sliver das spannende Mysteryforum

Astronomie Religion Außerirdische Politik Wissenschaft Verschwörungstheorien Esoterik Präastronautik
Aktuelle Zeit: 12.12.2017, 21:00

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Jedem Volk sein Teil
BeitragVerfasst: 05.03.2010, 09:15 
Offline
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 1730
Wohnort: In deinem Gehirn
Geschlecht: männlich
Highscores: 3
Charakter Gesinnung:: Bin Un ... Unmoralisch, Unethisch und Unverantwortlich
Status und Stimmung:: gedingst
Hi ich möchte hier auf ein etwas kritisches Thema näher eingehen und zwar den konsum von "Drogen" in diversen Kulturkreisen. Dieser beitrag soll die Essenz der Materie beleuchten und bitte nicht als anleitung zum "zudröhnen" missverstanden werden.
Ich distanziere mich daher bereits im vorfeld von allen ausserungen die zum Konsum von "Drogen" aufrufen.

Nun aber zu einer, wie ich finde, bemerkenswerten Pflanze.
Die Afrikanische Traumwurzel oder auch Ubulawu.
Die Pflanze ist im Südwesten Afrikas heimisch und wird dort schon seid jahrhunderten von den einheimischen Xhosa verehrt.
Für ihre Schamanen ist diese Pflanze ein Mittel um mit den Vorfahren in verbindung zu treten.
Die Xhosas bezeichnen die Wurzel auch als Undela Ziimhlophe was soviel bedeutet wie weisser Pfad.

Die Pflanze oder besser deren Wurzeln werden gemahlen und dann als Getränk eingenommen.
Ubulawu wirkt nur auf die Träume umso verwunderlicher ist da der ratschlag das Getränk morgens zu sich zu nehmen. Der Grund dafür ist, dass die Alkaloide die für den erwünschten Effekt zuständig sind so langsam im Körper umgesetzt werden das eine direkte Wirkung praktisch nicht spürbar ist. Mitunter wird empfohlen das Getränk über mehrere Tage hinweg einzunehm (jedoch immer in der richtigen Dosierung).
Es wird als nicht ungewöhnlich beschrieben das der erwünschte effekt erst in der dritten Nacht auftritt.

Am Abend vor dem zu Bett gehn konzentriert man sich dann auf eine Frage die man seinen Vorfahren stellen möchte.
Charakteristisch für die Wirkung der Pfalnze ist das die folgenden Träume als sehr intensiev und real beschrieben werden. In diesen Träumen soll dann euer Vorfahre die Frage beantworten.
Desweiteren kann man sich am nächsten Morgen ausgesprochen gut an den Traum und die erhaltene Antwort erinnern.

Ich werde hier keine genauen Dosierungen oder Anleitungen zur zubereitung oder einnahme verbreiten und möchte auch nicht das dies igendwer anders macht. Desweiteren möchte ich darauf hinweisen das diese Pflanze für die Menschen das Stammes der Xhosa ein wichtiger kultureller bestandteil ihres Lebens ist und deswegen von uns den nötigen Respekt erfahren sollte (also nicht alles direkt verteufeln was wir so nicht kennen).

Wie gesagt dieser Beitrag soll im Kern aufzeigen wie andere Kulturen und Völker ihr Spirituelles Dasein gestallten und dazu anregen über Sinn, nutzen und wirkung zu diskutieren.

_________________
It is not an Image ... It is a Lifestyle
Bild

Nedlim der Skeptiker
Prediger der Bücher der Mampfe
und großer Verwirrer
Beobachter der Chemtrails im dienste ihrer Matjestät
kosmisch komischer Hofnarr in den Ländereien der Eris
und genährt an ihrer Trinität


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Jedem Volk sein Teil
BeitragVerfasst: 05.03.2010, 19:58 
Offline
Holde Administratrix
Holde Administratrix
Benutzeravatar

Registriert: 04.2009
Beiträge: 3149
Geschlecht: weiblich
Highscores: 5
Charakter Gesinnung:: Bösartig
Status und Stimmung:: slurrp
Hi

Danke Ned für diesen interessanten Bericht über Wechselspiel v. hallugenen Stoffen und Traum. Das erinnert mich an den Thread über das Körpereigene LSD die der Mensch aufgrund grossen Psychischen und/oder Physischen Drucks abgibt. Die Pflanze selbst kommt mir v. seiner Wirkung her harmlos vor, ähnlich dem Kaffee nur andersrum. Persönlich denke ich aber das diese Substanz sehr wohl gefährlich sein kann. Denn Menschen die Alpträume oder starke Ängste haben könnten durch diese verstärken Träume erst recht einen Knacks in der Seele kriegen.

Es gibt so viele Möglichkeiten und Techniken die meiner Meinung nach gefahrloser sind diese Zustände zu erreichen. Bsp: beten, meditation oder fasten, natürlich sind diese mühseeliger, denke aber auch kontrollierter und damit schonender.

lg Vicky

_________________
Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden deine Worte.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Deine Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Deine Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal^^


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Jedem Volk sein Teil
BeitragVerfasst: 05.03.2010, 21:05 
Offline
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 1730
Wohnort: In deinem Gehirn
Geschlecht: männlich
Highscores: 3
Charakter Gesinnung:: Bin Un ... Unmoralisch, Unethisch und Unverantwortlich
Status und Stimmung:: gedingst
Zitat:
Persönlich denke ich aber das diese Substanz sehr wohl gefährlich sein kann. Denn Menschen die Alpträume oder starke Ängste haben könnten durch diese verstärken Träume erst recht einen Knacks in der Seele kriegen.


Die meißten Kulturen lösen dieses Problem indem sie ganz gezielt Menschen auswählen die durch einen langen Initiationsritus an den Gebrauch der Pflanze gewöhnt werden. Am ehsten würde hier der Begriff Schamane zutreffen.
In der tat verhält es sich in den meißten "primitiven" Kulturen so, dass der Konsum von Drogen nur äusserst selten und dann auch streng reglementiert stattfindet.
Fällt diese reglementierung weg kommt es in den meißten fällen zum zerfall der zivilisation (zumindest Moralisch).
Grundsätzlich sollte also bei jeder einnahme irgendwelcher Stoffe jemand anwesend sein, der mit der Wirkung vertraut ist.

_________________
It is not an Image ... It is a Lifestyle
Bild

Nedlim der Skeptiker
Prediger der Bücher der Mampfe
und großer Verwirrer
Beobachter der Chemtrails im dienste ihrer Matjestät
kosmisch komischer Hofnarr in den Ländereien der Eris
und genährt an ihrer Trinität


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker