sliver das spannende Mysteryforum

Astronomie Religion Außerirdische Politik Wissenschaft Verschwörungstheorien Esoterik Präastronautik
It is currently 23.08.2014, 20:54

All times are UTC + 1 hour [ DST ]





Post new topic Reply to topic  [ 6 posts ] 
AuthorMessage
 Post subject: Das Plus-Energie-Haus
PostPosted: 12.01.2010, 00:02 
Offline
Super Moderator
Super Moderator
User avatar

Joined: 07.2009
Posts: 1311
Location: Hamburg
Gender: Male
Highscores: 761
Status und Stimmung:: .. hab eine Woche Urlaub .. freu ..
Bauen für die Zukunft: Das Plus-Energie-Haus
von Detlef Moldmann / jrp.

Am 8. Dezember beginnt die IBA-Themenwoche (hier das Programm) im Plus-Energie-Haus. "Kunst am Bau" kennt jeder, aber hier ist der Bau selber die Kunst und erzeugt selber die Energie! Den aktuellen "Ertrag" des Gebäudes können Sie auch im Internet täglich ablesen.

Image

Zwischen Hauptbahnhof und Kunsthalle lädt seit dem 22. Oktober das Plus-Energie-Haus des Bundes zum Eintreten, Anfassen und Staunen. Es will zeigen, wie die Verbindung von energieeffizientem Bauen und architektonischem Anspruch "in echt" aussehen kann.

Der Pavillon des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung wurde erstmals Anfang 2009 auf der Baumesse in München gezeigt. Das Plus-Energie-Haus ist aber mehr als nur ein Ausstellungsobjekt. Es demonstriert technische und organisatorische Innovationen und produziert mehr Energie als das Gebäude selbst verbraucht. Es steht somit für die Zukunft des Bauens, eine Entwicklung, die - so hoffen die Experten - im nächsten Jahrzehnt vom Prototyp zur Serie herangereift sein wird.

Das Plus-Energie-Haus ist ein sehr kompaktes Gebäude, die hohe Wärmedämmung erfüllt den Passivhausstandard. Moderne Haustechnik minimiert den Energiebedarf. Der restliche Wärme- oder Kältebedarf für das Gebäude wird über eine Wärmepumpenanlage erzeugt. Die Stromversorgung erfolgt über Photovoltaik-Module auf dem Dach und die solaraktiven Lamellenteile an der Fassade. Der so erzeugte Strom wird, so weit ihn das Gebäude nicht selbst nutzt, ins Netz eingespeist. Zur Warmwasserversorgung sind zusätzlich Flachkollektoren in das Dach integriert. Lesen Sie den aktuellen Energie-Ertrag, den das Plus-Energie-Haus bisher erzielt hat, jederzeit bei *** The link is only visible for members, go to login. *** ab! Mehr Details für fachlich Bewanderte am Schluss dieses Artikels.

Geöffnet ist das Plus-Energie-Haus bis zum 25. Januar nächsten Jahres immer dienstags bis sonntags von 11 bis 18 Uhr. Eintritt müssen Sie nicht zahlen, auch die Führungen - jeweils um 16 Uhr - sind kostenlos und erfordern keine Anmeldung, außer für Gruppen. Solche melden sich einfach telefonisch bei der ZEBAU GmbH an: 040. 24832-250. Besondere Themenwochen gibt es auch: Ende Oktober "Förderungen und EnEV 2009", im November "Passivhaus", im Dezember "Die Internationale Bau-Ausstellung (IBA) Hamburg" und im Januar "Erneuerbare Energien".

Details zu den Terminen und weiteren "Events" und Extras, wie etwa Beratungen durch die Verbraucherzentrale oder das EnergieBauZentrum, entnehmen Sie bitte dem Flyer (unter "Downloads"). Eine öffentliche Vortragsreihe gibt es auch.

Isolationspaneele und Wachskügelchen

Die Entstehung des Pavillons verdanken wir der Teilnahme von Studenten der Technischen Universität Darmstadt unter Leitung von Prof. Manfred Hegger am renommierten "Solar Decathlon" in Washington D.C. im Jahre 2007, wo das Gebäude den ersten Preis gewann. Das jetzige Plus-Energie-Haus ist ein vergrößerter Nachbau des Gewinners von 2007.

Durch die Verwendung von Vakuumisolationspaneelen konnte die Wärmedämmung besonders dünn ausgeführt werden. Hohe innere Speichermassen werden durch PCM´s erzielt (phase changing materials), das sind kleine Wachskügelchen in den Innenwand- und Deckenflächen. Durch sie wird die Speichermasse erhöht und kann dann phasenversetzt wieder abgegeben werden. Ein effektiver Schutz vor Überhitzung wird durch die bewegliche Lamellenfassade vor dem Gebäude erzielt, womit gleichzeitig noch ein nutzbarer Zwischenraum zwischen Innen und Außen erzielt wird. Auch ist die Lamellenfassade neben den solaraktiven Lamellenteilen für die Querlüftung des Gebäudes sinnvoll, da damit ein Einbruchschutz bei geöffneten Innenräumen besteht. Weitere innovative Bauelemente sind die Vier-Scheiben-Verglasung mit einem U-Wert von nur 0,32 W/qm/k in der Nordfassade, die somit energetisch einem normalen Wandaufbau entsprechen.

Dascha enorm, oder? Das Haus wird nach seinem Besuch in Hamburg im Laufe der nächsten zwei bis drei Jahre als Wanderausstellung in verschiedenen Großstädten Deutschlands für nachhaltiges, energieeffizientes Bauen werben.

*** The link is only visible for members, go to login. ***

Mehr Informationen und Downloads unter
*** The link is only visible for members, go to login. ***
*** The link is only visible for members, go to login. ***

_________________
Image


Top
 Profile Personal Album  
 
 Post subject:
PostPosted: 12.01.2010, 06:56 
Offline
Magierin
Magierin
User avatar

Joined: 12.2009
Posts: 538
Location: Bremen
Gender: Female
Highscores: 6
Das klingt ja sehr gut, aber bei diesem Wetter ist das hinkommen echt ein Abenteuer

_________________
Wir sind die Verlorenen.
aus einer Zeit vor der Zeit, aus einem Land jenseits der Sterne.
Wir sind aus einer Rasse jenseits der Wanderer der Nacht


Top
 Profile  
 
 Post subject:
PostPosted: 12.01.2010, 12:26 
Offline
Super Moderator
Super Moderator
User avatar

Joined: 07.2009
Posts: 1311
Location: Hamburg
Gender: Male
Highscores: 761
Status und Stimmung:: .. hab eine Woche Urlaub .. freu ..
Das Modellhaus steht fast direkt neben dem Hamburger Hauptbahnhof, ist also gut erreichbar ...

Aber sooo interessant ist eine direkte Besichtigung auch nicht (es sei denn, man kommt eh jeden Tag hier am Hauptbahnhof vorbei).

Die beiden PDF-Dokus finde ich schon ausreichend, um sich alles vorzustellen.

Die entscheidenden Fragen sind eher Nachhaltigkeit - wie lange hält / steht so ein Haus (lt. Auskunft ist eine Lebensdauer eines Hauses von ca.50 Jahren vorgesehen - das wäre mir zu wenig) - und die Werthaltigkeit - d.h. wie hoch ist der Wiederverkaufswert des Hause nach 10 / 20 / 50 Jahren (darüber gibt es keine Aussagen).

_________________
Image


Top
 Profile Personal Album  
 
 Post subject:
PostPosted: 13.01.2010, 07:05 
Offline
Magierin
Magierin
User avatar

Joined: 12.2009
Posts: 538
Location: Bremen
Gender: Female
Highscores: 6
Oh, na denn les ich mir einfach mal die PDF´s durch, denn für mich hieße es 2x umsteigen bis ich in Hamburg bin.
Und 50 Jahre sind echt zu wenig, denn meine Kinder sollten es dann ja erben, und dort leben können

_________________
Wir sind die Verlorenen.
aus einer Zeit vor der Zeit, aus einem Land jenseits der Sterne.
Wir sind aus einer Rasse jenseits der Wanderer der Nacht


Top
 Profile  
 
 Post subject:
PostPosted: 13.01.2010, 21:55 
Offline
Holde Administratrix
Holde Administratrix
User avatar

Joined: 04.2009
Posts: 3149
Gender: Female
Highscores: 5
Charakter Gesinnung:: Bösartig
Status und Stimmung:: slurrp
Knuddelbär-balu wrote:
Das Modellhaus steht fast direkt neben dem Hamburger Hauptbahnhof, ist also gut erreichbar ...

Aber sooo interessant ist eine direkte Besichtigung auch nicht (es sei denn, man kommt eh jeden Tag hier am Hauptbahnhof vorbei).


Die entscheidenden Fragen sind eher Nachhaltigkeit - wie lange hält / steht so ein Haus (lt. Auskunft ist eine Lebensdauer eines Hauses von ca.50 Jahren vorgesehen - das wäre mir zu wenig) - und die Werthaltigkeit - d.h. wie hoch ist der Wiederverkaufswert des Hause nach 10 / 20 / 50 Jahren (darüber gibt es keine Aussagen).


50 Jahre? Werden nun die 1 Generations Häuser modern? Ich meine wo ist da bitte der Umweltschutz, bei uns in der Innenstadt stehen Häuser die hunderte Jahre schon auf dem Buckel haben. Es ist mir schon klar das die Hütte nicht nach der Frist v. 50 Jährchen zusammenklappt, darum mal eine Frage, was muss alles erneuert werden, kann man es renovieren ?

Und zum Thema Wiederverkaufswert muss ich sagen, dass man da nicht wirklich viel vorrausagen kann. Da spielen viele Faktoren mit, zum einen mal die Lage, Nachbarschaft, Arbeitsplätze/Infrastruktur in der Region, Landschaft usw usf.

lg Vicky

_________________
Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden deine Worte.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Deine Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Deine Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal^^


Top
 Profile Visit website Personal Album  
 
 Post subject:
PostPosted: 14.01.2010, 02:20 
Offline
Super Moderator
Super Moderator
User avatar

Joined: 07.2009
Posts: 1311
Location: Hamburg
Gender: Male
Highscores: 761
Status und Stimmung:: .. hab eine Woche Urlaub .. freu ..
Vicky, schau Dir zuerst mal die PDFs an.

Ich denke, die 50 Jahre sind eine Mindesthaltbarkeitsdauer. Das Haus kann länger halten, muss aber nicht.

Denn es gibt keinerlei Erfahrungen mit dieser Art von Hausbau (in Europa).
Das Haus ist in Holzständerbauweise gebaut. Grundsätzlich hält Holz sehr lange (z.B. Fachwerkhäuser), aber Wasser, Feuer, Schadtiere, Tornados und vieles andere können die Lebensdauer extrem verkürzen. Auch gibt es keinerlei Erfahrungen, wie lange die verwendeten Solarzellen (und die sind ein Hauptbestandteil der Plus-Energie) und die verwendeten Dämmstoffe in den Wänden halten.
das ist jedoch ein grundsätzliches Problem aller Passiv-Häuser (Null-Energieverlust) in Holzständerbauweise, die inzwischen weltweit aufgestellt werden. Denn vorgefertigt werden ja die Einzelteile irgendwo in Fabriken ...

Und interessant an der Modulbauweise des Plus-Energie-Hauses ist auch, dass man bei Bedarf ein oder mehrere weitere Module dazu bauen kann (wenn z.B. Kinder geboren werden usw.). Genauso können dann in 50 Jahren einige oder alle Module durch neue, modernere ersetzt werden.

So hat alles seine Vor- und Nachteile, man muss sie nur mit einplanen ...

_________________
Image


Top
 Profile Personal Album  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 6 posts ] 

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


Who is online

Users browsing this forum: Google [Bot] and 1 guest


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
Jump to:  
© phpBB® Forum Software phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker