sliver das spannende Mysteryforum

Astronomie Religion Außerirdische Politik Wissenschaft Verschwörungstheorien Esoterik Präastronautik
Aktuelle Zeit: 06.12.2016, 01:51

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 40 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Warum stranden Wale?
BeitragVerfasst: 01.07.2009, 18:36 
Offline
Boardinventar
Boardinventar
Benutzeravatar

Registriert: 06.2009
Beiträge: 1107
Wohnort: DE
Geschlecht: männlich
Highscores: 34
Charakter Gesinnung:: Dämonisch
Status und Stimmung:: freiiiiiiii
Warum stranden Wale (2/2)
Im zweiten Teil des Filmes trifft Antonella Servidio die Neurobiologin Lori Marino in Atlanta, die die Gehirne von Walen mit denen von Menschen vergleicht.

Sie hat festgestellt, wie ähnlich der Grundaufbau, wie spezialisiert jedoch andere Bereiche sind. Lori Marino macht anhand eines drastischen Beispiels aus Japan deutlich, dass Wale empfindlich auf Schallereignisse reagieren und schnell in Panik geraten können. Dort wird Schall für die Delfinjagd eingesetzt.

Antonella reist weiter zu den San Juan Islands nahe der kanadischen Grenze. Walforscher Ken Balcomb erforscht seit 20 Jahren eine Gruppe von Orcas in einer Bucht nahe der Bangor U-Boot-Basis. Als eine Fregatte vor seiner Küste auf U-Boot-Jagd ging, zeichneten Kens Unterwassermikrofone den Sonarschall auf. Gleichzeitig filmte er, wie die Wale dem Schall zu entkommen versuchten. Er lieferte damit einen der ersten stichfesten Beweise, dass Wale deutlich auf die Sonare reagieren. Ken hat auch eine andere außergewöhnliche Strandung, diesmal von Schnabelwalen, auf den Bahamas dokumentiert. Damals wurden Blutgerinnsel in den Schädelregionen der verendeten Tiere gefunden. Der gleiche Befund liegt nun auch am veterinärmedizinischen Institut der Universität Gran Canaria vor. Der Leiter der dortigen Forschungsabteilung, Antonio Fernandez, entdeckte in den Kadavern gestrandeter Wale ebenfalls Blutgerinnsel im Schädel, außerdem Gasblasen in den Organen. Deutliche Hinweise dafür, dass die Tiere zu schnell aus großen Tiefen auftauchen, und sich umgehend die tödlichen Gasblasen im ganzen Körper bildeten. Wiederholt hat er im Blut der toten Wale auch feinste Fettpartikel gefunden, für die er jedoch keine Erklärung hat.

Eine Erklärung findet Antonella bei Carmelo Militello, dem Leiter der Technischen Universität von Teneriffa. Er hat sich mit dem Unterkieferknochen der Schnabelwale beschäftigt, mit dem sie die Echos ihrer ausgesandten Ortungslaute wieder aufnehmen. Das Fazit: diese Knochen beginnen exakt bei der Frequenz des Sonars der Marine stark zu vibrieren. Er vermutet, dass diese unnatürliche Vibration zu Rissen in den Mikrostrukturen des umgebenden Gewebes und zum Eindringen von giftigen Fetten in den Blutkreislauf führen könnte. Antonellas Indizienkette schließt sich.
Mit den gesammelten Beweisen konfrontiert sie Militär und Politiker. Doch vergebens. Am Ende des Films kann keiner der Verantwortlichen der Meeresbiologin Hoffnung machen, dass sich etwas zu Gunsten der Wale verändern ließe. So beschließt sie die Ergebnisse ihrer Recherche einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Stichhaltig kann sie nachweisen, dass Wale durch militärischen Schall in Panik geraten, deshalb viel zu schnell auftauchen, dabei tödliche innere Verletzungen erleiden – und so orientierungslos an Land gespült werden und verenden.

ein Film von Volker Barth

Nächste Wiederholung vom 2.Teil:
--> So, 23.08.09, 06.45 Uhr auf Phoenix

(1.Teil war nicht so aufschlussreich)
(Quelle: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***)

---------------------------------------------------------------------------
Ich finde es zum Kotzen,
dass die großen Nationen nichts anderes zum Scheißen haben
als weiter Kriegsmanöver zu üben und durchzuführen und
mit dem Sonar Wale und andere Tiere zu quälen.
Eigentlich war ich der Ansicht,
dass wir in einer zivilsierten Welt leben, aber zivilisiert sein heißt auch friedlicher Umgang/Konfliktlösung,
aber sowas zeigt auf,
dass viele davon noch weit weit weg sind. :evil:

Na ja äußert euch mal zum oberen Thema,
wenn ihr Lust habt. ;)

_________________
Ein Drache bewacht wie es sich gehört die Schätze, die in seiner Höhle liegen oder ihm anvertraut wurden. Unter diesem Schätzen lag ihm ein großer Dunkeldiamant besonders am Herzen, der sich aber eines Tages selbständig auf den Weg machte und bis heute verschwunden ist. Der Drache bewachte diese Höhle treu, dennoch zog nach Jahren des Wartens weiter, da diese Wesen recht alt werden können und wissbegierig sind, brach er zu neuen Ausflügen auf sowie einer neuen Felsnsiche. Er hat in der Zwischenzeit auch gelernt, dass manche Dinge einen besonderen Anreiz durch ihr Strahlen erhalten oder ihre Aura und nicht nur durch ihre Beschaffenheit.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.07.2009, 18:52 
Offline
Süchtiger
Süchtiger
Benutzeravatar

Registriert: 06.2009
Beiträge: 1039
Wohnort: Niedersachsen
Geschlecht: männlich
Da sind die Großen Nationen aber in einer Zwickmühle.

Zum einen sitzen ihnen Umweltaktivisten vor Palamenten, Bundestagen, Ministerien die Freiheit für die Wale vordern, und zum anderen Gruppen von Leuten, die z.b. Freiheit für die Frauen im Irak fordern oder das Korea seine Atomwaffenprogramm einstellt. Was ist wenn es im Irak, oder mit einem Staat am Ozean,Nordkorea zu einem Krieg kommt? Was bringen einem Gewaltige Schiffe, die sowohl als Druckmittel, als auch zur Zerstörung der "bösen" Kraft dienen, wenn niemand weiß wie man damit umgeht?
Wen Mann eine Fregatte, mit unausgebildeten Zivilisten, die noch nie ein sonar gesehen haben besetzt und in den Krieg schickt...das wäre Selbstmord für die betreffenden.

Daher sind solche "Probekriege" wichtig, solche Mannöver werden am Land auch geübt, und eine AK-47 ist in Geübter Hand deutlich tötlicher. Bei der Delphinjagt sollten die betreffenden Staten auf andere Mittel zurückgreifen

_________________
Die Dummheit drängt sich vor, um gesehen zu werden; die Klugheit steht zurück, um zu sehen.
Carmen Sylva


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.07.2009, 15:20 
Offline
Boardinventar
Boardinventar
Benutzeravatar

Registriert: 06.2009
Beiträge: 1107
Wohnort: DE
Geschlecht: männlich
Highscores: 34
Charakter Gesinnung:: Dämonisch
Status und Stimmung:: freiiiiiiii
Zum einen hast du recht ernst95 zum andern aber nciht die Zeiten im Krieg haben sich geändert, die modernen Bomber der neuesten Generation sind allen Kriegsschiffen überlegen und nur,
wer dumm ist schickt Soldaten in einen Seekrieg der schon verloren ist, die Macht gehört den Raketen und Fläschenwaffen, Schiffe sind nur ein lahmes Relikt vergessener Zeit. Bestes Beispiel "ein alter Torpedobomber hat der starken Bismark den Gnadenschuss verpasst sowie die Japner den Amys oberflächlich schwer zugesetzt haben."^^
Nur noch so zum Manöver, ich bin in keinem Schützenverein bin aber im Dorfpokal schießen trotzdem zweiter seit 2 Tunieren, auch Übung bringt keine Wunder. xD

Deswegen kann man trotzdem auf Tiere Rücksicht nehmen in allen Kriegen,
die ich hier im Internet zocke, schalte ich einfach mein Sonar bis zum Hoheitsgewässer ab und schalte es erst im Feindeswasser ein.
PS: Die Tiere verhalten sich wie im richtigen Leben nur etwas verzerrter. xD

_________________
Ein Drache bewacht wie es sich gehört die Schätze, die in seiner Höhle liegen oder ihm anvertraut wurden. Unter diesem Schätzen lag ihm ein großer Dunkeldiamant besonders am Herzen, der sich aber eines Tages selbständig auf den Weg machte und bis heute verschwunden ist. Der Drache bewachte diese Höhle treu, dennoch zog nach Jahren des Wartens weiter, da diese Wesen recht alt werden können und wissbegierig sind, brach er zu neuen Ausflügen auf sowie einer neuen Felsnsiche. Er hat in der Zwischenzeit auch gelernt, dass manche Dinge einen besonderen Anreiz durch ihr Strahlen erhalten oder ihre Aura und nicht nur durch ihre Beschaffenheit.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.07.2009, 15:32 
Offline
Süchtiger
Süchtiger
Benutzeravatar

Registriert: 06.2009
Beiträge: 1039
Wohnort: Niedersachsen
Geschlecht: männlich
Warum die Bismarck sanck ist weitgehend ungeklärt, da gibt es nach meinem Stand mehrere Therorien, Sabotage und Verrat sind die Wahrschenlichsten und auf einem sich im kreisdrehenden Schiff kämpfen ist ein verlorener Posten, da bringt dir das Beste FLAK geschütz nicht mehr!

Ein Gewehr schießen ist etwas anderes als das Gewehr pflegen!

Nehmen wir einfach den Otto-Normal-Verbraucher und lassen wir in gegen ein KSK Man antreten, wie stehen die Wetten? Nen Euro auf den KSK Man!

_________________
Die Dummheit drängt sich vor, um gesehen zu werden; die Klugheit steht zurück, um zu sehen.
Carmen Sylva


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.07.2009, 16:13 
Offline
Forenkobold
Forenkobold
Benutzeravatar

Registriert: 04.2009
Beiträge: 1662
Wohnort: Österreich
Geschlecht: männlich
Charakter Gesinnung:: freundlich ;?)
Status und Stimmung:: motiviert
Zitat:
Ein Gewehr schießen ist etwas anderes als das Gewehr pflegen!


Ja, aber beides muss man tun.^^

Zitat:
Nehmen wir einfach den Otto-Normal-Verbraucher und lassen wir in gegen ein KSK Man antreten, wie stehen die Wetten? Nen Euro auf den KSK Man!



Naja, da kommt es ganz darauf an um was es geht! Der Otto-Normal-Verbraucher ist vielleicht ein Guter Mechaniker und kann wegen diese Fähigkeiten sein ganzes Team retten.

lg master

_________________
Die Spiele rund um die mysteriösen Ringwelten sind mehr als stupide Ego-shooter. Sie sind ein eigenes Universum.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.07.2009, 16:22 
Offline
Süchtiger
Süchtiger
Benutzeravatar

Registriert: 06.2009
Beiträge: 1039
Wohnort: Niedersachsen
Geschlecht: männlich
Ich gehe in dem Falle von einem Arbeitlosen, ohne Schulabschluss aus.
Außerdem dachte ich mit antreten an einen Zweikampf Mann gegen Mann.

Soweit ich weiß werden Eliteeinheiten auch in Mechanik unterrichte. Ich bin mir da aber nich ganz sicher, du weißst da bestimmt genaueres^^

_________________
Die Dummheit drängt sich vor, um gesehen zu werden; die Klugheit steht zurück, um zu sehen.
Carmen Sylva


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.07.2009, 16:39 
Offline
Forenkobold
Forenkobold
Benutzeravatar

Registriert: 04.2009
Beiträge: 1662
Wohnort: Österreich
Geschlecht: männlich
Charakter Gesinnung:: freundlich ;?)
Status und Stimmung:: motiviert
Zitat:
Ich gehe in dem Falle von einem Arbeitlosen, ohne Schulabschluss aus.


Ich glaube nicht, das dies was mit dem zu tun hat. Jede Mensch hat für mich gesehen besondere Fähigkeiten auch wenn sie sehr unterschiedlich sind.

Zitat:
Soweit ich weiß werden Eliteeinheiten auch in Mechanik unterrichte. Ich bin mir da aber nich ganz sicher, du weißst da bestimmt genaueres^^


Aus eigener Erfahrung weis ich, das es immer ein Eliteteam gibt! z.b.: bestehen diese aus 5 Mann: 1 Kommandanten, 1 Funker, 1 Sprengstoffexperte (österreichische Bezeichnung ist Sonderpionier), 1 Waffenexperte und zb. 1 Kraftfahrexperte. Kann abe auch ein Kampftaucher sein. Je nachdem....
Aber, die körperliche Grundvorraussetzung muss natürlich jeder haben.

lg master

_________________
Die Spiele rund um die mysteriösen Ringwelten sind mehr als stupide Ego-shooter. Sie sind ein eigenes Universum.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.07.2009, 16:47 
Offline
Süchtiger
Süchtiger
Benutzeravatar

Registriert: 06.2009
Beiträge: 1039
Wohnort: Niedersachsen
Geschlecht: männlich
Gut dann anders Formuliert, der Computersüchtiger mit gesunder Computerbräune, Viel Hüftgold , keine Sortlichen Aktivitäten in der Freizeit.
Den werfen wir einen, der die Neulinge im Heer unterichtet, am besten in Kampfkunst, vor.

Gibt es nicht auch Einzelkämpfer?

_________________
Die Dummheit drängt sich vor, um gesehen zu werden; die Klugheit steht zurück, um zu sehen.
Carmen Sylva


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.07.2009, 16:53 
Offline
Forenkobold
Forenkobold
Benutzeravatar

Registriert: 04.2009
Beiträge: 1662
Wohnort: Österreich
Geschlecht: männlich
Charakter Gesinnung:: freundlich ;?)
Status und Stimmung:: motiviert
Zitat:
Gibt es nicht auch Einzelkämpfer?


Nicht mal der Scharfschütze ist heutzutage allein unterwegs.

_________________
Die Spiele rund um die mysteriösen Ringwelten sind mehr als stupide Ego-shooter. Sie sind ein eigenes Universum.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.07.2009, 16:55 
Offline
Süchtiger
Süchtiger
Benutzeravatar

Registriert: 06.2009
Beiträge: 1039
Wohnort: Niedersachsen
Geschlecht: männlich
Wie unauffällig^^Was ist denn bei so einen alà Bond Fall

_________________
Die Dummheit drängt sich vor, um gesehen zu werden; die Klugheit steht zurück, um zu sehen.
Carmen Sylva


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.07.2009, 17:04 
Offline
Forenkobold
Forenkobold
Benutzeravatar

Registriert: 04.2009
Beiträge: 1662
Wohnort: Österreich
Geschlecht: männlich
Charakter Gesinnung:: freundlich ;?)
Status und Stimmung:: motiviert
Das sind eher Spione. eine ganz andere sache. Die schleusen sich ein und infiltrieren. Und dieser steht auch immer in Kontakt mit seiner Organisation, die alles für ihn Bereitstellt.

_________________
Die Spiele rund um die mysteriösen Ringwelten sind mehr als stupide Ego-shooter. Sie sind ein eigenes Universum.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.07.2009, 17:06 
Offline
Süchtiger
Süchtiger
Benutzeravatar

Registriert: 06.2009
Beiträge: 1039
Wohnort: Niedersachsen
Geschlecht: männlich
Hat das Militär nicht auch Spione? Die KSK gehört auch zu Bundeswehr und bekommt von ihr alles Bereitgestellt.

_________________
Die Dummheit drängt sich vor, um gesehen zu werden; die Klugheit steht zurück, um zu sehen.
Carmen Sylva


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.07.2009, 17:12 
Offline
Forenkobold
Forenkobold
Benutzeravatar

Registriert: 04.2009
Beiträge: 1662
Wohnort: Österreich
Geschlecht: männlich
Charakter Gesinnung:: freundlich ;?)
Status und Stimmung:: motiviert
Zitat:
Hat das Militär nicht auch Spione?


Das weis nicht mal ich... wahrscheinlich geheim halt.

Die KSK ist wie bei uns das Jagdkommando, beim Bundesheer. Hier gibt es verschiedene Bereiche, vom Security (Bodyguards) bis hin zu den Kampfspezialisten die dunicht mal bemerken würdest wenn sie plötzlich hinter dir stehen. Alles geheime Missionen. Siehe youtube...

lg master

_________________
Die Spiele rund um die mysteriösen Ringwelten sind mehr als stupide Ego-shooter. Sie sind ein eigenes Universum.


Zuletzt geändert von masterchief am 03.07.2009, 17:16, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.07.2009, 17:15 
Offline
Süchtiger
Süchtiger
Benutzeravatar

Registriert: 06.2009
Beiträge: 1039
Wohnort: Niedersachsen
Geschlecht: männlich
Und einer von den Ausgebildeten Kampfspezialisten gegen einen einfachen Zivilisten, wie z.b. Ich. Wenn der ernsthaft etwas gegen mich hätte wäre ich so gut wie tot. Wie du schon erwähntest gibt es selbst bei der elite Mechaniker, ohne die ein Schiff nicht bedient werden kann. UND? Sind die etwa nicht ausgebildet?

_________________
Die Dummheit drängt sich vor, um gesehen zu werden; die Klugheit steht zurück, um zu sehen.
Carmen Sylva


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 40 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker