sliver das spannende Mysteryforum

Astronomie Religion Außerirdische Politik Wissenschaft Verschwörungstheorien Esoterik Präastronautik
Aktuelle Zeit: 09.12.2016, 22:15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Mythen und Legenden aus dem zweiten Weltkrieg
BeitragVerfasst: 18.09.2009, 13:52 
Offline
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 1730
Wohnort: In deinem Gehirn
Geschlecht: männlich
Highscores: 3
Charakter Gesinnung:: Bin Un ... Unmoralisch, Unethisch und Unverantwortlich
Status und Stimmung:: gedingst
Ich fang mal mit dem Mythos Neuschwabenland an ...
Für alle den Neuschwabenland kein begriff ist versuch ichs mal zusammenzufassen .... Im Frühjahr das Jahres 1938 wurde ein gewisser Kapitän Ritscher beauftragt eine Expedition in die Antarktis zusammenzustellen.
Hier ging es im wesentlichen um wirtschaftliche Gründe (Waltran zB) aber auch Wissenschaftler waren an der Expedition beteiligt.
Insgeheim war auch die Erschließung des Landes zur späteren Nutzung als Teil der Expedition vorgesehn und so geschah es dann am Jahresanfang 1939 das das Schiff mit dem Namen "Schwabenland" vor eben diesem (allerdings neuen) vor Anker ging. Es wurden Flugzeuge ausgesendet um das Gebiet nicht nur zu erfassen sondern auch durch den abwurf von kleinen Flaggen für Deutschland in besitz zu nehmen.
Soweit nichts besonderes hätte nicht im Winter 1946/47 die US Amerikanische Navy eine "Übung unter polaren Vorraussetzungen" gestartet die allerdings katstrophal in die Hose ging (es hieß mehrere Flugzeuge seinen uA spurloß verschwunden). An der Operation Highjump waren 13 amerikanische Schiffe beteiligt, darunter Flugzeugträger, Zerstörer, Eisbrecher, ein U-Boot und 15 schwere Transportflugzeuge und Fernaufklärer und 4000 Mann! Offiziell bekundete man allerdings immer das kein Militärisches Interesse an Neuschwabenland bestand.
Nunja auf grund dieser Ereignisse wurde die Vermutung laut, dass sich zum Kriegsende hin wesentliche Teile der politischen und wissenschaftlichen Elite von Nazideutschland dorthin flüchten konnte.
Zu meinem großen Bedauern wird dieses Thema heutzutage gern in rechten Kreisen als Propaganda verkauft was ich ausdrücklich nicht unterstütze (mir geht es um den Mythos nich um die politische Gesinnung).
Der umstrittene Autor "Jan van Helsing" geht in einem seiner Bücher auf diesen Mythos ein ... er behauptet allerdings (und auch davon möchte ich mich ausdrücklich Distanzieren) das die Expedition damals den "Eingang zum innern der Erde" gefunden habe und dort auf Ausserirdische gestoßen sei.

Quellen: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. *** (sehr schön Ausgeführt)

Vieleicht fallen euch ja noch weitere Mythen des Krieges ein (Stichworte: Philadelphia Experiment, Reichsflugscheiben, Manhattan Project ... etc)
Aus Russland bzw der Ehemaligen Sovietunion sind mir z.B. keinerlei Mythen bekannt.

_________________
It is not an Image ... It is a Lifestyle
Bild

Nedlim der Skeptiker
Prediger der Bücher der Mampfe
und großer Verwirrer
Beobachter der Chemtrails im dienste ihrer Matjestät
kosmisch komischer Hofnarr in den Ländereien der Eris
und genährt an ihrer Trinität


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.09.2009, 14:25 
Offline
Megas konostaulos
Megas konostaulos
Benutzeravatar

Registriert: 09.2009
Beiträge: 480
Wohnort: Erlangen
Geschlecht: männlich
Highscores: 213
Charakter Gesinnung:: Ich bin lieb und nett.^^
Status und Stimmung:: traurig, leer, müde, allein, alt
Nee, die Erde ist nicht hohl, hohl sind höchstens Menschen. :schild7:

Und welche Elite soll dahin geflüchtet sein? Hitler und Goebbels starben im Bunker, Bormann auf der Flucht, Himmler vergiftete sich, Göring, Speer, Keitel, etc... wurden gefangengenommen und verurteilt.
Und jetzt bloß keine Verschwörungstheorien dass das nicht stimmen soll und sie mit ihren Nazi-UFO's dahingeflüchtet sind und sich auf das 4. Reich vorbereiten.
Dauert aber schon lange, diese Vorbereitung. :schild7:
Das hat schon etwas mit Nazismus zu tun und dass sich halt einige nicht damit abfinden können dass sie den Krieg verloren haben und sich lieber in so Träumereien flüchten. Mit der Wahrheit haben sie es halt nicht so, leugnen liegt ihnen mehr.
Nur weil mal ein paar Nazis dahin eine Expedition gemacht haben sich so etwas zusammenzukonstruieren ist schon etwas schräg, wo waren die Nazis denn nicht unterwegs? Wenn sie es gekonnt hätten wären sie auch auf dem Mond marschiert.
Also über Neuschwabenland braucht man eigentlich nicht mehr viel reden, die anderen Sachen (Philadelphia Experiment, Manhattan Project etc...) fände ich schon interessanter.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.09.2009, 15:30 
Offline
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 1730
Wohnort: In deinem Gehirn
Geschlecht: männlich
Highscores: 3
Charakter Gesinnung:: Bin Un ... Unmoralisch, Unethisch und Unverantwortlich
Status und Stimmung:: gedingst
Nunja fakt is ja nunmal das sie die Expedition unternommen haben und auch während des Krieges in diesem Gebiet sehr aktiv waren.
Fakt ist auch das "Operation Highjump" wohl stattgefunden hat obwohl man bis heute nicht genau sagen kann ob alles was in diesem zusammenhang genannt wird auch wahr ist.
Wie gesagt mir gehts um den Mythos und nicht um Ideologien.
In sofern hast du gewiss recht das die Flucht der Eliten (es gab wesentlich mehr als die bekannten) ins Reich der VT´s gehört.
Auch die Thorie der hohlen Erde finde ich ,wie du treffend bemerktest, hohl.
Was die UFO´s betrifft lies dir mal *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. *** durch. Der Legende nach soll er derjenige gewesen sein der die Antriebe für diese "Dinger" entwickelt hat. Nicht das ich dran glaube das sie je gebaut wurden aber man munkelt das es möglich gewesen sein soll.
Siehe auch: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Kleiner Edit am Rande: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. *** :)

_________________
It is not an Image ... It is a Lifestyle
Bild

Nedlim der Skeptiker
Prediger der Bücher der Mampfe
und großer Verwirrer
Beobachter der Chemtrails im dienste ihrer Matjestät
kosmisch komischer Hofnarr in den Ländereien der Eris
und genährt an ihrer Trinität


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.09.2009, 16:02 
Offline
Süchtiger
Süchtiger
Benutzeravatar

Registriert: 06.2009
Beiträge: 1039
Wohnort: Niedersachsen
Geschlecht: männlich
Ich würde euch mal die Stahlfront Reihe von Torn Chaines empfehlen.
Neuschwabenland spielt sogar sozusagen die Hauptrolle^^ Als Roman amüsant.

_________________
Die Dummheit drängt sich vor, um gesehen zu werden; die Klugheit steht zurück, um zu sehen.
Carmen Sylva


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.09.2009, 16:38 
Offline
Megas konostaulos
Megas konostaulos
Benutzeravatar

Registriert: 09.2009
Beiträge: 480
Wohnort: Erlangen
Geschlecht: männlich
Highscores: 213
Charakter Gesinnung:: Ich bin lieb und nett.^^
Status und Stimmung:: traurig, leer, müde, allein, alt
Stimmt, die Operation gabs wirklich, da gibts doch zu viele Quellen die man als seriös betrachten kann.
Natürlich ist die Größe dabei schon beachtlich. Vermutlich haben die getestet wie sich die Kälte auf Material und vielleicht auch auf Waffen auswirkt.
Und vermutlich haben sie gesagt, wenn schon dann gleich das ganze Programm:

* dem Flugzeugträger USS Philippine Sea (CV-47)
* zwei Zerstörern: der USS Brownson (DD-868) und der USS Henderson (DD-785)
* zwei Wasserflugzeug-Versorgern: der USS Pine Island (AV-12) und USS Currituck (AV-7)
* zwei Tankern: der USS Cacapon (AO-52) und USS Canisteo (AO-99)
* zwei Eisbrechern: der USS Burton Island (AG-88) und USCGC Northwind (WAG-282)
* zwei Unterstützungsschiffen: der USS Yancey (AKA-93) und USS Merrick (AKA-97)
* dem Kommunikationsschiff USS Mount Olympus (AGC-8)
* dem U-Boot USS Sennet (SS-408)
* sowie ca. 26 Flugzeugen.


Quelle: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Das Wetter kann ja entscheidend für einen Kriegsverlauf sein, hat man ja auch gesehen wie die Wehrmacht dann in der Sowjetunion auch deswegen scheiterte. (Beispiel: Stalingrad)

Da sich ja schon recht früh abzeichnete dass "der Westen" nach dem Krieg mit der Sowjetunion Probleme bekommen könnte wollte man vielleicht auch deswegen den Faktor Kälte militärisch austesten und da ist die Antarktis schon eine gute Wahl.

Was UFO's oder besser gesagt Flugscheiben angeht so wurde da wohl wirklich dran geforscht aber darüber hinaus, also flugfähige, voll funktionsfähige, wirds wohl nicht gegeben haben. (Sonst hätte man ja damit locker England angreifen können und nicht mit diesen mangelhaften V2-Raketen.)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.09.2009, 16:58 
Offline
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 1730
Wohnort: In deinem Gehirn
Geschlecht: männlich
Highscores: 3
Charakter Gesinnung:: Bin Un ... Unmoralisch, Unethisch und Unverantwortlich
Status und Stimmung:: gedingst
Ja was ich nicht verstehe ... warum genau da ... warum nicht woanders?
Amerika hat doch über Alaska zugang zur Arktis (wenn ich mich net irre) da muß man doch nicht so nen Truppenverband bis ganz da runter karren und dann noch zufällig genau dahin wo die Nazis nen par Jahre zuvor waren.

Zitat:
Das Wetter kann ja entscheidend für einen Kriegsverlauf sein

Ja laut Wikilink sind so ja genau da dran gescheitert (obwohl hier ja auch die Meinungen auseinander gehn). Wenns so gewesen ist würd ich sagen das die Mission/Übung/Expedition mächtig schiefgelaufen ist .... nen Materialtest im "ewigen Eis" und nach drei Wochen ist sense naja nicht sehr erbaulich fürs Militär :) Zumal Byrd ja der Meinung war in zukünftigen Kriegen kämen die Flugzeuge über die Pole womit er wohl den Warschauer Pakt meinte (einige sind allerdings auch hier der ansicht das es sich um einen Übersetzungsfehler handelt und Byrd meinte "sie kommen von den Polen" aber das nur am Rande) da wäre es doch sinnvoller am Nordpol zu "üben" da dies die wahrscheinlichste Route gewesen wäre und man dann direkt die "echten" Bedingungen gehabt hätte.

Zitat:
Sonst hätte man ja damit locker England angreifen können und nicht mit diesen mangelhaften V2-Raketen

Wenn ich nur 1 oder 2 Prototypen hätte von so einer Maschine würd ich damit gar nichts angreifen sondern versuchen die irgendwie auf Seite zu schaffen. Naja die Scheiben die angeblich existierten sollen ja am Kriegsende entweder bei testflügen explodiert sein oder wurden zerbombt (wahrscheinlich unbeabsichtigt). Leider sind in den nachkriegs Wirren ja so gut wie alle Dokumente verschwunden, vernichtet worden oder wurden "mitgenommen" (meißt direkt mit dem passenden Wissenschaftler).

_________________
It is not an Image ... It is a Lifestyle
Bild

Nedlim der Skeptiker
Prediger der Bücher der Mampfe
und großer Verwirrer
Beobachter der Chemtrails im dienste ihrer Matjestät
kosmisch komischer Hofnarr in den Ländereien der Eris
und genährt an ihrer Trinität


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.09.2009, 19:34 
Offline
Super Moderator
Super Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 1313
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich
Highscores: 761
Status und Stimmung:: .. hab eine Woche Urlaub .. freu ..
Ich empfehle Euch, fiegt und Fahrt doch einfach mal dorthin, und schaut selber nach.

Ich erwarte Eure online-Berichterstattung hier im Forum ...

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.09.2009, 19:03 
Offline
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 1730
Wohnort: In deinem Gehirn
Geschlecht: männlich
Highscores: 3
Charakter Gesinnung:: Bin Un ... Unmoralisch, Unethisch und Unverantwortlich
Status und Stimmung:: gedingst
Neumayer III liegt in Neuschwabenland. Ich persönlich würd da gerne mal hinfahren ... Ich würd auch gern mal zum Mt. Rainier (1. Sichtung einer Fliegenden Untertasse), nach Oregon (Oregons Vortex) oder nach Rennes-le-Château (ein Ort mit starker Bindung zur Gralslegende). Die Liste ist noch um einiges Länger.
In der tat hab ich mir vorgenommen diese Orte zu bereisen wenn meine Lebenssituation das zuläst, aber ich komm vom Thema ab ... Ich hab bis jetzt noch von keinem Russischen Mytos gehört ... kennt denn keiner einen?

_________________
It is not an Image ... It is a Lifestyle
Bild

Nedlim der Skeptiker
Prediger der Bücher der Mampfe
und großer Verwirrer
Beobachter der Chemtrails im dienste ihrer Matjestät
kosmisch komischer Hofnarr in den Ländereien der Eris
und genährt an ihrer Trinität


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.01.2010, 21:20 
Offline
Holde Administratrix
Holde Administratrix
Benutzeravatar

Registriert: 04.2009
Beiträge: 3149
Geschlecht: weiblich
Highscores: 5
Charakter Gesinnung:: Bösartig
Status und Stimmung:: slurrp
Hi

Zuerst einmal ein paar Fragen, die jeden aufkommen wenn er sich mit dieser Geschichte befasst^^

Auf welchen Gegner stießen die Amerikaner in der Weite der Antarktis? (Deutsche oder Aliens oder vielleicht beide?) Welche Rolle spielten untertassenähnliche Flugobjekte, v. denen mehrere Expeditionsteilnehmer berichteten? Welches Geheimnis birgt "Neuschwabenland", jenes unzugängliche Gebiet im ewigen Eis, das deutsche Expeditionen schon 1939 entdeckten und erforschten?

Irgendwie ein ziemlich eigenartiges Thema, ich meine da ziehen sich die Deutschen nach der Niederlage in Europa in die Antarktis zurück.

Mit weit überlegener Technik und dann hört bzw. sieht man nie wieder was v. ihnen (was auch gut ist).

Aber warum gibt es in dem Gebiet ein dutzend Forschungsstadionen verschiedener Nationen? Die in keinster Weise v. seltsamen Vorfällen berichten. Seit der Operation "High Jump" v. diesem Admiral Byrd, dass war im Jahre 1947 (!).

lg Vicky

_________________
Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden deine Worte.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Deine Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Deine Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal^^


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.01.2010, 21:23 
Offline
Forenkobold
Forenkobold
Benutzeravatar

Registriert: 04.2009
Beiträge: 1662
Wohnort: Österreich
Geschlecht: männlich
Charakter Gesinnung:: freundlich ;?)
Status und Stimmung:: motiviert
Ich bin eigentlich überzeugt davon, falls diese Geschichte war sein sollte, das die Deutschen damit was zu tun gehabt haben. Forschung in Richtung UFO´s oder Antriebsystemen, die sie weit Abseits wärend des Krieges getestet haben, aber nicht fertig wurden. Die Amis habens, wenn es stimmen sollte, übernommen und weiterentwickelt, mit anderen deutschen Wissenschafltern.

_________________
Die Spiele rund um die mysteriösen Ringwelten sind mehr als stupide Ego-shooter. Sie sind ein eigenes Universum.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.01.2010, 21:33 
Offline
Holde Administratrix
Holde Administratrix
Benutzeravatar

Registriert: 04.2009
Beiträge: 3149
Geschlecht: weiblich
Highscores: 5
Charakter Gesinnung:: Bösartig
Status und Stimmung:: slurrp
Die Stärke unserer Überzeugung ist schlechterdings kein Beweis für ihre Richtigkeit, mein lieber master^^.

Die Ufo-Technik der Deutschen musste demnach aber ziemlicher Schrott gewesen sein. In keinem Krieg wurde sie bisher eingesetzt, jedenfalls gelesen oder gesehn habe ich nichts davon!

Kann es nicht vielmehr ein Mythos sein? In die Welt gesetzt, um den 3. Reich doch noch ein edles Antlitz zu verpassen?
Nach dem Motto "Arische Supermenschen erhalten Hilfe v. überlegenen Aliens um die Welt v. dem vermeintlich bösen Bolschewiken und Juden zu retten.......und verlieren dabei den Krieg, mit dem Resultat der gründung des Staates Israels und dem Aufstieg der Sowjetunion zur 2 stärksten Macht. Sry ich muss mal lachen bei dem Gedanken, ist wohl voll in die Hose gegangen :D

lg Vicky

_________________
Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden deine Worte.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Deine Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Deine Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal^^


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.01.2010, 21:42 
Offline
Forenkobold
Forenkobold
Benutzeravatar

Registriert: 04.2009
Beiträge: 1662
Wohnort: Österreich
Geschlecht: männlich
Charakter Gesinnung:: freundlich ;?)
Status und Stimmung:: motiviert
Zitat:
Die Stärke unserer Überzeugung ist schlechterdings kein Beweis für ihre Richtigkeit, mein lieber master^^.


Ich meinte das alles von meinem Standpunkt aus gesehen^^. Klar es ist kein Beweis.

Das mit dem Antlitz stimmt schon, aber die Nazis haben sich auch schon immer für den Okultismus und dem anderen Themen interessiert und sie suchten auch nach Gegenständen oder Dingen die sie gebrauchen könnten. heiliger Gral, Atlantis, Technologie, PSI-Kräfte uvm. Ausserdem rückt die Wahrscheinlichkeit immer näher, das sie UFO´s erforscht und erbaut haben. Damals hatten die Deutschen die Lufthocheit in Europa. Die haben alles gebaut, erforscht und getestet. Da bietet sich Neuschwabenland perfekt an um alles zu testen, was andere nicht sehen konnten. So alla Area51.

_________________
Die Spiele rund um die mysteriösen Ringwelten sind mehr als stupide Ego-shooter. Sie sind ein eigenes Universum.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.01.2010, 22:22 
Offline
Holde Administratrix
Holde Administratrix
Benutzeravatar

Registriert: 04.2009
Beiträge: 3149
Geschlecht: weiblich
Highscores: 5
Charakter Gesinnung:: Bösartig
Status und Stimmung:: slurrp
Das esoterische Gedankengut des arischen Weltherrschaftswahns, ein ungeschriebenes Kapitel der Geschichte des 3.Reichs! Da ich mich mit Runenmagie beschäftige weiß ich mehr darüber als du denkst.

Wusstest du master das, in einem Kultraum im Kellergewölbe der Burganlage Wewelsburg die SCHWARZE SONNE, ein mächtiges Runenzeichen in der ehemaligen Ordensburg der SS zu finden ist?

Hierzu die erklärung v. Wiki---->


Zitat:
Die Schwarze Sonne ist ein Symbol aus zwölf in Ringform gefassten gespiegelten Siegrunen. Vorlage für das Symbol ist ein ähnliches Bodenornament in Gestalt eines Sonnenrades, das in der Zeit des Nationalsozialismus von der SS im Nordturm der Wewelsburg eingelassen wurde. Die Schwarze Sonne ist heutzutage ein wichtiges Ersatz- und Erkennungssymbol der rechtsesoterischen bis rechtsextremen Szene.


Genau hier trafen sich die "Herrenmenschen", spekulierten über ihre Herkunft aus "Thule" oder" Atlantis" und bewahrten das "arische Licht" gegen die "jüdisch-bolschewistische Finsternis".

All das, die Fakelzüge und die Magie der Runen dienten nicht nur der Propaganda, sondern vorallem der suggestiven Vertiefung eines fast religiösen Missionsgedankens, die in einer Verflechtung von Esoterik, Mythologie und Rassismus mündete. Hätte das Empire of Millenium überlebt, wäre das Christentum untergegangen.

Darum glaube ich, dass auch die Neuschwabenlandgeschichte nur ein Märchen dieser faschistischen Wahnsinnigen Esoteriker war.

lg Vicky

_________________
Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden deine Worte.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Deine Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Deine Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal^^


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.01.2010, 16:09 
Offline
Forenkobold
Forenkobold
Benutzeravatar

Registriert: 04.2009
Beiträge: 1662
Wohnort: Österreich
Geschlecht: männlich
Charakter Gesinnung:: freundlich ;?)
Status und Stimmung:: motiviert
Da bist du anders informiert über mich;). Die Schwarze Sonne" kenne ich ganz besonders gut! Die suche nach einem Emblem das Kristalle aufnehmen kann, um übermenschliche Fähigkeiten zu besitzen. Ausserdem ist die Schwarze Sonne ein Zeichen der Geisterwelt. Man kann mit ihr die andere Welt betreten, wo andere Gesetze herrschen. Ich kenne die ganze Geschichte drum herum.

Da brauch ich Wiki nicht dazu ;). von Wikidpedia halte ich sowieso nichts!

lg master

_________________
Die Spiele rund um die mysteriösen Ringwelten sind mehr als stupide Ego-shooter. Sie sind ein eigenes Universum.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker