sliver das spannende Mysteryforum

Astronomie Religion Außerirdische Politik Wissenschaft Verschwörungstheorien Esoterik Präastronautik
Aktuelle Zeit: 08.12.2016, 12:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Kollaps der irdischen Hochatmosphäre
BeitragVerfasst: 04.11.2010, 12:34 
Offline
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 1730
Wohnort: In deinem Gehirn
Geschlecht: männlich
Highscores: 3
Charakter Gesinnung:: Bin Un ... Unmoralisch, Unethisch und Unverantwortlich
Status und Stimmung:: gedingst
Vieleicht erinnert sich der ein oder andere noch an die spektakuläre "Himmelsspirale" über Norwegen.
Bild
Nun damals hieß es ein russischer Raketenstart soll dieses Ereigniss ausgelöst haben.
Nun scheint es aber eine weitere Erklährung zu geben.
Zitat:
US-amerikanische Wissenschaftler haben einen außergewöhnlich starken Zusammenbruch der irdischen Hochatmosphäre registriert. Seit mehr als 43 Jahren gab es keinen vergleichbaren Vorfall. Nun rätselt die Welt an den Ursachen ... In den vergangenen Jahren hat die Thermosphäre, eine Schicht der irdischen Hochatmosphäre, die normalerweise zwischen etwa 90 und mehr als 600 Kilometer liegt, eine radikale Veränderung erlebt und ist, verschiedenen Angaben zufolge, auf mindestens ein Drittel ihrer ursprünglichen Ausdehnung geschrumpft. Zwar war ein Absacken dieser Atmosphärenlage angesichts der sehr niedrigen, beinahe kaum vorhandenen Sonnenaktivität in den Jahren 2008 und 2009 zu erwarten, doch auf einen derart radikalen Kollaps war niemand gefasst ... Bei alledem kommt allerdings noch etwas anderes ins Spiel. Am 9. Dezember 2009 beobachteten und fotografierten zahlreiche Zeugen ein einmaliges Himmelsschauspiel, das damals niemand sofort erklären konnte ... Am Himmel über Norwegen zeigte sich damals eine riesige blaue Lichtspirale mit einem gebündelten Strahl. Die damals offiziell angebotene und zu einem gewissen Grad zunächst noch am plausibelsten wirkende Erklärung war, dass eine russische RSM-56-Bulava-Rakete von Bord des U-Bootes RFS Dimitriy Donskoy abgeschossen worden sei und es dabei zu einem Fehlstart kam. Allerdings waren schon damals Zweifel angebracht, da niemals exakte Daten veröffentlicht wurden und auch keine weiteren Bestätigungen eintrafen. Auch Russland dementierte den Abschuss ... So lag der Gedanke in der Luft, es könne sich vielmehr um ein geheimes Experiment gehandelt haben. Genau das wurde dann auch in der Zeitung Pakistan Daily berichtet: Russische Wissenschaftler hätten gegenüber Ministerpräsident Putin erklärt, dass ein Hochenergiestrahl, der durch das US-amerikanische Hochfrequenz-Aurora-Forschungsprogramm High Frequency Active Auroral Research Program (HAARP) von der Radaranlage EISCAT im norwegischen Ramfjordmoen am 9. Dezember 2009 in die Hochatmosphäre abgeschossen wurde, ein katastrophales Loch in die Thermosphäre gerissen habe. Dadurch sei es zu einer thermischen Inversion gekommen, die laut Aussagen von Anthony Nunan, Risikomanager der japanischen Mitsubishi Corporation, auch den extrem kalten Winter 2009/2010 bewirkt habe.


Intressant gell?

Quelle

_________________
It is not an Image ... It is a Lifestyle
Bild

Nedlim der Skeptiker
Prediger der Bücher der Mampfe
und großer Verwirrer
Beobachter der Chemtrails im dienste ihrer Matjestät
kosmisch komischer Hofnarr in den Ländereien der Eris
und genährt an ihrer Trinität


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kollaps der irdischen Hochatmosphäre
BeitragVerfasst: 04.11.2010, 16:57 
Benutzeravatar

Highscores: 1
Ich glaube nicht an HAARP, bzw an das, was aus HAARP gemacht wird.

Weiß zufällig jemand, was die Aussagen eines solchen Kollapses sein können ?


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kollaps der irdischen Hochatmosphäre
BeitragVerfasst: 04.11.2010, 17:14 
Offline
Holde Administratrix
Holde Administratrix
Benutzeravatar

Registriert: 04.2009
Beiträge: 3149
Geschlecht: weiblich
Highscores: 5
Charakter Gesinnung:: Bösartig
Status und Stimmung:: slurrp
Hi

Leider nein Ufo werde aber am Wochenende wenn ich ein wenig mehr Zeit habe nachrecherchieren. Ein Kollaps der Thermossphäre wäre fatal, da braucht man kein Meterologe sein. Ob HARRP das weiter verschlimmert indem die da ein Loch reinschiessen ist irgendwie total unlogisch.

Eher wäre anzunehmen, dass man versuchte mit einem Hochenergie (?) Strahl die Schicht wieder aufzuladen bzw. zu vergrössern o_O

Das wäre meine Idee dazu^^

_________________
Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden deine Worte.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Deine Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Deine Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal^^


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kollaps der irdischen Hochatmosphäre
BeitragVerfasst: 04.11.2010, 17:19 
Offline
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 1730
Wohnort: In deinem Gehirn
Geschlecht: männlich
Highscores: 3
Charakter Gesinnung:: Bin Un ... Unmoralisch, Unethisch und Unverantwortlich
Status und Stimmung:: gedingst
Laut Quelle wars auch gar nicht HAARP sondern Eiscat O_O

Zitat:
Mittlerweile steht zumindest längst fest, dass EISCAT am 9. Dezember 2009 zur fraglichen Zeit definitiv ein Hochfrequenz-Experiment durchgeführt hat, der Plan nennt die Zeitspanne zwischen 7.00 und 10.00 Uhr vormittags. Dieser Test trug den Namen TEQUILAsunrise – Transient Effects Quantification Under Atmospheric Low Angle sunrise – und wurde von EISCAT offiziell als »Studien von Meteorstaub« beschrieben, natürlich unter aktiver Bestrahlung. Ausführende Forscher waren der finnische Atmosphärenphysiker Dr. Antti Kero und sein deutscher Kollege Prof. Dr. Markus Rapp. Offiziell wird allerdings ein Zusammenhang zwischen dem Experiment und der norwegischen Himmelsspirale negiert.

_________________
It is not an Image ... It is a Lifestyle
Bild

Nedlim der Skeptiker
Prediger der Bücher der Mampfe
und großer Verwirrer
Beobachter der Chemtrails im dienste ihrer Matjestät
kosmisch komischer Hofnarr in den Ländereien der Eris
und genährt an ihrer Trinität


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kollaps der irdischen Hochatmosphäre
BeitragVerfasst: 05.11.2010, 14:56 
Benutzeravatar

Highscores: 1
Wenn es wirklich ein Projekt gegeben hat, egal ob nun von HAARP oder EISCAT, dann sollten wir uns Gedanken machen, welche anderen Auswirkungen diese Experimente haben könnten.

Was diesen speziellen Fall, den Kollaps der Hochatmosphäre, angeht, so will ich erst einmal auf mögliche Folgen warten.


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker