sliver das spannende Mysteryforum

Astronomie Religion Außerirdische Politik Wissenschaft Verschwörungstheorien Esoterik Präastronautik
Aktuelle Zeit: 06.12.2016, 01:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Die Wiederkehr der Götter
BeitragVerfasst: 30.08.2010, 15:40 
Offline
Magierin
Magierin
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 541
Wohnort: Bremen
Geschlecht: weiblich
Highscores: 6
Es ist egal welche Götter gemeint sind, sie alle sind auf ihre eigene Art grausam und knechten die Menschheit.
Und Eris..., naja...., freut euch lieber nicht zu früh
Zeus...., sicher...?
Venus....., alles rosarot?

Wenn sie zurück kommen, dann ist auch trotz alle dem noch Chaos in der Welt.
Zumindest ist dies meine Meinung

_________________
Wir sind die Verlorenen.
aus einer Zeit vor der Zeit, aus einem Land jenseits der Sterne.
Wir sind aus einer Rasse jenseits der Wanderer der Nacht


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Wiederkehr der Götter
BeitragVerfasst: 30.08.2010, 15:48 
Benutzeravatar

Highscores: 1
Ich denke, dass die Welt nicht gleich im Chaos versinken wird.
Eine Möglichkeit wäre natürlich, dass es zu einem Kampf kommt, den wir ohne Zweifel verlieren werden, immerhin reden wir hier von Göttern.
Aber was wenn diese Götter weiter sind !? Wenn es keinen Krieg mehr zwischen ihnen gibt !? Wenn sie uns den Frieden bringen wollen !?

Sie hätten doch wesentlich mehr von dem Frieden als von dem Krieg. Sie werden nicht selbstlos und nett denken, sondern eher pragmatisch. Und es ist nun einmal sinnvoller sich einen Verbündeten zu schaffen.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Wiederkehr der Götter
BeitragVerfasst: 30.08.2010, 19:04 
Offline
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 1730
Wohnort: In deinem Gehirn
Geschlecht: männlich
Highscores: 3
Charakter Gesinnung:: Bin Un ... Unmoralisch, Unethisch und Unverantwortlich
Status und Stimmung:: gedingst
Der unterschied zwischen mir als Erisanhänger und sagen wir mal einem Christen ist, dass ich weiß das ich ihr Sch....egal bin ... damit kann ich leben.
Und pragmatisch denken? Dazu müßt ich erstmal wissen was ihre Intention ist ... pragmatisch wäre sicherlich den Abschaum der diesen einstmals wunderschönen Planeten so verhudelt hat auszurotten damit sich das System erholt und sich die Götter wieder an ihm erfreuen können.
Du weißt nicht wie sie denken also weißt du auch nicht was sie als pragmatisch empfinden.

_________________
It is not an Image ... It is a Lifestyle
Bild

Nedlim der Skeptiker
Prediger der Bücher der Mampfe
und großer Verwirrer
Beobachter der Chemtrails im dienste ihrer Matjestät
kosmisch komischer Hofnarr in den Ländereien der Eris
und genährt an ihrer Trinität


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Wiederkehr der Götter
BeitragVerfasst: 30.10.2010, 17:42 
Offline
Schreibwütiger
Schreibwütiger
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 67
Geschlecht: männlich
Charakter Gesinnung:: MACHT UND CHAOS!
Nedlim hat geschrieben:
Der unterschied zwischen mir als Erisanhänger und sagen wir mal einem Christen ist, dass ich weiß das ich ihr Sch....egal bin ...

Martin Luther hat mal geschrieben, er und alle Menschen seien nichts weiter als das Exkrement Gottes...

Nedlim hat geschrieben:
pragmatisch wäre sicherlich den Abschaum der diesen einstmals wunderschönen Planeten so verhudelt hat auszurotten damit sich das System erholt und sich die Götter wieder an ihm erfreuen können.

Eher nicht. Große Teile des Ökosystems haben sich bereits an die Anwesenheit des Menschen angepasst. Es stimmt, dass der Mensch das Überleben des Ökosystems Erde im Ganzen gefährdet. Aber würde der Mensch über Nacht vom Antlitz der Erde getilgt, würde das Ökosystem sich nicht etwa langsam erholen, sondern im Gegenteil völlig zusammenbrechen. D.h. es ist völlig falsch, die unbestreitbare Gefährdung des Lebens auf der Erde durch den Menschen als eine "Störung des Gleichgewichts" aufzufassen, das sich beim Verschwinden des Menschen einfach magisch selbst wieder herstellen würde.

_________________
"Wo Gefahr ist, da wächst das Rettende auch." - Hölderlin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Wiederkehr der Götter
BeitragVerfasst: 30.10.2010, 18:39 
Offline
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 1730
Wohnort: In deinem Gehirn
Geschlecht: männlich
Highscores: 3
Charakter Gesinnung:: Bin Un ... Unmoralisch, Unethisch und Unverantwortlich
Status und Stimmung:: gedingst
Aber unbestreitbar ist doch sicherlich, dass eine unberührte Wiese mehr Artenvielfalt bietet als ein zubetonierter Parkplatz.
Ich persönlich bin ja sowieso der Ansicht, dass wir unsere Umwelt schneller verändern als wir oder andere Arten in der Lage wären sich den veränderten Umständen anzupassen (Stichwort Homo Urbanis)

_________________
It is not an Image ... It is a Lifestyle
Bild

Nedlim der Skeptiker
Prediger der Bücher der Mampfe
und großer Verwirrer
Beobachter der Chemtrails im dienste ihrer Matjestät
kosmisch komischer Hofnarr in den Ländereien der Eris
und genährt an ihrer Trinität


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Wiederkehr der Götter
BeitragVerfasst: 31.10.2010, 19:48 
Offline
Fleissige Helferin
Fleissige Helferin
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 188
Geschlecht: weiblich
Scar hat geschrieben:
Es ist egal welche Götter gemeint sind, sie alle sind auf ihre eigene Art grausam und knechten die Menschheit.


Das glaub ich nun aber nicht, dass Gott grausam ist und die Menschheit knechtet. Das machen die Menschen schon gerne selber, andere zu unterdrücken. Dafür brauchen sie gar keinen Gott. Ich glaube Gott mischt sich in unser Erdenleben nicht ein. Er lässt uns einfach machen.

_________________
Geduld ist der halbe Weg. Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Wiederkehr der Götter
BeitragVerfasst: 01.11.2010, 12:24 
Offline
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 1730
Wohnort: In deinem Gehirn
Geschlecht: männlich
Highscores: 3
Charakter Gesinnung:: Bin Un ... Unmoralisch, Unethisch und Unverantwortlich
Status und Stimmung:: gedingst
Da Götter von Menschen deffiniert werden deffiniert auch der Mensch für sich das die Götter böse sein könnten. Resultiert vermutlich aus ihrer eigenen Fehlbarkeit. Einfach gesagt projezieren wir einfach unsere Wünsche (ob gut oder böse) auf Metapysische Wesen deren Existenz sich weder belegen noch wiederlegen lässt. Wobei das natürlich immer im Auge des (menschlichen) Schöpfers liegt. So kann der Wunsch nach Frieden ebenso einen Gott erschaffen der voller Rachsucht die Feinde des Individuums hinfortrafft.

_________________
It is not an Image ... It is a Lifestyle
Bild

Nedlim der Skeptiker
Prediger der Bücher der Mampfe
und großer Verwirrer
Beobachter der Chemtrails im dienste ihrer Matjestät
kosmisch komischer Hofnarr in den Ländereien der Eris
und genährt an ihrer Trinität


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker