sliver das spannende Mysteryforum

Astronomie Religion Außerirdische Politik Wissenschaft Verschwörungstheorien Esoterik Präastronautik
Aktuelle Zeit: 10.12.2016, 23:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 52 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: [ KB ] Das Necronomicon Ex mortis
BeitragVerfasst: 13.08.2010, 18:04 
Benutzeravatar

Highscores: 1
Zitat:
Ich gebe UFO recht.
Damals habe ich gelernt, das alles was du selber erstellst (ob gut oder Böse) immer etwas von dir selber mit übernimmt.
Wenn du nun also dieses Buch abschreibst oder aber etwas in das Tagebuch schreibst, so fließt etwas von dir ein, so wie Ufo es bereits sagte.

Doch auch wenn du dir ein Buch kaufen solltes, welches Sprüche enthält, und du machst dir darin Notizen, auch wenn sie noch so klein sind dann verleihst du diesem Buch etwas.


Habe vor mir mein eigenes Hexenbuch zu machen und auf ebay gibt es traumhafte, handgemachte Lederbücehr, die ideal für diese Zwecke sind.
Sind diese dann schon von der Person beseelt, die sie gemacht hat ?


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [ KB ] Das Necronomicon Ex mortis
BeitragVerfasst: 13.08.2010, 21:55 
Offline
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 1730
Wohnort: In deinem Gehirn
Geschlecht: männlich
Highscores: 3
Charakter Gesinnung:: Bin Un ... Unmoralisch, Unethisch und Unverantwortlich
Status und Stimmung:: gedingst
Sowas hier? *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Hoffe auf Ebay sind die nicht so Sündhaft teuer (auch wenn sies bestimmt wert sind)

Bild

498 harte Dollares ... da muß ein kleiner Neddi lange für stricken.

_________________
It is not an Image ... It is a Lifestyle
Bild

Nedlim der Skeptiker
Prediger der Bücher der Mampfe
und großer Verwirrer
Beobachter der Chemtrails im dienste ihrer Matjestät
kosmisch komischer Hofnarr in den Ländereien der Eris
und genährt an ihrer Trinität


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [ KB ] Das Necronomicon Ex mortis
BeitragVerfasst: 13.08.2010, 23:29 
Benutzeravatar

Highscores: 1
Ja so in der Art.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [ KB ] Das Necronomicon Ex mortis
BeitragVerfasst: 14.08.2010, 10:49 
Offline
Magierin
Magierin
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 541
Wohnort: Bremen
Geschlecht: weiblich
Highscores: 6
Wenn sie von Hand gemacht wurden, dann ja.
Wenn sie maschienel Hergestellt wurden, dann wohl eher nicht.
Jedoch ist dies nur mein Glaube dazu.
Ein Buch der Schatten würde ich zum Beispiel eher selber herstellen. Aber es gibt auch Rituale die sich zur Reinigung eignen.

So Zum Beispiel

Lege das Buch in Salz oder Erde (richtige Erde, das ist wichtig, nimm keinen Dünger oder so etwas in der Art). Oder aber du hälst es in den Rauch eines Räucherstäbchens, oder Räucherschale (am besten eignen sich dafür Salbei und Wacholder) und wäschst es sozusagen darin. Was auch immer du machst, Wichtig ist, das du dir Vorstellst, wie alles Negative aus dem Buch heraus in den Abguss, (Erde, Feuer, Luft und Wasser) fließt und sie dadurch alles Negative in Positives umwandeln.


So würd ich es zumindest machen, und es ist nur ein kleiner Vorschlag

_________________
Wir sind die Verlorenen.
aus einer Zeit vor der Zeit, aus einem Land jenseits der Sterne.
Wir sind aus einer Rasse jenseits der Wanderer der Nacht


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [ KB ] Das Necronomicon Ex mortis
BeitragVerfasst: 14.08.2010, 12:12 
Offline
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 1730
Wohnort: In deinem Gehirn
Geschlecht: männlich
Highscores: 3
Charakter Gesinnung:: Bin Un ... Unmoralisch, Unethisch und Unverantwortlich
Status und Stimmung:: gedingst
Geht auch Friedhofserde? (Fragt lieber nicht ^^)

Vorschlag ... wir trennen hier ab und basteln uns nen "Wie mach ich mir nen Magisches Buch Thread"

_________________
It is not an Image ... It is a Lifestyle
Bild

Nedlim der Skeptiker
Prediger der Bücher der Mampfe
und großer Verwirrer
Beobachter der Chemtrails im dienste ihrer Matjestät
kosmisch komischer Hofnarr in den Ländereien der Eris
und genährt an ihrer Trinität


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [ KB ] Das Necronomicon Ex mortis
BeitragVerfasst: 14.08.2010, 12:20 
Benutzeravatar

Highscores: 1
Bin dafür, Ned.
Ich lasse den Thread auf, falls noch jemand über das Necronomicon reden will.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [ KB ] Das Necronomicon Ex mortis
BeitragVerfasst: 21.06.2013, 07:56 
Offline
Faulenzer
Faulenzer
Benutzeravatar

Registriert: 06.2013
Beiträge: 35
Geschlecht: nicht angegeben
@ UFoFreak, auch hier muß ich dir wiedersprechen, Originalteile davon befinden sich sogar in der englischen Königfamilie, Zugang dazu leider verboten.
Ich hatte und kenne das Buch, ich kann jedem nur raten, schmeißt es weg, daß Buch ist schlimmer als alles was man sich vorstellen kann. Dagegen sind das 6.te + 7.te Buch Moses glatt nur Kinderbücher.
Ih könnte hier zwar schreiben, was in der Zeit geschah, als ich das Buch hatte und auh, was geschah, als ich es verbrannt, verkneife es mir hier aber lieber mal, wegen denen mit den weißen Turnschuhen, ihr versteht schon.
Falsch ist auch, daß das Buch nur aus Zaubersprüchn oder so etwas besteht, natürlich kommen die darin vor, ebenso wie die Symbole, aber sie sind dazu gedacht, daß man dadurch in eine andere Welt gelangen.
Dazu kurz die Vorgeschichte, bevor Menschen auf der Erde lebte, wurde dies von anderen bewohnt, es kam zu einem Krieg und die Verlierer wurden in eine andere Welt verbrannt, die 2 Eingang zu dieser Welt verschloßen und bewacht, durch diese Sprüche und Zeichen kann man diese Tore durchschreiten. Dies ist die Kurzfassung.
Und ich kenne einen Necromanten und die Bekanntschaft von dem Kerl hat mir auch völlig gereicht. Es war allerdings mein Fehler, ich war neugierig und ließ mich darauf ein, ob ich in seinem augen soviel Bosheit sah, wie nie zuvor bei einem anderen Menschen und diese Neugier wurde mir bei ihm fast zum Verhängnis. Er brauchte mich nicht zu sehen und lebt in England, aber er versuchte mich trotz der Entfernung, zu manipulieren. Es kam dann zwischen uns zu einer von telepathischem Machtkampf und es dauert Jahre bis ich mich von ihm und seiner Bosheit befreien konnte.
Wie gesagt, ich kann da nur jeden raten, Hände weg davon, dieses Buch ist wirklich gefährlich. Und zudem auch in D verboten. Lovecraft war übrigens ein Nachkomme von Abdul, aber er leugnet bis zu seinem Tod etwas damit zu tun zu haben.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [ KB ] Das Necronomicon Ex mortis
BeitragVerfasst: 24.06.2013, 15:56 
Offline
General Leberwurst
General Leberwurst||
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 743
Geschlecht: männlich
Charakter Gesinnung:: Chaotisch... gut? Böse? Neutral? Eigentlich nur "chaotisch".
Maitreya hat geschrieben:
@ UFoFreak
Brauchst' ihn gar nicht ansprechen, der ist nicht mehr hier im Forum.

Maitreya hat geschrieben:
auch hier muß ich dir wiedersprechen, Originalteile davon befinden sich sogar in der englischen Königfamilie, Zugang dazu leider verboten.
Hast du irgendwelche Quellen oder Referenzen dazu?

Maitreya hat geschrieben:
Ich hatte und kenne das Buch, ich kann jedem nur raten, schmeißt es weg, daß Buch ist schlimmer als alles was man sich vorstellen kann. Dagegen sind das 6.te + 7.te Buch Moses glatt nur Kinderbücher.
Meines Wissens nach sind diese diversen zusätzlichen Moses-Bücher nur fake.

Maitreya hat geschrieben:
Ih könnte hier zwar schreiben, was in der Zeit geschah, als ich das Buch hatte und auh, was geschah, als ich es verbrannt, verkneife es mir hier aber lieber mal, wegen denen mit den weißen Turnschuhen, ihr versteht schon.
Nö, erzähl' doch mal.

Maitreya hat geschrieben:
Falsch ist auch, daß das Buch nur aus Zaubersprüchn oder so etwas besteht, natürlich kommen die darin vor, ebenso wie die Symbole, aber sie sind dazu gedacht, daß man dadurch in eine andere Welt gelangen.
Dazu kurz die Vorgeschichte, bevor Menschen auf der Erde lebte, wurde dies von anderen bewohnt, es kam zu einem Krieg und die Verlierer wurden in eine andere Welt verbrannt, die 2 Eingang zu dieser Welt verschloßen und bewacht, durch diese Sprüche und Zeichen kann man diese Tore durchschreiten. Dies ist die Kurzfassung.
Und ich kenne einen Necromanten und die Bekanntschaft von dem Kerl hat mir auch völlig gereicht. Es war allerdings mein Fehler, ich war neugierig und ließ mich darauf ein, ob ich in seinem augen soviel Bosheit sah, wie nie zuvor bei einem anderen Menschen und diese Neugier wurde mir bei ihm fast zum Verhängnis. Er brauchte mich nicht zu sehen und lebt in England, aber er versuchte mich trotz der Entfernung, zu manipulieren. Es kam dann zwischen uns zu einer von telepathischem Machtkampf und es dauert Jahre bis ich mich von ihm und seiner Bosheit befreien konnte.
Wie gesagt, ich kann da nur jeden raten, Hände weg davon, dieses Buch ist wirklich gefährlich. Und zudem auch in D verboten. Lovecraft war übrigens ein Nachkomme von Abdul, aber er leugnet bis zu seinem Tod etwas damit zu tun zu haben.
Kannst du irgendwas davon glaubwürdig belegen?

_________________
Wenn ich schon der Affe bin, dann will ich der Affe sein, der dem Engel auf's Maul haut.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [ KB ] Das Necronomicon Ex mortis
BeitragVerfasst: 26.06.2013, 08:46 
Offline
Faulenzer
Faulenzer
Benutzeravatar

Registriert: 06.2013
Beiträge: 35
Geschlecht: nicht angegeben
Hi dachte mir schon fast, das UFoFrak nicht mehr hier ist, schen mir ehrlich gesagt wie ein richtiger Quertreiber, der nu provizieren wollte.
Es gibt noch ein etwas anderes Necronomicon, dies erzählt die Geschichte, ein Namens namens Dee bekam die Erlaubnis der königlichen Familie damals und machte Kopien davon.
Das 6.te und 7.te Buch Moses habe ich nie gelesen, da ich nicht denke, daß es unbedingt lesenswert ist. Dafür haben es andere für mich getan und von dem was sie mir darüber erzählten hielt sih meine Neugier darüber so gut wie au dem Nullpunkt.
Das mit dem, was geschah, ist ehe Irrenhausreif
Der Mann ist Iraker und ein Krüppel, ich meine jetzt körperlich. Ich bin mir sicher, wenn man irgendwo in so Astrozeitschriften nach sieht, wird man auch seinen Namen finden. Er heißt Lous'Al'Louisi, in D liegt allerdings ein Haftbefehl gegen ihn vor. Er bietet Jahreshoroskope bzw. vorhersagen für 5 Euro an, dabei liegt noch ein Amulett auch Wachs, daß einen angeblich schützen, dieses Amulett trägt das Siegel des Necromanicons. Danach ängt das ganze leider erst an, er versucht systematisch einen dazu zu bringen, einem seiner Lichtkreise, wie er es nennt beizutreten. Was ich nicht tat und dann versuchte er mich auf seelische Art oder Gedankenkraft zu manipulieren. Leider habe ich eine starke Willenskraft und damit rechnete er nicht. Das kann ich dir allerdings erzählen, da ich es etwas witzig fand. Ich brach dann das Siegel von dem Amulett auf, da war gerade ein Nachbar mit seinem Sohn und noch ein Freund bei mir und fragte dann wegwerfen oder verbrennen, plötzlich schrieen die auf einmal, der Satan, und rannten schreiend aus dem Haus. Tatsache war, an der Tür erschien wie in einem Kreis lauter Messerstiche, in der Mitte befand sich eine Fratze. Naja, ich fragte erst mal, ob er mir Miete bezahlen würde, kam wohl nicht so gut an. Mit Wasser bekam ich das Ding nicht von der Tür, was immer es auch war. Dann, da nicht gläubig, erinnerte ich mich an das Weihwasser meiner Mutter, ich holte also das Weihwasser und an der Tür floß we Blut herab, nach 2 Stunden hatte ich den Senf endlich von der Tür und Nachbar mit Sohn und Freund für immer aus dem Haus. Mcih persönlich hätte es nicht gerade, ätzend wäre nur gewsen, wenn jeder der ins Haus gekommen wäre dann gleich wie, der satan schreiend, aus dem Haus gerannt wäre. Ob es der Satan war kann ich nicht sagen, ich hatte keine Lust mich mit ihm zu unterhalten und nach seinen Namen zu fragen und Angst hatte ich nicht, da mir öfter Dinge passieren, für die ich keine Erklärung habe.
Die Geschichte mit der Erde und dn anderen Bewohner stammt ebenfalls aus dem anderen Necronomicon. Ebenso wie die Verwandtschaft zwischen Adbul und Lovecraft und auch die Geschichte von Dr. Dee und seinem Freund, welche das echte Necronomicon entschlüsselten, da es sich dabei nicht um Worte handelt, sondern verschüsselt geschrieben wurde und nur aus verschiedene Punkte besteht, welche erst entschlüsselte werden mußten. auch fehlen noch Teile des Necronomicons, es ist nicht vollständig, man hat noch nicht alle Teile gefunden.
Ich persönlich würde es mir auch nie wieder zulegen, dazu geschah zuviel ungutes in der Zeit, wo ich es hatte.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [ KB ] Das Necronomicon Ex mortis
BeitragVerfasst: 28.06.2013, 09:39 
Offline
Magierin
Magierin
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 541
Wohnort: Bremen
Geschlecht: weiblich
Highscores: 6
Tja, ich habe das Necronomicon und auch die die kleine Gotia gelesen, und ich lebe noch mir ist nichts geschen.
Seit Jahren geht es mir ausserordentlich gut. Es ist nur ein Buch das man leise lesen sollte, noch nicht einmal murmeln sollte man beim lesen, das ist das einzige was zu beachten ist bei dem Buch.
Ach ja die Bücher Mosis sind hoch interessant, dies nur einmal zur Info

Ach ja vielleicht kommt dem einen oder Anderen ja meine Signatur bekannt vor

_________________
Wir sind die Verlorenen.
aus einer Zeit vor der Zeit, aus einem Land jenseits der Sterne.
Wir sind aus einer Rasse jenseits der Wanderer der Nacht


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [ KB ] Das Necronomicon Ex mortis
BeitragVerfasst: 29.06.2013, 08:39 
Offline
Faulenzer
Faulenzer
Benutzeravatar

Registriert: 06.2013
Beiträge: 35
Geschlecht: nicht angegeben
Hi Scar, das mit der Tür und der Fratze geschah, als ich das Wachssiegel von dem Iraker aufbrach, aber auch so brachte mir das Buch nur Pech.
Das andere ist, ich denke einmal, du bist Realist, daran ist auch nichts schlechter oder schlimmer. aber es gibt auch Menschen, deren sinn weit höher ausgeprägt sind, als die von anderen Menschen und die können Dinge fühlen, spüren und sehen, welche andere nicht kennen.
Es gibt ja auch die sogen. Geisterjäger, der Haken den ich dabei sehe, ist daß Geister nicht gerade erscheinen, weil man mal einen sehen will. sie erscheinen, wenn sie wollen.
Ich las woanders auh, daß du eher glaubst, die Erde würde untergehen oder von uns vernichtet, das stimmt nicht und ist schon vom Naturgesetz her nicht möglich.
Ich sprach erst vor kurzen mit einigen Wissenschaftler, 80 % sagten, die restlichen 20 % widersprachen nicht, zitiere hier mal wörtlich: Wir haben keine 10.000 oder 1.000 Jahre mehr Zeit, mit Glück bleiben uns noch 20 Jahre, dann wird diese Welt für den Mensch nicht mehr bewohnbar sein.
Es ist also genau umgekehrt, die Natur wird immer vernichten, was versucht sie zu vernichten. Die Erde gibt uns genug Warnungen und wenn wir es zu weit treiben und einmal die Grenze überschreiten, wird die Natur oder Erde, uns vernichten, aber wir können die Erde nie vernichten, dazu sind wir viel zu klein und unbedeutend für die Erde.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [ KB ] Das Necronomicon Ex mortis
BeitragVerfasst: 05.07.2013, 18:03 
Offline
Anfänger
Anfänger
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 8
Geschlecht: nicht angegeben
Allein bei der Vorstellung an ein solches Buch stehen mir die Haare zu Berge. Das meine ich jetzt nicht im Sinne von ich habe Angst, sondern eher im Sinne von einer absoluten Abneigung. Also ich könnte es gewiss nicht lesen oder in meinem Regal stehen haben ohne darüber hinaus unruhig zu werden. Trotzdem regt sich in mir die Neugierde und ein Paar Fragen kommen mir in den Sinn.
Also neben dem Reiz des Verbotenen, was macht dieses Buch so besonders? Was hat es eigentlich zu bieten? Worin liegt sein Nutzen? Ich mein man kann es nicht böse und nicht gut nennen, gut und böse in reiner Form gibt es doch gar nicht, alles ist nur eine Abstufung von grau. Aber ist dieses Buch, selbst wenn man versuchen würde es für etwas Gutes einzusetzen immer noch dunkelgrau?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [ KB ] Das Necronomicon Ex mortis
BeitragVerfasst: 06.07.2013, 09:03 
Offline
Faulenzer
Faulenzer
Benutzeravatar

Registriert: 06.2013
Beiträge: 35
Geschlecht: nicht angegeben
Hi Soyala, du kannst es nicht zum guten nutzen. Dies wurde geschrieben, um zu erstören und nicht um Frieden zu schaffen oder gutes zu tun. Das Buch heißt auch nicht umsonst, Das Buch der Schwarzen Erde oder Das Buch der Toten.
Versuche es mal ein wenig auf die Reihe zu bringen, durch die Zaubersprüche und die Magie kannst du eines der 7 Tore in die andere Welt betreten, doch die Menschen dort haßen uns und wollen sich an uns rächen, für einen Krieg den sie bereit verloren haben, bevor wir auf die Erde kamen. Man hat einen Beschützer, aber dem kann man nicht trauen, er kann sich auch jederzeit gegen einen selbst wenden. Und solltest du dn Dolch an deiner Seite aus versehen anfaße, wird der angebliche Bechützer dich auf jeden Fall angreifen. Es besteht also nicht nur aus Zaubersprüchen, sondern auch aus Ritualen. Und ich denke mal, im Garten nackt sieben Mal im Kreis zuu rennen und Mehl oder Reis oder was weiß ich als Schutz zu ziehen, da wüden bald die mit den weißen Turnschiuhen auftauchen. Wenn man das Tor nicht vor Sonnenaufgang geschloßen hat, dann können diese Leute dort zurück auf die Erde gelangen. Sie werden für uns nie etwas Gutes tun, dafür haßen sie uns zu sehr und ihren Worten kann man nicht glauben und der Preis ist dort hoch, für meinen Geschmack viel zu hoch.
Was mich damals faszinierte ist, daß es noch ein anderes Necronomicon gibt, welches die ganze Geschichte erzählt und das Buch ist nicht verboten, soweit ich weiß, erzählt aber die Geschichte von dem wahren Necronomicon und dann braucht man das andere gar nicht; es sei denn, man möchte wirklich in diese Welt.
Aber es gibt nicht nur den oberen Teil, ein Necromant z.B. kann dich auf die erste Stufe des unteren Teils mitnehmen, wobei ich mal denke, wenn man den gesehen hat, weiß man, mit was man es da zu tun hat und was einem blüht, naja, falls man erst mal an dem Schlangenvieh vorbei kommt und auch wieder raus, was wieder auf einem anderen Blatt steht.
Hi Scar, bei mir war da am Ende noch das Buch Solomons darin. Das 6.te und 7.te Buch Moses hat mich eigentlich nie wirklich interessiert. Und ob du es laut liest oder leise spielt keinen Unterschied, wenn du nicht daran glaubst. Warum liest du es dann also nicht laut, wenn doch nichts paßiert? Ich kann es dir sagen, du es nicht laut liest, weil du trotz deiner Worte Angst vor dem Buch hast, weil du ebenso wie ich weißt, daß du dann von hier spurlos verschwindest und da wärst du nicht die erste, die den Fehler machte und dann weg ist. Du versteckst deine Angst nur davor, sonst würdest du es auch laut lesen ohne Angst zu haben.
Und will ich von der Erde verschwinden, kann ich das leichter und gemütlicher für immer bei den Lichtwesen in einer Astralreise, da bekomme ich zwar nur ein Abziehbild von der Wirklichkeit wie ich sie will, aber brauche keine Angst vor ihnen zu haben, von daher, denke ich ist Carlos Castanedas, Die Kunst des Träumens, eine weitaus schönere Art zu veschwinden.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [ KB ] Das Necronomicon Ex mortis
BeitragVerfasst: 08.07.2013, 05:42 
Offline
Magierin
Magierin
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 541
Wohnort: Bremen
Geschlecht: weiblich
Highscores: 6
Tja, ich bin Realistin, aber ich bin auch Arkadischen Glaubens. Daher lese ich es leise. Vielleicht bist du nicht so aber ich bin es und ich behandle es mit Respekt.
Zudem bin ich auch mit der Magie und dem Necronomicon erzogen worden und ich fürchte weder das Eine noch fürchte ich das Andere.
Dieses Buch hat mir auch kein Unheil gebracht, ganz im gegenteil........

Und die Natur holt sich immer wieder was das ihre ist.

Die Dunkelheit kann nicht ohne das Licht exestieren



Edit;
Ich finde deinen Beitrag......, verzeih das ich es mal so ausdrücke......, ziemlich respektlos, jemanden gegenüber, wo du nicht weisst welchen Glauben bzw. nicht weißt welche Bedeutung etwas haben kann.
Dies ist nicht als angriff gemeint, jedoch sollte man einiges mal ein wenig überdenken wie man es schreibt


Möge Mama über dich wachen und deine Wege schützen

_________________
Wir sind die Verlorenen.
aus einer Zeit vor der Zeit, aus einem Land jenseits der Sterne.
Wir sind aus einer Rasse jenseits der Wanderer der Nacht


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 52 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker