sliver das spannende Mysteryforum

Astronomie Religion Außerirdische Politik Wissenschaft Verschwörungstheorien Esoterik Präastronautik
Aktuelle Zeit: 17.08.2017, 13:40

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Euro hat nur geringe Überlebenschancen
BeitragVerfasst: 02.01.2011, 12:51 
Offline
Holde Administratrix
Holde Administratrix
Benutzeravatar

Registriert: 04.2009
Beiträge: 3149
Geschlecht: weiblich
Highscores: 5
Charakter Gesinnung:: Bösartig
Status und Stimmung:: slurrp
Um die Zukunft des Euro ist es nach Einschätzung des britischen Wirtschaftsinstituts CEBR düster bestellt.

Nach der derzeitigen Form gibt man der Gemeinschaftswährung keine 10 Jahre mehr. Es ist zwar ein britisches Institut, denn die sehen alles europäische sowieso ein wenig skeptisch, andererseits haben sie recht, solange Verliererländer wie Griechenland und Irland mit an Bord sind kann das niemals funzen.

Statt diese Länder mit Krediten zu stützen hätte man sie Bankrott gehen lassen.

_________________
Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden deine Worte.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Deine Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Deine Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal^^


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Euro hat nur geringe Überlebenschancen
BeitragVerfasst: 02.01.2011, 15:26 
Offline
Schreibmeister
Schreibmeister
Benutzeravatar

Registriert: 04.2009
Beiträge: 758
Wohnort: Köln
Geschlecht: männlich
Charakter Gesinnung:: A****loch vom Dienst
Status und Stimmung:: wie ein Mensch.
1: Der Euro ist eine der stärksten Währungen der Welt. auch wenn er starke Rückschläge erlitten hat, hat er immeer noch die stärkste Wirtschaft der Welt hinter sich: Europa.
2: Britischen Geldinstituten in Euro-Fragen zu vertrauen ist reichlich blöd. Die sind doch nur neidisch und sehen, wie du bereits gesagt hast, alles Europäische immer noch kritisch an.
3: Hätten wir die Pleitestaaten Bankrottgehen lassen hätten wir dadurch zum einen gezeigt, dass Europa nicht zusammenhält, und zum anderen wäre der Euro dann noch viel weiter abgeschmiert.

_________________
Mongoklötzchen

Unbedingt mal anschauen. Ist NICHT von mir.

"Er ist wirklich eine Geistig sehr offene Persönlichkeit, man kann den Durchzug bis hier spüren."

-Groucho Marx


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Euro hat nur geringe Überlebenschancen
BeitragVerfasst: 02.01.2011, 15:35 
Benutzeravatar

Highscores: 1
Zitat:
3: Hätten wir die Pleitestaaten Bankrottgehen lassen hätten wir dadurch zum einen gezeigt, dass Europa nicht zusammenhält, und zum anderen wäre der Euro dann noch viel weiter abgeschmiert.


Vollkommen richtig, ein Länderbündnis kann sich seiner Mitglieder nicht verweigern, nur weil es der Währung schadet, denn dann wäre die Idee der EU mehr als absurd.
Wieso zwei relativ unbedeutende Länder eine solch gravierende Auswirkung auf die Währung haben sollen ist mir auch nicht ganz ersichtlich.

Die Aussage der Briten ist in jedem Fall mit Vorsicht zu genießen, die Zukunft wird zeigen, wie lange sich der Euro halten kann.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Euro hat nur geringe Überlebenschancen
BeitragVerfasst: 02.01.2011, 16:04 
Offline
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 1730
Wohnort: In deinem Gehirn
Geschlecht: männlich
Highscores: 3
Charakter Gesinnung:: Bin Un ... Unmoralisch, Unethisch und Unverantwortlich
Status und Stimmung:: gedingst
Von Gemeinschaftsgefühl ist in Griechenland aber nicht all zu viel zu merken wenn ich das mal so anmerken darf. Verärgerte Bürger die wegen Sparmaßnahmen auf die Barikaden gehn, ein aufgeblähter Bürokratenstaat und eie Wirtschaft die sich zum großteil auf Tourismuß stützt ... da muß man in Griechenland erstmal zeigen, dass man gewillt ist sich in die Gemeinschaft einzufügen bevor man unendlich viel Kredite reinpumpt die irgendwo versickern. Grundsätzlich stimmts ja das man Länder nicht einfach so abschießen kann wenn mal (!) was schief läuft aber dort scheint ja nicht grade der Wille vorhanden zu sein mal was zu ändern sondern man vertraut einfach auf die Unterstützung der liquiden Staaten. Das ist keine Gemeinschaft sondern Parasitentum.

_________________
It is not an Image ... It is a Lifestyle
Bild

Nedlim der Skeptiker
Prediger der Bücher der Mampfe
und großer Verwirrer
Beobachter der Chemtrails im dienste ihrer Matjestät
kosmisch komischer Hofnarr in den Ländereien der Eris
und genährt an ihrer Trinität


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Euro hat nur geringe Überlebenschancen
BeitragVerfasst: 02.01.2011, 19:14 
Offline
Boardinventar
Boardinventar
Benutzeravatar

Registriert: 06.2009
Beiträge: 1108
Wohnort: DE
Geschlecht: männlich
Highscores: 34
Charakter Gesinnung:: Dämonisch
Status und Stimmung:: freiiiiiiii
UfoFreak hat geschrieben:
Die Aussage der Briten ist in jedem Fall mit Vorsicht zu genießen, die Zukunft wird zeigen, wie lange sich der Euro halten kann.

So sehe ich es auch und die Weltwährungen sind ständig im Umbruch und ein einzelnes Institut sowie ein Zusammenschluss vieler Institute kann nicht 100%ig sagen,
wie es sich entwickeln wird und die Angst vor dem großen Konkurrent des Euros aus Asien bleibt unbegründet,
da sich diese Länder nie auf eine Einheitswährung geeinigt kriegen.

Aber Ned stimme ich ebenfalls zu die Griechen zeigen sich nicht sehr kooperativ bei der Sanierung ihres Landes,
sondern schaden ihrem Land fast jeden Tag mit weiteren landesweiten Protestmärschen und das Geld zu Sanierung versickert im Nichts.
Da denke ich schon mit dem Geld hätte man etwas sinnvolleres machen können, als in die Rettung eines Landes fließen zu lassen,
dass sich nicht helfen (Ansicht des das griechische Volkes) lassen will und ständig gegen jede notwendige Sparmaßnahme rebelliert.
Dabei trägt das Volk eben so die Schuld wie die Regierung oder wer hat die Pleitegeier gewählt. !??
Und andernseits sollten, die die Zeche für Griechenland bezahlen, die diese Ödnis reingelassen haben in die EU.
Im Gegensatz zu Griechenland stellt sich Irland nicht quer und Griechenland hat konnte seit der Antike nicht mehr glänzen
oder gibts irgendwelche neuere Erkenntnisse oder bahnbrechende Entdeckungen die Griechenland gemacht hat nicht das ich wüsste .....
Eine Kette ist so stark wie ihr schwächtes Glied - Die EU hat jedoch einige Kettenglieder die mal dringend ausgetauscht oder ausgebessert werden sollten.

_________________
Ein Drache bewacht wie es sich gehört die Schätze, die in seiner Höhle liegen oder ihm anvertraut wurden. Unter diesem Schätzen lag ihm ein großer Dunkeldiamant besonders am Herzen, der sich aber eines Tages selbständig auf den Weg machte und bis heute verschwunden ist. Der Drache bewachte diese Höhle treu, dennoch zog nach Jahren des Wartens weiter, da diese Wesen recht alt werden können und wissbegierig sind, brach er zu neuen Ausflügen auf sowie einer neuen Felsnsiche. Er hat in der Zwischenzeit auch gelernt, dass manche Dinge einen besonderen Anreiz durch ihr Strahlen erhalten oder ihre Aura und nicht nur durch ihre Beschaffenheit.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Euro hat nur geringe Überlebenschancen
BeitragVerfasst: 02.01.2011, 19:40 
Offline
Holde Administratrix
Holde Administratrix
Benutzeravatar

Registriert: 04.2009
Beiträge: 3149
Geschlecht: weiblich
Highscores: 5
Charakter Gesinnung:: Bösartig
Status und Stimmung:: slurrp
UfoFreak hat geschrieben:
Wieso zwei relativ unbedeutende Länder eine solch gravierende Auswirkung auf die Währung haben sollen ist mir auch nicht ganz ersichtlich.


Haben sie auch nicht Portugal, Griechenland und Irland ein paar hübsche kleine Reiseländer ^^
Und naja die EU ist eine Staatengemeinschaft außerdem jetzt haben die dortigen Regierungen endlich einen Grund die Finanzen auf Vordermann zu bringen.

Ich mein Portugal hatte zu hohe Pensionen, Griechenland dort zahlt keiner Steuern und Irland hat alles in riskante Immo und Bankgeschäfte gesteckt.

Kritisch wird es aufjedenfall wenn Spanien und Italien zum wanken beginnen und das könnte schneller gehen als man für möglich hält. Beide Länder müssen mit inneren Problemen kämpfen - Italien unfähige Regierung/Spanien ist die Immoblase geplatzt - und müssen im Frühjahr 2011 Anleihen v. über 400 Milliarden Euro refinanzieren. All das dürfte eine neue Krise in der Eurozone auslösen.

Ab diesem Zeitpunkt wird es problematisch.

_________________
Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden deine Worte.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Deine Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Deine Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal^^


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Euro hat nur geringe Überlebenschancen
BeitragVerfasst: 02.01.2011, 21:21 
Benutzeravatar

Highscores: 1
Zitat:
Und andernseits sollten, die die Zeche für Griechenland bezahlen, die diese Ödnis reingelassen haben in die EU.


So würde ich es nicht formulieren , denn jedes Land macht die EU stärker, auch wenn es ein beinahe bankrott gehendes Land ist. Jedes Land, das sich in einen Bund eingliedert, ist ein Schritt zu der, mir jedenfalls, sehr willkommenen Weltregierung.

Zitat:
außerdem jetzt haben die dortigen Regierungen endlich einen Grund die Finanzen auf Vordermann zu bringen


Recht so

Zitat:
Kritisch wird es aufjedenfall wenn Spanien und Italien zum wanken beginnen und das könnte schneller gehen als man für möglich hält. Beide Länder müssen mit inneren Problemen kämpfen - Italien unfähige Regierung/Spanien ist die Immoblase geplatzt - und müssen im Frühjahr 2011 Anleihen v. über 400 Milliarden Euro refinanzieren. All das dürfte eine neue Krise in der Eurozone auslösen.

Ab diesem Zeitpunkt wird es problematisch.



Das wird katastrophale Auswirkungen auf die EU, auf Europa als solches, den Euro und vor allem auf die Länder und die Bevölkerungen der Länder haben, wenn man sich Griechenland so beschaut, so ist es nicht mehr weit vom Anarchismus entfernt.


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker