sliver das spannende Mysteryforum

Astronomie Religion Außerirdische Politik Wissenschaft Verschwörungstheorien Esoterik Präastronautik
Aktuelle Zeit: 12.12.2017, 21:01

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Neue Erkenntnisse
BeitragVerfasst: 10.01.2010, 20:48 
Offline
Forenkobold
Forenkobold
Benutzeravatar

Registriert: 04.2009
Beiträge: 1662
Wohnort: Österreich
Geschlecht: männlich
Charakter Gesinnung:: freundlich ;?)
Status und Stimmung:: motiviert
Bild


Forscher wollen in Ägypten Beweise dafür entdeckt haben, dass die Arbeiter beim Bau der Pyramiden von Giseh nicht wie Sklaven behandelt wurden. Der ägyptische Chefarchäologe Zahi Hawwas erklärte am Sonntag, er habe mit seinem Grabungsteam in Sichtweite der Cheops-Pyramide mehrere aus Lehmziegeln gemauerte Gräber von Arbeitern entdeckt, denen man für das Leben nach dem Tod Tongefäße mitgegeben hatte.

Außerdem fanden die Archäologen seinen Angaben zufolge einen Hinweis darauf, dass Familien aus Oberägypten und dem Nil-Delta täglich 21 Büffel und 23 Schafe geschickt hätten, um die Arbeiter auf der königlichen Baustelle in Giseh zu versorgen.

Leichen nicht mumifiziert
Die Arbeiter wurden aber nicht wie die ägyptischen Pharaonen mumifiziert. Außer den zum Teil noch sehr gut erhaltenen Gefäßen fanden die Archäologen in den nun entdeckten Gräbern lediglich menschliche Knochen. Die Bestattungsart lässt trotzdem darauf schließen, dass es sich bei den Menschen nicht um Sklaven gehandelt hat.

Pyramidenbau nach wie vor umstrittenes Thema
Die größte der Pyramiden von Giseh wurde vor rund 4.500 Jahren für den Pharao Cheops erbaut. Darüber wie viele Arbeiter dort beschäftigt waren und wie die Steinquader für den Monumentalbau bewegt wurden, streiten die Forscher bis heute. Es spricht jedoch viel dafür, dass die schweren Gesteinsbrocken auf Rampen in die Höhe befördert wurden.

Quelle: Krone

_________________
Die Spiele rund um die mysteriösen Ringwelten sind mehr als stupide Ego-shooter. Sie sind ein eigenes Universum.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.01.2010, 21:16 
Benutzeravatar

Highscores: 1
Ja das war vielleicht bei der einen Pyramide so aber ich denke eher es waren teilweise Sklaven und teilweise auch Arbeiter. Aber vielleicht hat man diese Skalven auch einfach besser behandelt.
Was Hawass angeht bin ich ohnehin mehr als angepisst. Der Kerl hat schon so viele Forschungen sabotiert oder geleugnet die nicht in das vorgefertigte Weltbild passen.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.01.2010, 21:31 
Offline
Holde Administratrix
Holde Administratrix
Benutzeravatar

Registriert: 04.2009
Beiträge: 3149
Geschlecht: weiblich
Highscores: 5
Charakter Gesinnung:: Bösartig
Status und Stimmung:: slurrp
Hi

Falsch! Die Kronen-Zeitung setzt gerne Uraltberichte als News in Umlauf.
Als Äquivalent der Deutschen Bild ist sie besonders bemüht ein niedriges Niveau zu halten.

Schon v. Jahrzehnten fand man Papiere oder Steintafeln in denen sich Dorfälteste sich bsw. beim Bauleiter der Pyramide beschwerten, weil niemand v. ihrem Dorf da mit basteln durfte^^
Es war nämlich eine Ehre dem Gottgleichen Pharao zu dienen und jeder Arbeiter bekam dafür einen Krug Bier, ein Laib Brot sowie Fleisch und Gemüse (Zwiebeln).

Erst mit der griechischen Linie der Ptolemäer kam die Sklavenhaltung nach Ägypten, davor gab es eine für diese Zeit bemerkenswert freie Gesellschaft.

Das alte Pharaonenreich war mächtig und reich genug um seine Untertanen gut und ausreichend zu versorgen.

lg Vicky

_________________
Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden deine Worte.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Deine Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Deine Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal^^


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.01.2010, 14:45 
Offline
Super Moderator
Super Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 1313
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich
Highscores: 761
Status und Stimmung:: .. hab eine Woche Urlaub .. freu ..
Und selbst, als es Sklaven in Ägypten (und Griechenland bzw. im Römischen Reich) gab, wurden sie als wichtiges Eigentum relativ gut behandelt. Mal abgesehen von der fehlenden Freiheit, es gab in der Antike strenge Vorschriften und Richtlinien zur Sklavenhaltung. Das setzte sich dann auch in den Regeln zur Leibeigenschaft (im Mittelalter) fort. Erst bei der Sklavenhaltung von Schwarzafrikanern in der neuen Welt kamen die heute damit verbundenen Vorstellungen der Sklavenunterdrückung und Missbrauch auf - jedoch ebenfalls kaum vergleichbar mit den unmenschlichen Arbeitsbedingungen "freier" Arbeiter im Industrialismus.

Und was heute Menschen anderen Menschen antun (z.B. in China) - schrecklich ...

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.01.2010, 17:18 
Benutzeravatar

Highscores: 1
Ja die Sklaven wurden sehr gut gepflegt sie waren so etwas wie für manche Menschen heute ein Auto.
In Rom und Griechenland waren sie oft für die Kindererziehung zuständig, hatten oft sogar eigene Berufe und waren gleichzeitig Sklaven. Sie sind nicht verhungert und im allgemeinen quälte man sie auch nicht. Selbst die Hygiene war gut geregelt. Es gibt Sklaven die , wenn sie in ihrer Heimat geblieben wären, schlechter gelebt hätte.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.01.2010, 17:23 
Offline
Holde Administratrix
Holde Administratrix
Benutzeravatar

Registriert: 04.2009
Beiträge: 3149
Geschlecht: weiblich
Highscores: 5
Charakter Gesinnung:: Bösartig
Status und Stimmung:: slurrp
Aber dennoch waren sie nicht frei und mussten ihrem Herrn gehorchen.

Egal wie gut man sie da behandelte es ist falsch.

Selbst heutzutage gibt es Sklavenhaltung hauptsächlich Kinder & Frauen die man ausbeutet bzw. missbraucht, einfach wiederlich.

_________________
Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden deine Worte.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Deine Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Deine Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal^^


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.01.2010, 17:57 
Offline
Super Moderator
Super Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 1313
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich
Highscores: 761
Status und Stimmung:: .. hab eine Woche Urlaub .. freu ..
Victoria hat geschrieben:
Aber dennoch waren sie nicht frei und mussten ihrem Herrn gehorchen.

Egal wie gut man sie da behandelte es ist falsch.

Selbst heutzutage gibt es Sklavenhaltung hauptsächlich Kinder & Frauen die man ausbeutet bzw. missbraucht, einfach wiederlich.


Da gebe ich Dir absolut recht ...

... es geht nichts über die Freiheit.

Aber ein gefüllter Bauch, ein Dach über dem Kopf, wärmende Kleidung, und wärmendes Wissen für Kopf und Seele - und natürlich die Liebe - das sind auch ganz ganz wichtige Dinge !!

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.01.2010, 18:12 
Benutzeravatar

Highscores: 1
Natürlich ist die Sklavenhaltung heute oder unter animalischen Bedingungen unglaublich widerlich.
ABER z.B. in den Entwicklungsländern sind Sklaven teilweise gut. Unter Strengen Bedingungen, mit Gutachtung und nur für maximal 3 Jahre. Sie können Hausarbeit erledigen (nicht zuviel und nicht zu schwer) und werden mit 400€ im Monat entlohnt. Das würde den Menschen etwas nützen.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.01.2010, 18:51 
Offline
Super Moderator
Super Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 1313
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich
Highscores: 761
Status und Stimmung:: .. hab eine Woche Urlaub .. freu ..
400 € im Jahr reichen doch auch .. Jedem seinen eigenen Sklaven

.. sag Ufo, möchtest Du nicht mein Sklave werden ??
Und wenn einer meiner Bekannten auf junge UfoFreaks steht, kann ich Dich ja vermieten, Du bist ja dann mein EIGENTUM ....

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.01.2010, 20:51 
Benutzeravatar

Highscores: 1
So habe ich das nicht gemeint und außerdem habe ich pro Monat gesagt und nicht pro Jahr.
Es wäre normale Arbeit, ich sage mal ich hole mir einen "Sklaven" aus Afrika, einer sehr armen Region, er ist einverstanden und zieht bei mir ein. Nach strengen Richtlinien darf er am Tag arbeiten. Er bekommt ein Dach über dem Kopf, medizinische Versorgung, Essen und Hygiene. Ich kann jedoch sehr frei über seine Arbeit entscheiden. Ein Gutachter kommt und beguckt ihn sich. Er hat einen Vertrag von 1 - 3 Jahren. Wenn er eher abbricht, außer wegen gesundheitlichen oder anderen nachvollziehbaren Gründen, wird er wieder nach Afrika geschickt. Nach den Jahren hat er Geld und die Staatsbürgerschaft.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.01.2010, 22:34 
Offline
Super Moderator
Super Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 1313
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich
Highscores: 761
Status und Stimmung:: .. hab eine Woche Urlaub .. freu ..
Such Dir einen Langzeitarbeitslosen, - einen ALG II Empfänger, und biete ihm diese Arbeit an.

1. Der muss selber für Unterkunft, Essen Hygiene und medizinische Versorgung sorgen; bzw. der Staat sorgt mit dem ergänzenden ALG II dafür ...
2. Du zahlst ihm / ihr 300 €; dazu musst Du 1/3 an pauschaler Lohnsteuer und Sozialabgaben zahlen; dass sind dann wieder besagte 400 €
3. Bei einem Stundensatz von 7,50 € (ist in der Branche absolut üblich und ausreichend) steht er / sie Dir monatlich 40 Stunden, also wöchentlich ca. 9 1/4 Stunden zur Verfügung. Du hast also jemanden, der Dir 3x die Woche das Zimmer aufräumt, bei den Hausarbeiten hilft und auch sonst alle unangenehmen Arbeiten übernimmt.
4. Und wenn Du so bist wie alle Arbeitgeber, dann erstellst Du ihm / ihr einen Arbeitsplan und sagst, das muss er /sie schaffen, das wäre durchaus möglich, und wenn er / sie es nicht schafft ist er / sie blöd und muss halt unabhängig der Vereinbarung solange arbeiten, bis alles erledigt ist (sonst nimmst Du Dir halt jemanden, der es kann).

Und zum Abschluss; so lernst Du zudem, wie die deutsche Arbeitswelt funktioniert.

P.S. Er / sie darf übrigens das Arbeitsangebot nicht ablehnen (wenn die Vermittlung über die Agentur für Arbeit läuft), denn sonst werden die ALG II - Bezüge gekürzt.

SO ETWAS NENNT MAN ECHTE SKLAVENHALTUNG !!


:2zrqrdkfreu: :2zrqrdkfreu: :2zrqrdkfreu: :2zrqrdkfreu: :2zrqrdkfreu:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker