sliver das spannende Mysteryforum

Astronomie Religion Außerirdische Politik Wissenschaft Verschwörungstheorien Esoterik Präastronautik
Aktuelle Zeit: 17.08.2017, 13:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Österreichs Jugend wählt bewusst rechts.
BeitragVerfasst: 17.10.2009, 17:51 
Offline
Holde Administratrix
Holde Administratrix
Benutzeravatar

Registriert: 04.2009
Beiträge: 3149
Geschlecht: weiblich
Highscores: 5
Charakter Gesinnung:: Bösartig
Status und Stimmung:: slurrp
Hi

Zitat:
Jugendliche könnten demnach vor Allem bei der ÖVP und der FPÖ Profile erkennen, wobei die FPÖ “durch klare und einfache Forderungen und Lösungen” besteche – oder anders formuliert: “Heimreise statt Täterversteheritis”. Weiter ist der Studie zu entnehmen, dass Jugendliche zwischen Rechts und Links unterscheiden können. Und so steht am Ende der Studie die auch für deutsche Rechtsparteien immens wichtige Erkenntnis: “Gerade FPÖ und BZÖ werden explizit als rechte Parteien wahrgenommen und deswegen dann auch gewählt” – von der FPÖ lernen heisst siegen lernen


So ich erfülle alle anforderungen um bei dem Thema mitzureden *fg*.

Ich komme aus Österreich, bin 19 Jahre alt und bin aus einer bürgerlichen Familie.

Mittlerweile ist es so, dass die FPÖ auch traditionell Sozialdemokratische Themen vertritt. Zum einem klar formuliert und noch linker als bsw. die SPÖ, zum anderen haben die "Blauen" einfach ein gewisses Sieger- und Kämpferimage was besonders in der Jugend gut ankommt.

Auch seit sich in Wien eine Parallelgesellschaft durch unkontrollierte Einwanderung gebildet hat, laufen die Wähler in Scharren zur FPÖ oder der BZÖ über. Wenn aber das neue Einwanderungsgesetz der ÖVP und SPÖ wirkung zeigt (Wille zur Integration, Arbeit bzw. Qualifikationen, gute Deutschkenntnisse und Respekt v. der Österreichischen Kultur), der Rest, naja die können ja nach D-Land (die nehmen jedes Gesindel, man muss nur laut Nazi rufen fg)^^.

Also in frühestens einem Jahrzehnt, wenn diese Bemühungen dann greifen, wird auch den Rechten hoffentlich der Wind aus den Segeln genommen^^. Denn nur durch gegenseitiges geben und nehmen kann Integration funktionieren und den Scharfmachern beider Lagern die Argumentationsgrundlage entziehen.

Laut Wahlprognosen der nächsten NR-Wahl ist es gut möglich das die FPÖ zur 2 stärksten Kraft aufsteigt und die SPÖ abstürzt.

lg sliver

_________________
Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden deine Worte.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Deine Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Deine Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal^^


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.10.2009, 19:41 
Offline
Boardinventar
Boardinventar
Benutzeravatar

Registriert: 06.2009
Beiträge: 1108
Wohnort: DE
Geschlecht: männlich
Highscores: 34
Charakter Gesinnung:: Dämonisch
Status und Stimmung:: freiiiiiiii
Grundlegend ich erfülle keine der Wahlebedingungen. ^^
Die Parteien in Österreich sind deutlich klüger als die deutsche Variante,
sieht man schon an klaren Formulierungen, die jedermann versteht.
Und klar ausgesprochene Gesetzgebung wie das mit dem Einwanderungsgesetz, hätte ich Wahlrecht würde ich ebenfalls rechts wählen.
Aber sliver hat Recht Deutschland nimmt immer gern Immigranten auf xD wenn die Geburtenrate weiter abstürzt und Deutschland menschenleerer wird. :(
Ich denke auch, dass den Rechten nach diesem Gesetz der Rückenwind fehlt,
ohne dieses Angebot verfallen sie wieder in alte Muster und distanzieren sich von den Wählern mit falschen Parolen und Aufhetzaktionen.
lg Pred

_________________
Ein Drache bewacht wie es sich gehört die Schätze, die in seiner Höhle liegen oder ihm anvertraut wurden. Unter diesem Schätzen lag ihm ein großer Dunkeldiamant besonders am Herzen, der sich aber eines Tages selbständig auf den Weg machte und bis heute verschwunden ist. Der Drache bewachte diese Höhle treu, dennoch zog nach Jahren des Wartens weiter, da diese Wesen recht alt werden können und wissbegierig sind, brach er zu neuen Ausflügen auf sowie einer neuen Felsnsiche. Er hat in der Zwischenzeit auch gelernt, dass manche Dinge einen besonderen Anreiz durch ihr Strahlen erhalten oder ihre Aura und nicht nur durch ihre Beschaffenheit.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.10.2009, 02:03 
Offline
Super Moderator
Super Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 1313
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich
Highscores: 761
Status und Stimmung:: .. hab eine Woche Urlaub .. freu ..
Gelbe Karte ! - und zurück in den Geschichts- und Politikunterricht !

Es gibt gute Gründe, warum wir ein sehr weit gefasstes Asylrecht haben. Es ist übrigens ein EUROPÄISCHES Asylrecht ...

Und wer sich über Wirtschaftsflüchtlinge aufregt, sollte sich Gedanken machen, über :

a) wo werden den die Waren und Lebensmittel produziert und die Rohstoffe gefördert, die wir hier zu Spottpreisen konsumieren ?
b) warum ist es den Menschen dort nicht möglich, menschenwürdig von den Erträgen ihrer Hände Arbeit zu leben und warum hat das mit unseren Endpreisen zu tun ...
c) weshalb werden wir immer reicher, haben einen steigenden Lebensstandard bei sinkenden Einwohnerzahlen, wärend die Armut weltweit zunimmt ...

An anderer Stelle habt Ihr Euch darüber aufgeregt, dass 5 pakistanische Mädchen lebendig vergraben wurden, weil sie sich ihre Partner selbst aussuchen wollten. Würdet Ihr denn dann gegebenenfalls in ähnlichen Fällen den Mädchen Asyl gewähren und bei Euch aufnehmen und beschützen ?? Denn das bedeutet gute Asylpolitik ...

Und was Östereich und seine Tendenz zum rechten politischen Rand betrifft: Es gibt ja da wohl eine gewisse Tradition und Exportwünsche ... Ich erinnere da an Adolf Schicklgruber, der ja bekanntlich in Braunau am Inn (liegt in Oberöstereich) gebohren wurde.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.10.2009, 17:07 
Offline
Boardinventar
Boardinventar
Benutzeravatar

Registriert: 06.2009
Beiträge: 1108
Wohnort: DE
Geschlecht: männlich
Highscores: 34
Charakter Gesinnung:: Dämonisch
Status und Stimmung:: freiiiiiiii
Schickschick der Balu ist doch nicht eingeschlafen,
habe mich schon gewundert, wenn die umfassende Kritik kommt. *voll freu*
Es ging mir nicht generell um Flüchtlinge oder das Deutschland alle Nationen aufnimmt sondern um die oberen Faktoren die im Einwanderungsgesetz in Österreich aufgeführt sind (gibts so ein Gesetz bei uns auch??). ;)
Es gibt natürlich Flüchtlinge die noch deutsch lernen müssen,
aber mir gings jetzt um Einwanderer die kein Bock haben sich an die oberen Faktoren anzupassen und die Gesellschaft schrotten durch Abgrenzung, aber die Grundlage zur Anpassung haben die wiederum anderen Einwanderen grundlegend fehlt die aus dem afrikansichen Raum kommen oder sonst wo her, wo es mit Bildung noch düster aussieht.
In Kurzform die wo Sarrazin mit seiner umstrittenen Rede angesprochen hat, meinte ich im 1.Post und deswegen bin ich weder rechts noch sonst wie sondern einfach ich^^
(Auch wenns oben sehr rasistisch rüberkam sorry, ist eben meine Ansicht der Dinge aber ich freue mich jederzeit über Kritik.)
PS: Zu dem Beitrag mit dem 5 Frauen habe ich gar nichts geschrieben, aber danke für den Hinweis. :)
lg Pred

_________________
Ein Drache bewacht wie es sich gehört die Schätze, die in seiner Höhle liegen oder ihm anvertraut wurden. Unter diesem Schätzen lag ihm ein großer Dunkeldiamant besonders am Herzen, der sich aber eines Tages selbständig auf den Weg machte und bis heute verschwunden ist. Der Drache bewachte diese Höhle treu, dennoch zog nach Jahren des Wartens weiter, da diese Wesen recht alt werden können und wissbegierig sind, brach er zu neuen Ausflügen auf sowie einer neuen Felsnsiche. Er hat in der Zwischenzeit auch gelernt, dass manche Dinge einen besonderen Anreiz durch ihr Strahlen erhalten oder ihre Aura und nicht nur durch ihre Beschaffenheit.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.10.2009, 18:13 
Offline
Super Moderator
Super Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 1313
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich
Highscores: 761
Status und Stimmung:: .. hab eine Woche Urlaub .. freu ..
... hmmmm ...

Das ist so eine Sache, mit den plakativen Aussagen, insbesondere die meines Genossen Sarazin (Ja! Er ist SPD-Mitglied!? Glaubt man nicht, oder ?).
Ich kenne eine Roma aus Makedonien, wobei sie als Kind (heute ist sie Anfang 40) mit ihrer Sippe quer durch das damalige Jugoslawien reiste, immer den Jobs hinterher, halt das "Fahrende Volk". Sie ist damals nicht zur Schule geschickt worden, kann nicht lesen und schreiben, auch nicht in ihrer Muttersprache. Sie hat 9 lebende Kinder, was in ihrer Kultur ganz normal ist. Jetzt lebt sie hier seit ca. 9 Jahren, immer von der Abschiebung bedroht, teils mit zeitlich begrenzten Duldungen von wenigen Wochen. Ihr "Ehemann" ist schon vor Jahren, u.a. wegen familiärer Gewalt, abgeschoben worden.

Das vorweg geschickt:
Das Sprachproblem - Es ist unmöglich ausrechend Deutsch (oder eine andere Fremdsprache) zu lernen, wenn man noch nicht mal in der Muttersprache lesen und schreiben kann. Ex-Jugoslawische Asylbewerber erhalten hier aber keine Erwachsenen-Lese-und-Schreibkurse in jugoslawisch, schon gar nicht, wenn sie hier nur "geduldet" sind.

Ähnliches gilt übrigens auch für viele in Anatolien gebürtige türkische Frauen, die hierher nachgeholt wurden, oder auf für Gastarbeiter der ersten Generation (übrigens viele ältere Menschen, die viele Jahrzehnte hier in Deutschland arbeiteten und Steuern zahlten; und für die wir jetzt hier angemessene Senioreneinrichtungen bauen ..)

Die Tendenz, Parallelkulturen zu bilden, kennen wir übrigens nicht nur von unseren türkisch stämmigen Mitbürgern; ich erinnere da an die deutschen Gemeinden auf Mallorca und Gran Canaria oder in Antalya ...

Es ist einfach, sich mal eben über "nicht integrationswillige Ausländer" zu schimpfen; wenn wir aber die Einzelfälle betrachten, ändert sich vieles ...

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.10.2009, 16:23 
Offline
Heldin
Heldin
Benutzeravatar

Registriert: 04.2009
Beiträge: 225
Geschlecht: weiblich
Das alles ist ja schön und gut Balu. Aber eines darfst du nicht vergessen bitte, in Berlin leben jetzt schon soweid ich informiert bin ein paar Millionen Türken (um speziell ein Beispiel aufzuführen) 75% dieses Volkes in Berlin ist Arbeitslos! Was das heisst brauche ich hier nicht aufzuführen.

Wie soll denn das mit den Flüchtlingen funktionieren wenn wir nichteinmal genug Arbeit für das eigene Volk schaffen können?
Sollen die paar wenigen schuften und sich abrackern damit andere faul und unwillig nutzniessen und parasitäre Formen annehmen?
Alles schön und gut aber den klassischen Sozialstaat wird es so bald nicht mehr geben können, wie denn auch?

Und weil du auf Exjugoslaven zu sprechen gekommen bist:
Es gibt sehr wohl Jugoslavische Gastarbeiter die lesen und schreiben können, die sogar eine höhere Schulbildung haben und die keineswegs die Ausnahme sind. Meine Eltern sind vor über 40 Jahren hierher gekommen um zu Arbeiten sie haben sich im Gegensatz zu anderen sehr wohl willig gezeigt die Sprache zu lernen und sich anzupassen.
Ich finde es nicht richtig in ein anderes Land zu kommen und ansprüche zu stellen! Wieso auch ich komme hierher also muss ich mich anpassen und eingliedern!

Und vonwegen die Integration muss einfacher gemacht werden, das ist Blödsinn diejenigen die danach schreien haben nicht den willen sich zu integrieren, so siehts aus

Mein Senf dazu.....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.10.2009, 16:49 
Offline
Süchtiger
Süchtiger
Benutzeravatar

Registriert: 06.2009
Beiträge: 1039
Wohnort: Niedersachsen
Geschlecht: männlich
Ich habe da auch noch ein Jugoslawisches Beispiel...
Der Schulhelfer meines besten Freundes (Schwerbehindert), Ex-Jugoslawe. Kommt aus dem heutigen Kosovo.
Er spricht fließend Deutsch, kann es aber schlecht schreiben (lernt es gerade)
Er ist jetz 59 Jahre alt, kam vor 10 Jahren hierher. Er hat jetz eine Deutsche Staatsbürgerschaft^^. Dili ist inzwischen nicht mehr aus der Klasse wegzudenken!

Der Sozialstaat hat wenn er so weitermacht eh bald ein Ende-.-

_________________
Die Dummheit drängt sich vor, um gesehen zu werden; die Klugheit steht zurück, um zu sehen.
Carmen Sylva


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.10.2009, 17:48 
Offline
Super Moderator
Super Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 1313
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich
Highscores: 761
Status und Stimmung:: .. hab eine Woche Urlaub .. freu ..
@Aeryn: - Berlin hat nur ca. 3,5 Mill. Einwohner, davon ca. 120.000 mit türkischem Pass.

Zu Recht wird bei deutschen Staatsbürgern ihr evtl. Migrationshintergrund statistisch nicht erfasst; sie sind DEUTSCHE.

Auch bezweifele ich, dass 75 % dieser 120.000 Türken/innen in Berlin arbeitslos sind.

Mir ist nicht bekannt, dass überhaupt statistische Werte von ALG II - Empfängern (denn diese meinst Du wohl) im Bezug auf deren Staatsangehörigkeit erhoben werden ...

Was jedoch sicher festzustellen ist, dass in den letzten Jahren und Jahrzehnten vorrangig Arbeitsplätze mit niedriger oder ohne Qualifikation weggefallen sind. Da überproportional viele ausländische Arbeitnehmer in diesen Bereichen arbeiteten, ist ihr Anteil an den Gesamtarbeitslosen natürlich höher.
Wir können jetzt natürlich sagen "der Mohr hat seine Schuldigkeit getan, der Mohr kann gehen"; ich halte diese Einstellung jedoch für unsozial, undemokratisch und ungerecht. Sie entspricht damit eher einer modernen Sklavenhaltung, ohne die damit verbundene soziale Verantwortung zu übernehmen.

Und um auf Ex-Jugoslawien zu kommen, ich sprach nicht von Gastarbeitern, ich spreche von Asylbewerbern, Kriegsflüchtlingen, Roma ...
Sie sind hierher gekommen, weil in ihrer Heimat ihr Leben bedroht war; nicht um hier zu arbeiten (was sie übrigens gar nicht dürfen) ...

Liebe Aeryn, ich bitte Dich, Dich erst ausreichend zu informieren (google z.B.), Dich auch mit den Hintergründen und den Menschen zu beschäftigen, bevor Du hohle Parolen wiederholst, denn sie werden damit weder besser noch wahrer ...

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.10.2009, 20:04 
Offline
Holde Administratrix
Holde Administratrix
Benutzeravatar

Registriert: 04.2009
Beiträge: 3149
Geschlecht: weiblich
Highscores: 5
Charakter Gesinnung:: Bösartig
Status und Stimmung:: slurrp
Hi

Ich glaube du mißverstehst da was Aeryns Familie ist selbst eingewandert so wie meine v. etlichen generationen^^. Außerdem sie kamen her weil wir sie brauchten ok...sie wurden auch dafür bezahlt...nun ist kein bedarf mehr ok.

Aber hier geht es primär um was anderes, wenn jemand in unser Land kommt (Flucht, suche nach Arbeit usw. usf) dürfen wir wohl v. den Zuzüglern erwarten das sie unsere Kultur, Sprache und Gesetze respektieren und achten.

Was bei manchen Völkern anscheinend nicht richtig hinhaut, z.B Tschetschenen, Türken und Arabern. Nicht alle aber viele v. ihnen da ihre Kultur zu unterschiedlich ist. V. den Afrikanern ganz zu schweigen, bis auf die die studieren......nur die gehen viel lieber wieder in ihre Heimat zurück.

45 Prozent der Leute dieser erwähnten Volksgruppen in Österreich wollen sich laut einer Studie des Innenministeriums einfach nicht integrieren.

Zitat:
Als Gegenmaßnahme werde man den Dialog suchen und den Integrationsfonds massiv aufstocken, sagte dazu Innenministerin Prokop der Tiroler Tageszeitung. "Klar muss aber auch sein: Wer sich nicht integrieren will, hat bei uns nichts zu suchen".


Wenn ich in ein anderes Land auswandere bsw., dann ist das erste was ich mache, das erlernen der Sprache und der dortigen Verhaltensregeln.

Also warum Balu soll es für diese Leute andere "Sonderregeln" gelten?
Nochdazu das ihnen wirklich geholfen wird mit allerlei Projekten und Integrationsbeauftragten, sie werden weder verfolgt noch unterdrückt.

Die entwicklung einer Parallelgesellschaft kann auf dauer jede Demokratie zerstören. Hier in Österreich bsw. durchmischten sich alle Völker der K. und K. Monarchie, die Kinder lernten deutsch, passten sich an und der Friede war da. Man merkt es heutzutage allerhöchstens noch an den Nachnamen, die die mit ic enden oder am Verwandenbesuch in Slowenien^^.

Balu wir Österreicher oder Schweizer sind nu mal keine deutschen, trotz der gleichen Sprache......wir lassen uns lange was gefallen, aber irgendwann reichts und dann aus die Maus.

lg

_________________
Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden deine Worte.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Deine Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Deine Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal^^


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.10.2009, 02:04 
Offline
Heldin
Heldin
Benutzeravatar

Registriert: 04.2009
Beiträge: 225
Geschlecht: weiblich
Schöner hätte ich es nicht ausdrücken können, danke Viki!

Lieber Balu ich informiere mich sehr wohl. Auch google ich zu diesem Thema sehr viel, manchmal sogar zuviel sodass mir schlecht wird und ich es lieber sein lasse damit ich keinen Herzkasperl kriege! Ich weiss wovon ich rede, ich kann keine Vorurteile haben da ich selber in 2. Generation in einem Land lebe an dessen Gesetz und Wertvorstellungen ich mich halte. Ich verlange von niemandem mehr als das ich bereit war zu tun, nämlich die Amtsprache des Landes zu sprechen und mich an die jeweiligen Gesetze zu halten. Ich habe keine Lust in eine Seitengasse meiner Stadt zu gehen und in einem bestimmen Monat im Jahr bestimmte Menschengruppen anzutreffen, die im Vorgarten brutal Lämmer schlachten, obwohl soetwas Gesetzlich verboten ist! Und wer mir nicht glaubt was ich sage, bitte googelt einfach Traiskirchen! Das ist die Stadt in der ich lebe! Österreichern wird es ein Begriff sein. Wir hatten schon zig Vergewaltigungen bei uns, Nachts geht hier kein Mädel aus dem Haus, was eigentlich sehr schade ist denn vor 15 Jahren als wir hier hergezogen sind war es ganz anders.....

Und weil Balu gemeint hat ich würde mir das mit dem 75% Arbeitslosen Anteil in Berlin ausdenken, ich denke nicht das der ZDF Lügen verbreitet. Wieso auch, das ist der Öffentlich Rechtliche Kanal.


Zitat:
Liebe Aeryn, ich bitte Dich, Dich erst ausreichend zu informieren (google z.B.), Dich auch mit den Hintergründen und den Menschen zu beschäftigen, bevor Du hohle Parolen wiederholst, denn sie werden damit weder besser noch wahrer ...


Lieber Balu. Du bist herzlich eingeladen nach Traiskirchen zu kommen. Einige deiner Vorstellungen und Ansichten werden sich grundlegends ändern.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.10.2009, 15:16 
Offline
Super Moderator
Super Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 1313
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich
Highscores: 761
Status und Stimmung:: .. hab eine Woche Urlaub .. freu ..
Zitat:
Und weil Balu gemeint hat ich würde mir das mit dem 75% Arbeitslosen Anteil in Berlin ausdenken, ich denke nicht das der ZDF Lügen verbreitet. Wieso auch, das ist der Öffentlich Rechtliche Kanal.


Ich denke, dass auch Journalisten mitunter schlecht recherchieren.

Vielleicht beziehen sie sich auf eine DIW-Studie von 2005, so folgender Zeitungsartikel ...
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Aber vielleicht findest Du ja andere Quellen ...

Ich kenne Traiskirchen nicht. Ich lebe in Hamburg-Wilhelmsburg, im Reiherstiegviertel; einem Stadtteil mit recht hohem Ausländeranteil. Wir haben hier genau so viele Moscheen wie Kirchen, nur noch einen türkischen Fleischer, viele türkische Gemüseläden, Supermärkte und Kioske.
Die Trinkergruppen an den türkischen Kiosken sind übrigens fest in deutscher Hand (habe so`ne Gruppe genau bei mir vor der Tür).
Warum Ihr in Traiskirchen die Gewaltprobleme nicht in den Griff bekommt, kann ich von hier aus nicht sagen.

Als langjähriger Mitarbeiter der Wilhelmsburger Tafel kenne ich viele persönliche Lebensgeschichten meiner Kundinnen und Kunden und musste feststellen, dass geringe Sprachkenntnisse nur selten im Unwillen zu einer Integration lagen, vielfach war/ist die Ursache schlicht die mangelnde (Schul-)Bildung.
Allerdings musste ich oft auch feststellen, dass viele, vor allem viele Frauen, an ihren heimatlichen Kulturvorstellungen festhalten, selbst wenn sie damit viele mögliche Freiheiten aufgeben, die sie in unserer mitteleuropäischen Kultur hätten. Und das, obwohl viele von ihnen seit Jahren und Jahrzehnten hier leben.
Was mich ebenso verwundert (oder auch wieder nicht) wie die Tatsache, dass viele ehemalige DDR-Bürger auch 20 Jahre nach dem Fall der Mauer im Kapitalismus immer noch nicht wirklich angekommen sind und sich sogar die Bevormundung, Gängelung, die Unfreiheit aber auch die Kuscheligkeit der DDR zurück wünschen ...

Unsere ausländischen Mitbürger werden erst in mehreren Generationen hier ankommen; die einen früher, die anderen sehr viel später.

Anderer seits kenne ich ebenso viele Beispiele gelungener Integration. Ich denke da z.B. an meinen Parteifreund Metin Hakverdi, seines Zeichens junger Anwalt und Bürgerschaftsabgeordneter. Er ist allemal deutscher als ich ...

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.10.2009, 18:13 
Offline
Holde Administratrix
Holde Administratrix
Benutzeravatar

Registriert: 04.2009
Beiträge: 3149
Geschlecht: weiblich
Highscores: 5
Charakter Gesinnung:: Bösartig
Status und Stimmung:: slurrp
Knuddelbär-balu hat geschrieben:
Ich denke, dass auch Journalisten mitunter schlecht recherchieren.


Oder bewusst falsch um zu polarisieren, das Thema Flüchtlinge und Ausländer war seit jeher etwas "heisses", egal, die Verlierer sind meist die um welche es geht^^.

Knuddelbär-balu hat geschrieben:
Ich kenne Traiskirchen nicht.


Stadt in Niederösterreich südlich v. Wien, bekannt durch Weinbau und seit neuestem durch das Auffanglager v. Asylsuchenden.

Knuddelbär-balu hat geschrieben:
.....vielfach war/ist die Ursache schlicht die mangelnde (Schul-)Bildung.


Auch und bei der 2. bzw. 3. Generation der angesprochenen Problemvölker, die mangelnde bereitschaft ihre Kinder 2. sprachig zu erziehen. Wie sollen die bitte den Unterricht folgen wenn sie nix verstehen?

Knuddelbär-balu hat geschrieben:
Unsere ausländischen Mitbürger werden erst in mehreren Generationen hier ankommen; die einen früher, die anderen sehr viel später.


Was Hans nicht lernt, lernt Hänschen nimmermehr...

Knuddelbär-balu hat geschrieben:
Anderer seits kenne ich ebenso viele Beispiele gelungener Integration. Ich denke da z.B. an meinen Parteifreund Metin Hakverdi, seines Zeichens junger Anwalt und Bürgerschaftsabgeordneter. Er ist allemal deutscher als ich ...


Tja Ausnahmen, aber leider nicht die gängige Regel, vielmehr etwas zum Vorzeigen und zum Argumentieren. Hier wird kein Volk verdammt, nur erklärt warum die Jungen in Österreich, immer mehr rechts wählen und die Politik spät aber doch noch reagiert hat.......ich sags dir was jeder denkt aber keiner zugeben will, die Multikultigesellschaft ist gescheitert, weil wir alle einfach nur Menschen sind. Die Deutschen Auswanderer auf Mallorca sind doch das beste Beispiel (Wieviele v. dennen können Spanisch? Oder beteiligen sich aktiv am Kommunalleben der dortigen Gemeinden? *fg*.

_________________
Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden deine Worte.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Deine Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Deine Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal^^


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker