sliver das spannende Mysteryforum

Astronomie Religion Außerirdische Politik Wissenschaft Verschwörungstheorien Esoterik Präastronautik
Aktuelle Zeit: 07.12.2016, 15:24

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Meine 10 Gebote
BeitragVerfasst: 28.10.2010, 15:01 
Offline
Fleissiges Helferlein
Fleissiges Helferlein
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 175
Geschlecht: nicht angegeben
Highscores: 3
Charakter Gesinnung:: Neutral
Status und Stimmung:: Chaotisch & guter Laune
Ich habe 10 wundervolle Gebote gefunden und diese mal kopiert und warte sehnsüchtig auf eure Meinungen.


1. DU SOLLST NICHT GLAUBEN
Es gibt mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit keine übernatürliche Macht. Die Last des Gegenbeweises liegt beim Gläubigen. Unerklärliche Phänomene sind kein Hinweis auf Wunder, sondern auf unzureichende Forschung.
Kein Krieg, kein Sterben eines Kindes sind jemals hinweg gebetet worden. Die Menge der täglichen Gebete steht zur Menge des täglichen Unrechts in direktem Verhältnis, nicht in umgekehrtem.
Gewiss, auch die Existenz Gottes ist nicht zu widerlegen. Ebenso wenig die von Einhörnern, Werwölfen oder Teekannen in der Umlaufbahn des Mars.
Atheismus ist keine Therapie gegen den Glauben, sondern nur die wiedergefundene geistige Gesundheit.

2. DU SOLLST DIR KEIN SELBSTBILDNIS MACHEN UND ES GOTT NENNEN
Gott ist ein Produkt der Menschen und nicht umgekehrt. Mag Religion auch so weit verbreitet sein wie Sex und Grippe. Das sagt nicht über ihren Wahrheitsgehalt aus. Visionäre religiöse Erfahrungen haben mehr mit Störungen der Hirnlappen zu tun als mit dem Jenseits.
Wir tun unvernünftige Dinge wie glauben oder lieben, weil unser Hirn ein Irrationalitätsmoment eingebaut haben. Glaube ist eine Art automatische Temposperre fürs Denken. Manche Denkmuster wie "Es gibt ein Leben nach dem Tod" sind wie Viren. Sie verbreiten sich und man kann sie nicht ausrotten. Nur vorsehen kann man sich.
Kein ungeschützter Verkehr mit Gläubigen - vorher Hirn einschalten!

3. DU SOLLST KEINE GÖTTER NEBEN DIR DULDEN
Die friedliche Koexistenz mit den Gläubigen ist vorbei. Die neuen Atheisten sind keine agnostischen Glaubensversteher. Seit der Fatwa gegen Salman Rushdie, seit der Erklärung des neuen Dschihad gegen die Moderne ist Schluss mit religiösem Multikulti: "Ich kann nicht sagen: Okay du träumst weiter von deinem verborgenen Schiiten-Imam, und ich studiere weiter Thomas Paine und George Orwell, die Welt ist groß genug für uns beide. Ein Wahrer Gläubiger kann nicht aufhören, bevor die ganze Welt das Knie beugt" (Hitchens)

4. DU SOLLST KEINEN SCHÖPFER HABEN
Die Theorie Darwins liefert eine schlüssige Erklärung, warum aus Chaos Ordnung wird. Es bedarf keines "Intelligenten Designers", um sich so etwas unwahrscheinliches wie eine Hummel auszudenken. Es bedarf nur vieler Jahrmillionen von Selektion und Mutation. Außerdem: Wer schuf eigentlich den Schöpfer? Die Entstehung von Etwas aus Nichts war einfach Glück. Vielleicht ist die Chance 1 : 1030072234. Aber es muss passiert sein, denn es gibt uns. Und daran besteht, trotz aller Pariser Philosophen, kein Zweifel.

5. DU SOLLST DEINE KINDER EHREN UND SIE DESHALB MIT GOTT IN FRIEDEN LASSEN
Kein Mensch ist von Geburt an Christ, Jude, Muslim oder Osho-Jünger, Wir werden dazu gemacht. Wer das Pech hat, in streng gläubige Familien hineingeboren zu werden, hat gute Chancen, sein Leben lang an die Süße des Märtyrertodes zu glauben, keine Knöpfe benutzen zu dürfen wie bei den Amish in Pennsylvania oder psychisch an den Beichtstuhl gekettet zu sein.
Die Neuen Atheisten fordern das Kinderrecht auf wissenschaftlich fundierten Religions-Aufklärungsunterricht. Sie sehen keinen wesentlichen Unterschied zwischen der Prügelstrafe, Missbrauch und den Schäden, der einer Kinderseele in Jesuitenschulen zugefügt wird.

6. SEI GUT AUCH OHNE GOTT
Ohne Gott ist Alles erlaubt ??? Unsinn, es gibt eine Ethik ohne Glauben. "Wir nehmen zumindest die Möglichkeit an, dass Leute besser und nicht schlechter miteinander umgehen, wenn sie die Tatsache ihres kurzen und mühseligen Lebens akzeptiert haben" (Hitchens). Gottesgläubige hatten gewiss ihren gerechten Anteil an den Massenmorden, Scheiterhaufen, an seelischen und sexuellen Verkrüppelungen.
Es gibt keine allgemein gültigen Normen jenseits von Kulturen und Zeiten.
Der Mensch ist Schöpfer und Herr der Normen.

7. DU SOLLST KEINE ANDEREN GÖTTER NEBEN DER WISSENSCHAFT HABEN
Wissen und Glauben sind wie Feuer und Wasser. Es gibt kein Gemeinsames. Der angebliche Glaube prominenter Wissenschaftler ist Selbsttäuschung und Begriffsverwirrung. Wenn unter "Gott" nur die so herrlich ineinander greifenden Gesetze des Universums verstanden werden, dann ist das für den Glauben sehr unbefriedigend: Man betet nicht zum Gesetz der Schwerkraft.

8. LIEBE DEINEN NÄCHSTEN OHNE SCHLECHTES GEWISSEN
Alle monotheistischen Religionen machen die Frau dem Manne untertan, den Körper einem asketischen Ideal, die Lust der Heuchelei. Hätten junge Muslime in Ägypten, Pakistan, Marokko ein entspannteres Verhältnis zu Sex, Drugs and Rock'n'Roll, bräuchte die Welt weniger Anti-Terrorgesetze.

9. DU SOLLST DEN SABBAT NICHT EHREN
Es darf keine Sonderrechte für religiöse Gruppen geben. Religiöse Gefühle sind nicht schützenswerter als ästhetische, politische oder moralische. Grausamkeiten und Dummheiten werden nicht unbedenklicher, nur weil sie mit dem Stempel "Religion" versehen werden.
Das Christentum ist als Religion nicht besser als der Islam oder das Judentum: "Solange wir das Prinzip akzeptieren, religiöser Glaube müsse als solcher respektiert werden, ist nicht einzusehen, weshalb wir keinen Respekt vor dem Glauben Osama Bin Ladens und den Selbsmordattentätern haben sollten." ( Dixit Dawkins)

10. DU SOLLST ALS SCHÖPFER NICHT KNIEN
Auch ohne Glauben lässt sich Demut empfinden gegenüber allem Schönen, Wahren, Guten. Mozarts "Zauberflöte" brauchte den Glauben so wenig, wie ihn Schiller, T.S. Eliot oder I.M. Pei brauchten. Und Shakespeare hätte "Hamlet" nicht geschrieben, wenn sein Auftraggeber die Kirche gewesen wäre. Beethoven und Bach sind keine Beweise für die Existenz Gottes, sie beweisen nur die Existenz von Beethoven und Bach. Ihre Werke sind göttlich das anbeten eines Stück Holzes auf Knien dagegen einfältig.
_________________ :AnGeL:

Dark

_________________
(\__/)
(O.o )
(> < )
This is Bunny. Copy Bunny into your signature to help him on his way to world domination.

Go Vegan go !!


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine 10 Gebote
BeitragVerfasst: 28.10.2010, 20:09 
Offline
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 1730
Wohnort: In deinem Gehirn
Geschlecht: männlich
Highscores: 3
Charakter Gesinnung:: Bin Un ... Unmoralisch, Unethisch und Unverantwortlich
Status und Stimmung:: gedingst
Mir gefällts ... würds gern übernehm und "woanders" weiterverbreiten. Spricht mich sehr an.

_________________
It is not an Image ... It is a Lifestyle
Bild

Nedlim der Skeptiker
Prediger der Bücher der Mampfe
und großer Verwirrer
Beobachter der Chemtrails im dienste ihrer Matjestät
kosmisch komischer Hofnarr in den Ländereien der Eris
und genährt an ihrer Trinität


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine 10 Gebote
BeitragVerfasst: 29.10.2010, 14:47 
Offline
Holde Administratrix
Holde Administratrix
Benutzeravatar

Registriert: 04.2009
Beiträge: 3149
Geschlecht: weiblich
Highscores: 5
Charakter Gesinnung:: Bösartig
Status und Stimmung:: slurrp
Hi
Ned nicht fragen einfach copy und paste. Dark hat doch selbst zugegeben es aufgeklaubt und hier reingesetzt zu haben.

Die Meinung war ihr wichtig....tja also...öhm...ich mag Jesus nur glaub ich nicht an Gott, irgendwie bin ich also wiedermal weder was ganzes noch was halbes *fg*

Ach shiet ich find die 10 Gebote v. euch Atheisten ganz toll und mind. so sinnvoll wie die der Christen^^

_________________
Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden deine Worte.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Deine Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Deine Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal^^


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine 10 Gebote
BeitragVerfasst: 29.10.2010, 15:24 
Offline
Schreibwütiger
Schreibwütiger
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 67
Geschlecht: männlich
Charakter Gesinnung:: MACHT UND CHAOS!
Dark hat geschrieben:
6. SEI GUT AUCH OHNE GOTT
Ohne Gott ist Alles erlaubt ???

Im Gegenteil. Mit Gott ist alles erlaubt. Man muss nur behaupten, in seinem Namen zu handeln, dann kann man morden, foltern, vergewaltigen, etc. ohne schlechtes Gewissen. Ohne Gott ist hingegen alles verboten - jedenfalls wenn man auf "dem Streben nach dem Guten" beharrt. Das beweisen die ganzen obsessiven Neurotiker, die man in einer modernen säkularen Gesellschaft üblicherweise vorfindet. Das heißt, eine wirklich atheistische Ethik ist nicht eine Definition des Guten ohne Gott, sondern eine Ethik jenseits des Guten. Nicht "Jenseits von Gut und Böse", das ist eine Mystifikation, sondern einfach nur jenseits des Guten.

Dark hat geschrieben:
Es gibt keine allgemein gültigen Normen jenseits von Kulturen und Zeiten.

Diese Behauptung scheint so harmlos, sogar befreiend, aber in Wirklichkeit entzieht sie dem Subjekt jede Möglichkeit, sich überhaupt von der Kultur, in die es hineingezwängt wurde, zu emanzipieren. Indem man die Möglichkeit überkultureller Positionen leugnet, wird die dem Subjekt von Außen aufgezwängte Moral seiner jeweiligen Kultur zu einer Art allmächtiger, obszöner Über-Ich-Stimme, die das Subjekt niederdrückt und ihm jeden Raum zum freien Atmen nimmt. Wenn wir Freiheit wollen, müssen wir die Möglichkeit eines allgemein menschlichen rein-praktischen Vernunftgebrauchs annehmen. Schon Kant hat das erkannt, aber dummerweise ist das offenbar bis heute noch nicht allgemein durchgedrungen.

Dark hat geschrieben:
7. DU SOLLST KEINE ANDEREN GÖTTER NEBEN DER WISSENSCHAFT HABEN

Du sollst die Wissenschaft nicht vergöttlichen. Damit schadest du der Wissenschaft mehr als den Religionen.

_________________
"Wo Gefahr ist, da wächst das Rettende auch." - Hölderlin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine 10 Gebote
BeitragVerfasst: 30.10.2010, 19:24 
Offline
Fleissige Helferin
Fleissige Helferin
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 188
Geschlecht: weiblich
tarvoc hat geschrieben:
Du sollst die Wissenschaft nicht vergöttlichen.


Ganz meine Meinung! Denn so gut ist sie wieder auch nicht. :fettgrins:

_________________
Geduld ist der halbe Weg. Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine 10 Gebote
BeitragVerfasst: 30.10.2010, 20:30 
Offline
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 1730
Wohnort: In deinem Gehirn
Geschlecht: männlich
Highscores: 3
Charakter Gesinnung:: Bin Un ... Unmoralisch, Unethisch und Unverantwortlich
Status und Stimmung:: gedingst
Naja so genau hab ich das nicht zerpflückt ... bin eher vom vergleichenden Standpunkt ausgegangen und der hat mir gesagt, dass diese 10 Gebote immer noch besser sind als die herrkömmlichen 10 Gebote ... also eher so nen Sprungbrett zum drüber nachdenken ob das alles soviel Sinn macht.
Praktisch nen Weg um seinen Geist frei zu machen von Dogmen und Bla.

_________________
It is not an Image ... It is a Lifestyle
Bild

Nedlim der Skeptiker
Prediger der Bücher der Mampfe
und großer Verwirrer
Beobachter der Chemtrails im dienste ihrer Matjestät
kosmisch komischer Hofnarr in den Ländereien der Eris
und genährt an ihrer Trinität


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine 10 Gebote
BeitragVerfasst: 31.10.2010, 12:05 
Offline
Schreibwütiger
Schreibwütiger
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 67
Geschlecht: männlich
Charakter Gesinnung:: MACHT UND CHAOS!
cherrycurry hat geschrieben:
Denn so gut ist sie wieder auch nicht. :fettgrins:

Nur um das klar zu stellen: So hab' ich das gerade nicht gemeint.
"Wissenschaft" ist ein Sammelbegriff für eine ganze Reihe menschlicher Tätigkeiten.

Nedlim hat geschrieben:
bin eher vom vergleichenden Standpunkt ausgegangen und der hat mir gesagt, dass diese 10 Gebote immer noch besser sind als die herrkömmlichen 10 Gebote ...

Da bin ich mir noch nicht mal sicher... :DrOgEn:

_________________
"Wo Gefahr ist, da wächst das Rettende auch." - Hölderlin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine 10 Gebote
BeitragVerfasst: 31.10.2010, 14:29 
Offline
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 1730
Wohnort: In deinem Gehirn
Geschlecht: männlich
Highscores: 3
Charakter Gesinnung:: Bin Un ... Unmoralisch, Unethisch und Unverantwortlich
Status und Stimmung:: gedingst
Zum Vergleich ....
Zitat:
Die Gebote lauteten:[2]

1. Du sollst Dich stets für die internationale Solidarität der Arbeiterklasse und aller Werktätigen sowie für die unverbrüchliche Verbundenheit aller sozialistischen Länder einsetzen.
2. Du sollst Dein Vaterland lieben und stets bereit sein, Deine ganze Kraft und Fähigkeit für die Verteidigung der Arbeiter-und-Bauern-Macht einzusetzen.
3. Du sollst helfen, die Ausbeutung des Menschen durch den Menschen zu beseitigen.
4. Du sollst gute Taten für den Sozialismus vollbringen, denn der Sozialismus führt zu einem besseren Leben für alle Werktätigen.
5. Du sollst beim Aufbau des Sozialismus im Geiste der gegenseitigen Hilfe und der kameradschaftlichen Zusammenarbeit handeln, das Kollektiv achten und seine Kritik beherzigen.
6. Du sollst das Volkseigentum schützen und mehren.
7. Du sollst stets nach Verbesserung Deiner Leistung streben, sparsam sein und die sozialistische Arbeitsdisziplin festigen.
8. Du sollst Deine Kinder im Geiste des Friedens und des Sozialismus zu allseitig gebildeten, charakterfesten und körperlich gestählten Menschen erziehen.
9. Du sollst sauber und anständig leben und Deine Familie achten.
10. Du sollst Solidarität mit den um nationale Befreiung kämpfenden und den ihre nationale Unabhängigkeit verteidigenden Völkern üben.


Ach ne Sorry das waren die aus der DDR ... ich glaube wir beziehn uns besser auf die Biblischen die da lauten ...
Zitat:
1 Du sollt keine anderen Götter haben neben mir
2 Du sollst den Namen des Herrn nicht missbrauchen
3 Du sollst den Feiertag heiligen
4 Du sollst deinen Vater und deine Mutter ehren
5 Du sollst nicht töten
6 Du sollst nicht ehebrechen
7 Du sollst nicht stehlen
8 Du sollst nicht falsch Zeugnis reden ...
9 Du sollst nicht begehren deines Nächsten Weib
10 Du sollst nicht begehren deines Nächsten Hab und Gut


Da gäbs aber noch mehr zur Auswahl ... vieleicht diese hier?
Zitat:
Das Ägyptische Totenbuch (um 1500 v. Chr.) enthält eine Reihe von Unterlassungen, die ein sterbender Hofbeamter nach Art einer Lebensbeichte angibt, erfüllt zu haben:[13]

„Ich habe kein Unrecht gegen Menschen begangen,
Ich habe keinen Gott gelästert.
Ich habe nicht getötet.
Ich habe niemandem ein Leid zugefügt.
Ich habe keine Unzucht getrieben.
Ich habe nicht gestohlen.
Ich war nicht habgierig.
Ich habe nicht die Unwahrheit gesagt.
Ich bin nicht aggressiv gewesen.
Ich habe mich nicht aufgeblasen …“


Oder aus dem Islam
Zitat:
1. „Setze Allah keinen anderen Gott zur Seite …“
2. „Und dein Herr hat bestimmt, … dass man die Eltern gut behandeln soll.“
3. „Lass deinem Verwandten sein Recht zukommen, ebenso dem Bedürftigen und dem Reisenden; aber handle nicht verschwenderisch.“
4. „Tötet nicht eure Kinder aus Furcht vor Verarmung …“
5. „Nähert euch nicht der Unzucht.“ (andere Übersetzung: „dem Ehebruch“)
6. „Tötet nicht den Menschen, den Gott für unantastbar erklärt hat, es sei denn bei vorliegender Berechtigung.“
7. „Nähert euch nicht dem Besitz des Waisenkindes, es sei denn zu seinem Besten, bis es seine Vollkraft erreicht hat.“
8. „Erfüllt eingegangene Verträge … und gebt volles Maß, wenn ihr messt.“
9. „Verfolge nicht das, wovon du kein Wissen hast …“
10. „Wandle nicht hochmütig (andere Übersetzung: unbekümmert) auf Erden umher.“


*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
It is not an Image ... It is a Lifestyle
Bild

Nedlim der Skeptiker
Prediger der Bücher der Mampfe
und großer Verwirrer
Beobachter der Chemtrails im dienste ihrer Matjestät
kosmisch komischer Hofnarr in den Ländereien der Eris
und genährt an ihrer Trinität


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine 10 Gebote
BeitragVerfasst: 31.10.2010, 15:10 
Offline
Holde Administratrix
Holde Administratrix
Benutzeravatar

Registriert: 04.2009
Beiträge: 3149
Geschlecht: weiblich
Highscores: 5
Charakter Gesinnung:: Bösartig
Status und Stimmung:: slurrp
Hi

Quatsch ihr Ungläubigen Barbaren folgende Gebote sind die einzige Wahrheit.

Das erste Gebot: Du sollst dich fürchten!
Das furchtbarste Szenario ist das wahrscheinlichste. Auch wenn es einmal gut ging, so kommt es beim nächsten Mal garantiert umso schlimmer.

Das zweite Gebot: Du sollst ein schlechtes Gewissen haben!
Wer lebt, schadet der Umwelt – alleine schon durch seine blose Existenz.

Das dritte Gebot: Du sollst nicht zweifeln!
Die neuen Ökobewegungen irren nie. Wer daran zweifelt, dient den Ungläubigen.

Das vierte Gebot: Die Natur ist unser gütiger und einziger Gott nachdem Mammon!
Sie besteht aus Pandabären, Robbenbabys, Sonnenuntergängen und Blumen. Erdbeben, Wirbelstürme und Killerviren sind Folgen menschlicher Hybris.

Das fünfte Gebot: Du sollst deine eigene Spezies verachten!
Der Mensch ist das Krebsgeschwür des Globus. Vor seinem Auftauchen war der Planet eine friedliche Idylle und alles flockig, lockig, wunderbar.

Das sechste Gebot: Du sollst die Freiheit des Marktes verabscheuen!
Der Planet kann nur durch zentrale Planung internationaler Großbürokratien gerettet werden, welche im Auftrag der mächtigsten Familienclans (Weltregegierung) agiert.

Das siebte Gebot: Du sollst nicht konsumieren!
Was immer du auch kaufst, benutzt oder verbrauchst: Es schadet der Umwelt. Die Zuteilung von Gütern sollte den weisen Priestern der NWO übertragen werden.

Das achte Gebot: Du sollst nicht an ein besseres Morgen glauben!
Verhindere Veränderungen und Fortschritte, denn früher war seit je her alles besser.

Das neunte Gebot: Du sollst die Technik gering schätzen!
Abhilfe kann allenfalls durch fundamentale gesellschaftliche Umsteuerungsprozesse kommen. Niemals durch die Erfindung technikgläubiger Ingenieure oder Wissenschaftler, denn sie sind des Teufels Huren^^.

Das zehnte Gebot: Wisse, die Schuld ist weiß, männlich, christlich und westlich!
Die Unschuld ist eine schwarze, heidnische Urwaldindianerin.

Das finde ich lustiger^^

Oki jetzt mal ohne rumzublödeln....hrhr
Frage in den Raum werf und in Deckung geh...
Benötigen kluge und freie Menschen wirklich Gebote und Verbote um zu leben?
Machen diese uns nicht eher zu Werkzeugen verschiedener Interessenvertreter?

_________________
Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden deine Worte.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Deine Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Deine Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal^^


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine 10 Gebote
BeitragVerfasst: 31.10.2010, 16:40 
Offline
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 1730
Wohnort: In deinem Gehirn
Geschlecht: männlich
Highscores: 3
Charakter Gesinnung:: Bin Un ... Unmoralisch, Unethisch und Unverantwortlich
Status und Stimmung:: gedingst
Antower @ Vicky ... nein brauchen sie nicht aber wer ist heutzutage in der Welt noch wirklich klug und frei?
Nochwas gefunden ... ganz speziell für dich ...
Zitat:
MAINTAIN HUMANITY UNDER 500,000,000 * Halte die Menschheit unter 500 Millionen

IN PERPETUAL BALANCE WITH NATURE * und in fortwährendem Gleichgewicht mit der Natur

GUIDE REPRODUCTION WISELY — * Lenke die Fortpflanzung weise

IMPROVING FITNESS AND DIVERSITY * um Tauglichkeit und Vielfalt zu verbessern.

UNITE HUMANITY * Vereine die Menschheit

WITH A LIVING NEW LANGUAGE * mit einer neuen, lebendigen Sprache.

RULE PASSION — FAITH — TRADITION * Beherrsche Leidenschaft - Glauben - Tradition

AND ALL THINGS * und alles sonst

WITH TEMPERED REASON * mit gemäßigter Vernunft.

PROTECT PEOPLE AND NATIONS * Schütze die Menschen und Nationen

WITH FAIR LAWS AND JUST COURTS * durch gerechte Gesetze und angemessene Gerichte.

LET ALL NATIONS RULE INTERNALLY * Lass alle Nationen ihre eigenen Angelegenheiten selbst/intern regeln

RESOLVING EXTERNAL DISPUTES * und internationale Streitfälle

IN A WORLD COURT * vor einem Weltgericht beilegen.

AVOID PETTY LAWS * Vermeide belanglose Gesetze

AND USELESS OFFICIALS * und unnütze Beamte.

BALANCE PERSONAL RIGHTS WITH * Schaffe ein Gleichgewicht zwischen den persönlichen Rechten und

SOCIAL DUTIES * den gesellschaftlichen/sozialen Pflichten.

PRIZE TRUTH — BEAUTY — LOVE — * Würdige Wahrheit - Schönheit - Liebe

SEEKING HARMONY WITH THE * im Streben nach Harmonie mit
INFINITE * dem Unendlichen.

BE NOT A CANCER ON THE EARTH — * Sei kein Krebsgeschwür für diese Erde

LEAVE ROOM FOR NATURE — * Lass der Natur Raum

LEAVE ROOM FOR NATURE * Lass der Natur Raum.


*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
It is not an Image ... It is a Lifestyle
Bild

Nedlim der Skeptiker
Prediger der Bücher der Mampfe
und großer Verwirrer
Beobachter der Chemtrails im dienste ihrer Matjestät
kosmisch komischer Hofnarr in den Ländereien der Eris
und genährt an ihrer Trinität


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine 10 Gebote
BeitragVerfasst: 08.11.2010, 03:15 
Offline
Lexikon
Lexikon
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 371
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich
Highscores: 19
Nedlim hat geschrieben:
nein brauchen sie nicht aber wer ist heutzutage in der Welt noch wirklich klug und frei?


Wann waren wir denn je freier und vor allem klüger als heute??

Zwar kann man nicht behaupten das es alle seien, vielleicht nur eine Minderheit xD aber das fiel mir desöfteren auf, viele verwenden 'heutzutage' in dem Zusammenhang, das es ja irgendwann in der Vergangenheit mit irgendwas besser war, aber vorsicht, das wars nicht wirklich..

Was die Gebote angeht, warum soll man sich nicht daran orientieren, ich denke in letzter Zeit viel über Glauben nach, ob die Menschheit überhaupt einen braucht und was wäre sie ohne einen usw.
Ich glaube das wir einfach etwas brauchen, an dem wir uns orientieren können.
Daher finde ich 'Gebote' auch in der heutigen Zeit noch angebracht.

Wir Menschen brauchen sowas doch, sonst verwildern wir.. :WTF: :sauf:


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine 10 Gebote
BeitragVerfasst: 08.11.2010, 08:57 
Offline
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 1730
Wohnort: In deinem Gehirn
Geschlecht: männlich
Highscores: 3
Charakter Gesinnung:: Bin Un ... Unmoralisch, Unethisch und Unverantwortlich
Status und Stimmung:: gedingst
Als wir noch als Nomaden durch die Wälder streiften waren wir bedeutend freier als heute und wenn man sich den damaligen umgang mit der Natur und den heutigen so anguckt auch bedeutend klüger. Klugheit heißt auch nachhaltig wirtschaften.

_________________
It is not an Image ... It is a Lifestyle
Bild

Nedlim der Skeptiker
Prediger der Bücher der Mampfe
und großer Verwirrer
Beobachter der Chemtrails im dienste ihrer Matjestät
kosmisch komischer Hofnarr in den Ländereien der Eris
und genährt an ihrer Trinität


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine 10 Gebote
BeitragVerfasst: 08.11.2010, 17:08 
Offline
Holde Administratrix
Holde Administratrix
Benutzeravatar

Registriert: 04.2009
Beiträge: 3149
Geschlecht: weiblich
Highscores: 5
Charakter Gesinnung:: Bösartig
Status und Stimmung:: slurrp
Nedlim hat geschrieben:
Als wir noch als Nomaden durch die Wälder streiften waren wir bedeutend freier als heute und wenn man sich den damaligen umgang mit der Natur und den heutigen so anguckt auch bedeutend klüger. Klugheit heißt auch nachhaltig wirtschaften.

Auch nachhaltige Landwirtschaft schont die Umwelt und lässt sogar theoretisch ein mehr an Freiheit zu.

Erst wenn nutzlose Esser wie Könige, seine Diener und Soldaten mitgefüttert werden müssen, also ein höheres Staatswesen entsteht um eine Art Religion und Kultur zu ermöglichen, ensteht auch ein System der Ausbeutung, Furcht und Unterdrückung^^

Da passen dann Priester, Gebote und allerlei Zecken noch supi gut hinein.

_________________
Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden deine Worte.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Deine Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Deine Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal^^


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine 10 Gebote
BeitragVerfasst: 09.11.2010, 20:10 
Offline
Boardinventar
Boardinventar
Benutzeravatar

Registriert: 06.2009
Beiträge: 1107
Wohnort: DE
Geschlecht: männlich
Highscores: 34
Charakter Gesinnung:: Dämonisch
Status und Stimmung:: freiiiiiiii
Eben diese Priester und Gebote sind es was eine Zivilisation zu einem geschlossenen System macht,
bei dem der Einzelne, der nichts zu melden hat sich dem Einfluss des Mächtigen unterordnen muss.
Meine Ansicht ist die 10 Gebote haben genau so ein Nutzen wie Atommüll sie sind beständig und das ist alles ...

Und ich schließe mich Neds Meinung an damals waren wir klüger,
die Menschen haben die Einfachheit der Dinge genutzt und mit einfachsten Methoden die Alltagsfragen gelöst
oder sich das genommen was die Natur nachhaltig produziert wie Harz.
Es gab keine Reichtümer und somit keine Neider auf Materielles und kein Mc Donalds.
Jeder spricht wir sind heute schlauer und freier als früher, falsch. Wir wissen Rauchen begünstigt böse Krankheiten der Lunge, Alkoholkonsum in Massen zerstört die Leber und Fast Food macht den ganzen Körper futsch hören wir damit auf, eben nicht die Menschen sind im Vergleich zu früher dumm und bequem.
Wer jemand als klug und frei bezeichnen will kann die verbliebenen indigenen Völker so bezeichnen,
obwohl sie nur begrenzt frei sind; da wir ihren Raum immer weiter verkleinern.
Gebote sind unnötig, da sich kein einziger Mensch an alle Gebote halten kann, aber Verbote sind wichtig.
Da viele Leute heutzutage egal welchen Urspungs dazu veranlagt sind andere zu schädigen.

_________________
Ein Drache bewacht wie es sich gehört die Schätze, die in seiner Höhle liegen oder ihm anvertraut wurden. Unter diesem Schätzen lag ihm ein großer Dunkeldiamant besonders am Herzen, der sich aber eines Tages selbständig auf den Weg machte und bis heute verschwunden ist. Der Drache bewachte diese Höhle treu, dennoch zog nach Jahren des Wartens weiter, da diese Wesen recht alt werden können und wissbegierig sind, brach er zu neuen Ausflügen auf sowie einer neuen Felsnsiche. Er hat in der Zwischenzeit auch gelernt, dass manche Dinge einen besonderen Anreiz durch ihr Strahlen erhalten oder ihre Aura und nicht nur durch ihre Beschaffenheit.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker