifizierten Tieres bzw. Wesens. Konkrete Schlussfolgerungen dürften jedoch auch anhand dieser wenig aussagekräftigen Aufnahmen nur schwerlich zu erwarten sein...




_________________
It is not an Image ... It is a Lifestyle
Bild

Nedlim der Skeptiker
Prediger der Bücher der Mampfe
und großer Verwirrer
Beobachter der Chemtrails im dienste ihrer Matjestät
kosmisch komischer Hofnarr in den Ländereien der Eris
und genährt an ihrer Trinität


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker