sliver das spannende Mysteryforum

Astronomie Religion Außerirdische Politik Wissenschaft Verschwörungstheorien Esoterik Präastronautik
Aktuelle Zeit: 04.12.2016, 11:09

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Traumtagebuch
BeitragVerfasst: 20.10.2010, 01:15 
Offline
Lexikon
Lexikon
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 371
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich
Highscores: 19
All jene, die sich für ihre Träume interessieren, wird empfohlen ein Traumtagebuch zu schreiben.

Das hilft das Erinnerungsvermögen zu verbessern und die Träume zu analysieren.
Dabei ist es wichtig, die Träume unmittelbar nach dem Aufwachen niederzuschreiben, damit keine Details und Empfindungen verloren gehen.

Und für jene die zudem von der Zukunft träumen, bietet so ein Traumtagebuch die Möglichkeit, die Geschehnisse besser zu verstehen.

Ich habe vor kurzem begonnen, ein richtiges Traumtagebuch zu führen, vorher habe ich sie mit in normale 'Tagebücher' (ich führe keine richtigen Tagebücher, ich kritzel nur so meine Gedanken in College-Blöcken nieder und irgendwann entsorge ich diese auch) geschrieben, aber aufgrund einer besseren Übersicht und einem schnelleren Zugriff, habe ich mich nun dazu entschlossen, ein spezielles Traumtagebuch zu führen.

Und ich habe damit begonnen, alle Träume aus meinem 24-jährigen Leben niederzuschreiben, an die ich mich erinnern kann..

Das ist allerhand, ich bin überrascht an wie viele Träume ich mich erinnern kann, wie viele da so in meinem Hirn noch abgespeichert waren, das ist echt unglaublich. Als ich damit anfing kamen die Träume nur so 'geflossen'.. Hat aber auch einige Tage gedauert, bis ich dann meine Ruhe hatte.. ^^

Zudem wird empfohlen, hinter jedem Traum Platz für Nachträge und Analyse zu lassen.
Was ich jetzt nicht gemacht habe, zum Teil habe ich meine Gedanken sofort mit niedergeschrieben, aber für Nachträge ist dieses Problem mit Post-Its auch gelöst..

Ich möchte noch den Tipp geben, sich bei der Analyse von Traumsymbolen nicht auf eine Quelle zu beschränken. Was Traumsymbole betrifft, gibt es sehr viele unterschiedliche Bedeutungen, da ist es besser die Quellen die man hat alle zu durchforsten um herrauszufinden, welche Bedeutung eurem Traumsymbol am ehesten entspricht. Es gibt zB kulturelle Unterschiede bei den jeweiligen Traumsymbolen.

Aber in erster Linie solltet ihr eurer eigenen Intuition nachgehen, auch wenn es ein etwas längerer Prozess als das schnelle Nachschlagen in Büchern & co ist, um herrauszufinden was es mit einem Traum auf sich hat, sie ist euch der beste Ratgeber!


Führt ihr auch ein Traumtagebuch?
Wie sind eure Erfahrungen damit?

Habt ihr vielleicht auch noch Tipps oder Gedanken zu dem Thema, die ihr hier loswerden möchtet oder Fragen?

Tut euch kein Zwang an!



Liebe Grüße


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Traumtagebuch
BeitragVerfasst: 20.10.2010, 02:54 
Offline
Holde Administratrix
Holde Administratrix
Benutzeravatar

Registriert: 04.2009
Beiträge: 3149
Geschlecht: weiblich
Highscores: 5
Charakter Gesinnung:: Bösartig
Status und Stimmung:: slurrp
Hi

Keine schlechte Idee.

Aber da ich z.B. jede Nacht was träum wäre das echt ne heidenarbeit. Und manchmal bin ich dann nochmehr verwirrt als vorher^^
Die üblichen Symbole und Geschehnisse sind eh immer da, da brauch ich eigentlich nicht extra Buch zu führen. Darum schreib ich nur Träume bsw. hier rein die wirklich spektakulär anders sind......

_________________
Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden deine Worte.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Deine Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Deine Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal^^


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Traumtagebuch
BeitragVerfasst: 20.10.2010, 14:37 
Offline
Lexikon
Lexikon
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 371
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich
Highscores: 19
Die Träume niederzuschrieben kann dabei helfen, das alles zu entwirren. Das bietet dir die Möglichkeit die Träume und vor allem die Empfindungen objektiver zu betrachten.

Was wiederkehrende Traumsymbole betrifft, sie können sich im Laufe der Zeit auch ändern und diese sind zB ein guter Spiegel deiner eigenen Entwicklung.

Um ein Beispiel zu nennen,
ich träume seid Jahren immer wieder von Seen. Zu Anfang waren sie meist sehr unheimlich, das Wasser schmutzig und mit der Zeit wurde das Wasser immer klarer, bishin das es zuletzt irgendwie karibisch war. Das gleiche mit Kellergewölben, sie wurden immer geräumiger..
Diese Veränderung der Traumsymbole deutet zB auf eine positive Entwicklung meiner selbst.

Deswegen, auch wiederkehrende Traumsymbole sind nicht immer unbedingt gleich, achte mal darauf ob sich was geändert hat.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker