sliver das spannende Mysteryforum

Astronomie Religion Außerirdische Politik Wissenschaft Verschwörungstheorien Esoterik Präastronautik
It is currently 25.08.2019, 05:53

All times are UTC + 1 hour [ DST ]





Post new topic Reply to topic  [ 3 posts ] 
AuthorMessage
 Post subject: Paradoxien in der Welt
PostPosted: 16.06.2010, 12:03 
Offline
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
User avatar

Joined: 08.2009
Posts: 1731
Location: In deinem Gehirn
Gender: Male
Highscores: 3
Charakter Gesinnung:: Bin Un ... Unmoralisch, Unethisch und Unverantwortlich
Status und Stimmung:: gedingst
Hi ich bin durch zufall auf eine Geschichte gestoßen welche ganz schön das Problem beschreibt welches wir z.Z. haben.
Quote:
Schon bald stellte sich aber heraus, dass der Platz auf NewEarth-IV nur sehr begrenzt war und die Feuer der Habgier und des Neides entbrannten erneut. Sie begannen, wie schon auf den 3 vorher besiedelten Planeten, den Respekt und Frieden, den sich alle Siedler geschworen hatten zu verbrennen und das Land in Kriege immer größeren Ausmaßes zu stürzen.

Immer schrecklichere Waffen wurden gebaut und die ehemals befreundeten Feldherren zogen mit immer größeren Kriegsmaschinierien in die allesvernichtenden Schlachten. Die Ressourcen Irdium und Holzium, die einst das zivile Leben zu unbeschwerten und leichtfüßigen Angelegenheiten werden ließen, wurden eingesetzt, um immer mehr Waffen zu bauen. Unzählige zivile Demonstrationen und Proteste wurden von ganz oben unterdrückt und die Bevölkerung auch um den letzten Rest ihrer persönlichen Ressourcen gebracht.
Trotz allem entschieden sich auch noch neue Siedler, diesen Planeten zu betreten in der Hoffnung, ihr eigenes, abgeschottetes, friedliches Reich zu errichten, ohne in die Kriege verwickelt zu werden, die vor ihrer aller Türen tobte. Doch diese Freiheit wurde ihnen nicht gelassen. Alteingesessene Feldherren stürzten sich auf jede neu produzierte Ressource dieser friedlebenden Siedler.
So kam es, dass sich im Chaos des Krieges ein paar wenige Streiter versammelten, um durch den Zusammenschluss ihrer einzeln viel zu schwachen Flotten einen Kampfverband aufzubauen, der zumindest eine kleine Chance gegen die Flotten der willkürlich angreifenden Feinde hatte.


Das Ende könnt ihr euch denken
Quote:
Im Laufe der Zeit, viele beobachteten das Aufstreben der OoC, kam es auf NewEarth-IV zu dem von Siedlern vorausgesagten apokalytischen Endkrieg, der schon die Besiedlung der 3 Vorgängerplaneten zu einem unmöglichen Vorhaben gemacht hat und zwang auch den Verteidigungsbund der OoC, ihre Produktion auf Fernstreckenraumschiffe umzustellen um eine möglichst große Zahl der überlebenden Bevölkerung aus der nuklearen Wüste zu retten und ihr das Leben zu ermöglichen, welches sie sich zu Beginn der Besiedlung von NewEarth-IV erhofft hatten.
Etwa 2 Monate vergingen, bis die Sensoren einen Planeten entdeckten, der lebensfreundliche Bedingungen bot und man beschloss, diesen Planeten sofort zubesiedeln in Hoffnung auf einen guten Neuanfang. Jedoch waren, wie sich bald herausstellte, die OoC´ler nicht die einzigen, die sich hier niedergelassen haben. Einige alte Bekannte, deren Kriegslust bis heute nicht erloschen ist, versuchten den Planeten unter ihre Kontrolle zubringen. So entbrannte der uralte Konflikt von neuem...

*** The link is only visible for members, go to login. ***

Es stimmt. Anstatt unsere Resourcen darauf zu verwenden Sinnvolles zu tun, produzieren wir nur weiter Waffen und Luxusgüter die im Prinzip niemanden helfen.
Und wenn irgendwer auf dieser Welt etwas ändern möchte wird er von der "Staatengemeinschaft" genötigt das zu unterlassen. Im Zweifel werden halt Sanktionen verhängt die den betreffenden Staat empfindlich schädigen und ihn handlungsunfähig werden lassen.
Wenn ich mir überlege was man mit den Rohstoffen die für Kriege draufgehn alles hätte machen können krieg ich gelinde gesagt das kotzen.
Ich hab vor kurzem erst gelesen, das Krieg für die Wirtschaft eher hinderlich ist, da Rohstoffe praktisch auf dem Schlachtfeld bleiben und nicht mehr genutzt werden können. Ebenso werden nützliche Flächen mit Munition und Bomben kontaminiert und die Zivilbevölkerung leidet sowieso unter einem Krieg.
Mir jedenfalls kann keiner mehr erzählen das irgendetwas noch zum Wohle aller beschlossen wird.
Zum Wohle aller wäre z.B. wenn man einen Teil der Waffenproduktion darauf verlagern würde an alternativen Energien zu forschen denn selbst wenn bei 100 Versuchen nichts bei rumkommt ist das immer noch Sinnvoller als Waffen zu produzieren um damit den Krieg anzuheizen.
Was muß man denn immer wieder sehn? Länder die sich gegen Krieg und Waffen starkmachen wollen (z.B. Futschland alias Deutschland) lassen Konzerne weiter munter Waffen produzieren und exportieren.
Grad am Rande gelesen
Quote:
Das Minenkampfsystem der Zukunft sollte mechanisch und fernverlegte Minenfelder ermöglichen, die sich selbst gegen Räumung schützen, weil eine Mischung aus leistungsgesteigerten Schützenminen, Panzerabwehrminen, Richtminen und Flächenverteidigungsminen jeden Versuch einer Räumung, ob mit Fahrzeugen oder von Hand, zu einem unmöglichen Unterfangen macht. Ganze Panzerverbände sollten auf einmal von solchen Minenfeldern vernichtet werden, weil eine halbintelligente Steuerung es erlaubt, daß die Minen die ersten Fahrzeuge passieren lassen und erst explodieren, wenn ein Großteil des Verbandes bereits im Minenfeld steckt. Die Minenfelder sollten ein- und abschaltbar sein, um sie mit eigenen Verbänden jederzeit passieren zu können. Computergesteuert und von automatischen Sensoren mit Aufklärungsdaten informiert, sollte die Planung für das Verlegen, Aktivieren und Deaktivieren von Minenfeldern teilautomatisiert werden. Für Datenübertragung und Kommunikation war an drahtlose Funkverbindungen gedacht.


*** The link is only visible for members, go to login. ***
Ja das sind die Spielzeuge die die Bundeswehr haben möchte. Frage mich grade ob die auch gegen Hackerangriffe geschützt sind oder EMP Wellen.
Quote:
Eine Offerte an die Industrie: Drei Konsortien, Rheinmetall mit Krupp-Atlas Elektronik, Texas Instruments GmbH, SEL und Contraves; Diehl, Dynamit Nobel, ESG, Honeywell und Rohde und Schwarz, sowie die DASA mit TST, Dornier und MBB, machten sich an die Arbeit (Kentgens, 1991, S.31; o. Verf., 1990, S. 69).

Im Januar 1992 wurden der Begriff DAVID und die eingestellten Milliarden aus finanziellen Gründen aus der Planung der Bundeswehr gestrichen.(Wehrdienst Nr. 1300/1992; Wehrdienst 1304/1992). Viele der im Kontext von DAVID verfolgten Modernisierungs- und Einzelvorhaben aber lebten weiter.


Aber schön laut im Fernsehn Landminen verteufeln. Mal davon abgesehn das unsere Regierung sowieso Handlungsunfähig ist und ich nicht übel lust hätte eine Petition einzureichen, die Fordert, die Bundesregierung aus Gründen der Unfähigkeit aufzulösen und Neuwahlen abzuhalten. Vieleicht begreift auch mal der ein oder andere das man nicht immer die (2) großen Parteien wählen muß.
Ich lese immer noch am Rande den Artikel oben ... bitte WAS???? :treudoof:
Quote:
Aufgrund der hohen Kosten, die mit diesem Entwicklungsvorhaben verbunden sind und aufgrund der Anbindung an den MARS-Werfer ist es durchaus möglich, daß die künftige Flächenverteidigungsmine in internationaler Kooperation entstehen wird.

Wir reden immer noch über Minen. Die Dinger für deren räumung jährlich Millionen draufgehn (welche vermutlich auch eher aus Spenden der Bevölkerung stammen denn aus Regierungen)
.
Quote:
Trotzdem: Ausgaben in Höhe von 5-6 Mrd. DM lassen sich für die Forschung, Entwicklung und Beschaffung von Minen und Minenverlegetechnik nachweisen

Wie wärs mal mit 2,5 - 3 Mrd. Euro um an Energiealternativen zu forschen oder sonnstwas was allen Menschen zu gute käme. Ist übrigens nur von der Bundeswehr der Etat.
Ja ich weiß der bericht ist von 1995 aber ich kenne auch unsere Regierung ... soviel ändert sich da nicht (vorallem nicht nach 2001).
Auch aus dem Artikel
Quote:
5.1. Die Minenhersteller
Die Dynamit Nobel AG, Troisdorf
Diehl GmbH & Co
Die Industriewerke-Karlsruhe-Augsburg AG - IWKA
Problemfall Mauser-Werke
Die Rheinmetall-Industrie GmbH
Die Daimler-Benz Aerospace AG

Ich sag nichts mehr ... mir is Speiübel wenn ich diese Doppelmoral und Scheinheiligkeit hier sehe.
Anstatt in irgendeinem Drittwelt Land Minen zu legen (an die Bevölkerung zu verschenken) könnten die auch direkt aus den Rohstoffen was nützliches für die Bevölkerung bauen.
Krankenhaustechnik zum Beispiel.
Ach drecks Lobbyisten. Kranke, Arme und Kinder haben eben keine Lobby.
Und was sagt die Bundesregierung zum Minenexport in Drittwelt Länder?
Quote:
Der Bundesregierung ist das Auffinden deutscher Minen in diesen Ländern unerklärlich.

HAHA
Quote:
In Angola, Eritrea und Äthiopien soll die deutsche Schützenmine DM-11 im Einsatz sein.
In Sambia sollen die deutschen Schützenminen DM-11 und DM-31 genutzt werden.
In der Schweiz soll ebenfalls die deutsche Schützenmine DM-11 im Einsatz sein.
Schweden soll aus der Bundesrepublik die Panzerabwehrrichtmine PARM-1 erhalten haben (US-Department of Defense, 1995, Datensätze DM-11, DM-31 und PARM-1).

Quote:
Die Schützenmine DM-11 - sie wird nach diesen Quellen immerhin in fünf Ländern gemeldet, lieferte der Hersteller, Diehl, nach eigenen Angaben "ausschließlich an die Bundeswehr". Die Minen "sind sämtlichst noch nachweisbar (jedes Stück) unter Bundeswehrverwahrung" (Diehl, 1994a). Eine schwer in allen Aspekten zu glaubende Firmeninformation.

Und es geht hier nur um Minen. Ich hab keine Ahnung wie das mit den ausgemusterten Waffensystemen aussieht. Wo die hingehn und warum und was es als Gegenleistung dafür gibt.
Tja auch wenn hier mittlerweile Minen verboten sind (ich bin mir sicher die werden trotzalledem produziert und fleißig an die NATO geliefert) so scheint der Handel bzw die Unterstützung der Entwicklung jedenfalls noch grenzlegal zu sein
Quote:
Deutsche Bank investiert in Rüstungsfirmen
Ein lukratives Geschäft: Deutschlands größtes Finanzinstitut soll Beteiligungen an Unternehmen halten, die Streumunition produzieren.
Berlin (ND-Klemm). Nach einer Studie der belgischen Nichtregierungsorganisation (NRO) Netwerk Vlaanderen unterhält die Deutsche Bank Geschäftsbeziehungen zu führenden Anbietern und Herstellern von Streumunition, darunter L3-Communincations, Lockheed Martin, Alliant Techsystem, Textron und Raytheon. Wie die deutschen NRO urgewald und Land- mine.de am Montag mitteilten, seien viele Investmentfonds der Deutsche Bank Tochter DWS an Produzenten von Streumunition beteiligt. »Wer DWS-Fonds erwirbt, muss damit rechnen, an Herstellern von Streumunition beteiligt zu sein«, kommentiert Thomas Küchenmeister, Leiter von Landmine.de.

*** The link is only visible for members, go to login. ***
*** The link is only visible for members, go to login. ***
Öhm sry aber auf sowas bin ich echt nicht Stolz
Quote:
Rüstungsgeschäft - Waffenmeister Deutschland
Deutschland ist im Rüstungsgeschäft endgültig in die Reihe der Großhändler aufgestiegen: Seit Beginn des Jahrzehnts haben sich die deutschen Waffenexporte fast verdoppelt, der Anteil am globalen Handel mit Kriegsmaterial stieg von sechs auf elf Prozent. Dies geht aus den neuesten Zahlen über den globalen Handel mit konventionellen Waffen hervor, die das Friedensforschungsinstitut Sipri am Montag in Stockholm veröffentlicht.

Naja vorerst soll das von mir mal reichen ... hab mich genug aufgeregt über die blödheit und gier der Politiker und unsere blödheit die immer und immer wieder zu wählen oder zu unterstützen oder überhaupt auf die zu höhren.

Freundlichst der Großkönig von Neuatlantis (z.Z. noch auf Devisen aus Futschland angewisen)

P.S. Wenn ihr im Fernsehn oder Radio hört, dass irgendwer die Regierung aus dem Bundestag geprügelt hat dann war ich das vermutlich :Alex:
Für mich sind das nur noch überbezahlte Laberbacken die sich nicht einmal repräsentieren können und keine Ahnung haben was grad im Land vor sich geht.

Edit: Vermutlich werde ich mir in absehbarer Zeit noch über solch illustre Themen aufregen wie z.B.
Sterbehilfe des Pharmakartells oder warum Medikmente patentiert werden
Das Recht auf Information oder warum wir nur das Wissen was wir Wissen sollen
Die Automatisierung oder Roboter zahlen keine Steuern
Der Arbeitsmarkt oder Grundgedanken zur modernen Sklaverei

_________________
It is not an Image ... It is a Lifestyle
Image

Nedlim der Skeptiker
Prediger der Bücher der Mampfe
und großer Verwirrer
Beobachter der Chemtrails im dienste ihrer Matjestät
kosmisch komischer Hofnarr in den Ländereien der Eris
und genährt an ihrer Trinität


Top
 Profile Personal Album  
 
 Post subject: Re: Paradoxien in der Welt
PostPosted: 16.06.2010, 21:03 
Offline
Holde Administratrix
Holde Administratrix
User avatar

Joined: 04.2009
Posts: 3149
Gender: Female
Highscores: 5
Charakter Gesinnung:: Bösartig
Status und Stimmung:: slurrp
1,339 Billionen Dollar betrugen die Rüstungsausgaben im vorigen Jahr Weltweit^^

Ein ganz schöner Batzen Geld, wo selbst die Stützkredite für den € lächerlich wenig anmuten. Oder rechnet selber bei der Summe könnte man die eroberung des Weltraumes - Bau v. Raumschiffen, entwicklung und vieles mehr - locker anpacken, da bleibt sicher noch genug übrig um alle Menschen satt zu machen. Tja nur leider ist es in der Realität nu mal ganz anders.........Rüsten, Krieg führen und einschüchtern - ich hab die größere Bombe also tust du was ich will - ich glaube darann wird die Menscheit zerbrechen. Soziale Misstände, Umweltverschmutzung und der letzte grosse Krieg.

_________________
Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden deine Worte.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Deine Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Deine Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal^^


Top
 Profile Visit website Personal Album  
 
 Post subject: Re: Paradoxien in der Welt
PostPosted: 17.06.2010, 09:51 
Offline
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
User avatar

Joined: 08.2009
Posts: 1731
Location: In deinem Gehirn
Gender: Male
Highscores: 3
Charakter Gesinnung:: Bin Un ... Unmoralisch, Unethisch und Unverantwortlich
Status und Stimmung:: gedingst
Quote:
ich glaube darann wird die Menscheit zerbrechen. Soziale Misstände, Umweltverschmutzung und der letzte grosse Krieg.

Aber hauptsache der Bauch ist voll, die Zähne strahlen und die Wäsche ist weißer als weiß.
Bei rund 7 Mrd Bürgern auf der Welt bräuchte man 7 Mrd (sind wir mal ehrlich im vergleich sind das Peanuts) Dollar täglich damit jeder Mensch jeden Tag einen Dollar zur verfügung hat. Dann gäbs laut Weltbank keine absolute Armut mehr
Quote:
Um einen Überblick über die Probleme der Entwicklungsländer zu ermöglichen, hat der ehemalige Präsident der Weltbank, Robert Strange McNamara, den Begriff der absoluten Armut eingeführt. Er definierte „absolute Armut“ wie folgt:

„Armut auf absolutem Niveau ist Leben am äußersten Rand der Existenz. Die absolut Armen sind Menschen, die unter schlimmen Entbehrungen und in einem Zustand von Verwahrlosung und Entwürdigung ums Überleben kämpfen, der unsere durch intellektuelle Phantasie und privilegierte Verhältnisse geprägte Vorstellungskraft übersteigt.“
Die absolute Armutsgrenze ist bestimmt als Einkommens- oder Ausgabenniveau, unter dem sich die Menschen eine erforderliche Ernährung und lebenswichtige Bedarfsartikel des täglichen Lebens nicht mehr leisten können. Die Weltbank sieht Menschen, die weniger als 1,25 PPP-US-Dollar pro Tag zur Verfügung haben, als „arm“ an. Betteln und Hunger(-tod) gehen somit unmittelbar mit dem Begriff der absoluten Armut einher.


*** The link is only visible for members, go to login. ***
Ok sind 1,25 Dollar aber wir wollen ja hier nicht kleinlich sein.
Aber wie wir mittlerweile wissen sind Geschenke auch keine lösung also Infrastruktur schaffen, Alternativen bieten, Selbständigkeit fördern.
Warum gibt es überhaupt eine Staatsverschuldung und welche Bank profitiert davon das sich Staaten verschulden und zahlungsunfähig werden. Und warum kann man nicht einfach Schulden erlassen? Ich versteh nicht wie bei einer Staatengemeinschaft die angeblich für das Wohl der Welt arbeitet eine Institution existieren darf die mit dem Leid von Staaten profit fährt.
Was ich gerne wissen würde ... WAS WIRD MIT DEM SCHULDZINS DER STAATEN FINANZIERT.
Ich meine finanziert die Weltbank sich damit selber oder finanziert die Weltbank damit die Welt ähh aber warum zahlen die armen Länder dann immer noch Schuldzins wenn die Weltbank von dem Schuldzins die Welt finanziert ... da beißt sich doch die Katze in den Schwanz.
Quote:
Die Weltbank und der IWF beteuern auf ihren Web-Seiten und in allen öffentlichen Stellungnahmen, dass ihre prioritäre Sorge die Armutsbekämpfung ist. Doch die Maßnahmen, die sie ergreifen, tragen oft noch dazu bei, dass die Armen völlig ins Elend geraten. Die Verantwortlichen dieser Institutionen glauben daran, dass der Neoliberalismus die Lösung für das Problem Armut auf dieser Welt ist.


*** The link is only visible for members, go to login. ***

Also was wird mit dem (gewaltigen) Einkommen aus Schulden von der Weltbank finanziert?

Aha da isses
Quote:
Gemeinsame Kernaufgabe
Die gemeinsame Kernaufgabe dieser Institutionen ist, die wirtschaftliche Entwicklung von weniger entwickelten Mitgliedstaaten durch finanzielle Hilfen, Beratung sowie technische Hilfe zu fördern und so zur Umsetzung der internationalen Entwicklungsziele beizutragen (vor allem den Anteil der Armen an der Weltbevölkerung bis zum Jahr 2015 um die Hälfte reduzieren zu helfen). Sie dienen auch als Katalysator für die Unterstützung durch Dritte. Die Weltbankgruppe hat im Geschäftsjahr 2008 38,2 Milliarden USD an Darlehen, Zuschüssen, Beteiligungen, Investitionen und Garantien an ihre Mitgliedstaaten sowie Privatinvestoren vergeben.
Dies geschieht vornehmlich durch die Vergabe von langfristigen Darlehen zu marktnahen Konditionen (IBRD) beziehungsweise zinslosen, langfristigen Krediten (IDA) für Investitionsprojekte, umfassende Reformprogramme und technische Hilfe, zunehmend auch durch die Förderung der privatwirtschaftlichen Entwicklung durch die Beteiligung an Firmen (IFC) und durch die Übernahme von Garantien (MIGA).


*** The link is only visible for members, go to login. ***

Aber die Welt reagiert (bzw Südamerika) *** The link is only visible for members, go to login. ***
Quote:
Die Bank des Südens (span. Banco del Sur, port. Banco do Sul) ist eine im Gründungsprozess befindliche südamerikanische Entwicklungsbank. Mitgliedstaaten sind Brasilien, Argentinien, Venezuela, Bolivien, Ecuador, Paraguay und Uruguay.



Hmmm also wenn ich das mit der Weltbank recht versteh, zahlen die Schuldner Zinsen, um damit Länder, die Geld benötigen, um Reformen auszuführen, zu finanzieren.
Das ganze geknüpft an Auflagen (westlichen Charakters ohne berücksichtigung der Bevölkerung) und in der Regel nur für private Investoren erhältlich.
Oder geschliffener ausgedrückt
Quote:
Der österreichische Filmemacher Erwin Wagenhofer sieht in der Weltbank eine rein westlich-orientierte Organisation, die durch auflagengebundene Darlehen an Entwicklungsländer maßgeblich in deren Wirtschaftskreisläufe eingreift mit dem Ziele, Absatzmärkte zu erschließen und über den Mechanismus der durch den Kredit entstandenen finanziellen Abhängigkeit und Schuld die natürlichen Ressourcen des jeweiligen Landes auszubeuten. Somit diene die Weltbank nicht primär der Förderung eines Entwicklungslandes, sondern der Manifestierung des wirtschaftspolitischen Einflusses der Industrienationen, also der Anteilseigner

Hugo Chávez hat jedenfalls mit seinem Austritt ein Zeichen gesetzt und für "Konkurenz" auf dem "Weltbanksektor" gesorgt.
Quote:
Im Mai 2007 kündigte der Präsident von Venezuela, Hugo Chávez, den Austritt sowohl aus dem Internationalen Währungsfonds als auch aus der Weltbank an. Hugo Chávez erklärte dazu, der Internationale Währungsfonds und die Weltbank seien „ein Instrument des amerikanischen Imperialismus, um den Völkern eine wilde und ausbeutende Sozial- und Wirtschaftspolitik aufzuzwingen“. Venezuela blieb jedoch weiterhin Mitglied von beiden Organisationen und begründete stattdessen die Bank des Südens mit.

Tja so kommt man von Waffenbudgetierung zur Hochfinanz. Mal gucken was als nächstes kommt. Wie wärs mit der gewinnorientierten Arbeitsweise der WHO und den verbindungen zum Pharmakartell? Ach ne das hatten wir woanders schon.

Ok dann halt noch ein kleiner vergleich am Ende.
Quote:
Demnach soll der Haushalt der NASA 2011 18,7 Milliarden US-Dollar betragen. Das ist rund 1 Milliarde mehr als bisher. Erstmals sollen zudem über die kommenden Jahre etwa 6 Milliarden Dollar bereitgestellt werden, um ein kommerzielles Raumfahrzeug zu entwickeln, das Astronauten in den niedrigen Erdorbit bringen soll.

Das Geld wird nicht reichen, um das ehrgeizige Constellation-Programm zu finanzieren, in dem die NASA ihre Pläne für die zukünftige bemannte Raumfahrt festgelegt hatte. Das Programm hatte unter anderem die Entwicklung einer neuen, schweren Trägerrakete, einem Ersatz für das Space-Shuttle und eine bemannte Mondlandung bis 2020 vorgesehen – mit der Option der Errichtung einer Mondstation.


*** The link is only visible for members, go to login. ***
Gegenüber
Quote:
Die US-Regierung will für das Haushaltsjahr 2011 ein Budget von insgesamt 3,8 Billionen Dollar veranschlagen. Allein der Etat für das Verteidigungsressort soll mehr als 700 Milliarden Dollar umfassen, zwei Prozent mehr als im vergangenen Haushaltsjahr.

US-Präsident Barack Obama setzt den Rotstift an. Im Haushaltsjahr 2011 sollen seinem Etatentwurf zufolge 120 Programme und Projekte gekürzt oder gestrichen werden, darunter auch eine geplante Weltraum-Mission zum Mond. Dennoch hat der Haushaltsentwurf mit 3,8 Billionen US-Dollar ein größeres Volumen als im laufenden Jahr mit 3,6 Billionen. Zusätzlich will Obama nachträglich für 2010 33 Milliarden Dollar zur Finanzierung der Truppenaufstockung in Afghanistan.


Quote:
Wie es heißt, wird es im nächsten Fiskaljahr erneut eine Aufstockung der Militärausgaben auf mehr als 700 Milliarden Dollar geben, obwohl der Pentagon-Etat schon jetzt Rekordhöhen erreicht hat. Da nehmen sich selbst die 141 Milliarden Dollar bescheiden aus, die die Maßnahmen zur Rettung der Finanzbranche den US-amerikanischen Steuerzahler nach jüngsten Schätzungen kosten dürften.

*** The link is only visible for members, go to login. ***

Und das nur aus Amerika.
Was lernen wir daraus?

_________________
It is not an Image ... It is a Lifestyle
Image

Nedlim der Skeptiker
Prediger der Bücher der Mampfe
und großer Verwirrer
Beobachter der Chemtrails im dienste ihrer Matjestät
kosmisch komischer Hofnarr in den Ländereien der Eris
und genährt an ihrer Trinität


Top
 Profile Personal Album  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 3 posts ] 

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
Jump to:  
cron
© phpBB® Forum Software phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker