sliver das spannende Mysteryforum

Astronomie Religion Außerirdische Politik Wissenschaft Verschwörungstheorien Esoterik Präastronautik
Aktuelle Zeit: 03.12.2016, 07:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Da brummt der Ton
BeitragVerfasst: 01.04.2010, 08:02 
Offline
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 1730
Wohnort: In deinem Gehirn
Geschlecht: männlich
Highscores: 3
Charakter Gesinnung:: Bin Un ... Unmoralisch, Unethisch und Unverantwortlich
Status und Stimmung:: gedingst
Hi ich bin im zuge der Starengeschichte über ein Phänomen mit Namen "Brummton" gestoßen. Hierbei handelt es sich um einen "brummenden" Ton laut Zeugenaussagen schlimmer als ein Diskobass.
Bei den meißten Brummtönen handelt es sich um Langwellen unbekannter Herkunft. Dieser Brummton soll sich wohl auch auf Tiere auswirken. Wie gesagt der Ursprung ist unbekannt. Dieses Phänomen tritt ortsunabhängig und ohne vorwarnung auf. Verschwörungstheoretiker vermutet HAARP als ursprung, Ufologen UFO´s und realisten machen die Natur verantwortlich :1244:
Zitat:
Wenn das Brummopfer den Ton hört, stellen die Experten die Messgeräte an. Beim ersten Messtermin konnte tatsächlich ein niederfrequenter Ton aufgefangen werden. Quelle: unbekannt.


Zitat:
Ganz oben auf der Hitliste steht das HAARP, eine gigantische Funkanlage der US-Militärs (Vgl. Ein Schutzpanzer aus Radiowellen? ). Auch Mobilfunkmasten und Mikrowellen werden als mögliche Verursacher gehandelt. Einige Exoten verweisen auf Vulkanausbrüchen in Meeresgräben oder auf geheime NATO-Treibstoff-Pipelines im Boden.


Zitat:
Bisher gibt es keinen schlüssigen Hinweis auf die Quelle. Trotzdem bleibt die Beruhigung, dass zumindest beim ersten Termin ein Geräusch aufgefangen wurde. Dass das Geräusch real ist und kein Hirngespinst.


Quelle: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
It is not an Image ... It is a Lifestyle
Bild

Nedlim der Skeptiker
Prediger der Bücher der Mampfe
und großer Verwirrer
Beobachter der Chemtrails im dienste ihrer Matjestät
kosmisch komischer Hofnarr in den Ländereien der Eris
und genährt an ihrer Trinität


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Da brummt der Ton
BeitragVerfasst: 01.04.2010, 08:16 
Benutzeravatar

Highscores: 1
Selbst ich als UFO Anhänger würde für so einen Ton die Natur verantwortlich machen.
Welchen Nutzen hätte die Welt (HARP) oder Aliens davon wenn Störe vom Himmel regnen. Aber ich verstehe nicht wie dieser Ton die Störe sterben lässt.
Wie kann man damit etwa das Blut erklären ?


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Da brummt der Ton
BeitragVerfasst: 01.04.2010, 08:30 
Offline
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 1730
Wohnort: In deinem Gehirn
Geschlecht: männlich
Highscores: 3
Charakter Gesinnung:: Bin Un ... Unmoralisch, Unethisch und Unverantwortlich
Status und Stimmung:: gedingst
Stare nicht Störe .... Star = Vogel Stör = Fisch
Nunja wenn ich das richtig verstanden habe wird ein Langwellenton erzeugt welcher dann auf das Hirn ausgerichtet wird und dort zu einen Hirnaneurysma führen soll. Kurzum da schwillt nen Blutgefäß im Hirn an und wenns Platzt biste hin. *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Mikrowellen werden dafür auch manchmal verantwortlich gemacht.

Edit: Was das Blut betrifft ... stell dir mal vor etwa 100 Meter über dir explodieren zeitgleich 100 Vögel .... (is nich ernst gemeint nur so ne Idee)
Glaubwürdigkeit der Seite hin oder her aber das drückt es in etwa aus ...
Zitat:
Im Oktober 2009 wurde ich per elektromagnetischer Wellen stark attackiert. Ich hatte im Gehirn auf der linken Stirnseite eine innere Verletzung. Von außen war nichts zu sehen. In dieser Woche wurde ich noch einmal an dieser Seite durch Mikrowellen attackiert, damit es zu einem Aneurysma kommt. Es hat mir sehr weh getan.

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
It is not an Image ... It is a Lifestyle
Bild

Nedlim der Skeptiker
Prediger der Bücher der Mampfe
und großer Verwirrer
Beobachter der Chemtrails im dienste ihrer Matjestät
kosmisch komischer Hofnarr in den Ländereien der Eris
und genährt an ihrer Trinität


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Da brummt der Ton
BeitragVerfasst: 01.04.2010, 10:22 
Offline
Super Moderator
Super Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 1313
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich
Highscores: 761
Status und Stimmung:: .. hab eine Woche Urlaub .. freu ..
1. Niederfrequente Töne haben die grundsätzliche Eigenschaft, nicht oder nur sehr schlecht ortbar zu sein. Deshalb gibt es ja Subwoofer. Den ortbaren Stereoklang gibts bei uns erst ab den mittleren Frequenzen.

2. Es gibt sehr sehr viele niederfrequente Schall- bzw. Schwingungsquellen in der Natur. Und sie tragen sehrsehr weit. Elefanten können mit niederfrequenten Bodenschwingungen über ihre Füße über größere Entfernungen miteinander kommunizieren. ( *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. *** )
Auch bei Erdbeben und anderen Erdbewegungenkommt es wohl zu niederfrequenten Schwingungen, die sensible Menschen vielleicht wahrnehmen können.

3. HAARP kann es nicht sein, dort werden hochfrequente elektromagnetische Schwingungen im Megaherzbereich verwendet. ( *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. *** ) Wir sprechen hier jedoch von niederfrequenten Schwingungen mindestens unter 30 Herz. Die tiefsten vom Menschen hörbaren Töne liegen bei 15 bis 21 Herz
( *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. *** ) .
Tiefere künstliche Schwingungen (Infraschall) werden z.B. bei tiefengeologischen Untersuchungen verwendet. So werden demnächst bei mir entsprechende Untersuchungen vorgenommen, um die geologischen Schichtungen und Gegebenheiten für eine mögliche Tiefengeothermie-Anlage zu untersuchen.

Ihr verwechselt das vielleicht mit dieser Überhorizont-Radaranlage ... Aber auch dort wird zumindest mit Microwellen gearbeitet - ein ganz anderer Frequenzbereich als der Infraschall ...

4. Aber es mag Menschen geben, die übersensibel und körperlich auf Infraschall reagieren ... Für die ist unser täglicher Schall- und Klangteppich der blanke Horror. Denen empfehle ich die Einsamkeit der schottischen Hochebenen. Und das meine ich ganz ernst - ich war mal da - es gibt keine ruhigeren und friedlichere Orte ...

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Da brummt der Ton
BeitragVerfasst: 01.04.2010, 15:22 
Offline
Faulenzer
Faulenzer
Benutzeravatar

Registriert: 03.2010
Beiträge: 31
Geschlecht: männlich
Hallo Freunde !

@Balu: ich möchte ausdrücklich nicht prinzipiell Deine Aussage in Frage stellen. Vermutlich war zum Zeitpunkt des Wikipedia Eintrags 2007 die Klassifizierung der Frequenzbänder zutreffend - heute jedoch nicht mehr!

Zitat:

"3. HAARP kann es nicht sein, dort werden hochfrequente elektromagnetische Schwingungen im Megaherzbereich verwendet."

Bedingt durch weitere neue HAARP Anwendungen (Scans der Erdoberfläche zur Suche nach Öl und Gas) können und werden AUCH niederfrequente Schwingungen erzeugt.

Besonders krass ist, das selbst Schwingungen im Bereich von 4-13 Hertz generiert werden können. Diese entsprechen den Frequenzen des menschlichen Gehirns, welches im Tiefschlaf 4 Hertz, bei Meditation beispielsweise mit 8 Hertz und beim aktiven Denken mit 12-14 Hertz getaktet ist.....Stichwort Mindcontrol!!!!

Schaut hier (und wenn ihr Zeit habt, seht Euch auch BITTE unbedingt die anderen 5 Teile der Videoreihe auf YouTube an):





HAARP kann viel mehr, als wir hier in Europa wissen. Ob es für die im thread umschriebenen Phänomene verantwortlich ist - ich persönlich würde es daher ausdrücklich nicht ausschließen.

In La´kech / Ascension

_________________
Ah Yum, Hunab Ku, Evam Maya E Ma Ho!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Da brummt der Ton
BeitragVerfasst: 01.04.2010, 21:49 
Offline
Super Moderator
Super Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 1313
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich
Highscores: 761
Status und Stimmung:: .. hab eine Woche Urlaub .. freu ..
Dann bitte ich um Quellen und Belege ...

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Da brummt der Ton
BeitragVerfasst: 01.04.2010, 22:06 
Benutzeravatar

Highscores: 1
Das Töne auf gewissen Frequenzen den Menschlichen Geist verändern können ist aber doch schon lange bekannt. Dazu braucht man keine Mega Anlage wie HARP.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Da brummt der Ton
BeitragVerfasst: 01.04.2010, 23:57 
Offline
Faulenzer
Faulenzer
Benutzeravatar

Registriert: 03.2010
Beiträge: 31
Geschlecht: männlich
Balu, wenn eine Originalaussage von Rich Garcia, der immerhin der Pressesprecher des HAARP Projekts in Person ist, für Dich keinen Nachweis darstellt - dann brauchen wir schlicht nicht weiter zu diskutieren.

Offensichtlich hast Du Dir nicht die Mühe gemacht, auf den play button des videos zu klicken. Das ändert aber null daran, daß Deine Kernaussage betreffend der HAARP Frequenzbänder absolut unzutreffend ist.

In La´kech / Ascension

_________________
Ah Yum, Hunab Ku, Evam Maya E Ma Ho!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Da brummt der Ton
BeitragVerfasst: 04.01.2011, 17:27 
Offline
Fleissiges Helferlein
Fleissiges Helferlein
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 175
Geschlecht: nicht angegeben
Highscores: 3
Charakter Gesinnung:: Neutral
Status und Stimmung:: Chaotisch & guter Laune
HAARP ist ein milliardenteures Projekt, welches offiziell dazu dient, Erkenntnisse auf den Gebieten der Funkwellenausbreitung, Kommunikation und Navigation zu erhalten. Dass diese sich in Alaska befindliche Anlage auch zur Wettermaipulation, Gedankenkontrolle und weiteren unberechenbaren Leistungen in der Lage ist, wird offiziell nicht erwähnt.

Joachim Koch hat sich mit der Geschichte und dem Zweck der HAARP-Technologie näher beschäftigt und präsentiert erstaunliche sowie erschreckende Erkenntnisse.



_________________
(\__/)
(O.o )
(> < )
This is Bunny. Copy Bunny into your signature to help him on his way to world domination.

Go Vegan go !!


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Da brummt der Ton
BeitragVerfasst: 05.01.2011, 21:55 
Benutzeravatar

Highscores: 1
Was mir zu dem Brummton gerade in denn Sinn gekommen ist:
Leute, die in der Nähe eines Kraftwerkes wohnen, hören oftmals ebenfalls ein hohes Fiepen oder Brummtöne, könnte es vielleicht damit zusammenhängen ?

Ich weiß nicht wieso, doch will ich an die HARP Theorie nicht glauben.


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker