sliver das spannende Mysteryforum

Astronomie Religion Außerirdische Politik Wissenschaft Verschwörungstheorien Esoterik Präastronautik
Aktuelle Zeit: 09.12.2016, 22:15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Mythen und Legenden aus dem zweiten Weltkrieg
BeitragVerfasst: 10.02.2010, 10:43 
Offline
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 1730
Wohnort: In deinem Gehirn
Geschlecht: männlich
Highscores: 3
Charakter Gesinnung:: Bin Un ... Unmoralisch, Unethisch und Unverantwortlich
Status und Stimmung:: gedingst
Um nochmal auf das Scheibenthema zurückzukommen und um zu verdeutlichen das das gar nicht mal so abwegig ist dieser Link *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

"Hmm ja und" höre ich euch sagen "is doch auch nur einer von vielen Forschern im dritten Reich" aber dieser Mann hat etwas ganz besonderes erfunden *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Nunja dem Herrn Schauberger ging es hier um etwas föllig anderes als Waffen herzustellen doch wie wir alle Wissen galt dies leider nicht für die Nazis.


Zitat:Viktor Schauberger wollte mit diesem Gerät seine Levtations Theorien eingehender untersuchen. (Levitation ist hier das Gegenteil von Gravitation.)

Ein Zweiter, etwas abgeflachter Prototyp folgte.
Dieser hatte Vorrichtungen, die ein "in die Luft gehen" ermöglichten.
Soll heissen, er war so konstruiert, dass er die Schwerkraft überwinden und schweben konnte.
Was er ja dann auch getan hat.
Und dann wurden gegen Kriegsende bei Prag drei solcher Geräte als Antrieb für ein neues Fluggerät erprobt.
Man muss nicht lange raten, wie diese Geschichte weitergeht.
Der Flugkreisel „Haunebu I“

Von diesem Gerät wurden anscheinend mehrere Typen gebaut und an verschiedenen Orten vorgeführt. Er bestand aus einem Sockelteil, zwei Scheiben, einem Deckel und oben einem Aufsatz.
Zum Starten wurde ein schnell laufender Motor verwendet.
Zirka 10.000 bis 20.000 Umdrehungen pro Minute waren nötig, um den Levitations Prozess
mit Luft in Gang zu setzen.
Als Material wurde vornehmlich Kupfer und versilbertes Kupfer eingesetzt.

Nach Schaubergers Berrechnungen kann ein solches Gerät mit nur 20 cm Durchmesser bei
20.000 Upm etwa 228 Tonnen heben.


zugegeben das kann ja jeder behaupten der nicht das Technische Wissen besitzt. Noch eine Intresannte Seite zum Thema Repulsine und Schauberger *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. *** nun ich würde gerne eure Meinung zu dieser Art von Technik hören da mir leider das Wissen um die Funktion solch "esoterischer Instrumente" fehlt.

_________________
It is not an Image ... It is a Lifestyle
Bild

Nedlim der Skeptiker
Prediger der Bücher der Mampfe
und großer Verwirrer
Beobachter der Chemtrails im dienste ihrer Matjestät
kosmisch komischer Hofnarr in den Ländereien der Eris
und genährt an ihrer Trinität


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mythen und Legenden aus dem zweiten Weltkrieg
BeitragVerfasst: 29.05.2010, 17:03 
Offline
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 1730
Wohnort: In deinem Gehirn
Geschlecht: männlich
Highscores: 3
Charakter Gesinnung:: Bin Un ... Unmoralisch, Unethisch und Unverantwortlich
Status und Stimmung:: gedingst
So hab mich nochmal schlau gemacht. Artikel gelesen, Konstruktionszeichnungen gewälzt, Experimente gemacht und lange nachgedacht.
Ich denke das könnte das ganze vernünftig erklähren ...
Zitat:
„Die Scheibe hat zwei Pole, zwischen
denen ein Potenzial-Gefälle erzeugt
wird. Das Material dieser beiden Pole
verfügt über freie Elektronen in Mengen,
die größer sind als alles, was Du Dir vorstellen
kannst. Der Regel-Mechanismus
lässt diese Elektronen durch die beiden
Kraft-Ringe fl ießen, die Du oben und
unten im Schiff siehst. Du bist mit den
Gesetzen der Elektro-Dynamik vertraut
genug, um zu wissen, dass ein sich bewegendes
Elektron ein Magnetfeld erzeugt.
Der ungeheuere Elektronenfl uss durch
die Kraft-Ringe erzeugt also ein sehr
starkes Magnetfeld. Jedes Magnetfeld,
das sich in seiner Intensität verändert, erzeugt
ein elektrisches Feld, das in jedem
Moment in der Amplitude gleich, in der
Polarität entgegengesetzt und senkrecht
zum Magnetfeld stehend angeordnet ist.
Wenn die beiden Felder in gegenseitige
Resonanz treten, wird eine Vektor-Kraft
erzeugt. Der Effekt des resultierenden
Feldes ist mit dem Effekt eines Gravitations-
Feldes identisch. Wenn das Zentrum
des resultierenden Feldes mit dem
Schwerpunkt des Schiffes übereinstimmt,
tritt als einziger Effekt eine Erhöhung
der Trägheit oder der Masse des Schiffes
ein. Stimmt der Schwerpunkt jedoch
nicht mit dem Zentrum des resultierenden
Feldes überein, so beginnt das Schiff,
sich in Richtung auf dieses Zentrum zu
beschleunigen. Da dieses System, das
dieses Feld erzeugt, ein Teil des Schiffes
ist, bewegt sich dieses natürlich mit dem
Schiff und erzeugt ununterbrochen ein
resultierendes Feld, dessen Anziehungs-
Punkt kurz vor dem Schwerpunkt des
Schiffes liegt, wodurch dieses solange
beschleunigt wird, wie das Feld besteht.“

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Ist natürlich alles graue Theorie allerdings waren die Prinzipien damals schon bekannt und die Deutschen hatten die entsprechenden Wissenschaftler. Naja in der letzten Zeit kommen ja immer mehr seltsame Sachen ans Tageslicht (z.B. Atombombe im Thüringer Wald).
Konzepte bestanden wohl auch wirklich für bemannte Raumfahrt von Seiten der Deutschen aus.
Und besonders bemerkenswert ist der Punkt das erst nach 1945 die UFO´s als Untertassenförmig beschrieben wurden (so wie Haunebu). Ich betrachte die Sache natürlich weiterhin von einem neutralen Standpunkt aus mich faziniert lediglich die Technik.
Als Antrieb kommt wohl ein Coler-Konverter in Frage (mit dickem Fragezeichen).
Tesla soll wohl auch irgendwie involviert gewesen sein (bzw seine Erfindungen und Erkenntnisse).
Ich denke weiterhin das da was dran sein könnte unabhängig von irgendwelchen Ideologien.
Edit: Bei recherche angefallene Bilder ...
Bild
Dräger Tauch/Raum Anzug
Bild
Klassifizierung von 4 Scheiben Typ Haunebu (des is die die Cpt. Saia im Sumpf gefunden hat und von der er nu kommandiert :Alex: natürlich neu lackiert)

_________________
It is not an Image ... It is a Lifestyle
Bild

Nedlim der Skeptiker
Prediger der Bücher der Mampfe
und großer Verwirrer
Beobachter der Chemtrails im dienste ihrer Matjestät
kosmisch komischer Hofnarr in den Ländereien der Eris
und genährt an ihrer Trinität


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker