sliver das spannende Mysteryforum

Astronomie Religion Außerirdische Politik Wissenschaft Verschwörungstheorien Esoterik Präastronautik
Aktuelle Zeit: 09.12.2016, 22:18

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Erstellung eines Grimoire / Buch der Schatten
BeitragVerfasst: 14.08.2010, 12:59 
Benutzeravatar

Highscores: 1
Die Wahl des richtigen Buches


Selbstverständlich kann man zur Erstellung seines eignen Magiebuches jedwedes Buch benutzen. Auf meinen Erfahrungen basierend gibt es aber drei Typen von Büchern, die sich am besten eignen.

1. Das selbstgemachte Buch


Ein komplett selbstgemachtes Buch ist natürlich die aufwändigste, wohl aber auch die beste Methode um ein Hexenbuch zu erstellen. Der Vorteil ist, dass das Buch direkt bei der Herstellung von euch beseelt wird, es ist mehr als nur eiger bloßer Besitz.
Mit der Materie kenne ich mich nicht wirklich aus, deswegen wäre es schön, wenn jemand in diesem Thread posten könnte, wie man ein Buch selbst herstellt. Ich werde es dann hier hinzufügen.

2. Das bedeutungsvolle Buch

Diese Methode ist nicht sehr aufwändig, aber nicht jeder kann in den Genuss kommen ein solches Buch zu erlangen. Es kann zum Beispiel das Tagebuch eines verstorbenen Verwandten sein, was ihr benutzt um es als euer Hexenbuch weiter zu verwenden. Auch dies ist eine gute Möglichkeit, vorzugsweise sollte es das Buch einer Person sein zu der ihr ein sehr gutes Verhältnis habt/hattet.
Wenn man sich für eines dieser Bücher entscheidet, dann tut man das natürlich, um es nicht nachträglich zu reinigen, da ja gerade die vorherige Beseelung der Grund zur Nutzung ist.

3. Ein von Hand gemachtes Buch oder ein anderes schönes Buch

Zu guter letzt gibt es die Möglichkeit eines handgemachten Buches oder eines schönen maschinell hergestellten Buches. Damit meine ich, Bücher, die etwas besonderes an sich haben und die man sofort mit dem Zweck asoziieren kann. Hier mal das Beispiel, welches ich eigentlich für mein Hexenbuch nutzen wollte: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Wenn es von Hand erstellt wurde, dann könnt ihr es nachher natürlich reinigen (siehe unten).

Weitere Anregungen zur Wahl eines Buches:

Natürlich ist das Aussehen des Buches geschmackssache, aber ich würde eine Kombination aus Leder und ungefärbten Papier nehmen, da dies a) sehr robust ist und b) auch schon ein magisches Aussehen vermittelt. Alternativ zu normalem Papier kann man auch Papyrus oder Pergament nutzen. Eine weitere Möglichkeit ist fests Material, in das man alles hereinritzt, aber das ist nicht mehr wirklich als Buch zu bezeichnen.
Weiterhin empfehle ich ein Buch zu benutzen, welches sich versiegeln lässt, denn ich würde nicht wollen, das jeder in meinem persönlichen Magiebuch lesen kann.
Wenn man ein eigenes Buch erstellt, empfehle ich, es so zu machen, dass man bei Bedarf weitere Seiten hinzufügen kann. Zur Materialwahl eignet sich statt Leder auch leichtes, dünnes Metall.
Es ist hilfreich, dass Buch in schwarzen Samt einzuschlagen, damit die Schwingungen nicht nach außen dringen.
Eine besondere Möglichkeit, das Buch machtvoll zu gestalten, ist die Behandlung der Materialilien die man nutzt. So eignen sich besonders gut das Leder der Tiere zu denen man eine besondere Beziehung hat sowie magisch behandelte Rohstoffe. Die zahlreichen Rituale um Kräuter, Tiere und jedwede andere Materialilien zu behandeln, verstärken in jedem Fall die Kraft des Buches.

Die Reinigung des Buches


Bei eigens hergestellten Büchern, Büchern zu denen man eine Verbindung hat und behalten will und bei Fabrikware erübrigt sich dieser Schritt, bei letzterem kann man es um auf Nummer sicher zu gehen aber dennoch durchführen.
An dieser Stelle geht ein Dankeschön an Silver, die im Necronomicon Thread eine kleine Anleitung zur Reinigung gegeben hatte, wobei natürlich jeder seine eigenen Ritus betreiben kann.

Eine Möglichkeit der Reinigung

Ihr müsst euch konzentrieren, euch darauf verlassen, dass es klappt und alles Schlechte in dem Buch fokussieren, es förmlich anweisen das Buch zu verlasssen.
Dazu legt ihr es in eine Schale mit Erde oder Salz, alternativ benutzt ihr ein Räucherstäbchen und "wascht" das Buch damit. Wenn ihr das Gefühl habt, es ist noch immer Böses in dem Buch, dann wiederholt den Vorgang, bis ihr euch sicher seid.

Die Wahl des richtigen Schreibwerkzeuges


Auch die Wahl des richtigen Schreibwerkzeuges spielt eine Rolle, wird doch nur durch das Schreiben in das Buch dessen Beseelung geändert. Zur Auswahl des Schreibwerkzeuges gilt der Grundsatz, dass man auf jeden Fall Schreibwerkzeug benutzen sollte, das auch nach Jahren gut sichtbar ist. Natürlich sind Bleistifte und ähnliches denkbar ungeeignet.
Man kann einen Stift nehmen, der einem sehr viel bedeutet, ansonsten eignet sich Tinte, auch wenn diese nicht förderlich für die Macht des Werkes ist. Besser eignen sich die Federn von symbolträchtigen, magischen Vögeln wie die von Raben. Auch kann man die Feder von einem Tier nehmen zu dem man eine Beziehung hat.
Zum Schreiben eignet sich normlae Tinte, diese Wahl ist nicht so wichtig. Wegen der Kontraste finde ich schwarze Tinte besonders schön, aber es kann natürlich eine Farbe nach Belieben gewählt werden.
Beim Tattoowieren wurde Tinte auch aus Holzkohle hergestellt die mit Speichel oder Urin vermengt wurde. Als Inspiration irgendetwas zu verbrennen um daraus seine Tinte zu gewinnen.
Man kann auch diverse Pigmentstarke (magische) Pflanzen trocknen und mahlen und dann mit diesen Pigmenten seine Tinte erstellen.
Mit Steinen ist dies ebenso möglich.
Man kann also aus fast allen naturbelassenen Stoffen eine Tinte herstellen. Von Pflanzen hin über Gesteine bis zu Körperflüssigkeiten.
Wie immer gilt, dass die magische Wirkung des Buches steigt, wenn man magische oder sogar seine eigenen Stoffe (Blut, Speichel, Urin und bei Männern auch Sperma sind denkbar) nutzt.
Nicht unbedingt muß es eine Feder von einem Vogel sein. Wir alle dürften noch aus unserer Schulzeit die guten alten Füller kennen. Auch diese sind eigentlich "Federn".
Man kann sich daher seine Federn aus geeignetem Holz schnitzen, aus Metall herstellen, Knochen verwenden oder anderweitiges Schreibmaterial das einem geeignet scheint .
Dies dürfte das Werk noch stärker "animieren" (ich mag ehrlich gesagt das Wort beseelt nicht so).

Wie schütze ich mein Werk vor einer Reinigung


Oben steht bereits beschrieben, wie man ein, in seinen Besitz gelangtes Werk, reinigen kann. Dies sollte man mit eurem eigenen Buch der Schatten in den meisten Fällen nicht tun können. Es gibt verschiedene Methoden, aber alle haben im Kern den Bestandteil, dass das Buch sich weiter mit euren Essenzen "vollsaugt".
Neben der Möglichkeit eines Schutztalismans oder eines anderen schützenden Mittels, gibt es eine Möglichkeit die mir wesentlich besser gefällt. Entweder wartet man, bis das Buch nur durch das Schreiben stark genug beseelt wurde oder man arbeitet schon bei der Papierschöpfung Stoffe des Körpers ein (Haare, Fingernägel, etc).
Die Beseelung erhöht sich natürlich auch wieder durch viele andere Faktoren, sodass ein häufig genutztes, vollgeschriebenes Grimoire schwer zu Reinigen sein dürfte.

Hinweise zur Sorgfalt


Niemand wird ein so besonderes und gleichsam so teures Projekt zum Spaß beginnen. Deshalb empfiehlt es sich, mit größter Sorgfalt an das Beschriften heranzugehen.
Man sollte am besten eine Unterlage benutzen und jedweden Gegenstand der das wertvolle Stück beschmutzen könnte (auch das Tintenfass sofern man eines benutzt) außer Reichtweite ablegen. Auch sollte man sich vorher die Finger waschen, wie auch sorgfältig abtrocknen, um nicht irgendwelche Flecken zu hinterlassen.
Zur Prophylaxe empfiehlt es sich ebenso, jeden Eintrag zuerst mit Bleistift vorzuschreiben und niemal zu viel Tinte auf dem Schreibwerkzeug zu haben.

Einige kurze Anregungen zum Schluss


Um das Buch noch stärker zu beseelen und es zum anderen auch so wirken zu lassen, als sei es etwas ganz besonderes, habe ich die Idee, die erste Seite, in der eigentlich nur soetwas wíe ein Vorwort stehen soll (mir fällt kein besseres Wort ein), mit meinem eigenen Blut zu schreiben.
Das nur so als kleine Idee für eure eigenen Zauberbücher.

Mitgewirkt haben:
UfoFreak, Nedlim, Silver, Victoria

PS: Der Thread wird aktualisiert, Vörschläge und Anregungen werden, bei entsprechendem Nutzen, zu diesem Leitfaden hinzugefügt.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erstellung eines Grimoire / Buch der Schatten
BeitragVerfasst: 14.08.2010, 17:19 
Offline
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 1730
Wohnort: In deinem Gehirn
Geschlecht: männlich
Highscores: 3
Charakter Gesinnung:: Bin Un ... Unmoralisch, Unethisch und Unverantwortlich
Status und Stimmung:: gedingst
Schön zusammengefasst.
Erwähnenswert wäre vieleicht, dass man bei selbsterstellten Büchern auch spezielles Material nehmen kann.
Noch weiter kann man das treiben indem man z.B. die Pflanzen aus denen man das Papier herstellt magisch behandelt (u know Vollmond und so) und das Tier dessen Leder man verwendet ebenso.
Natürlich ist das nur eine Technik für meißterhafte Handwerker des Buchbindergewerbes.
Ich denke auch die Tinte sollte erwähnung finden.
Das bekannteste (negativ) Beispiel für sowas ist das Buch aus dessen Thread dieser entstand ... das Necronomicon. In Menschenhaut gebunden und geschrieben mit Tinte aus Blut (und da wundert man sich warum heutzutage die Necronomikons keine Macht mehr besitzen).
All dies will bedacht sein wenn man ein wirklich machtvolles Grimoire verfassen möchte ... ich würde sogar die Feder mit der ich schreibe geziehlt auswählen (kp Feder vom Raben o.ä.).
Also es kommt nich nur auf den Inhalt an sondern auch (oder vieleicht sogar ganz besonders) auf das Medium in dem dieser Inhalt steht.

Evtl findet ihr ja aufm Flohmarkt alte Bücher die man zumindest Teilweise zurückverfolgen kann (ich sah mal einen alten Hexenhammer im Antiquariat, war aber sündhaft teuer).

_________________
It is not an Image ... It is a Lifestyle
Bild

Nedlim der Skeptiker
Prediger der Bücher der Mampfe
und großer Verwirrer
Beobachter der Chemtrails im dienste ihrer Matjestät
kosmisch komischer Hofnarr in den Ländereien der Eris
und genährt an ihrer Trinität


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erstellung eines Grimoire / Buch der Schatten
BeitragVerfasst: 14.08.2010, 17:25 
Benutzeravatar

Highscores: 1
Wie kann ich das Buch eigentlich davor schützen, dass ein möglicher späterer Besitzer meine Beseelung nicht austreiben kann ?

Edit vom 14. August, 18:20 Uhr: Möglichkeiten zur Erstellung eines eigenen Buches erweitert, Wahl von Feder und Tinte hinzugefügt.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erstellung eines Grimoire / Buch der Schatten
BeitragVerfasst: 14.08.2010, 17:58 
Offline
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 1730
Wohnort: In deinem Gehirn
Geschlecht: männlich
Highscores: 3
Charakter Gesinnung:: Bin Un ... Unmoralisch, Unethisch und Unverantwortlich
Status und Stimmung:: gedingst
Angebot von mir ... hab zwar net so die Ahnung von der Materie aber helfe gerne (auch bei der erstellung neuer Rituale oder Sprüche).
Meiner Meinung nach bringt es auch nicht viel irgendwelche Rituale abzuschreiben sondern man sollte sie schon selber praktiziert haben und deren Nutzen für sich selber abwägen. Das kann mitunter zum entstehnen eben völlig neuer Sprüche und Rituale führen.
Einige Wanstmagische Rituale sind, ob ihrs glaubt oder nicht, dardurch entstanden, dass ich mich von etwas inspiriert fühlte dies niederzuschreiben. Soll hier aber nur als Beispiel dienen.
Also scheut euch auch nicht, eigene Rituale zu entwerfen, solange sie euch von nutzen sind.
Ja die Sache mit dem Schutz ... also aktiv einen Teil meiner Essenz an das Buch binden würd ich denke ich nicht ... nachher fehlt mir irgendwas oder so wenn ich sterbe. Die Frage ist höchst intressant.
Evtl ist es gar nicht mehr möglich das Buch zu reinigen wenn es genug Essenz aufgesogen hat und es würde zur vernichtung des Buches führen wenn man dies reinigen wollte.
Also wenn die Essenz stärker ist, als der Reinigungszauber.
Oder man bindet irgendwas mit in das Buch ein. Eine Art Schutztalisman oder du arbeitest Haare von dir oder sonnstwas mit ins Papier ein (beim Papier schöpfen).

Tintentips:
Beim Tattoowieren wurde Tinte auch aus Holzkohle hergestellt die mit Speichel oder Urin vermengt wurde. Als Inspiration irgendetwas zu verbrennen um daraus seine Tinte zu gewinnen.
Man kann auch diverse Pigmentstarke (magische) Pflanzen trocknen und mahlen und dann mit diesen Pigmenten seine Tinte erstellen.
Mit Steinen ist dies ebenso möglich.
Man kann also aus fast allen naturbelassenen Stoffen eine Tinte herstellen. Von Pflanzen hin über Gesteine bis zu Körperflüssigkeiten.

Federfeinheiten:
Nicht unbedingt muß es eine Feder von einem Vogel sein. Wir alle dürften noch aus unserer Schulzeit die guten alten Füller kennen. Auch diese sind eigentlich "Federn".
Man kann sich daher seine Federn aus geeignetem Holz schnitzen, aus Metall herstellen, Knochen verwenden oder anderweitiges Schreibmaterial das einem geeignet scheint .
Dies dürfte das Werk noch stärker "animieren" (ich mag ehrlich gesagt das Wort beseelt nicht so).

Edit: Oder man kombiniert diese Techniken miteinander (Rabenfeder und Metallfeder vorne dran ... )

Bild

_________________
It is not an Image ... It is a Lifestyle
Bild

Nedlim der Skeptiker
Prediger der Bücher der Mampfe
und großer Verwirrer
Beobachter der Chemtrails im dienste ihrer Matjestät
kosmisch komischer Hofnarr in den Ländereien der Eris
und genährt an ihrer Trinität


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erstellung eines Grimoire / Buch der Schatten
BeitragVerfasst: 15.08.2010, 00:18 
Benutzeravatar

Highscores: 1
Wird später aktualisiert, danke für den Tipp mit dem Verhindern der Reinigung.
Wieso hälst du es für falsch, einen Teil seiner Selbst an das Buch zu binden ?


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erstellung eines Grimoire / Buch der Schatten
BeitragVerfasst: 15.08.2010, 08:36 
Benutzeravatar

Highscores: 1
Edit vom 15. August, 09:33 Uhr: Schutz vor Reinigung hinzugefügt, Wahl von Schreibwerkzeug erweitert


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erstellung eines Grimoire / Buch der Schatten
BeitragVerfasst: 15.08.2010, 12:14 
Offline
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 1730
Wohnort: In deinem Gehirn
Geschlecht: männlich
Highscores: 3
Charakter Gesinnung:: Bin Un ... Unmoralisch, Unethisch und Unverantwortlich
Status und Stimmung:: gedingst
Könnt mir vorstellen, dass dieser Teil nach deinem tot weiter existiert und dich hier auf dieser Ebene festhält.

_________________
It is not an Image ... It is a Lifestyle
Bild

Nedlim der Skeptiker
Prediger der Bücher der Mampfe
und großer Verwirrer
Beobachter der Chemtrails im dienste ihrer Matjestät
kosmisch komischer Hofnarr in den Ländereien der Eris
und genährt an ihrer Trinität


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erstellung eines Grimoire / Buch der Schatten
BeitragVerfasst: 16.08.2010, 05:27 
Offline
Magierin
Magierin
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 541
Wohnort: Bremen
Geschlecht: weiblich
Highscores: 6
Wow....., die Berschreibung für ein eigenes Buch ist echt super klasse geworden. Dem kann man eigentlich so gar nichts mehr hinzufügen.
Ausser, das ich es noch zusätzlich in schwarzem Samt einschlagen würde (wenn man es ins Regal stellt) um zu verhindern das Schwingungen nach aussen oder nach innen dringen

_________________
Wir sind die Verlorenen.
aus einer Zeit vor der Zeit, aus einem Land jenseits der Sterne.
Wir sind aus einer Rasse jenseits der Wanderer der Nacht


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erstellung eines Grimoire / Buch der Schatten
BeitragVerfasst: 16.08.2010, 12:31 
Benutzeravatar

Highscores: 1
Edit vom 16. August, 13:30 Uhr: Mitwirkende User hinzugefügt, Materialwahl erweitert


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erstellung eines Grimoire / Buch der Schatten
BeitragVerfasst: 16.08.2010, 15:20 
Offline
Holde Administratrix
Holde Administratrix
Benutzeravatar

Registriert: 04.2009
Beiträge: 3149
Geschlecht: weiblich
Highscores: 5
Charakter Gesinnung:: Bösartig
Status und Stimmung:: slurrp
Hi

Also über den Ledereinband dann noch eine Samthülle. Ich finde das nicht nur teuer sondern auch arg übertrieben *wegduck*.

Ich mein nur ein paar Rechtschreibfehler hier und da ein Tintenklecks und schon ist das Buch für die Tonne mit einigen Hundert Euros Verlust. Naja wer es hat nicht wahr?

Übrigens statt schnödes Papier wäre ich für Pergament oder Papyrus, das hat nämlich style beinah Antik :positiv:

lg Vicky

_________________
Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden deine Worte.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Deine Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Deine Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal^^


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erstellung eines Grimoire / Buch der Schatten
BeitragVerfasst: 16.08.2010, 15:23 
Benutzeravatar

Highscores: 1
Wieso sollte man es wegen einiger Rechtschreibfehler und Tintenkleckse wegwerfen ?
Das macht das Werk doch nur autenthischer und gehört meiner Meinung nach zur Beseelung dazu.

Edit vom 16. August, 16:20 Uhr: Mitwirkende User aktualisiert, Materialwahl erweitert


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erstellung eines Grimoire / Buch der Schatten
BeitragVerfasst: 16.08.2010, 15:32 
Offline
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 1730
Wohnort: In deinem Gehirn
Geschlecht: männlich
Highscores: 3
Charakter Gesinnung:: Bin Un ... Unmoralisch, Unethisch und Unverantwortlich
Status und Stimmung:: gedingst
Mit der nötigen sorgfalt durfte sowas eigentlich nicht passieren ... Die Bücher aus dem Mittelalter sind ja auch net voller Kleckse =D
Also sofern man den Text vorschreibt und ein wenig übt und dann noch sorgfältig arbeitet ... wenn natürlich ne Tassee Kaffee rüberschwappt ... ohhhweh

_________________
It is not an Image ... It is a Lifestyle
Bild

Nedlim der Skeptiker
Prediger der Bücher der Mampfe
und großer Verwirrer
Beobachter der Chemtrails im dienste ihrer Matjestät
kosmisch komischer Hofnarr in den Ländereien der Eris
und genährt an ihrer Trinität


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erstellung eines Grimoire / Buch der Schatten
BeitragVerfasst: 16.08.2010, 15:38 
Offline
Holde Administratrix
Holde Administratrix
Benutzeravatar

Registriert: 04.2009
Beiträge: 3149
Geschlecht: weiblich
Highscores: 5
Charakter Gesinnung:: Bösartig
Status und Stimmung:: slurrp
Genau Neds Tips sind nicht schlecht am besten zuerst mit Bleistift vorschreiben und danach mit Tinte nachziehen.

Für etweilige Missgeschicke gibt es immer noch den guten alten Tintenkiller^^

Ansonsten ohne Sorgfalt, übung oder unseren Vorschlägen könnte das ziemlich ungut ausgehen.

Kaffeeflecke sehen nie gut in so einem Buch aus geschweige Kleckse.

lg Vicky

_________________
Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden deine Worte.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Deine Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Deine Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal^^


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erstellung eines Grimoire / Buch der Schatten
BeitragVerfasst: 16.08.2010, 15:42 
Offline
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 1730
Wohnort: In deinem Gehirn
Geschlecht: männlich
Highscores: 3
Charakter Gesinnung:: Bin Un ... Unmoralisch, Unethisch und Unverantwortlich
Status und Stimmung:: gedingst
Zumal ich unterstellen möchte, dass jeder der sich an so ein Projekt wagt, dass mal nicht nur so eben zum Spaß macht.
Is halt maßgebliche eine Sache der Vorbereitung ... vom Material wie auch von den persönlichen Fähigkeiten.
Vieleicht vorher mal an der VHS nen Kalligraphiekurs besuchen oder so.

_________________
It is not an Image ... It is a Lifestyle
Bild

Nedlim der Skeptiker
Prediger der Bücher der Mampfe
und großer Verwirrer
Beobachter der Chemtrails im dienste ihrer Matjestät
kosmisch komischer Hofnarr in den Ländereien der Eris
und genährt an ihrer Trinität


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker