sliver das spannende Mysteryforum

Astronomie Religion Außerirdische Politik Wissenschaft Verschwörungstheorien Esoterik Präastronautik
Aktuelle Zeit: 10.12.2016, 15:38

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Hexen und Hexer
BeitragVerfasst: 04.05.2009, 14:35 
Offline
Holde Administratrix
Holde Administratrix
Benutzeravatar

Registriert: 04.2009
Beiträge: 3149
Geschlecht: weiblich
Highscores: 5
Charakter Gesinnung:: Bösartig
Status und Stimmung:: slurrp
Hi

Auch hier werden es die meisten gar nicht wissen wollen, wie das mit der Wahrheit nu mal so ist...! Alles andere ist "nur" ein nettes Esoterikgeschichterl - hat aber mit dem echten Hexentum nichts zu tun:

Was ist eigentlich eine HEXE bzw. ein HEXER?

Alsö kaum ein anderer Begriff ist mit so vielen verschiedenen und zumeist falschen Assoziationen verbunden wie dieses Wort. Das Wort "Hexe" wird zumeist als Schimpfwort verwendet, was sich beim näheren Hinsehen jedoch als ziemlich falscher Gebrauch erweist.

HEXE stammt vom althochdeutschen Wort "HAGAZUSSA" ab, was soviel bedeutet wie: "HECKENSITZERIN". (Die Silbe "HAG" findet sich auch in der HAGebutte wieder, der Frucht der HECKENrose) Jetzt stellt sich natürlich die Frage: Was macht die Hexe in der Hecke?

Die Hecke war, und ist, eine Abtrennung zwischen zwei Grundstücken. So hatten unsere mittelalterlichen Vorfahren die Vorstellung, daß auch das "Diesseits" vom "Jenseits" durch eine Hecke getrennt ist. Wobei man auch die Begriffe "Diesseits" und "Jenseits" im mittelalterlichen Kontext betrachten muß!

Aus dem Jenseits kommt, so die mittelalterliche Vorstellung, das "höhere" Wissen. Wissen, das nicht jedem zuteil war wie z.B. das Wissen zu Heilen, das Wissen über den Lauf der Gestirne, das Wissen um die Heilkraft der Pflanzen, das Wissen um das Wetter u.s.w.

Der Begriff "Hexen" oder "Hexer" beschreibt somit Menschen, die über besonderes und dem Menschen nützliches Wissen verfügen. Der Beruf Hexe/Hexer war sehr umfangreich und von der Bevölkerung gefragt und anerkannt.

Hexen waren und sind selbständige Menschen, die ihren eigenen Kopf haben und sich nicht gerne zu sehr "kontrollieren" lassen. Der Ruf der Bevölkerung nach der Hilfe von Hexen und deren Unkontrollierbarkeit, waren den Mächtigen des Staates und der Kirche selbstverständlich ein Dorn im Auge, was auch die irrsinnige Hexenverfolgung unserer Vorzeit ausgelöst hat.

Hexen wurden immer gerufen, wenn jemand krank war, wenn ein Kind zur Welt zu bringen war, wenn die Saat nicht aufgehen wollte, wenn die Tiere nicht werfen konnten, und auch dann, wenn es Krisen in menschlichen Beziehungen gab, um nur die bekanntesten Aufgaben der Hexen zu nennen.

Hexen waren somit z.B. Heiler und können als die Vorgänger unserer modernen Ärzteschaft betrachtet werden. Doch das ist erst der Beginn. Wenn eine Hexe eine Krankheit diagnostizierte (Anatomie; Pathologie) und eine Heilmethode vorschlug, konnte sie natürlich nicht einfach in eine Apotheke gehen und dort die Medizin kaufen. Sie mußte sich ihre Heilkräuter selbst pflücken und die Medizin auch selbst herstellen. Somit war eine Hexe zugleich Heiler, Biologe und Pharmazeut.

Grobe Zusammenfassung: Im grunde so wie Druiden, Bader, Ärzte, halt die klugen Leute aus alten Zeiten^^. Erst das Christentum welches damals sehr intolerant war und keinerlei Konkurenz dultete, verteufelte Leute, die diesen "Beruf" ausübten.

lg sliver

_________________
Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden deine Worte.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Deine Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Deine Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal^^


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.06.2009, 19:18 
Offline
Lehrling
Lehrling
Benutzeravatar

Registriert: 04.2009
Beiträge: 15
Geschlecht: weiblich
hi sliver !!!

Mit der bezeichnung "Hexe", verbinden viele auch die Bezeichnung "Weise Frauen".... sie waren und sind die Heilkundigen gewesen ... sie waren die "GeburtenreglerInnen".... sie haben dir bei der Verhütung bzw. abbruch zur Seite gestanden... damals war es eben noch der Frau überlassen was SIE für richtig hielt..... Kräuterwissen war sehr wichtig und Bestandteil ihres könnens.... es gab für alles ein Kraut ... bis die Kirche eingeschritten ist.... hat aus der Heilerin die Hexe und aus den Heilkräutern das Un-kraut gemacht.... bis denn....

lg belami


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.06.2009, 18:47 
Offline
Holde Administratrix
Holde Administratrix
Benutzeravatar

Registriert: 04.2009
Beiträge: 3149
Geschlecht: weiblich
Highscores: 5
Charakter Gesinnung:: Bösartig
Status und Stimmung:: slurrp
Hi Bel *freu*

Man könnte zu recht davon ausgehen, dass die damalige Kirche einzig und allein darauf aus war ihre "Schäfchen" unter Kontrolle zu halten. Irgendwie würde mich ja interessieren ob solche "Hexenverfolgungen" auch außerhalb des Christentums gab, z.B. Islam oder Judentum^^....

lg sliver

_________________
Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden deine Worte.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Deine Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Deine Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal^^


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.06.2009, 20:03 
Offline
Süchtiger
Süchtiger
Benutzeravatar

Registriert: 06.2009
Beiträge: 1039
Wohnort: Niedersachsen
Geschlecht: männlich
hmm muss ich hier wohl mal die Kirche verteidigen, dass das noch mal kommt.

Es gab immer eine Verfolgung auf Leute mit merkürdigen Kräften oder höher gestellten Wissen, egal ob es Hexen sind oder Gelehrte (Siehe Mao Tse-tungs Kulturrevulotion). Mann oder Frau wusste nie ob diese Leute ihr Wisssen für das, aus ihrer Ansicht gute, benutzten. Nehmen wir mal an wir sitzten im Augsburg des Jahre 1367. Ein atheistischer Handelsmann, nennen wir ihn Jakob, hat die Möglichkeit die sich ihm nur einmal bieten lässt, er wirft der Frau eines anderen Händler vor eine Hexe zusein. Der andere Händler, nenne wir ihn Gert, kommt aus Guten Hause, und ist jüdisch\christlich\muslimisch\o.ä. erzogen worden. Gert ist dementsprechen höher gestellt, und mit Schmutz auf dem Wappen der Gert's wäre Jakob einen Großhändler los geworden. Wer möchte schon mit jemand verkehren der neh Hexe als Frau hatte? Sie hätte ja nen Fluch oder ähnliches losgelassen haben können?

Und schon ist die Familie der Gerts verurteilt, Jakob hat somit ein breiteren Kundenkreis. Das einzige was noch fehlt war die naivität des Volkes.

_________________
Die Dummheit drängt sich vor, um gesehen zu werden; die Klugheit steht zurück, um zu sehen.
Carmen Sylva


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.06.2009, 18:28 
Offline
Lehrling
Lehrling
Benutzeravatar

Registriert: 04.2009
Beiträge: 15
Geschlecht: weiblich
hmmm, recht schöne geschichte....
lassen wir doch mal die ZEIT-ANGABEN weg....und stellen uns vor was wir können.... FRÜHER waren die ortschaften nicht nur kleiner sondern auch weniger verstreut.... bevor die kirche auftauchte, gab es heilerinnen, sprich die weisen frauen... man kann auch davon ausgehen, dass es nicht viele davon gab... sie verstanden mit sicherheit IHR handwerk womit sie auch wichtig wahren... magie hin oder her, mit ihrer kunst haben sie etwas bewirkt und darauf kam es an...
das die kirche all das wegschaffen wollte ist uns allen bekannt, brauche da also nicht ausführlicher werden... habe da gerade das bild vor augen, wo der MANN dann den part der heilerin übernimmt und das ganze ohne hinzusehen, nur mit den händen unter der decke, versucht die frau zu entbinden, wo doch die kirche es nicht erlaubt den "körper" anzusehen...
mit den ganzen anfangsschwierigkeiten ist es dem mann/kirche gelungen, der frau ihren heutigen stand schwer zu machen!!!!
lg belami


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.06.2009, 18:49 
Offline
Süchtiger
Süchtiger
Benutzeravatar

Registriert: 06.2009
Beiträge: 1039
Wohnort: Niedersachsen
Geschlecht: männlich
Ich wollte damit einfach sagen, das man die Menschen damals nicht mit den heute vergleichen kann! Der Heidnische Glaube war auch noch da! Und das Volk war ungebildet. Ein so nen Fall wie oben angeführt und eine Lawine ins Rollen!
Da brauch nur ein Bauer sagen:
,,Oh meine Götter, die hatten da eine Böse Heilerin, die kann die Menschen auch töten:-o. Giftmörderin! Da fällt mir ein, wusste die Frau vom Meyer nicht wie mann aus Eiben Gift macht? Und ist die Frau vom Müller nich letztens tot vom Stuhl gekippt? Hexe! Machen wir den Hexentest, den sie bei der Frau Gert's gemacht haben. Nen Stein ans bein binden und in den Fluss werfen!"

Und so kommt der Stein zum Rollen!

_________________
Die Dummheit drängt sich vor, um gesehen zu werden; die Klugheit steht zurück, um zu sehen.
Carmen Sylva


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.06.2009, 21:16 
Offline
Holde Administratrix
Holde Administratrix
Benutzeravatar

Registriert: 04.2009
Beiträge: 3149
Geschlecht: weiblich
Highscores: 5
Charakter Gesinnung:: Bösartig
Status und Stimmung:: slurrp
Hi

Zitat:
Wissen ist Macht und durfte nur von bestimmten Ständen wahrgenommen werden, insbesondere der Kirche.
Selbst Heinrich III., der sich sogar der Wissenschaft verschrieben hatte, wurde von Papst Gregor VII. exkommuniziert, weil dieser sich gegen die Kirche und der Wissenschaft des Klerus gestellt hatte, in dem er Verhaltens und Entwicklungsforschungen an Säuglingen unternommen hatte.
Damit machte er sich der Ketzerei schuldig.


Quelle: Medico

Was das wissen diverser männlichen und weiblichen Laien angeht, so hatte die Kirche diese als Hexen oder als Hexenmeister tituliert und diese waren dem Klerus ein Dorn im Auge, denn sie wußten zu viel über die Natur und deren Gesetze, die eigentlich konform mit ihrer Auslegung der heiligen Schrift war.

Überhaupt kann ich auch Ernst Theorie was abgewinnen^^, um Nebenbuhler oder einfach die Nachbarin aus dem Weg zu schaffen. Das Mittelalter war ja anundfürsich <--- *g* eine recht harte Zeit. Nicht nur für uns Frauen, nein generell für jedermann der nicht v. Adel oder dem Klerus angehörte.

lg sliver

_________________
Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden deine Worte.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Deine Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Deine Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal^^


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker