sliver das spannende Mysteryforum

Astronomie Religion Außerirdische Politik Wissenschaft Verschwörungstheorien Esoterik Präastronautik
Aktuelle Zeit: 10.12.2016, 15:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Die Übereinstimmung:
BeitragVerfasst: 15.06.2010, 22:38 
Offline
Fleißiges Bienchen
Fleißiges Bienchen
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 96
Wohnort: bei Wien
Geschlecht: nicht angegeben
"Übereinstimmung" ist die Grundlage jedweder Gesellschaftsstruktur,
und jedwede Gesellschaftstruktur fusst auf einer solchen. -

Und auch die Art und Weise, wie man Uns allen gelernt hat, "Realität zu definieren",
- ist in erster Linie eine Frage der Übereinstimmung. -

Warum sind sich so viele Menschen dessen so einig ?
- Sind sie nicht, - sie "erhalten nur alle denselben Focus" =
"dieselbe Story präsentiert, - damit sie sich auf diese einigen können,
- und nicht auf die Idee kommen, "die Verantwortung über Ihren Geist zu übernehmen". -

Dazu von: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Wir alle kennen die "Basisgeschichte" = "die Erklärung unserer Wirklichkeit, auf die man sich unter dem Begriff
"Realität" geeinigt hat". -
Diese "Einigung" geschah nicht zufällig, und ist auch nicht das Werk einer grossangelegten Manipuation,
- derartiges vollzog sich erst viel später...

Die "Basisebene", unsere "Primärrealität" wurde deshalb so zentriert von Bedeutung,
weil sich "die meisten Individuen innerhalb Ihrer zu treffen vermögen". -
Dazu muss sie eine Voraussetzung erfüllen, - sie "darf nicht zu spezifiziert sein",
- sonst finden sich die Individuen innerhalb Ihrer nicht wieder...

Das bedeutet auch: "Innerhalb der Primärrealität wird kein Schöpfunganspruch erhoben",
- und das ist der Grund, "warum sich innerhalb Ihrer so viele Menschen so vieles gefallen lassen"...

Solange wir nicht annehmen, dass "kein Schöpfunganspruch zu erheben sei", - ist auch alles in Ordnung,
glauben wir das aber, - aufgrund des fehlenden äusseren Anspruches, - "verlieren wir das Bewusstsein
über die Möglichkeiten unseres Bewusstseins", - wir werden zu "Weltsklaven". -

. -

Jetzt muss es innerhalb des Raumes, in welchem wir uns alle wiederfinden, natürlich die "Möglichkeit der Versklavung"
geben, - immerhin überwinden wir sie ja durch derartige Focussierung, - aber natürlich ist sie nicht "Masstab unserer
Möglichkeiten" ...

"DAS BISHER WAHRZUNEHMENDE = DAS BISHER GESCHAFFENE", - und als solches dürfen wir es auch nicht aus
den Augen verlieren, - wir erkennen daran, "wo wir ansetzen müssen", - "EBEN AN DEN GRENZEN DIESER WELT
ERKENNEN WIR, WO ES SIE ZU WEITEN GILT". -

Wichtig ist, dass wir uns vergegenwärtigen, dass nicht "wir unseren Geist an diese Welt anzupassen haben",
- sondern "dass diese Welt das Ergebnis der bisherigen Geister ist", - und es Kraft unseres Geistes unsere Möglichkeit
sein kann, - diese Welt mittels desselben zu erweitern. -

. -

Wir haben also:

"Die Welt", - als "Ausgangszustand" - sie "ist, wie sie ist", - und je früher wir sie als das betrachten
und nicht als etwas, das uns entsprechen müsste (!!!), - desto eher begreifen wir auch Ihren Stellenwert,

- und:

"Unsere Schöpfungsmöglichkeit" = unsere "intuitive Improvisation", - die natürlich nicht auf die Welt begrenzt ist,
- sonst könnten wir uns ja nichts anderes vorstellen ...

Bei der alltäglichen Vergegenwärtigung dieser "POSITION DES SCHÖPFENDEN GEISTES INNERHALB
DER WELTWIRKLICHKEIT", - beginnt "DIE WIRKLICHE WAHRNEHMUNG DES INDIVIDUUMS". -


Und aus: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***



Die Grundfragen hinter all dem sind sehr einfach:

"WILL ICH ES WISSEN ?"
"WILL ICH WISSEN, WAS MENSCHENMÖGLICH IST ?"
"ODER GEHT ES MIR EHER DARUM, IMMER WEITER AUSZUGREIFEN,
UM ZUGÄNGE ABZULEHNEN, DIE ICH NOCH GAR NICHT AUSPROBIERT HABE ?

- WAS AUCH VÖLLIG IN ORDNUNG IST, - NIEMAND LÄSST ALLES IMMER AN SICH HERAN...

- ABER SOLLTE ICH "AUF DIESER BASIS DER MENSCHHEIT RATEN, ANBIETEN" ?

- WO ICH DOCH "VERUNMÖGLICHE", STATT "MÖGLICHKEITEN AUFZUZEIGEN" ?

- GENAUER: ES GEHT DARUM, "LÖSUNGSMÖGLICHKEITEN AUFZUZEIGEN",
- UND NICHT DARUM, SIE WEGZURATIONALISIEREN". -

- DENN DADURCH "SCHMÄLERT MAN DIE BANDBREITE DIESER MENSCHHEIT",
- NOCH EHE MAN SIE DURCHSCHRITTEN HAT ...
- MAN "KANN AUF DIESER EBENE NICHT WISSEN, WAS MAN TUT",
- DENN "MAN HAT ES VORHER JA NICHT ERFAHREN"...

- ODER: "WELCHES WERK WEBT WIRKLICHER ?"


Und schliesslich aus *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***



. - JETZT MUSS MAN WISSEN, "DASS NICHT ALLE MENSCHEN INNERHALB DER WELT DER ÜBEREINSTIMMUNG
ZU´R WELT KOMMEN" . -
AUCH GIBT ES NICHT WENIGE, IN DEREN DASEIN DIESE ÜBEREINSTIMMUNG AUF GEWISSEN GEBIETEN
EINE TRAGENDE ROLLE SPIELTE, UND AUF ANDEREN GAR KEINE . -

. - ALLE MENSCHEN, DENEN ES SO GEHT, - "VERBINDET DIE ANGEWOHNHEIT, SICH NICHT AUF DIESE ÜBER-
EINSTIMMUNGEN REDUZIEREN ZU KÖNNEN"; - ES IST FÜR SIE "NORMAL, JENSEITS BEKANNTER ÜBEREIN-
STIMMUNGEN AUSDRUCK ZU SUCHEN, UND JENEN AUCH IN DIE WELT ZU TRAGEN" . -

. - ALLE MENSCHEN, DENEN ES SO GEHT, - BEZAHLEN EINEN PREIS DAFÜR, - DIE "WELT DER ÜBEREINSTIMMUNG"
IN FRAGE ZU STELLEN, UND DAS HEISST: "IHR WACHSTUM ZU ERMÖGLICHEN" . -

. - WÜRDE DIE WELT DER ÜBEREINSTIMMUNG OHNE SIE NICHT MEHR WACHSEN ?

- DAS KÖNNTE SIE KAUM - DIE WELT DER ÜBEREINSTIMMUNG IST DER WELT JENSEITS DER ÜBEREINSTIMMUNG
"ENT-WACHSEN" . -
- ES GIBT FÜR DIE WELT DER ÜBEREINSTIMMUNG KEIN WACHSTUM OHNE "DIE WELT JENSEITS DER ÜBER-
EINSTIMMUNGEN" . -

. - UND DAS BEDEUTET: "ES GIBT OHNE SIE "KEINE ZUKUNFT FÜR SIE" . -


. - WILL DIE WELT DER ÜBEREINSTIMMUNG FOLGLICH "ZUKUNFT ERLEBEN",
SO TUT SIE GUT DARAN, SICH ZU VERGEGENWÄRTIGEN, - "WO JENE IHRER HARRT",

. - SIE HARRT "IN ALL JENEN, DIE "JENSEITS DES BEKANNTEN VERKÖRPERUNG SUCHEN UND DIESE
IN DIE WELT TRAGEN !" . -


- erinnert Adamon. -

Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Übereinstimmung:
BeitragVerfasst: 16.06.2010, 08:09 
Offline
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 1730
Wohnort: In deinem Gehirn
Geschlecht: männlich
Highscores: 3
Charakter Gesinnung:: Bin Un ... Unmoralisch, Unethisch und Unverantwortlich
Status und Stimmung:: gedingst
Adamon hat geschrieben:
- wir werden zu "Weltsklaven

Dazu aus einer rede der "Yes Men" von 2001 „Towards the Globalization of Textile Trade“ Tampere (Finnland)
Zitat:
Einige Zitate aus dem Vortrag:

„Einige der Verteidiger des (amerikanischen) Bürgerkrieges sagen, dass der Krieg, bei all seinen Fehlern, zumindest zum Verbot der unfreiwillig importierten Arbeitskräfte geführt habe. Nun ist ein solches Geschäftsmodell natürlich eine schreckliche Sache. Ich bin selber ein Abolitionist. Aber de facto gibt es keinerlei Zweifel daran, dass die Kräfte des Marktes die Sklaverei im Laufe der Zeit durch eine „sauberere“ Quelle an Arbeitskräften ersetzt hätten. Wenn die unfreiwillige Importierung von Arbeitskräften nicht verboten worden wäre, was glauben Sie, würde heute ein Sklave kosten?“
„Lassen wir den Sklaven doch einfach in seiner Heimat, sagen wir Gabun. In Gabun kann man ihn für 10 $ für zwei Wochen mit Lebensmitteln versorgen, nicht nur für einen Tag. 250 $ reichen für ein Jahr Unterkunft, nicht nur für einen Monat, 50 $ reichen für eine lebenslange Versorgung mit Kleidung! Gesundheitsvorsorge ist ebenfalls sehr viel günstiger. Zusätzlich können Jugendliche ohne schwere Auflagen eingestellt werden.“
„Der größte Vorteil des Systems „Ausgelagerte Arbeitskräfte“ ist jedoch, dass der Sklave nicht unfrei sein muss! Dies beruht hauptsächlich auf dem Wegfall der einmaligen Transportkosten, die so nicht mehr wieder hereinbekommen werden müssen. Die potenziellen Verluste bei einer Flucht beschränken sich auf das rudimentäre Training des Sklaven. Dadurch, dass der Sklave frei sein kann, wird er oder sie plötzlich zum Arbeiter und nicht mehr zum Sklaven! Ein weiterer wichtiger Punkt für die Moral der Sklaven – Arbeiter! – ist es, dass sie in ihrem angestammten Lebensraum verbleiben können und nicht umgesiedelt werden müssen, wo sie unter Heimweh und Rassismus leiden würden.“
Die Ausführungen über Sklaverei und freie Marktwirtschaft dienten den Yes Men dazu, ein Plädoyer für die totale Überwachung von Arbeitskräften durch Manager zu halten. Die WTO sei der Meinung, dass die Effizienz der Produktion durch die Kontrolle des Arbeiters während der Arbeit und auch in seiner Freizeitgestaltung gesteigert werden könne.

In der Folge reißt Mike Andy seinen Business-Anzug vom Leib. Darunter befindet sich ein golden schimmernder Trikotanzug, in dem ein überdimensionierter Phallus integriert ist. An der Spitze des Phallus befindet sich ein Eingabefeld, über das der Manager direkt mit dem Arbeiter kommuniziert. Praktisch sieht dies so aus, dass Mikrochips im Körper des Arbeiters implantiert werden, die elektromagnetische Signale in den Hintern des Managers senden.

Zu dem Vortrag erhielten die Yes Men wiederum nur Applaus und niemand schien irgendein Problem mit den Inhalten des Vortrags gehabt zu haben.


*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
It is not an Image ... It is a Lifestyle
Bild

Nedlim der Skeptiker
Prediger der Bücher der Mampfe
und großer Verwirrer
Beobachter der Chemtrails im dienste ihrer Matjestät
kosmisch komischer Hofnarr in den Ländereien der Eris
und genährt an ihrer Trinität


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Übereinstimmung:
BeitragVerfasst: 16.06.2010, 11:20 
Offline
Fleißiges Bienchen
Fleißiges Bienchen
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 96
Wohnort: bei Wien
Geschlecht: nicht angegeben
Aus: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Du kommst auf die Welt, - siehst Dich um, machst Deine ersten "realen / wirklichen" Schritte
in dieser Form von Wirklichkeit, - "real" daran ist für Dich, "was Du dabei wie erlebst". -

Du wirst älter, lernst andere kennen, lernst Dich von Ihnen unterscheiden, stellst fest,
"dass Andere die Erfahrungen auf andere Art machen", - auch wenn es dieselben Erfahrungen sind,
- "real" für Dich ist, "was Du dabei wie erlebst". -

Du erlebst Schulen, Exkursionen, Prüfungen, Beurteilungen Dir völlig fremder Personen, die in
nachfolgende Konsequenzen münden, - "real" für Dich bleibt, "was Du dabei wie erlebst". -

Wenn Du dann ab einer gewissen Altersklasse die Möglichkeit einer beruflichen Tätigkeit
angeboten bekommst, - ändert sich plötzlich etwas...

Nach wie vor ist und bleibt "real, was Du wie erlebst", - aber, - es "hat nicht mehr zu´r Debatte
zu stehen", - wird zu´r "Nebenbeobachtung", - denn plötzlich "wirst Du mir dem Kontinuum kon-
frontiert". -

"Das Kontinuum" = Die Älteren vor Dir, Ihre Ansichten, und die Art und Weise, wie sie sie vertreten". -

Natürlich impliziert das Kontinuum auch die Summe der Ansichten und Darstellungsformen der
Generationen vor Ihnen bis hin zu´m Ende unserer Erinnerungsvorstellungen. -

So weit, so wertvoll, - doch das Kontinuum betrachtet sich leider nicht als "die Summe Ihrer
Ansichten und Vorstellungen", - wiewohl das durchaus Einige von Ihnen so sehen, - sondern sie
sehen sich als "Wächter dieser Wirklichkeit", - was die Wenigsten von Ihnen zugeben,

- sie "betrachten und erleben folglich "die Summe Ihrer Ansichten und Vorstellungen als Realität". -

Was völlig falsch ist, - auch für sie ist ausschliesslich "real, was sie wie erleben",
- und wie jeder von uns "erleben sie weitaus mehr als Ihre Ansichten und Vorstellungen"...

Und jetzt kommt es zu einer logischen Komplikation:

Das neue Wesen, - der Jungmensch, - für den "real ist, was er wie erlebt",
trifft auf eine Grossgruppe, - die Ihn ab da an nahezu immer umgibt, - für die
"real ist, was sie meinen und sich vorstellen", - weniger, "was sie wie erleben". -

Dazu kommt, dass die Manifeste dieser Welt, - alles manifest errichtete, - seit Generationen
von derartigen Grossgruppen geleitet werden, - man könnte sagen, - ab dem Eintritt in´s
Erwachsenenalter wird verlangt, und auch in der Regel erreicht, - "dass man sein primäres
Erleben der Wirklichkeit einer eigentlich sekundär einzustufenden Ideenvielfalt unterzuordnen
hat, - von der man nur Eines mit Sicherheit weiss: "Für sie ist nicht real, was sie erlebt". -

Der Erfolg dieser Systematik liegt darin, dass sie anscheinend niemandem auffällt. -

Jetzt gibt es die "Idee des rechtschaffen wohlerzogenen Menschen",
- der Göttin sei Dank, - gibt es sie noch ...

Die angewandte Praxis in der Formgebung dieser durchaus brauchbaren Grundidee ist indes
"ein Mensch, der dermassen dicht informiert ist in Bezug auf Ansichten, Vorstellungen und deren
Untermauerung, - dass er sein eigentliches "er selbst sein", - im wahrsten Sinne des Wortes nicht
mehr erlebt,- und das bedeutet:

"Er existiert nicht", - er "stellt sich nur vor zu sein". -

Das Witzige daran ist der Tatbestand, - dass es eben derartig geprägte Individuen sind, die
auf Ihr Recht als "Realisten", sprich "Realitätserhaltende bzw. Gestaltende" pochen, - und es
auch keinerlei ernsthafte Tendenzen im Volk gibt, - dem auch nur Einhalt zu gebieten, weil es
"Sicherheit verheisst". -

"Sicherheit" = "die absurde Annahme, es könne einen kosmisch gerechtfertigten Grund geben,
- quasi ein Recht darauf, - jenseits der natürlich in mir angelegten Fähigkeiten zu überleben". -

Das ist eine reine Gedankenschöpfung, - absolut surreal, - hat nicht das Geringste damit zu tun.
"wie jemals irgendjemand sich selbst erlebt hat". -

Warum ist das so wesentlich ?

Weil es eine "tatsächliche Realität" für jeden von uns in uns gibt,
- die man aber niemals in Vorstellungen und Ansichten finden kann,
- auch wenn sie daran zu erinnern vermögen...

Eine Realität, die sich "aus dem Gewahrsein gegenüber meinem Erleben und meinem
Einfluss auf dieses Erleben" ergibt, - etwas was ich "aus mir selbst heraus tun muss". -

Oder direkter, - und leider allzuoft provokativ verstanden:
"Mein persönlicher Zauber gewoben aus meinem persönlichen Zustand",
- denn von nichts anderem sprechen wir hier, seit wir lernten zu erkennen,
"was wir wie erleben". -

Und darum ist "Zauber das erste und wesentlichste Menschenrecht",
= "Das Grundrecht des Menschen zu sich selbst",

- und darum befreit diese Offenbarung diese Menschheit. -

Nicht aus einer Wichtigkeit heraus, - denn so eine wurde niemals bestätigt,
nicht aus einer Persönlichkeit heraus, - denn jene wurde zerstört,
einzig und allein aus der Funktion des reinen, unzerstörbaren Lebenskernes
der wiedererwacht ist in jeder geborenen Wesenheit. -

Darum wird nichts erhört, was auch nur die Möglichkeit freigab,
dass hier jemand in die Hölle torkelt,
darum wird nichts geduldet, was den Geist des Menschen in die abertausenden
Endungen der bereits bekannten Interpretationen führt ...

Der Mensch ist frei, - und also auch sein Geist,
- und "diese" Schöpfung gilt es im Jetzt zu offenbaren,
- nicht jedoch die Schöpfungen der Jahrtausende vorher,
- denn darum sind sie vergangen...

Der Geist, "der sich selber schöpft in jedem Augenblick",
- hat keine Zeit zu vergehen,- wann sollte er es denn tun ?

Friede, Liebe und Anhebung allen Wesen im Multiversum,

- Adamon. -


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Übereinstimmung:
BeitragVerfasst: 16.06.2010, 11:41 
Offline
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 1730
Wohnort: In deinem Gehirn
Geschlecht: männlich
Highscores: 3
Charakter Gesinnung:: Bin Un ... Unmoralisch, Unethisch und Unverantwortlich
Status und Stimmung:: gedingst
Zitat:
Das neue Wesen, - der Jungmensch, - für den "real ist, was er wie erlebt",
trifft auf eine Grossgruppe, - die Ihn ab da an nahezu immer umgibt, - für die
"real ist, was sie meinen und sich vorstellen", - weniger, "was sie wie erleben". -

Dazu kommt, dass die Manifeste dieser Welt, - alles manifest errichtete, - seit Generationen
von derartigen Grossgruppen geleitet werden, - man könnte sagen, - ab dem Eintritt in´s
Erwachsenenalter wird verlangt, und auch in der Regel erreicht, - "dass man sein primäres
Erleben der Wirklichkeit einer eigentlich sekundär einzustufenden Ideenvielfalt unterzuordnen
hat, - von der man nur Eines mit Sicherheit weiss: "Für sie ist nicht real, was sie erlebt".


In Wahrheit wird man doch schon in der Schule darauf vorbereitet nur ein funktionierendes Rad im System zu sein das nach möglichkeit nichts hinterfragt.
Die Autorität MUß immer akzeptiert werden.
Chronologisch
Die Autorität der
Eltern
Kindergärtner (bis dahin ja noch OK)
Lehrer
Chef und Staat und Religion
Anstatt mir also beizubringen wie ich frei lebe wird mir beigebracht das ich bedingungsloß folgsam sein soll.
Der große Witz ist dann sogar der, dass man anfängt Leuten gehorsam zu leisten die man absolut nicht Leiden kann. Aus Angst vor Sanktionen der Gesellschaft (und des Staates) befolgt man dann Gesetze welche im prinzip keinen Sinn ergeben. Also schön die klappe halten und möglichst jeden Mist befolgen damit ich bloß nicht riskiere von der Gesellschaft ausgeschlossen zu werden (im schlimmsten Fall komme ich für sowas dann ins Gefängniss).
Aus blanker Angst heraus das man nicht dazu gehören könnte, gibt man etwas sehr wichtiges auf, Individualität.
Natürlich kann man frei leben aber man muß mit der konsequenz rechnen, dass wenn das was man sagt nicht mit dem Bild der Gesellschaft konform geht, man selber von dieser ausgeschlossen wird. Zumindest wird diese Angst suggeriert und sorgt dafür, dass es meist gar nicht soweit kommt.

Zitat:
Mich fragte einst ein Kind ob es verkleidet auf die Straße gehn dürfe. Ich verneinte mit der Begründung, dass weder Karneval noch Halloween wäre.
Da fragte das Kind warum es nur an Karneval und Halloween ein Kostüm tragen dürfe


Damit fängt es doch schon an ... Kleide dich so wie du willst und du bist so gut wie raus aus der Gesellschaft (ich meine hier wie DU willst und nicht wie die Gesellschaft dir vorgibt das du willst).

_________________
It is not an Image ... It is a Lifestyle
Bild

Nedlim der Skeptiker
Prediger der Bücher der Mampfe
und großer Verwirrer
Beobachter der Chemtrails im dienste ihrer Matjestät
kosmisch komischer Hofnarr in den Ländereien der Eris
und genährt an ihrer Trinität


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Übereinstimmung:
BeitragVerfasst: 17.06.2010, 20:49 
Offline
Super Moderator
Super Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 1313
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich
Highscores: 761
Status und Stimmung:: .. hab eine Woche Urlaub .. freu ..
Vielleicht warst Du nur an der "falschen" Schule mit schlecht audgebildeten Lehrern.

Mir haben meine Lehrer damals auf der gymnasialen Oberstufe beigebracht, scheinbar klares und festgefügtes zu hinterfragen und eben nicht alle Aussagen anderer bedingungslos zu glauben.

Allerdings hat mich anschließend das / mein Leben gelehrt, dass viele, ja die meisten Ratschläge und Hinweise anderer absolut richtig und hilfreich waren. Und zwar habe ich das immer dann gemerkt, als ich die Fehler anderer wiederholte und ich den gleichen Preis wie sie zahlen musste.

Aber auch das werdet Ihr bald selber merken und erfahren ...

Viel Spass bei Euren Fehlern ...

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker