sliver das spannende Mysteryforum

Astronomie Religion Außerirdische Politik Wissenschaft Verschwörungstheorien Esoterik Präastronautik
It is currently 21.08.2019, 12:47

All times are UTC + 1 hour [ DST ]





Post new topic Reply to topic  [ 1 post ] 
AuthorMessage
 Post subject: Astronomen sichten Schwarzes Loch in Rekorddistanz
PostPosted: 29.01.2010, 17:20 
Offline
Boardinventar
Boardinventar
User avatar

Joined: 06.2009
Posts: 1108
Location: DE
Gender: Male
Highscores: 34
Charakter Gesinnung:: Dämonisch
Status und Stimmung:: freiiiiiiii
Zehn Billionen Kilometer entfernt

Garching (dpa) - Astronomen der Europäischen Südsternwarte (ESO) haben ein Schwarzes Loch in Rekorddistanz aufgespürt. Die Sternleiche liegt in der sechs Millionen Lichtjahre entfernten Spiralgalaxie NGC 300,
wie die ESO am Mittwoch in Garching bei München mitteilte. Ein Lichtjahr ist die Strecke, die das Licht in einem Jahr zurücklegt, und entspricht knapp zehn Billionen Kilometern.
Das Schwarze Loch besitzt etwa 15 Mal so viel Masse wie unsere Sonne und saugt Materie von einem Begleitstern ab, der selbst in einiger Zeit in einer Supernova explodieren und dann als Schwarzes Loch enden wird.
Dieser enge Begleiter hat etwa 20 Mal so viel Masse wie unsere Sonne und stößt gerade seine Außenhülle ins All ab. Das ungleiche Paar umkreise sich gegenseitig in nur 32 Stunden in einem «infernalischen Walzer»,
berichtet die ESO.
Sogenannte stellare Schwarze Löcher wie das jetzt entdeckte entstehen durch Supernova-Explosionen, wenn ausgebrannte Riesensterne unter ihrem eigenen Gewicht zusammenstürzen.
Die immense Schwerkraft krümmt den Raum in Inneren dann so stark, dass nicht einmal das Licht daraus entkommen kann. Schwarze Löcher sind daher nicht direkt zu sehen, verraten sich aber durch intensive Strahlung in sie hineinstürzender Materie, die sich im freien Fall stark erhitzt und hell aufleuchtet.
Die Sternenleiche in NGC 300 wurde mit dem «Very Large Telescope» (VLT) der ESO in Chile entdeckt. Erstmals ist damit nach ESO-Angaben ein stellares Schwarzes Loch außerhalb der lokalen Gruppe von Galaxien entdeckt worden, zu der auch unsere Milchstraße gehört. In noch größerer Entfernung sind bislang nur sogenannte supermassive Schwarze Löcher im Zentrum aktiver Galaxien gesichtet worden. Diese Massemonster haben eine ganz andere Entstehungsgeschichte und haben sich im Laufe der Äonen Materie im Umfang von Hunderttausenden Sternen einverleibt.
ESO online: *** The link is only visible for members, go to login. ***

(Quelle: Internet)
*** The link is only visible for members, go to login. ***

_________________
Ein Drache bewacht wie es sich gehört die Schätze, die in seiner Höhle liegen oder ihm anvertraut wurden. Unter diesem Schätzen lag ihm ein großer Dunkeldiamant besonders am Herzen, der sich aber eines Tages selbständig auf den Weg machte und bis heute verschwunden ist. Der Drache bewachte diese Höhle treu, dennoch zog nach Jahren des Wartens weiter, da diese Wesen recht alt werden können und wissbegierig sind, brach er zu neuen Ausflügen auf sowie einer neuen Felsnsiche. Er hat in der Zwischenzeit auch gelernt, dass manche Dinge einen besonderen Anreiz durch ihr Strahlen erhalten oder ihre Aura und nicht nur durch ihre Beschaffenheit.


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 1 post ] 

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
Jump to:  
© phpBB® Forum Software phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker