sliver das spannende Mysteryforum

Astronomie Religion Außerirdische Politik Wissenschaft Verschwörungstheorien Esoterik Präastronautik
Aktuelle Zeit: 08.12.2016, 12:53

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Der historische Jesus
BeitragVerfasst: 04.08.2010, 18:59 
Offline
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 1730
Wohnort: In deinem Gehirn
Geschlecht: männlich
Highscores: 3
Charakter Gesinnung:: Bin Un ... Unmoralisch, Unethisch und Unverantwortlich
Status und Stimmung:: gedingst
Die Geschichte von Jesus aus anderem Blickwinkel. Erzählt von Menschen deren Namen ich nicht kenne aus einer Quelle deren Ursprung mir unbekannt ist.

Anonymus hat geschrieben:
"Geboren von der Hure Miriam und gezeugt vom römischen Soldaten Pandera, wurde er Yeshua Ben Pandera genannt.
Inseiner Kindheit nahm ihn der Rabbi Joseph mit nach Ägypten. Er wurde ein Priester der ägyptischen Priesterschaft und lernte dort die Geheimnisse der Magie. Nach seiner Rückkehr nach Jerusalem wurde ihm von seiner Geburt erzählt, er wurde aus der Synagoge geworfen und nahm Zuflucht in Galiläa.
Sich selbst als Sohn Gottes erklärend, wie er von Isaiah vorhergesagt wurde, betrog er Israel mit seiner Magie, und die Rabbis brandmarkten ihn als Zauberer und Bandit.
Mit einer Horde von 300 Galiläern versuchte Yeshua Ben Pandera Jerusalem einzunehmen und sich als König Israels zu etablieren. Mit der Hilfe von Judas Iscariot wurde der Betrüger verhaftet und verurteilt und gesteinigt und gehängt.
Seine Folgsamen stahlen seinen Leichnam, versteckten ihn und behaupteten, er sei gen Himmel gefahren und würde ruhmreich zurückkehren.

Dieser Sohn eines röischen Soldaten und einer jüdischen Prostituierten war die Figur, die später von einer kleinen messianischen Sekte adaptiert wurde und so zum Jesus des Christentums wurde.

Yeshua Ben Pandera wurde so zum Sohne Gottes."


Vieleicht kann einer von euch etwas damit anfangen ... ich brauche es nicht mehr.

_________________
It is not an Image ... It is a Lifestyle
Bild

Nedlim der Skeptiker
Prediger der Bücher der Mampfe
und großer Verwirrer
Beobachter der Chemtrails im dienste ihrer Matjestät
kosmisch komischer Hofnarr in den Ländereien der Eris
und genährt an ihrer Trinität


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der historische Jesus
BeitragVerfasst: 04.08.2010, 19:29 
Offline
Holde Administratrix
Holde Administratrix
Benutzeravatar

Registriert: 04.2009
Beiträge: 3149
Geschlecht: weiblich
Highscores: 5
Charakter Gesinnung:: Bösartig
Status und Stimmung:: slurrp
Ist das auf deinem Mist gewachsen oder gibt es Theorien bzw. "Beweise" zu dieser Behauptung?

Wenn du mir nichts gutes nachlieferst Ned, wirst bald du der neue Herr der Müllkippe und damit Pelseth alias Reddevil aus dem rea dort ablösen.
:Haue:

_________________
Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden deine Worte.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Deine Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Deine Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal^^


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der historische Jesus
BeitragVerfasst: 04.08.2010, 20:32 
Offline
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 1730
Wohnort: In deinem Gehirn
Geschlecht: männlich
Highscores: 3
Charakter Gesinnung:: Bin Un ... Unmoralisch, Unethisch und Unverantwortlich
Status und Stimmung:: gedingst
Der Talmud und nen par alternative Historiker die sich die Geschichte mal ohne Bibelverzerrung angucken. Wobei die Meinungen auseinandergehn obs wirklich Jesus war oder nur ne Vorlage.

Aber hey lass uns gucken was Google sagt
yeshua ben pandera
Erweiterte SucheUngefähr 6.050 Ergebnisse (0,10 Sekunden)

Zitat:
Yeshu (ישו in Hebrew) is a name that appears in a few anecdotes in the Tosefta and the Babylonian Talmud, and later as the name of the central character of the Toledot Yeshu narratives. The accounts in the Tosefta and Talmud take place in different historical periods (see below). A tradition first seen in the writings of Celsus regarded at least one of the accounts as a reference to the historical Jesus and the Church would later claim that the accounts were derogatory remarks directed at Jesus.


*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Also um deine Frage zu beantworten ... Nein es wuchs nicht auf meinem Mist der düngt wesentlich besser.

Edit: Konkret gabs wohl einen Charakter diesen Namens dessen Geschichte irgendwo dort aufgezeichnet ist. Daraus ließen sich Rückschlüsse ziehn und eine Variation der Jesusmythologie erstellen.
Ich meine sogar gelesen zu haben, dass auch die Art seines Todes und die Anklageschrift irgendwo niedergeschrieben wurde.
Hier nochmal gleicher Link aber andere Textstelle *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Viel Spaß beim forschen!

@ Vic
Wie du weißt kann ich alles belegen ... selbst den größten Müll kann ich belegen ... und ich machs auch oft genug =D
Im Zweifel wurden halt alle Beweise gefälscht was natürlich für die Richtigkeit spricht denn nur spektakuläre Fakten werden gefälscht :Zwinker:
Frag mich mal in 2000 Jahren nach Scientology oder der GFDL mal gucken was aus denen bis dahin so geworden ist.

_________________
It is not an Image ... It is a Lifestyle
Bild

Nedlim der Skeptiker
Prediger der Bücher der Mampfe
und großer Verwirrer
Beobachter der Chemtrails im dienste ihrer Matjestät
kosmisch komischer Hofnarr in den Ländereien der Eris
und genährt an ihrer Trinität


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der historische Jesus
BeitragVerfasst: 04.08.2010, 20:50 
Offline
Holde Administratrix
Holde Administratrix
Benutzeravatar

Registriert: 04.2009
Beiträge: 3149
Geschlecht: weiblich
Highscores: 5
Charakter Gesinnung:: Bösartig
Status und Stimmung:: slurrp
V. wegen Beweis dieser Yeshu ist nicht Jesus bzw. dessen historische Figur^^

Mir egal ob einige <----die betonung liegt darauf jüdisch-orthodoxe Gelehrte das meinen. Man darf nicht vergessen das die Christen für die nu eine jüdische Sekte sind und das sie selbst immer noch auf den Erlöser warten.

Und der Babylonische Talmund?? Nie gehört was soll das sein?

Außerdem dieser Toledot Yeshu um den es da offensichtlich geht ist nix weiter als eine Sagenfigur verschiedener Epochen. Während Jesus also Gottes Sohn der Zimmermann während der Zeit Tiberius nachweislich gelebt hat.

_________________
Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden deine Worte.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Deine Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Deine Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal^^


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der historische Jesus
BeitragVerfasst: 04.08.2010, 20:57 
Offline
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 1730
Wohnort: In deinem Gehirn
Geschlecht: männlich
Highscores: 3
Charakter Gesinnung:: Bin Un ... Unmoralisch, Unethisch und Unverantwortlich
Status und Stimmung:: gedingst
Alles nur Bücher ... gedruckt auf Papier ... geschrieben mit Tinte ... keine Beweise.
So zu sagen eigentlich egal. Is halt ne Alternative.
Ich zitier mal kurz aus nem Artikel von *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. *** der sich auch mit dem Thema beschäftigt (allerdings bin ich noch nicht bis zum Thema vorgestoßen)
Zitat:
das mein ich auch mit Quellen aus kirchlichem Ursprung, ich korrigiere also:
aus urchristlichem Ursprung. Doch kirchlicherseits wurde ja letztendlich entschieden, welches Evangelion zu den kanonischen Schriften gezählt wird... in sofern ist auch die Kirche als einzige Quelle der "Beweise des Jesus" auch zu nennen.

_________________
It is not an Image ... It is a Lifestyle
Bild

Nedlim der Skeptiker
Prediger der Bücher der Mampfe
und großer Verwirrer
Beobachter der Chemtrails im dienste ihrer Matjestät
kosmisch komischer Hofnarr in den Ländereien der Eris
und genährt an ihrer Trinität


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der historische Jesus
BeitragVerfasst: 05.08.2010, 09:34 
Offline
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 1730
Wohnort: In deinem Gehirn
Geschlecht: männlich
Highscores: 3
Charakter Gesinnung:: Bin Un ... Unmoralisch, Unethisch und Unverantwortlich
Status und Stimmung:: gedingst
Ich meine wo sind die Querverweise auf sein Leben? Alles was wir über ihn wissen, wissen wir doch eigentlich nur durch seine Anhänger.
Und das die Römer das Christentum größtenteils propagandistisch nutzen dürfte wohl auch bekannt sein.
In der Tat kann man das Urchristentum in bezug auf die Ablehnung der Gesellschaft mit heute existierenden Sekten vergleichen.
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Nach lektüre dieses Links stelle ich fest, dass selbst die Urchristen sich nicht über Jesus Leben im klaren waren.
Das was wirr in der Bibel lesen ist also nichts weiter als die demokratisch gewählte Religionsgeschichte einer Glaubensgemeinschaft.
Sprich die mehrheit der Anhänger war für diese Version (die anderen haben sich meißt abgespalten).
Wir können das hier beenden indem wir sagen ich kann Yeshua den Magier sowenig beweisen wie du Jesus den Zimmerman oder wir diskutieren hier weiter und gucken was bei rumkommt.
Falls er ein Magier und "Bandit" gewesen sein sollte tut dies seinen Lehren übrigens keinen abbruch. Es bleibt weiterhin dabei, dass er (oder seine Frühchristliche Propagandaabteilung) Nächstenliebe propagiert hat.

Wir könnten auch die Gnosis und die Apokryphen mit einbeziehn und gucken was dort über Jesus steht und ob es konform geht mit dem was die konventionelle Christliche Kirche so erzählt.
Am Ende kann ich dich vieleicht noch damit beruhigen, dass Jesus (egal was er gemacht hat) in den Köpfen der Menschen der gute sein wird.

_________________
It is not an Image ... It is a Lifestyle
Bild

Nedlim der Skeptiker
Prediger der Bücher der Mampfe
und großer Verwirrer
Beobachter der Chemtrails im dienste ihrer Matjestät
kosmisch komischer Hofnarr in den Ländereien der Eris
und genährt an ihrer Trinität


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der historische Jesus
BeitragVerfasst: 05.08.2010, 12:35 
Offline
Super Moderator
Super Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 1313
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich
Highscores: 761
Status und Stimmung:: .. hab eine Woche Urlaub .. freu ..
Es kommt (im christlichen Glauben) doch nicht auf das tatsächliche Leben Jesu Christi und dessen Beweisbarkeit an - sondern es geht um die Botschaft Gottes - es geht um die Inhalte der Worte und Handlungen Jesu Christi - es geht um "Die gute Nachricht" (so die Übersetzung des Begriffes "Bibel").

Wir befinden uns hier im Bereich des Glaubens und der Religion. Mein Vater sagte dazu immer, "der Glaube beginnt, wo das Wissen endet" ...

Der, der seinen "christlichen Glauben" von Beweisen und gesichertem Wissen über das Leben und die Person Jesu Christi abhängig macht, der hat eben gerade nicht den Glauben, vielleicht auch nicht das Vertrauen zu Gott.

Dennoch halte ich die Forschungen und das Wissen um die zeitgeschichtlichen Lebensumstände in Palästina bzw. im Land Judäa vor 2000 Jahren für sehr spannend und interessant. Auch die Forschungen über die Frage ob wirklich ein Mensch mit dem Namen Jesus, Sohn des Josef, aus der Familie David, dort lebte; wie er aussah, was er so machte usw. finde ich sehr interessant und spannend.
National Geographic hat sich ja in vielen Dokus auf die Fahnen geschrieben, Licht ins historische Dunkel zu bringen.

Aber ich würde diese "Erkenntnisse" immer auch relativieren - und sie haben auch wenig mit dem Inhalt und dem Kern des christlichen Glaubens zu tun ...

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der historische Jesus
BeitragVerfasst: 05.08.2010, 18:51 
Offline
Boardinventar
Boardinventar
Benutzeravatar

Registriert: 06.2009
Beiträge: 1107
Wohnort: DE
Geschlecht: männlich
Highscores: 34
Charakter Gesinnung:: Dämonisch
Status und Stimmung:: freiiiiiiii
Knuddelbär-balu hat geschrieben:
Mein Vater sagte dazu immer, "der Glaube beginnt, wo das Wissen endet" ...

Der, der seinen "christlichen Glauben" von Beweisen und gesichertem Wissen über das Leben und die Person Jesu Christi abhängig macht, der hat eben gerade nicht den Glauben, vielleicht auch nicht das Vertrauen zu Gott.

Dennoch halte ich die Forschungen und das Wissen um die zeitgeschichtlichen Lebensumstände in Palästina bzw. im Land Judäa vor 2000 Jahren für sehr spannend und interessant. Auch die Forschungen über die Frage ob wirklich ein Mensch mit dem Namen Jesus, Sohn des Josef, aus der Familie David, dort lebte; wie er aussah, was er so machte usw. finde ich sehr interessant und spannend.
National Geographic hat sich ja in vielen Dokus auf die Fahnen geschrieben, Licht ins historische Dunkel zu bringen.

Aber ich würde diese "Erkenntnisse" immer auch relativieren - und sie haben auch wenig mit dem Inhalt und dem Kern des christlichen Glaubens zu tun ...


Wenn das dein Vater wirklich gesagt hat, hört es sich so als ob das Christentum sein Countdown zum Ende schon festgelegt hat, da das Wissen tagtäglich wächst, was die Religion nicht tut sie schrumpft.
Ich dachte die Bibel ist gesichertes Wissen so wie es die Priester einem jeden weiß machen wollen
oder zweifelst du es selbst an, wenn du es nicht als gesichertes Wissen bezeichnest ??
Wie die Reliquien, z.B. das Turiner Grabtuch kein Mensch weiß, ob Jesus schwarz-weiß-rot war, von daher freue mich auch auf die Ergebnisse um die Reliquien und die Kirche selbst zu sehen, nicht nur um das Leben eines Mannes der vor 2000 Jahren gelebt hat, wo in jedem Evangelium was anderes drinsteht und die Wissenschaft kann nur vermuten wie das Leben damals war außer das Klima, Geographische Lage, Wirtschaft, etc., deswegen weißt du trotzdem nicht, wer die Person die ihr verehrt wsr, was ihn als Mensch erfreut, ... Aber trotzdem fahren alle aus der Haut, wenn du die Möglichkeit siehst, das er eine schwarze Hautfarbe haben könnte, obwohl das euren Glaube nicht erschüttern kann, oder?? Deswegen vertraut ihr Gott nach wie vor ;-) Schwarze Leute können mehr als Radios aus Autos klauen.

_________________
Ein Drache bewacht wie es sich gehört die Schätze, die in seiner Höhle liegen oder ihm anvertraut wurden. Unter diesem Schätzen lag ihm ein großer Dunkeldiamant besonders am Herzen, der sich aber eines Tages selbständig auf den Weg machte und bis heute verschwunden ist. Der Drache bewachte diese Höhle treu, dennoch zog nach Jahren des Wartens weiter, da diese Wesen recht alt werden können und wissbegierig sind, brach er zu neuen Ausflügen auf sowie einer neuen Felsnsiche. Er hat in der Zwischenzeit auch gelernt, dass manche Dinge einen besonderen Anreiz durch ihr Strahlen erhalten oder ihre Aura und nicht nur durch ihre Beschaffenheit.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der historische Jesus
BeitragVerfasst: 05.08.2010, 19:01 
Offline
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 1730
Wohnort: In deinem Gehirn
Geschlecht: männlich
Highscores: 3
Charakter Gesinnung:: Bin Un ... Unmoralisch, Unethisch und Unverantwortlich
Status und Stimmung:: gedingst
Ja nen widerspruch an sich, dass viele Bibelforscher (rofl) am historischen Jesus forschen.
Balu hat geschrieben:
Es kommt (im christlichen Glauben) doch nicht auf das tatsächliche Leben Jesu Christi und dessen Beweisbarkeit an

Immerhin versuchen viele Christen den größten Mist (Genesis) zu BEWEISEN!
Balu hat geschrieben:
es geht um die Inhalte der Worte und Handlungen Jesu Christi

Und warum dann nicht alle? Kann ich dir sagen es geht nicht um "die gute Nachricht" es geht um "Machterhalt der übelsten Sorte" und da passt so manches aus der Gnosis und den Apokryphen wohl nicht so ganz ins Bild.

Pred hat geschrieben:
Aber trotzdem fahren alle aus der Haut, wenn du die Möglichkeit siehst, das er eine schwarze Hautfarbe haben könnte, obwohl das euren Glaube nicht erschüttern kann, oder??

Is mir auch schon aufgefallen.

_________________
It is not an Image ... It is a Lifestyle
Bild

Nedlim der Skeptiker
Prediger der Bücher der Mampfe
und großer Verwirrer
Beobachter der Chemtrails im dienste ihrer Matjestät
kosmisch komischer Hofnarr in den Ländereien der Eris
und genährt an ihrer Trinität


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der historische Jesus
BeitragVerfasst: 05.08.2010, 20:44 
Offline
Super Moderator
Super Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 1313
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich
Highscores: 761
Status und Stimmung:: .. hab eine Woche Urlaub .. freu ..
@Predkrieger :

Zitat:
... da das Wissen tagtäglich wächst, was die Religion nicht tut sie schrumpft. ...


Stephen Hawking, und mit ihm die meisten Kern- und Astrophysiker sind der Meinung, je mehr Informationen und Forschungsergebnisse sie erhalten, um so mehr neue Fragen stellen sich ...
Die Tendenz ist eher, dass die Unwissenheit wächst ...

Zitat:
... Ich dachte die Bibel ist gesichertes Wissen so wie es die Priester einem jeden weiß machen wollen ...


Ich weiß natürlich nicht, mit welchen "Priestern" Du so in der letzten Zeit gesprochen hast; aber sämtliche Pastoren, Pfarrer und Theologen, mit denen ich in den letzten Jahren gesprochen und ausführlich diskutiert habe, waren der Meinung, dass die Bibel gesichertes Wissen in der Bedeutung der naturwissenschaftlich - historischen Gewissheit ist. Auch bei Wikipedia findest Du auch immer die Ergebnisse der aktuellen Bibel - Quellenforschung. Ich habe jedoch noch nie mit einem Kreationisten gesprochen. Diese nehmen ja bekanntlich die Bibel wörtlich ...
Selbst in den Büchern Benedikt XVI findest Du klare Hinweise, dass er das wörtliche der Bibel relativiert ...

Zitat:
... Aber trotzdem fahren alle aus der Haut, wenn du die Möglichkeit siehst, das er eine schwarze Hautfarbe haben könnte, obwohl das euren Glaube nicht erschüttern kann, oder?? ...


Wenn der jüdische König David schwarzhäutig war (was allerdings sehr unwahrscheinlich wäre), so könnte durchaus auch Jesus schwarzhäutig sein ... Der Großteil der Christen hätte allerdings kaum ein Problem damit (denn die wenigsten Christen sind selbst weißer Hautfarbe ...). Aber - wie tolerant bist Du selbst ??

@Nedlim:

Zitat:
... Immerhin versuchen viele Christen den größten Mist (Genesis) zu BEWEISEN! ...


Die Kreationisten sind eine christliche Minderheit - allerdings in den USA eine sehr laute ...

Zitat:
... Und warum dann nicht alle? Kann ich dir sagen es geht nicht um "die gute Nachricht" es geht um "Machterhalt der übelsten Sorte" und da passt so manches aus der Gnosis und den Apokryphen wohl nicht so ganz ins Bild. ...


Der Bibel-Kanon wurde grundlegend im 4. Jhd. festgelegt. Die letzte größere Änderung fand in der Lutherischen Bibelübersetzung statt.
Und das zeigt, dass die entscheidenden inhaltlichen Änderungen der Bibel über die unterschiedlichen Übersetzungen stattfinden.
soviel zum Wissenschaftlichen ...

Dein Kommentar, verzeih mir bitte, erweckt bei mir den Eindruck gesteigerter Paranoia. Ich frage mich da, welche Macht Priester durch die Bibelauslegung auf Dich haben könnten. Denn es ist Dir doch unbenommen, sämtliche Texte, Nebentexte und Zeitdokumente zur Bibel zu lesen ... Es setzt allerdings gute Sprachkenntnisse im Althebräischen, Altaramäischen und Altgriechischen voraus ...
... und einige Texte werden in verschiedenen örtlichen Dialekten geschrieben sein.
Wenn Du Dich aber an eine Übersetzung ins Deutsche hältst - wer sagt Dir, dass sie auch Wort- und Inhaltsgetreu ist ??

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der historische Jesus
BeitragVerfasst: 06.08.2010, 08:24 
Offline
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 1730
Wohnort: In deinem Gehirn
Geschlecht: männlich
Highscores: 3
Charakter Gesinnung:: Bin Un ... Unmoralisch, Unethisch und Unverantwortlich
Status und Stimmung:: gedingst
Lieber Balu
Die Macht der Kirche ergibt sich aus der unwissenheit der Anhänger.
Da ich mir dessen bewusst bin und auch der manipulativen Strukturen dieses Systems bin ich in der Lage, mich von diesem "Machtanspruch" abzugrenzen.
Welche Macht fragst du? Na z.B. die die dazu aufruft, am Sonntag in die Kirche zu gehn, Geld für den Neubau von Kirchen zu spenden und weitaus mehr (am beunruhigensten ist doch sicherlich, dass so ein Pfaff so gut wie alles machen kann und trotzdem von der Kirche geschützt wird).

Kreationisten eine kleine aber lautstarke Minderheit? Warum wirde dann in soviel US Amerikanischen Schulen die Genesis gelehrt? Warum protestieren Christen gegen sexualkundeunterricht? Warum laufen Christen Sturm gegen die Homoehe?
Zitat:
Laut einer Umfrage Pew Forum on Religion and Public Life (2005) glauben etwa 26 Prozent der US-amerikanischen Bevölkerung, dass sich das Leben über Jahrmillionen durch natürliche Auslese entwickelt hat. Dass ein höheres Wesen die Entwicklung der Lebewesen gesteuert hat, stimmen 18 Prozent zu. Während insgesamt 48 Prozent an eine Entwicklung der Lebewesen glauben, sind 42 Prozent der Ansicht, dass „die Lebewesen seit Anbeginn der Zeit in ihrer heutigen Form existierten“. Außerdem befürwortet die Mehrheit der US-Amerikaner, dass in den Schulen beides nebeneinander gelehrt werden soll.


Empfehle dir dazu den Beitrag religion-spiritualitat/christliche-fundamentalisten-auf-dem-vormarsch-t1012.html

Und ja du hast recht ich bin Paranoid. Ich habe nämlich Angst das meine wunderbare Freiheit von ein par radikalen Spinnern im Namen Gottes kastriert wird weil sie der Meinung sind, Gott wolle dies und das von mir.
Hier gehts auch weniger um Masse als um Klasse denn viele Zionisten sind in bedeutenden Positionen.
Zitat:
Denn es ist Dir doch unbenommen, sämtliche Texte, Nebentexte und Zeitdokumente zur Bibel zu lesen ... Es setzt allerdings gute Sprachkenntnisse im Althebräischen, Altaramäischen und Altgriechischen voraus ...
... und einige Texte werden in verschiedenen örtlichen Dialekten geschrieben sein.
Wenn Du Dich aber an eine Übersetzung ins Deutsche hältst - wer sagt Dir, dass sie auch Wort- und Inhaltsgetreu ist ??

Zum ersten: Ja warum in alten Sprachen? Um der Masse des ungebildeten Pöbels das wesentliche vorzuenthalten und zum zweiten ... das Argument dürfte somit auch für die Bibel selbst gelten ... wer sagt mir, dass sie nach all den manipulationen noch Wort und Inhaltsgetreu ist?
Zitat:
Aber - wie tolerant bist Du selbst ??

Ich antworte auch mal darauf .... mir persönlich ist es vollkommen egal was einer über Mama Eris sagt denn ich geh mal davon aus, dass sie ihren Mist alleine Regeln kann und nicht auf mich als Handlanger angewiesen ist.
Nochmal zurück zur Macht ... post14783.html#p14783 das Balu ist meine Meinung über die Christliche Kirche.

P.S. Im übrigen werde icch jeden der sich willentlich manipulieren lässt seinen Glauben lassen, ich behalte mir jedoch vor (und grade das tut die christliche Kirche seid fast 2 Jahrtausenden) die Menschen darauf hinzuweisen an was sie glauben und ihnen Alternativen anzubieten. Missionare gibt es heute noch Balu und wir können verdammt froh sein, wenn sie nicht die ersten sind die auf Ausserirdische treffen denn dann glaub ich ist Hopfen und Malz verloren.

_________________
It is not an Image ... It is a Lifestyle
Bild

Nedlim der Skeptiker
Prediger der Bücher der Mampfe
und großer Verwirrer
Beobachter der Chemtrails im dienste ihrer Matjestät
kosmisch komischer Hofnarr in den Ländereien der Eris
und genährt an ihrer Trinität


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der historische Jesus
BeitragVerfasst: 30.08.2010, 04:17 
Offline
Schreibwütiger
Schreibwütiger
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 67
Geschlecht: männlich
Charakter Gesinnung:: MACHT UND CHAOS!
Es gibt nichts Verborgenes am Leben Jesu.

_________________
"Wo Gefahr ist, da wächst das Rettende auch." - Hölderlin


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker