sliver das spannende Mysteryforum

Astronomie Religion Außerirdische Politik Wissenschaft Verschwörungstheorien Esoterik Präastronautik
Aktuelle Zeit: 10.12.2016, 15:38

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Woher kommt der Zauberspruch Abrakadrabra?
BeitragVerfasst: 16.08.2009, 11:45 
Offline
Holde Administratrix
Holde Administratrix
Benutzeravatar

Registriert: 04.2009
Beiträge: 3149
Geschlecht: weiblich
Highscores: 5
Charakter Gesinnung:: Bösartig
Status und Stimmung:: slurrp
Hi

Die Zauberformel ist ja gegen Krankheit, Unglück und finstere Mächte, sie tritt in vielen verschiedenen Sprachen auf, wird aber überall gleich ausgesprochen^^.

Wer weiß was?

lg sliver

_________________
Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden deine Worte.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Deine Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Deine Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal^^


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.08.2009, 19:12 
Offline
Super Moderator
Super Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 1313
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich
Highscores: 761
Status und Stimmung:: .. hab eine Woche Urlaub .. freu ..
Abrakadabra (auch: Abracadabra) gilt als das Wort, welches in den meisten Sprachen die gleiche Aussprache hat. Es ist ein bereits in der Spätantike als Zauberwort geläufiger Begriff, der möglicherweise hebräischen, arabischen oder persischen Ursprungs ist. Erwähnt wird es zum Beispiel im Liber medicinalis von Quintus Serenus Sammonicus (um 200 n. Chr.).

Die Bedeutung ist umstritten:

Es kann sich einmal um die verballhornte hebräische Form der Wörter "Segnung" (bracha) und "heiliges Wort" (dabar) handeln.
Ähnlichkeit besteht auch zu Abraxas, einem gnostischen Wort für Gott.
Vielleicht leitet es sich vom hebräischen "ha-Bracha dab'ra" ab (deutsch etwa: "Sprich die Segnung"), Abrakadabra kann aber auch von dem arabischen Zauber "abreq ad habra" abgeleitet sein, was angeblich "den Donner, der tötet" beschwört.
Eine weitere mögliche Erklärung ist das aramäische Wort Avrah KaDabra, was so viel wie "Ich werde erschaffen, während ich spreche" bedeutet.
Naheliegend ist zudem die spanische/lateinische Bedeutung "abra (el) cadaver" ("öffne den Tierkadaver") vor der Leberschau der Auguren.

Abrakadabra im SchwindeschemaIn der Symbollehre des Gnostizismus wurde er verwendet, um drohendes Unheil abzuwenden, insbesondere um Krankheiten zu vertreiben. Hierbei deutete er als Inschrift oder Gravur auf Amuletten im Schwindeschema das schrittweise Zurückweichen des Bösen an. Die Vorschrift verlangte in der ersten Zeile das Wort vollständig niederzuschreiben. Danach um jeweils einen oder in manchen Anweisungen auch zwei Buchstaben auszulassen usw., bis zuletzt nur noch ein Buchstabe übrig blieb. Die Inschrift sollte Dreiecksform besitzen. Man glaubte, so wie das Wort mit jeder Zeile einen Buchstaben verliert, so schwindet auch die Krankheit.

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.12.2009, 13:49 
Offline
Magierin
Magierin
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 541
Wohnort: Bremen
Geschlecht: weiblich
Highscores: 6
Geschichte des Abracadabra


Es gibt Machtworte, die zusammenschrumpfen und sich ausdehnen können.
Das bekannteste Zauberwort dieser Art ist das von Dafoe in seinem Journal of the Plague Year erwähnte Abracadabra.
Dort behauptet er es sei ein verbreiteter Glaube gewesen, die Pest die Folge eines Besessenseins von bösen Geistern. Und man könne sich davor schützen, wenn man sich bekreuzigt oder aber Papierstücke zusammenheftet, auf denen die Zeichen des Tierkreises oder bestimmte Machtworte geschrieben sind.
Als besonders Wirksam galt das im Dreieck geschriebene Wort Abracadrabra, das in der Magie so vielfältig verwendet worden ist, dass es schließlich zum Oberbegriff des magischen Humbugs wurde.
Jedoch halten sogar die Modernen Magier dieses Wort für äusserst Wirkungsvoll.

Zum ersten mal wurde es bei Quintus Serenus Samonicus erwähnt, der den Kaiser Severus im Jahre 208 als Arzt auf seiner Expedition nach Britannien begleitete.
Er verfasste ein noch im Mittelalter weit verbeitetes Gedicht, in dem er behauptet, Abracadabra sei ein wirksames Mittel gegen Tertianfieber.
Das Wort müsse dafür auf ein Stück Papier geschrieben werden, das der Patient 9 Tage lang am Hals tragen müsse.
Anschließend müsse er es über die Schulter nach Rückwärts in einem nach Osten fließenden Strom werfen.

Die übliche Schreibweise war:

ABRACADABRA
ABRACADABR
ABRACADAB
ABRACADA
ABRACAD
ABRACA
ABRAC
ABRA
ABR
AB
A




Hing das mit dem Wort beschriebene Papier am Halse des Kranken, das verschwand das Fieber ebenso wie das Wort, welches sich allmählich in Nichts auflöst. Für den Fall das dies Mittel versagt, empfahl Serenus Löwenfett oder ein Katzenfell, an dem Gelbe Korallen und grüne Smaragde befestigt sind, um den Hals zu tragen.
Diese Mittel hätten augenscheinlich eine Beziehung zur Sonne,
da der Löwe und die Farbe Gelb sind - ebenso wie der nach Osten aufehenden Sonne zufließende Strom - der Sonne zugeordnet ist.
Die Sonne versorgt die Welt mit Wärme, und Wärme ist das Hauptkriterium des Fiebers.

Eliphas Levi versuchte in das >magische Dreieckalle Dingedie Emission, die aus der Vereinigung, der Zwei Prinzipien resultiertEmission, die dem Durchdringen der Jungfrau Zwei folgt)

Der genaue Ursprung des Wortes Abracadabra ist nicht bekannt, und alle Versuche es zu übersetzen oder es zu deuten, ist bis in die heutige Zeit nicht befriedigend ausgefallen.
Der jüngste Zusammenhang wird heutzutage in dem jüdischen Zauberspruch zur Heilung von Fieber gesehen:

Ab Abr Abra Abrak Abraka
Abrakal Abrakala Abrakal
Abraka Abrak Abra Abr Ab

"Da schrie das Volk zu Mose, und Mose
bat den Herrn; da verschwand das Feuer"
Mag vom Himmel herab Heilung kommen
von allem Fieber und verzehrender Hitze
zu (Name), dem Sohne des (Name)
Amen Amen Amen. Sela Sela Sela



Auch dieser wird / wurde wie das Abracadabra um Hals getragen


LG
Silver

_________________
Wir sind die Verlorenen.
aus einer Zeit vor der Zeit, aus einem Land jenseits der Sterne.
Wir sind aus einer Rasse jenseits der Wanderer der Nacht


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.12.2009, 16:05 
Benutzeravatar

Highscores: 1
Danke für diese Ausführliche Erklärung, sliver.

Eine Frage dazu: Was ist "Tertianfieber"?

Habe ich noch nie gehört.

lg

°HoD°


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.12.2009, 18:10 
Offline
Holde Administratrix
Holde Administratrix
Benutzeravatar

Registriert: 04.2009
Beiträge: 3149
Geschlecht: weiblich
Highscores: 5
Charakter Gesinnung:: Bösartig
Status und Stimmung:: slurrp
°HeroOfDivine° hat geschrieben:
Danke für diese Ausführliche Erklärung, sliver.

Eine Frage dazu: Was ist "Tertianfieber"?

Habe ich noch nie gehört.

lg

°HoD°


Sie heisst Silver ^^

Ja v. Tertianfieber habe ich auch noch nie was gehört.

Mmh Machtwörter magisch, ähnlich wie die Runen?

_________________
Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden deine Worte.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Deine Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Deine Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal^^


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.12.2009, 21:23 
Offline
Magierin
Magierin
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 541
Wohnort: Bremen
Geschlecht: weiblich
Highscores: 6
Tertianfieber ist mit der Malaria glaube ich verwandt

_________________
Wir sind die Verlorenen.
aus einer Zeit vor der Zeit, aus einem Land jenseits der Sterne.
Wir sind aus einer Rasse jenseits der Wanderer der Nacht


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.12.2009, 22:38 
Offline
Super Moderator
Super Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 1313
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich
Highscores: 761
Status und Stimmung:: .. hab eine Woche Urlaub .. freu ..
Beim Tertianfieber handelt es sich um ...

... Malaria tertiana

Die Malaria tertiana wird durch die Erreger Plasmodium vivax oder Plasmodium ovale verursacht. Sie ist eine der gutartigen Verlaufsformen der Malariaerkrankung. Es treten im Vergleich zur Malaria tropica kaum Komplikationen auf. Das Hauptproblem besteht darin, die unspezifischen Vorsymptome von der bösartigen Malaria tropica abzugrenzen. Dies gelingt meist nur in der mikroskopischen Diagnostik.
...
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.12.2009, 07:28 
Offline
Magierin
Magierin
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 541
Wohnort: Bremen
Geschlecht: weiblich
Highscores: 6
Danke dir, so genau wusst ich es nicht.


@ Victoria

Hier mal zwei Beispiele für Machtworte für dich, die ich gefunden habe, da ich irgendwie nicht so genau wusste wie ich es erklären könnte, doch diese Texte sind ganz gut in der Hinsicht

Machtworte oder Zauberworte, die im Yoga und Tantra zur Erlangung von magischen Kräften benutzt werden.

Es handelt sich hierbei um Buchstaben des Sanskritalphabetes oder unvollständige Sätze, deren Klangschwingungen nicht nur das Bewusstsein läutern, sondern auch Macht über die Wesen verleihen, denen sie zugeordnet sind.

So lautet zum Beispiel das Mantra, das besonders im gegenwärtigen Zeitalter wirksam ist; Hare Krisna, Hare Krisna, Krisna, Krisna Hare Hare, Hare Rama Hare Rama, Rama Rama Hare Krisna.
------------------------------------------------------------------------------------
In der rituellen Magie das Herbeizitieren eines Engels oder Gottes in guter Absicht, wobei Gottesnamen oder Machtworte ausgesprochen werden. Die westliche Magie verwendet als Anrufungsformel meist hebräische Gottesnamen wie EL Jehova, Adonai und Schaddaj oder die Namen von Erzengeln, insbesondere derer, die mit den vier Elementen assoziiert werden Raphael für Luft, Michael für Feuer, Gabriel für Wasser, Uriel für Erde. Magische Anrufungen werden im magischen Kreis erhoben, der im Ritual als heiliger Bezirk betrachtet wird und sich vom umliegenden profanen, ungeheiligten Raum abhebt. Siehe auch Evokation.

Quelle: sphinx-suche.de

<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

Zu den Runen

Mit den Runen halten wir ein sehr starkes und komplexes, in sich geschlossenes, System in unseren Händen. Sie wurden uns gegeben von Odin, der die Runen in einer schamanischen Einweihung, gleich einer Selbstopferung, empfangen und erlernt hat.

Ich weiß, daß ich hing am windigen Baum
Neun lange Nächte,
Vom Speer verwundet, dem Odin geweiht,
Mir selber ich selbst,
Am Ast des Baums, dem man nicht ansehn kann
Aus welcher Wurzel er sproß.

Sie boten mir nicht Brot noch Met;
Da neigt ich mich nieder
Auf Runen sinnend, lernte sie seufzend:
Endlich fiel ich zur Erde.

Hauptlieder neun lernt ich von dem weisen Sohn
Bölthorns, des Vaters Bestlas,
Und trank einen Trunk des teuern Mets
Aus Odhrörir geschöpft.

Zu gedeihen begann ich und begann zu denken,
Wuchs und fühlte mich wohl.
Wort aus dem Wort verlieh mir das Wort,
Werk aus dem Werk verlieh mir das Werk.

Runen wirst du finden und Ratstäbe,
Sehr starke Stäbe,
Sehr mächtige Stäbe.
Erzredner ersann sie, Götter schufen sie,
Sie ritzte der hehrste der Herrscher.

Odin den Riesen, den Alfen Dain,
Dwalin den Zwergen,
Alswid aber den Riesen; einige schnitt ich selbst.

Weißt du zu ritzen? Weißt du zu erraten?
Weißt du zu finden? Weißt zu erforschen?
Weißt du zu bitten? Weißt Opfer zu bieten?
Weißt du wie man senden, weißt wie man tilgen soll?


Durch die Metasprache der Runen können wir uns, und unser Tiefenselbst, mit den Kräften des Multiversums verbinden und mit diesen Kräften arbeiten. Durch diese Verbindung begeben wir uns auf die Pfade Odin's und erwecken den göttlichen Funken, den jeder Mensch ins sich trägt, zum Leben.Ziel dieser Verbindung sollte es sein, uns und unsere Umwelt mit Hilfe der Runen zu transformieren.Die Arbeit mit diesen Kräften des Multiversums stellt eines der größten Geschenke dar, dass wir Menschen empfangen dürfen. Deshalb sollten wir den Runen auch gebührenden Respekt und Achtung entgegen bringen.Respekt und Achtung gegenüber den Runen dürfen allerdings nicht verwechselt werden mit Verehrung und Anbetung. Doch leider gibt es immer noch Menschen, die die Runen als so 'heilig' betrachten, dass sie nur selten mit ihnen arbeiten. Ich persönlich finde eine solche Einstellung nicht erstrebenswert, den Runen wollen gelebt werden. Mit den Runen zu arbeiten soll auch Spaß machen und wird dies auch tun, wenn man auch mal Loki zum Zug kommen lässt. Denn in allem, in uns wie in den Runen, steckt ein Teil dieses Schelms, der auch dann und wann gelebt werden möchte.

Auch gibt es viele Menschen, die das absolute Wissen und Können für sich beanspruchen. Sie schreiben sich Titel auf Ihre Visitenkarten, nennen sich 'Meister der Runen', oder erzählen gleich beim ersten Gespräch wie toll sie doch sind. Ich bedaure solche Menschen, denn dies ist der falsche Weg für Selbstbestätigung. Diesen Menschen wird sich das Mysterium der Runen nie ganz öffnen, da sie, in meinen Augen, unfähig sind sich selbst weiter zu entwickeln.Die wahren Meister, Runenkundigen und Schamanen werden keinesfalls mit Titeln und Wissen prahlen. Es sind überwiegend Menschen, mit einer ganz besonderen Ausstrahlung von Ruhe und Weisheit, die ein jeder spürt. Viele von ihnen spüren die Nöte und Bedürfnisse ihres gegenüber und können ein Gespräch so lenken, dass sie ein , fast nebenbei erwähntes, 'Versuche doch mal...' oder 'Ich könnte...' einfließen lassen wenn dies nötig sein sollte.

Das, was ich machen kann, und hier versuchen möchte, ist, interessierten Menschen, eine kleine Beschreibung zu geben, wie sie diesen Weg beschreiten können. Mit den Runen, und an sich selbst, muss allerdings jeder selbst arbeiten. Auch ist dieser Weg kein Garant für Erfolg. Es wird immer Stagnation, Misserfolg und Rückschläge geben. Die Runen kommen zu keinem einfach so, denn man muss bereit sein, sein bisheriges Leben zu verwerfen, den Weg Odin's zu gehen und sich selbst zu opfern .


Quelle: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
Wir sind die Verlorenen.
aus einer Zeit vor der Zeit, aus einem Land jenseits der Sterne.
Wir sind aus einer Rasse jenseits der Wanderer der Nacht


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker