sliver das spannende Mysteryforum

Astronomie Religion Außerirdische Politik Wissenschaft Verschwörungstheorien Esoterik Präastronautik
Aktuelle Zeit: 06.12.2016, 01:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Monster-Ratten in England ...
BeitragVerfasst: 23.08.2010, 18:46 
Offline
Super Moderator
Super Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 1313
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich
Highscores: 761
Status und Stimmung:: .. hab eine Woche Urlaub .. freu ..
Zitat:
Invasion der Monster-Ratten

(ah) - Nordengland in Aufruhr: In Bradford, West Yorkshire, sind mehrere bis zu 70 Zentimeter große Ratten aufgetaucht.

Bild
"Ratzilla": Monsterratten in England entdeckt.
© Rentokil

Laut der britischen Zeitung "The Sun" erscheinen in Küchen und Wohnzimmern der betroffenen Siedlung häufig Nagetiere, die zweimal so groß sind wie normale Ratten. Die jetzt entdeckten Tiere waren jedoch um einiges größer: "Sie waren eher Ratzillas als Ratten", sagt Brandon Goddard, der eine der Ratten erlegt hat, in Anlehnung an das Filmmonster Godzilla.

"Ich habe im Laufe meines Berufslebens schon tausende Ratten gesehen, aber noch nie derart große Exemplare. Das Tier, das ich erschoss, war furchterregend - ich habe gezittert", beschreibt der Manager einer Gebäudereinigungsfirma sein Erlebnis.

Fünf riesige Ratten waren hinter einer Wand hervor gekommen. Die erste entkam Brandon Goddard, die zweite erlegte er mit seinem Luftgewehr, drei weitere entwischten.

Die Frage ist nun: Was waren das für Tiere? Laura Drake von der britischen "Mammal Society" spekuliert laut "The Sun", dass es sich um Biberratten (Myocastor coypus) handeln könnte. Diese riesigen Nagetiere stammen ursprünglich aus Südamerika und wurden nach Nordamerika und Eurasien eingeschleppt. Große Exemplare können ähnliche Maße erreichen wie die Monsterratten aus Bradford. Man dachte, dass Biberratten in England vor zwanzig Jahren ausgerottet wurden, doch Laura Drake kann sich vorstellen, dass einige Tiere überlebt haben.

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Aber es könnte sich natürlich wirklich um Biberratten handeln ...
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Monster-Ratten in England ...
BeitragVerfasst: 23.08.2010, 18:55 
Benutzeravatar

Highscores: 1
Also ich halte die Bieberraten schon für sehr wahrscheinlich.
Andernfalls könnte es auch eine ganz normale Wachstumsschwankung sein oder, was bei der Größe, die ja übernatürlich ist, eher in Betracht kommt ein Gendefekt.
Oder wir haben es mit einer völlig neuen Gattung zu tun.

Bieberraten wären mit Sicherheit schlecht, sollten sie doch das Öko-System bei einer Massenausbreitung ein wenig aus dem Ruder werfen.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Monster-Ratten in England ...
BeitragVerfasst: 23.08.2010, 19:07 
Offline
Boardinventar
Boardinventar
Benutzeravatar

Registriert: 06.2009
Beiträge: 1107
Wohnort: DE
Geschlecht: männlich
Highscores: 34
Charakter Gesinnung:: Dämonisch
Status und Stimmung:: freiiiiiiii
Ich bin eher weniger der Meinung, dass es keine Nutrias sind.
Biberratten sind relativ scheu und bevorzugen Lebensräume in Wassernähe,
auf den Googlemaps sieht man schon einen ordentlichen Abstand zum Fluss...
Ich weiß zwar nicht, was die Städter da für Sachen das Klo runterspülen.
Aber ich habe auch keine Ahnung, was Nutrias in Stadtnähe fressen,
da sie in natura Wasserpflanzen, Gemüse, Muscheln, etc. mampfen.
Ich würde mal sagen, dass es sich um eine Wanderratte handelt,
die medizinischen Abfall gefressen hat oder eine Kreuzung mit einer Biberratte oder
einer anderen großen Art. Oder eine neue Art wie Ufo es erwähnte ...

Die, die das Bild erschreckt, schaut euch einfach nicht den Film Rats an. :Neinnein:
Schade, dass es soweit weg ist von BW. =(

_________________
Ein Drache bewacht wie es sich gehört die Schätze, die in seiner Höhle liegen oder ihm anvertraut wurden. Unter diesem Schätzen lag ihm ein großer Dunkeldiamant besonders am Herzen, der sich aber eines Tages selbständig auf den Weg machte und bis heute verschwunden ist. Der Drache bewachte diese Höhle treu, dennoch zog nach Jahren des Wartens weiter, da diese Wesen recht alt werden können und wissbegierig sind, brach er zu neuen Ausflügen auf sowie einer neuen Felsnsiche. Er hat in der Zwischenzeit auch gelernt, dass manche Dinge einen besonderen Anreiz durch ihr Strahlen erhalten oder ihre Aura und nicht nur durch ihre Beschaffenheit.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Monster-Ratten in England ...
BeitragVerfasst: 23.08.2010, 20:16 
Offline
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 1730
Wohnort: In deinem Gehirn
Geschlecht: männlich
Highscores: 3
Charakter Gesinnung:: Bin Un ... Unmoralisch, Unethisch und Unverantwortlich
Status und Stimmung:: gedingst
Ja der Film Rats ... abgehoben aber plausibel.
Mir ist das Bild ehrlich gesagt zu "schwammig" keine Skala, kein Vergleich mit nem Objekt ... gar kein größenvergleich möglich.
Wenn ich eine entsprechend kleine Zange nehm und damit einen Käfer festhalte welche ich aus dem "richtigen" Winkel fotografier, hab ich bestimmt auch nen "Monsterkäfer".
Hab mir den Link noch net durchgelesen von dahher weiß ich nicht ob man eins der Tiere sichern konnte (offensichtlich nicht wenn man nicht weiß welche Art das war) von daher schon :sehrverdächtig:
Mal ehrlich wenn ich so nen Viech erlegen würde ich würds aber mindestens mal austopfen lassen und dann verkaufen.
Wäre doch schön für seine Firma um mit Werbung zu machen.
Ich persönlich hätte am liebsten den Gift/Medizinmüll als Ursacche (wenn auch sehr unwahrscheinlich) da ich sowas durchaus interesant finde (vermutlich seh ich nur das potenzial).
Das unschönste wäre sicherlich die gezielte Genmanipulation dieser Tiere (vieleicht als Mienensucher oder für "unappetietlichere" Arbeiten) ... dann möchte ich nicht wissen was man mit uns bereits so macht :Zwinker:
Das logischste Szenario wäre sicherlich die Biberratte oder eine Kreuzung (zumal Biberratten in GB wohl zeitweilig gelebt haben). Oder aber eben es ist ne schöne Wanderratte, die Geschichte ist nen Werbegag und das Foto echt gut aufgenommen.

_________________
It is not an Image ... It is a Lifestyle
Bild

Nedlim der Skeptiker
Prediger der Bücher der Mampfe
und großer Verwirrer
Beobachter der Chemtrails im dienste ihrer Matjestät
kosmisch komischer Hofnarr in den Ländereien der Eris
und genährt an ihrer Trinität


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Monster-Ratten in England ...
BeitragVerfasst: 23.08.2010, 20:35 
Benutzeravatar

Highscores: 1
Eine gezielte genetische Veränderung halte ich für ausgeschlossen.
Aber ich kann dir sagen, dass das Ding definitiv Übergröße hat, die ganzen Proportinen von Körper zu Klauen stimmen nicht und ich hatte selbst Ratten.
Und allein durch den ganzen Raum hast du einen Größenvergleich, außerdem ist das keine kleine Zange.
Dasselbe Modell haben wir an unserer Schule zum Müll aufpicken.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Monster-Ratten in England ...
BeitragVerfasst: 23.08.2010, 20:54 
Offline
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 1730
Wohnort: In deinem Gehirn
Geschlecht: männlich
Highscores: 3
Charakter Gesinnung:: Bin Un ... Unmoralisch, Unethisch und Unverantwortlich
Status und Stimmung:: gedingst
Sieht auch nen bischen aus wie ein Ballon :Party:
Möglichkeit? Jemand hat das Tier mit Gas auf diese größe gebracht. Also aufgepumpt?

_________________
It is not an Image ... It is a Lifestyle
Bild

Nedlim der Skeptiker
Prediger der Bücher der Mampfe
und großer Verwirrer
Beobachter der Chemtrails im dienste ihrer Matjestät
kosmisch komischer Hofnarr in den Ländereien der Eris
und genährt an ihrer Trinität


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Monster-Ratten in England ...
BeitragVerfasst: 02.09.2010, 12:31 
Offline
Nemo
Nemo
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 131
Geschlecht: weiblich
Highscores: 3
Bild

Nur zur Info wie eine Biberratte aussieht.
Ich finde das hat überhaupt keine ähnlichkeit mit einer Biberratte. :Neinnein:

_________________
Liebe Grüsse


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Monster-Ratten in England ...
BeitragVerfasst: 02.09.2010, 14:06 
Offline
Super Moderator
Super Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 1313
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich
Highscores: 761
Status und Stimmung:: .. hab eine Woche Urlaub .. freu ..
@alc - Dein Foto zeigt (lt. Bildbeschreibung) eine junge Biberratte, während es oben in meinem Beitrag um ausgewachsene Biberratten geht. Diese sind dann schon größer und fetter. Auch sehen tote tiere immer anders aus als bei einer lebenden Naturaufnahme ...

Genaues kann aber wohl nur ein Zoologe nach einer eingehenden Untersuchung sagen ..

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Monster-Ratten in England ...
BeitragVerfasst: 02.09.2010, 17:59 
Offline
Nemo
Nemo
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 131
Geschlecht: weiblich
Highscores: 3
Na da bin ich ja mal gespannt was dabei rauskommt.

Ob diese überhaupt untersucht werde?
Balu aber Biberratten haben längeres Fell. Kuck mal bei Google oder woanders nach Biberratten. :Pah: :fettgrins:

_________________
Liebe Grüsse


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Monster-Ratten in England ...
BeitragVerfasst: 02.09.2010, 20:24 
Benutzeravatar

Highscores: 1
Nicht als Jungtiere -.-


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Monster-Ratten in England ...
BeitragVerfasst: 03.09.2010, 13:29 
Offline
Holde Administratrix
Holde Administratrix
Benutzeravatar

Registriert: 04.2009
Beiträge: 3149
Geschlecht: weiblich
Highscores: 5
Charakter Gesinnung:: Bösartig
Status und Stimmung:: slurrp
Hi

Für mich sehen die im ersten Bild wie normale Kanalratten aus. Ein bischen aufgedunsten - wer weiss wie lang die schon tot ist - aber halt rattig.
Und bei viel Futter ohne natürliche Feinde kann ich mir die Entstehung einer neuen Unterart welche über eine enorme Körpergrösse verfügt auch gut vorstellen. Ist glaub ich wissenschaftlich bestätigt das gute Umweltbedingungen einer Art zur schnellen Verbreitung einer neuen Mutation begünstigt.

lg Vicky

PS: Nö also Bisamratten (Nutria) halte ich für Unwahrscheinlich, das sind doch reine Pflanzenfresser.

_________________
Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden deine Worte.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Deine Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Deine Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal^^


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Monster-Ratten in England ...
BeitragVerfasst: 03.09.2010, 14:30 
Offline
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 1730
Wohnort: In deinem Gehirn
Geschlecht: männlich
Highscores: 3
Charakter Gesinnung:: Bin Un ... Unmoralisch, Unethisch und Unverantwortlich
Status und Stimmung:: gedingst
Zumal Rattus rattus ja eh recht schnell evolviert.

_________________
It is not an Image ... It is a Lifestyle
Bild

Nedlim der Skeptiker
Prediger der Bücher der Mampfe
und großer Verwirrer
Beobachter der Chemtrails im dienste ihrer Matjestät
kosmisch komischer Hofnarr in den Ländereien der Eris
und genährt an ihrer Trinität


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Monster-Ratten in England ...
BeitragVerfasst: 03.09.2010, 16:09 
Offline
Nemo
Nemo
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 131
Geschlecht: weiblich
Highscores: 3
Zitat:
Für mich sehen die im ersten Bild wie normale Kanalratten aus.


Alleine schon von der Farbe her.
Ich denke, dass sich die Ratten entwickeln und durch Wärme oder mehr Fressen größer werden.
Oder es hat sich ne Biberratte mit ner normalen Ratte gekreuzt :]] Was dann so in der Art ausschauen könnte :glotz:

_________________
Liebe Grüsse


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Monster-Ratten in England ...
BeitragVerfasst: 03.09.2010, 21:46 
Benutzeravatar

Highscores: 1
Es könnte auch eine normale Kanalratte sein.
Was haltet ihr von folgender Theorie:
Das Aufdunsen erklärt sich durch das Fressen von Medikamentenabfällen, die in die Kanalisation gelangen.


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker