sliver das spannende Mysteryforum

Astronomie Religion Außerirdische Politik Wissenschaft Verschwörungstheorien Esoterik Präastronautik
Aktuelle Zeit: 04.12.2016, 11:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Bioterror mit Drogen?
BeitragVerfasst: 18.11.2010, 17:07 
Offline
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 1730
Wohnort: In deinem Gehirn
Geschlecht: männlich
Highscores: 3
Charakter Gesinnung:: Bin Un ... Unmoralisch, Unethisch und Unverantwortlich
Status und Stimmung:: gedingst
Gefunden im Netz und nicht bestätigtes Gerücht.
Demnach sterben zur Zeit einige Heroinabhängige an mit Anthrax versetztem Heroin.
Bedenklich wenn man sich vor Augen hält, dass der Hauptexpoteur für Heroin Afghanistan ist.
Hat man auf diesem Weg eine neue bioterroristische Waffe erzeugt die über kurz oder lang jeden betreffen könnte?
Hintergründe ...
Zitat:
Wie die Polizei in Aachen auf Anfrage von Kopp online bestätigte, wurde bereits im Dezember vergangenen Jahres ein 42 Jahre alter Drogensüchtiger mit mysteriösen Hautveränderungen in eine Klinik eingeliefert. Kurz darauf verstarb der Mann. Polizeisprecher Paul Kemen: »Die Todesursache war multiples Organversagen. Weitere Untersuchungen der Leiche erregten bei den Medizinern den Verdacht, Anthrax sei mit im Spiel gewesen.« Nachdem das Krankenhaus das örtliche Gesundheitsamt verständigt hatte, begannen die Recherchen. Dabei stellten sich erschreckende Details heraus. Offenbar hatte das kontaminierte Heroin über Schottland seinen Weg in die Bundesrepublik gefunden. In Großbritannien infizierten sich binnen zwölf Monaten 47 Menschen mit dem Milzbranderreger, 16 von ihnen sind bereits daran gestorben.

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Panikmache oder reale Gefahr?

_________________
It is not an Image ... It is a Lifestyle
Bild

Nedlim der Skeptiker
Prediger der Bücher der Mampfe
und großer Verwirrer
Beobachter der Chemtrails im dienste ihrer Matjestät
kosmisch komischer Hofnarr in den Ländereien der Eris
und genährt an ihrer Trinität


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bioterror mit Drogen?
BeitragVerfasst: 18.11.2010, 17:31 
Offline
Holde Administratrix
Holde Administratrix
Benutzeravatar

Registriert: 04.2009
Beiträge: 3149
Geschlecht: weiblich
Highscores: 5
Charakter Gesinnung:: Bösartig
Status und Stimmung:: slurrp
Na wenn es v. Kopp Verlag ist dann ist es wahrscheinlich erlogen^^
Ich denke da kam eventuell stark verunreinigtes (gestrecktes) Heroin in Umlauf, gut möglich das die giftler sich auch über mehrmals benutztes "Besteck" v. "anderen" infiziert haben. Mit einer Infektionskrankheit, wie bsw. Anthrax (!)

Zitat:
Der Milzbrand (Anthrax) ist eine bakterielle Infektionserkrankung, an der in erster Linie Huftiere erkranken. Durch engen Kontakt mit erkrankten Tieren oder durch Umgang mit infizierten Tierprodukten können die Erreger aber auf den Menschen übertragen werden.


Da hat vermutlich jemand ein paar Spritzen v. Tierdoktor gefunden und zweckentfremdet. Was solls wäre nicht das erstemal, überhaupt wie kann man da einen Bogen nach Afghanistan spannen ? Also komplizierter gehts nimmer, das nxt. mal lesen wir, dass der HIV Virus in einem Labor auf einem NATO Stützpunkt in Israel zur ausrottung der Araber erfunden wurde.......mann mann.

_________________
Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden deine Worte.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Deine Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Deine Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal^^


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bioterror mit Drogen?
BeitragVerfasst: 18.11.2010, 17:46 
Offline
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 1730
Wohnort: In deinem Gehirn
Geschlecht: männlich
Highscores: 3
Charakter Gesinnung:: Bin Un ... Unmoralisch, Unethisch und Unverantwortlich
Status und Stimmung:: gedingst
Überprüf mal bitte die Anfrage von Östereich ob die echt ist ... kenn mich da nicht so aus .. *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Den Bogen von Afghanistan zu Heroin zu spannen ist eigentlich sehr einfach den Afghanistan ist wegen der bescheidenen Wirtschaft dort DER Hauptexporteur von Heroin. Gut möglich das es da unten bereits verunreinigt wurde und das ganze ein ungluckseeliger Zufall war.

_________________
It is not an Image ... It is a Lifestyle
Bild

Nedlim der Skeptiker
Prediger der Bücher der Mampfe
und großer Verwirrer
Beobachter der Chemtrails im dienste ihrer Matjestät
kosmisch komischer Hofnarr in den Ländereien der Eris
und genährt an ihrer Trinität


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bioterror mit Drogen?
BeitragVerfasst: 18.11.2010, 18:07 
Offline
Holde Administratrix
Holde Administratrix
Benutzeravatar

Registriert: 04.2009
Beiträge: 3149
Geschlecht: weiblich
Highscores: 5
Charakter Gesinnung:: Bösartig
Status und Stimmung:: slurrp
:BrAv: :Narr1: Westenthaler und Hagen ich krieg mich nimmer ein^^

Dick und Doof haben doch immer irgendwelche schwachsinnigen Anträge in den NR eingereicht. Bislang hat nu der Verteidigungsminister und der Gesundheitsminister schriftlich darauf geantwortet.

Der Gesundheitsminister hat in diesem Dokument stellung bezogen--->

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Antwort 12-13 wird dich interessieren. Das v. Verteidigungsminister erspar ich euch, denn da steht nu das keine Gefahr besteht und es nicht in sein Ressort sondern in das v. Gesundheit fällt.

_________________
Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden deine Worte.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Deine Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Deine Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal^^


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bioterror mit Drogen?
BeitragVerfasst: 18.11.2010, 19:17 
Offline
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 1730
Wohnort: In deinem Gehirn
Geschlecht: männlich
Highscores: 3
Charakter Gesinnung:: Bin Un ... Unmoralisch, Unethisch und Unverantwortlich
Status und Stimmung:: gedingst
Vielen dank dann isses ja im VT bestens aufgehoben weil mehr als ne Theorie is es dann wohl nicht.

_________________
It is not an Image ... It is a Lifestyle
Bild

Nedlim der Skeptiker
Prediger der Bücher der Mampfe
und großer Verwirrer
Beobachter der Chemtrails im dienste ihrer Matjestät
kosmisch komischer Hofnarr in den Ländereien der Eris
und genährt an ihrer Trinität


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bioterror mit Drogen?
BeitragVerfasst: 18.11.2010, 19:28 
Offline
Holde Administratrix
Holde Administratrix
Benutzeravatar

Registriert: 04.2009
Beiträge: 3149
Geschlecht: weiblich
Highscores: 5
Charakter Gesinnung:: Bösartig
Status und Stimmung:: slurrp
Nedlim hat geschrieben:
Vielen dank dann isses ja im VT bestens aufgehoben weil mehr als ne Theorie is es dann wohl nicht.


Stimmt gut erkannt, was mich aber schockiert ist das dem Gesundheitsminister scheinbar alle glauben.

Wer weiss vielleicht lügt er ja, schliesslich ist er ein Politiker.

_________________
Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden deine Worte.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Deine Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Deine Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal^^


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bioterror mit Drogen?
BeitragVerfasst: 18.11.2010, 20:02 
Offline
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 1730
Wohnort: In deinem Gehirn
Geschlecht: männlich
Highscores: 3
Charakter Gesinnung:: Bin Un ... Unmoralisch, Unethisch und Unverantwortlich
Status und Stimmung:: gedingst
Das schöne an VT ist ja das man sich darauf berufen kann, dass alle lügen weil die was vertuschen wollen =D
Als eingefleischter VT´ler würd ich nu sagen ... grade das macht doch die Sache verdächtig.

_________________
It is not an Image ... It is a Lifestyle
Bild

Nedlim der Skeptiker
Prediger der Bücher der Mampfe
und großer Verwirrer
Beobachter der Chemtrails im dienste ihrer Matjestät
kosmisch komischer Hofnarr in den Ländereien der Eris
und genährt an ihrer Trinität


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bioterror mit Drogen?
BeitragVerfasst: 19.11.2010, 13:20 
Offline
Lexikon
Lexikon
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 371
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich
Highscores: 19
Abgesehen davon, das man sich durch Drogenkonsum eh schon mächtig schadet, wäre das sicher eine tolle Möglichkeit um irgendwelch Viren zu verbreiten, ganz klar.

Und wenn das Zeugs nicht im Ursprungsland verseucht wurde, andere 'Zwischenlabore' (oder so) können ja wohl auch nicht ausgeschlossen werden, die sowas machen.

Ich halte Drogen eh für den Versuch, die Menschheit, bzw einen Teil, kaputt zu machen.
Es kommen immer neue dazu!
Und 'gesünder' werden sie nicht..

Wenn man sich so in manchen Foren durchliest, die von allerhand 'übernatürlichen' Phänomenen berichten, wieviele davon werden wohl Drogen konsumiert haben?
(Ganz gleich ob jetzt wirklich übernatürlich 'real' oder nicht und 'Einbildung' -by the Way, gibts das überhaupt, sich tatsächlich etwas einzubilden das in keinster Weise was bedeutet..)

Was ich sagen will, Drogen sind so oder so zerstörerisch.

Muss mir grad lachende Afganen vorstellen, die schadensfroh darüber herziehen, wie geil die westliche Welt doch auf Drogen ist und zu blöd dazu ist, zu checken wie sehr sie mit ihren Süchten und deren Folgeschäden die terroristische Zerstörungswut befriedigen..

Ob da was dran ist, an meinen Gedanken..

Naja, jedenfalls Keine Macht den Drogen :kopfschüttel:


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bioterror mit Drogen?
BeitragVerfasst: 19.11.2010, 15:08 
Offline
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 1730
Wohnort: In deinem Gehirn
Geschlecht: männlich
Highscores: 3
Charakter Gesinnung:: Bin Un ... Unmoralisch, Unethisch und Unverantwortlich
Status und Stimmung:: gedingst
Seh ich anders ...
Zitat:
Ganz gleich ob jetzt wirklich übernatürlich 'real' oder nicht und 'Einbildung' -by the Way, gibts das überhaupt, sich tatsächlich etwas einzubilden das in keinster Weise was bedeutet..
die möglichkeit überhaupt etwas anderes als "das Reale" zu sehn impliziert doch schon die möglichkeit, dass "das Reale" überhaupt nich existiert.
Drogen gehören seid jeher zur Geschichte (nicht nur der der menschen).
Das ist natürlich keine Entschuldigung für den maßlosen und unverantworlichen Drogenkonsum. Drogen (sieht man von synthetischen einmal ab) bewusst eingesetzt und in maßen können (und hier bewege ich mich auf verdammt dünnem Eis) das Leben und das verständniss von der Welt um einen herum wesentlich bereichern. Deswegen gabs seid jeher Schamanen die den Konsum in der archaischen Gesellschaft gesteuert und überwacht haben.
Meine Meinung dazu (gehört nich hierhin is OT und Spam sowieso ich weiß vielen Dank)

Auch im arabischen Raum gehören Drogen zum Kulturgut und sowie die Bibel den Christen (indirekt) den Konsum verbietet wird es den Moslems halt vom Koran verboten ... Kulturhistorisch ham die Menschen schon immer Drogen genommen.

Zitat:
Muss mir grad lachende Afganen vorstellen, die schadensfroh darüber herziehen, wie geil die westliche Welt doch auf Drogen ist und zu blöd dazu ist, zu checken wie sehr sie mit ihren Süchten und deren Folgeschäden die terroristische Zerstörungswut befriedigen.

Vermutlich lachen die gar nicht mal weil den im Moment gar nichts weiter übrig bleibt als Schlafmohn anzubauen und zu exportieren um zu überleben. Und das nur auf die "blöden Westler" zu beziehn halte ich für ziemlich engstirnig ... den so wie ein "gläubiger" Christ wahrscheinlich nicht zu Drogen greift so greift ein "gläubiger" Moslem auch nicht zu Drogen ... was das im umkehrschluß bedeutet kannst du dir ja denken.
Ich denke wenn überhaupt, nutzen sie (die Taliban oder sonnstwer) einfach nur den bestehenden Trend aus, dass in der westlichen Welt aufgrund einer lockeren Moral recht freizügig Drogen konsumiert werden. Hmm du weißt aber vermutlich schon, dass der meißte Profit mit dem Zeug im "westen" von "Westlern" gemacht wird die das Zeug an ihre "eigenen" Leute weiterverticken ... der Mohnbauer in Afghanistan bekommt davon nur einen minimalen Bruchteil ab und der geht (nicht selten) für den kauf von Waffen drauf um sich vor den Warlords, Taliban und ach so eifrigen westlichen Friedensstiftern zu schützen.
Vergleiche:
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
und *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
besonderes Augenmerk auf
Zitat:
Nach dem US-geführten Krieg stieg die Produktion wieder an und ist seit 2004 höher als in den Jahren zuvor.[31] 2006 betrug der Handel mit Opium 46 Prozent des Bruttoinlandsprodukts. Die Anbaufläche für Schlafmohn stieg seit der Beseitigung des Taliban-Regimes kontinuierlich, im Jahr 2006 erneut um 59 Prozent auf rund 193.000 Hektar.

Was dein Argument mit der willentlichen abhängigmachung der westlichen Gesellschaft ziemlich entkräftet haben dürfte ...
Zitat:
Ich halte Drogen eh für den Versuch, die Menschheit, bzw einen Teil, kaputt zu machen.


Und neue hinzu kiommen nur weil die alten verboten werden ... die neuen Drogen wie du sie nennst sind in der regel alles synthetische Abklatschprodukte von alten bekannten Drogen.

_________________
It is not an Image ... It is a Lifestyle
Bild

Nedlim der Skeptiker
Prediger der Bücher der Mampfe
und großer Verwirrer
Beobachter der Chemtrails im dienste ihrer Matjestät
kosmisch komischer Hofnarr in den Ländereien der Eris
und genährt an ihrer Trinität


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bioterror mit Drogen?
BeitragVerfasst: 19.11.2010, 15:54 
Offline
Lexikon
Lexikon
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 371
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich
Highscores: 19
Zitat:
Hmm du weißt aber vermutlich schon, dass der meißte Profit mit dem Zeug im "westen" von "Westlern" gemacht wird die das Zeug an ihre "eigenen" Leute weiterverticken ...


Ja, aber es geht hier ja nicht um Profit, sondern um die Wahrscheinlichkeit, das eben Drogen vetickt werden, um der Bevölkerung gezielt zu schaden. Nagut, der Profit mag da eine wesentlich größere Rolle spielen, aber die 'Produzenten' sind sich sicher allemale bewusst darüber, welch Schäden ihre 'Produkte' anrichten können. Jedenfalls meine ich, das dies der Traumberuf aller Menschhasser sein müsste. Dumme lassen sich in der Szene doch immer finden, es ist in jeder Generation dasselbe, deswegen werden sie auch immer abnehmer kriegen. Und wer wundert sich über die zunehmende Zahl psychischer Krankheiten?

Womit sich die Schadensfreude minimieren müsste, denn diese 'Hasser' haben ja auch was gegen all die 'Schmarotzer', die vielleicht nur dazu wurden, weil sie sich durch ihre 'Produkte' haben schädigen lassen, womit ins eigene Fleisch geschnitten wurde. xP bäh

Aber ich denke das Drogen allemal auch als 'Waffe' verwendet werden, egal von wem und aus welchem Grund, ob gegen nur wenige bis eine Person oder ganze Gruppen usw.
Fiese Sache!


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bioterror mit Drogen?
BeitragVerfasst: 19.11.2010, 18:43 
Offline
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 1730
Wohnort: In deinem Gehirn
Geschlecht: männlich
Highscores: 3
Charakter Gesinnung:: Bin Un ... Unmoralisch, Unethisch und Unverantwortlich
Status und Stimmung:: gedingst
Ach da fallen mir noch nen paar pro Argumente ein ... erstmal die Taliban ham ja was gegen Drogen also wirds den vermutlich auch nichts ausmachen wenn die Drogenkurriere an Milzbrand sterben sollten ... sind se ja selber schuld.
Ausserdem sind die Transportwege praktisch schon vorhanden und zwar Taliban und Al Quaida unabhängig. Die müßten das Zeug halt nur mit Anthrax versetzen und das wars ... die Drecksarbeit überlässt man denen die man eh hasst.
Und die Drogenmafia ahnt davon nichts.

_________________
It is not an Image ... It is a Lifestyle
Bild

Nedlim der Skeptiker
Prediger der Bücher der Mampfe
und großer Verwirrer
Beobachter der Chemtrails im dienste ihrer Matjestät
kosmisch komischer Hofnarr in den Ländereien der Eris
und genährt an ihrer Trinität


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bioterror mit Drogen?
BeitragVerfasst: 22.11.2010, 17:39 
Offline
Nemo
Nemo
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 131
Geschlecht: weiblich
Highscores: 3
Lol die Leute haben bestimmt Angst Heroin zu nehmen und es wird nicht mehr so viele süchtige geben. :DeViL:
Bin mal gespannt wie das weiter geht.

_________________
Liebe Grüsse


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker