sliver das spannende Mysteryforum

Astronomie Religion Außerirdische Politik Wissenschaft Verschwörungstheorien Esoterik Präastronautik
Aktuelle Zeit: 04.12.2016, 11:11

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Seltsames Objekt in Namibia vom Himmel gefallen
BeitragVerfasst: 23.12.2011, 01:43 
Offline
General Leberwurst
General Leberwurst||
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 743
Geschlecht: männlich
Charakter Gesinnung:: Chaotisch... gut? Böse? Neutral? Eigentlich nur "chaotisch".
SpOn hat geschrieben:
Fliegender Schrott
Mysteriöse Metallkugel fällt auf Namibia

In Namibia soll eine Metallkugel vom Himmel gefallen sein und einen beeindruckenden Krater geschlagen haben. Experten vermuten, dass es sich um ein Stück Weltraumschrott handelt. Doch seine Herkunft ist rätselhaft.

Windhoek - Außerirdische, da ist sich Paul Ludik sicher, haben das Ding nicht gebaut. Der Direktor des National Forensic Science Institute in Namibia und seine Kollegen untersuchen derzeit eine Metallkugel, die im Norden des Landes vom Himmel gefallen sein soll. Das Fundstück, das ein Farmer in der Omusati-Region rund 750 Kilometer nördlich der Hauptstadt Windhoek aufgespürt hat, wiegt etwa sechs Kilogramm und hat einen Durchmesser von 35 Zentimetern.

Die Zeitung "The Namibian" zitiert Forensiker Ludik mit dem Satz, zwar bestehe die Kugel aus einem "ausgeklügelten Material", doch sei die Verbindung nicht unbekannt. Die Kugel sei innen hohl und bestehe aus zwei zusammengeschweißten Hälften, sagte Ludik. Sie sei 18 Meter von dem Punkt entfernt gefunden worden, wo sie aufgeschlagen sei - einem 33 Zentimeter tiefen und knapp vier Meter weiten Krater. Die Kugel wurde demnach bereits Mitte November gefunden, in den letzten Wochen aber zunächst noch untersucht.

"Dorfbewohner und Beamte einer nahegelegenen Polizeistation haben mehrere kleine Explosionen in rund drei Kilometern Entfernung gehört", sagte Ludik. "Fünf Tage später haben sie dann das runde Metallobjekt gefunden." Hinweise auf eine konventionelle Sprengstoffexplosion gebe es an der Stelle nicht. Man habe sich in der Gegend umgesehen, aber keine weiteren Objekte dieser Art gefunden.

Nun sollen Nasa und Esa helfen

Hinweise, wem die Kugel gehören könnte, finden sich auf dem Fundstück nicht. Da die Behörden das Objekt nicht einordnen konnten, sollten jetzt die US-Raumfahrtbehörde Nasa und die europäischen Weltraumagentur Esa eingeschaltet werden, sagte Ludik: Es bestehe die Möglichkeit, dass die Kugel "von einem Weltraumfahrzeug stammt".

Die Vermutung erscheint plausibel. "Vom äußeren Anschein her kann es sich durchaus um einen Treibstoff- oder Druckgastank einer Raketenstufe oder eines Satelliten handeln", bestätigt Heiner Klinkrad vom Space Debris Office der Esa auf Anfrage von SPIEGEL ONLINE. Allerdings habe man das Trümmerstück keinem Wiedereintritt eines Satelliten oder anderen Objektes im angegebenen Zeitraum zuordnen können.

In jedem Fall sind solche Funde aber nicht allzu selten. Im Sommer war im US-Bundesstaat Texas ein Tank der im Jahr 2003 zerbrochenen Raumfähre "Columbia" in einem See entdeckt worden. Der Behälter hatte einen Durchmesser von einem Meter und gehörte zum Stromversorgungssystem der abgestürzten Raumfähre. Aufgefallen war das Teil, weil der Wasserspiegel des Sees durch lang anhaltende Trockenheit weit unter die üblichen Werte gefallen war.

Die Gesamtmenge des Schrotts im Orbit wird inzwischen auf rund 6000 Tonnen geschätzt. Der nationale Forschungsrat der USA fordert deswegen eine gezielte Aufräumaktion im Orbit, weil sich dort inzwischen zu viel Weltraumschrott angesammelt habe. Man habe im Erdorbit "die Kontrolle verloren", warnte Donald Kessler, leitender Autor eines Berichts des National Research Council (NRC). Darin heißt es, die Menge an Weltraumschrott habe Computermodellen zufolge einen "Kipppunkt" erreicht: Es gebe so viele Teilchen, dass sie sich durch ständige Kollisionen untereinander immer weiter vermehren könnten.
Ich sage jetzt mal nicht, woran mich das erinnert hat. :roll:

_________________
Wenn ich schon der Affe bin, dann will ich der Affe sein, der dem Engel auf's Maul haut.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Seltsames Objekt in Namibia vom Himmel gefallen
BeitragVerfasst: 23.12.2011, 19:42 
Offline
Lexikon
Lexikon
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 371
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich
Highscores: 19
Tjaha, bei 6000 Tonnen Schrott wäre eine Aufräumaktion ja wirklich mal mehr als angebracht. :WTF:

Und sich hier wegen schwindender Ressourcen 'n Kopp machen.. xD


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Seltsames Objekt in Namibia vom Himmel gefallen
BeitragVerfasst: 23.12.2011, 22:00 
Offline
General Leberwurst
General Leberwurst||
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 743
Geschlecht: männlich
Charakter Gesinnung:: Chaotisch... gut? Böse? Neutral? Eigentlich nur "chaotisch".
Rachel hat geschrieben:
Tjaha, bei 6000 Tonnen Schrott wäre eine Aufräumaktion ja wirklich mal mehr als angebracht. :WTF:

Und sich hier wegen schwindender Ressourcen 'n Kopp machen.. xD
OK, ist jetzt 'ne komische Referenz, aber ich hatte den Artikel gerade erst gelesen und er passt:
Wikipedia hat geschrieben:
The Japanese space agency JAXA served as a technical consultant to the series. The US version of the DVDs featured interviews with two scientists from NASA's Orbital Debris Section. However, both scientists stated that the premise of having to rendezvous with debris in orbit is highly unlikely as it would take an extravagant amount of energy for a relatively small amount of salvageable material. One of the scientists stated that the previous director of the NASA Orbital Debris Section was in fact Donald J. Kessler, the scientist who proposed the eponymous Kessler Syndrome, which is cited and used several times in both the anime and manga.

_________________
Wenn ich schon der Affe bin, dann will ich der Affe sein, der dem Engel auf's Maul haut.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Seltsames Objekt in Namibia vom Himmel gefallen
BeitragVerfasst: 24.12.2011, 13:33 
Offline
Boardinventar
Boardinventar
Benutzeravatar

Registriert: 06.2009
Beiträge: 1107
Wohnort: DE
Geschlecht: männlich
Highscores: 34
Charakter Gesinnung:: Dämonisch
Status und Stimmung:: freiiiiiiii
Dann bin ich gespannt wie sie das machen wollen mit dem Aufräumen mit einem riesigen Fischernetz der Ausmaße XY aus einem hitzebeständigen Material,
würden auch sämtliche Satteliten mitabgefischt werden.
Oder um auf das Wort "Anime" unten aus dem Text zu beziehen, in einem Anime haben Aliens eine Art Super-Magnet entworfen mit dem sie ein Großteil
des Weltraumschrotts ganz einfach mitnehmen konnten um ihre Ressourcenknappheit zu überbrücken, das Resultat war nach ein paar Jahren ein Krieg
bei dem die Erde ebenfalls verwertet wurde.
In dem Animationsfilm WALL·E – Der Letzte räumt die Erde auf seht ihr erst richtig wie viel Schrott um die Erde rumfliegt und sich auf der Erde selbst befindet.


Aber um eine andere Theorie noch einzubringen zur Herkunft der Kugel, kann man auch China/Russland noch ins Rennen schicken beide Länder arbeiten fieberhaft an neuen Materialverbindungen
um sich einen Technologie-Vorsprung aufbauen zu können und zweiteres Land ist ja in der Wettererforschung -und manipulation sehr erprobt.
Vielleicht spielt da gerade das Material eine Rolle ... :sehrverdächtig:

_________________
Ein Drache bewacht wie es sich gehört die Schätze, die in seiner Höhle liegen oder ihm anvertraut wurden. Unter diesem Schätzen lag ihm ein großer Dunkeldiamant besonders am Herzen, der sich aber eines Tages selbständig auf den Weg machte und bis heute verschwunden ist. Der Drache bewachte diese Höhle treu, dennoch zog nach Jahren des Wartens weiter, da diese Wesen recht alt werden können und wissbegierig sind, brach er zu neuen Ausflügen auf sowie einer neuen Felsnsiche. Er hat in der Zwischenzeit auch gelernt, dass manche Dinge einen besonderen Anreiz durch ihr Strahlen erhalten oder ihre Aura und nicht nur durch ihre Beschaffenheit.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker