sliver das spannende Mysteryforum

Astronomie Religion Außerirdische Politik Wissenschaft Verschwörungstheorien Esoterik Präastronautik
It is currently 25.08.2019, 05:56

All times are UTC + 1 hour [ DST ]





Post new topic Reply to topic  [ 23 posts ] Go to page  1, 2  Next
AuthorMessage
 Post subject: Hubble Teleskop
PostPosted: 20.05.2009, 23:16 
Offline
Forenkobold
Forenkobold
User avatar

Joined: 04.2009
Posts: 1662
Location: Österreich
Gender: Male
Charakter Gesinnung:: freundlich ;?)
Status und Stimmung:: motiviert
Teleskop "Hubble" ist generalüberholt


"Hubble" ist erfolgreich generalüberholt: Zwei Astronauten der US-Raumfähre "Atlantis" beendeten am Montag den letzten von insgesamt fünf Außenbordeinsätzen zur Reparatur des Weltraumteleskops. Damit ist "Hubble" fit für bis zu zehn weitere Jahre im All, die es dann ohne Wartung verbringen muss - die umfangreichen Reparaturen der vergangenen Tage waren die letzten in der 19-jährigen Geschichte des Orbit-Observatoriums. Am Dienstag entließ die Besatzung der Raumfähre das Teleskop wieder in seine Umlaufbahn, die Besatzung der "Atlantis" wird am Freitag auf der Erde zurückerwartet.


Attachments:
hubble.jpg
hubble.jpg [ 21.74 KiB | Viewed 631 times ]

_________________
Die Spiele rund um die mysteriösen Ringwelten sind mehr als stupide Ego-shooter. Sie sind ein eigenes Universum.
Top
 Profile  
 
 Post subject: "Hubble"-Mission
PostPosted: 24.05.2009, 22:11 
Offline
Forenkobold
Forenkobold
User avatar

Joined: 04.2009
Posts: 1662
Location: Österreich
Gender: Male
Charakter Gesinnung:: freundlich ;?)
Status und Stimmung:: motiviert
Raumfähre "Atlantis" in Kalifornien gelandet

Weil es über Florida regnete und stürmte, ist die US-Raumfähre "Atlantis" mit zweitägiger Verspätung zur Erde zurückgekehrt. Das Shuttle mit sieben Astronauten an Bord setzte am Sonntag um 17.39 Uhr unserer Zeit auf dem Luftwaffenstützpunkt Edwards in Kalifornien auf. Auf ihrer rund 13-tägigen Mission hatte die Crew das Weltraumteleskop "Hubble" repariert und aufgerüstet.

"Hubble" nun fitter denn je
Die Ausweichlandebahn in Kalifornien ist bei der NASA wenig beliebt. Denn nun muss der Orbiter mit Millionenaufwand auf dem Rücken eines umgebauten Jumbo-Jets ins rund 4.000 Kilometer entfernte Florida zurückgebracht werden. Das war der Weltraumbehörde zuletzt im November bei der Landung der Raumfähre "Endeavour" passiert. Doch ist "Hubble" jetzt fitter denn je und voll einsatzbereit. Dank der Mission ist das 19 Jahre alte Teleskop nun wieder ein Glanzstück der NASA. Mit ersten Bildern rechnen die Fachleute im Juli und August.

Bei insgesamt fünf Außeneinsätzen statteten die Astronauten "Hubble" mit moderner Technologie aus: Eine neue Weitsichtkamera soll künftig einzigartige Bilder aus dem All schicken, unterstützt von weiteren, hochsensiblen Instrumenten und verstärkt von neuen Batterien. Die Mission galt als riskant und schwierig. Die Astronauten kämpften mit gefrorenen Bolzen und klemmenden Schrauben. Zudem drohten scharfe Werkzeuge ihre Raumanzüge aufzuschlitzen.

Fünfte und letzte "Hubble"-Mission
Das Teleskop soll nun noch mindestens weitere fünf Jahre Bilder aus dem Weltraum zur Erde schicken. Es sendet seit 1990 und hat bisher 6,9 Milliarden Dollar (4,9 Milliarden Euro) gekostet. Die "Atlantis"-Reise war die fünfte und letzte "Hubble"-Mission. Als nächstes soll die Raumfähre "Endeavour" am 13. Juni zu einer neuen Reise ins All aufbrechen. Bei dem Flug zur Internationalen Raumstation ISS soll der Orbiter ein weiteres Teil des japanischen Kibo-Weltraumlabors liefern.

_________________
Die Spiele rund um die mysteriösen Ringwelten sind mehr als stupide Ego-shooter. Sie sind ein eigenes Universum.


Top
 Profile  
 
 Post subject:
PostPosted: 30.07.2009, 15:49 
Offline
Forenkobold
Forenkobold
User avatar

Joined: 04.2009
Posts: 1662
Location: Österreich
Gender: Male
Charakter Gesinnung:: freundlich ;?)
Status und Stimmung:: motiviert
"Hubble" entdeckt zwei neue Pluto-Monde


Pluto, der 1930 entdeckte neunte Planet unseres Sonnensystems, hat nicht nur einen, sondern vermutlich sogar drei Monde. Das zeigen neue Bilder des Weltraumteleskops "Hubble". Die beiden neuen Monde sind mehr als doppelt so weit entfernt von Pluto wie der schon bekannte Mond Charon. Sie wurden von "Hubble" im Mai entdeckt.

Eine definitive Bestätigung steht zwar noch aus, die beteiligten Forscher zeigten sich aber sehr zuversichtlich. "Pluto und Charon sind nicht allein, sie haben zwei Nachbarn", sagte Hal Weaver von der Johns Hopkins Universität. "Hubble" soll im Februar noch einmal auf Pluto gerichtet werden, um die Entdeckung zu bestätigen. Sollte dies der Fall sein, dann kann sich die Internationale Astronomische Union mit der Namensgebung befassen.

Bis zu ihrer Anerkennung durch die Internationale Astronomische Union werden die beiden Himmelskörper als S/2005 P1 und S/2005 P2 bezeichnet. Danach würden sie mit Namen aus der antiken Mythologie belegt, hieß es.

Die Entdeckung der beiden neuen Monde ist nach Angaben der Wissenschaftler deshalb so überraschend, weil im so genannten Kuipergürtel am Rand des Sonnensystems noch nie zuvor Himmelskörper mit mehr als einem Trabanten beobachtet wurden. Der Kuipergürtel ist eine große Region mit Himmelskörpern aus Eis und Gestein jenseits der Umlaufbahn des Planeten Neptun.

Image

_________________
Die Spiele rund um die mysteriösen Ringwelten sind mehr als stupide Ego-shooter. Sie sind ein eigenes Universum.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Keine Rettung für Hubble
PostPosted: 30.07.2009, 15:51 
Offline
Forenkobold
Forenkobold
User avatar

Joined: 04.2009
Posts: 1662
Location: Österreich
Gender: Male
Charakter Gesinnung:: freundlich ;?)
Status und Stimmung:: motiviert
Keine Rettung für Weltraumteleskop Hubble


Image


Die US-Weltraumbehörde NASA wird ihr alterndes Weltraumteleskop Hubble trotz aller Proteste nicht retten. Zwar wird der am Montag in Washington vorgelegte Haushalt der NASA für das Jahr 2006 um 2,4 Prozent auf rund 16,6 Milliarden Dollar (12,92 Milliarden Euro) erhöht, aber die auf eine Milliarde Dollar geschätzten Ausgaben für eine Rettungsmission sind darin nicht enthalten.

Die NASA rechnet damit, dass das fast 15 Jahre alte "Kronjuwel der Astronomie" noch bis zum Jahr 2008 arbeiten kann; vielleicht auch noch länger. Danach soll es mit Hilfe eines Roboters aus der Umlaufbahn gebracht und kontrolliert auf der Erde abstürzen.

Experten hatten dagegen vorgeschlagen, die defekten Bauteile entweder mit Hilfe eines Roboters oder der Besatzung eines Shuttle zu reparieren. Ursprünglich war für dieses Jahr ein Wartungsflug mit einer Raumfähre zu dem Observatorium vorgesehen. Dabei sollten die Batterien gewechselt und die Gyroskope ausgetauscht werden. Mit diesen Kreiselkompassen kann Hubble in einer Höhe von 600 Kilometern über der Erde ausgerichtet und gesteuert werden.

Die NASA hat nach den Angaben von Direktor Sean O'Keefe mit knapp einer halben Milliarde Dollar mehr für das Haushaltsjahr gerechnet. Die Schwerpunkte sollen nach seinen Worten auf die Umsetzung der Weltraumvision von US-Präsident George W. Bush gelegt werden. Danach sollen bis spätestens 2014 wieder Astronauten auf den Mond geschickt werden, um dort eine ständige Station einzurichten. Diese soll ab 2020 auch als Zwischenstation für später geplante bemannte Missionen zum Mars und darüber hinaus dienen. Bis 2008 soll außerdem eine neue Generation von Raumfahrzeugen entwickelt werden.

Jetzt kommt JWST
Im Haushalt sind Mittel für den Bau eines Nachfolgers von Hubble vorgesehen. Das geplante neue "James Webb Space Telescope" (JWST) soll 2006 begonnen werden. Der Start des leistungsfähigen Infrator-Observatorium ist für 2011 vorgesehen.

Quelle:Krone.at

_________________
Die Spiele rund um die mysteriösen Ringwelten sind mehr als stupide Ego-shooter. Sie sind ein eigenes Universum.


Top
 Profile  
 
 Post subject:
PostPosted: 30.07.2009, 18:31 
Offline
Super Moderator
Super Moderator
User avatar

Joined: 07.2009
Posts: 1313
Location: Hamburg
Gender: Male
Highscores: 761
Status und Stimmung:: .. hab eine Woche Urlaub .. freu ..
... die letzten beiden Beiträge sind wohl etwas veraltet und längst überholt (wie z.B. der erste Beitrag zeigt) ...

Mehr zum Pluto, einem Zwergplaneten und seinen neu entdeckten Monden Hydra und Nix ...
*** The link is only visible for members, go to login. ***)

_________________
Image


Top
 Profile Personal Album  
 
 Post subject:
PostPosted: 30.07.2009, 20:26 
Offline
Forenkobold
Forenkobold
User avatar

Joined: 04.2009
Posts: 1662
Location: Österreich
Gender: Male
Charakter Gesinnung:: freundlich ;?)
Status und Stimmung:: motiviert
Quote:
... die letzten beiden Beiträge sind wohl etwas veraltet und längst überholt (wie z.B. der erste Beitrag zeigt) ...


Hier handelt sich alles um Hubble. Müssen ja nicht immer die neuesten Sachen sein.

lg master

_________________
Die Spiele rund um die mysteriösen Ringwelten sind mehr als stupide Ego-shooter. Sie sind ein eigenes Universum.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Farbenpracht im All
PostPosted: 11.09.2009, 21:57 
Offline
Forenkobold
Forenkobold
User avatar

Joined: 04.2009
Posts: 1662
Location: Österreich
Gender: Male
Charakter Gesinnung:: freundlich ;?)
Status und Stimmung:: motiviert
Verjüngtes "Hubble"-Teleskop mit super Bildern


Image


Das im Mai reparierte und verjüngte Weltraumteleskop "Hubble" hat seine Feuerprobe bestanden. Die US-Raumfahrtbehörde NASA veröffentlichte am Mittwoch erste Aufnahmen, die das Observatorium mit seinen neuen Instrumenten gemacht hat - wahre Leckerbissen für die Wissenschaft und ein Beweis für die "spektakulären technischen Verbesserungen", wie NASA-Vertreter in Washington schwärmten. Unter anderem lieferte das Teleskop äußerst scharfe und farbenprächtige Aufnahmen des schmetterlingförmigen Nebels NGC 6302 (linkes Bild) und der Balken-Spiralgalaxie NGC 6217 (rechtes Bild).

"Das markiert einen neuen Beginn für Hubble", fasste es Ed Weiler von der NASA zusammen. Das Observatorium sei "deutlich mächtiger als jemals zuvor" und gut dafür gerüstet, weit bis ins nächste Jahrzehnt hinein zu arbeiten. Die Begeisterung über die Qualität der Bilder könne nicht größer sein.

Observatorium "aufpoliert"
"Hubble" war Mitte Mai von Astronauten des Space-Shuttle "Atlantis" in einer Serie spektakulärer und riskanter Einsätze im Freien "aufpoliert" worden. Unter anderem erhielt das Teleskop zwei neue Kameras, zwei weitere wurden repariert.

Teleskop seit 1990 unterwegs
Die Astronauten wechselten außerdem einen Computer, Batterien, Sensoren und Gyroskope - Schwingkreisel zur exakten Ausrichtung des Observatoriums - aus. Das alles soll sicherstellen, dass das 1990 im All ausgesetzte Observatorium noch mindestens fünf Jahre weiterarbeiten kann.

Quelle: Krone

_________________
Die Spiele rund um die mysteriösen Ringwelten sind mehr als stupide Ego-shooter. Sie sind ein eigenes Universum.


Top
 Profile  
 
 Post subject:
PostPosted: 05.12.2009, 16:05 
Offline
Forenkobold
Forenkobold
User avatar

Joined: 04.2009
Posts: 1662
Location: Österreich
Gender: Male
Charakter Gesinnung:: freundlich ;?)
Status und Stimmung:: motiviert
Hubble fotografiert Staubstürme im Irisnebel


Image


Ein äußerst detailreiches Bild des Irisnebels hat jetzt das Weltraumteleskop "Hubble" geschossen. Der 1.400 Lichtjahre entfernte Nebel im Sternbild Kepheus besteht aus Staubkörnchen, deren Größe nur ein Hundertstel bis ein Zehntel von gewöhnlichem Hausstaub beträgt. Aus solchen kosmischen Staubtürmen können einmal neue Sonnen entstehen, teilte das europäische "Hubble"-Zentrum in Garching bei München mit.

Die Astronomen interessieren sich besonders für Gebiete des Nebels, in denen der Staub röter leuchtet als erwartet - vermutlich wegen einer unbekannten chemischen Verbindung. Durch die Detailanalyse von kosmischem Staub erhoffen sie sich Hinweise auf die Zutaten für neue Sterne. Außerdem wollen die Forscher versuchen, die chemische Zusammensetzung im irdischen Labor nachzukochen.

Der Kepheus ist ein eher unauffälliges Sternbild zwischen der markanten Kassiopeia und dem Drachen, das in Mitteleuropa ganzjährig sichtbar ist. Nur die helleren Sterne bilden eine markante Figur, die an ein Haus mit spitzem Dach erinnert.

Quelle,Foto: NASA/ESA

_________________
Die Spiele rund um die mysteriösen Ringwelten sind mehr als stupide Ego-shooter. Sie sind ein eigenes Universum.


Top
 Profile  
 
 Post subject:
PostPosted: 06.12.2009, 14:51 
Offline
Super Moderator
Super Moderator
User avatar

Joined: 07.2009
Posts: 1313
Location: Hamburg
Gender: Male
Highscores: 761
Status und Stimmung:: .. hab eine Woche Urlaub .. freu ..
Was für ein wunderschönes Bild ...

Und toll farblich und kontrastmäßig bearbeitet.

Die originale Bilddatei wird wohl optisch nicht so spektakulär sein ...

_________________
Image


Top
 Profile Personal Album  
 
 Post subject:
PostPosted: 06.12.2009, 17:19 
Offline
Holde Administratrix
Holde Administratrix
User avatar

Joined: 04.2009
Posts: 3149
Gender: Female
Highscores: 5
Charakter Gesinnung:: Bösartig
Status und Stimmung:: slurrp
Hi

Knuddelbär-balu wrote:
Die originale Bilddatei wird wohl optisch nicht so spektakulär sein ...


Stimmt Balu, die Orginalaufnahmen sind Schwarzeiß ohne optischen Aufputz^^

Nu würde sich niemand dafür begeistern, darum tuned die Nasa/ESA die Pics um weiterhin Fördergelder zur erforschung des Alls zu erbetteln.

Außerdem wenn man einzelne Gase in Sternennebel in Falschfarben wiedergibt, hat das auch einen Lehrreichen Hintergrund. Es wird optisch dargestellt, wie unser All im großen und ganzen aufgebaut ist (Wasserstoff, Sauerstoff, Helium und Kohlenstoff bsw.).

lg vicky

_________________
Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden deine Worte.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Deine Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Deine Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal^^


Top
 Profile Visit website Personal Album  
 
 Post subject:
PostPosted: 15.12.2009, 16:00 
Offline
Forenkobold
Forenkobold
User avatar

Joined: 04.2009
Posts: 1662
Location: Österreich
Gender: Male
Charakter Gesinnung:: freundlich ;?)
Status und Stimmung:: motiviert
"Hubble" nimmt Babyplaneten-Systeme auf


Image


Bilder neu entstehender Planetensysteme hat jetzt die Europäische Südsternwarte (ESO) in Garching bei München veröffentlicht. Die mit dem Weltraumteleskop "Hubble" gemachten Aufnahmen zeigen 30 der sogenannten Protoplanetarischen Scheiben (sogenannte Proplyds) im Orionnebel. Die detaillierten Bilder erlaubten Rückschlüsse auf die Mechanismen bei der Bildung der Planetensysteme, so die Forscher.

Image


Der Orionnebel (1.Bild) - auch bekannt unter dem wissenschaftlichen Namen Messier 42 - ist ein sehr aktives Sternentstehungsgebiet und dank seiner Helligkeit auch mit bloßem Auge zu erkennen. Wegen seiner (aus astronomischer Sicht) "geringen" Entfernung von rund 1.500 Lichtjahren ist er ein perfektes Laboratorium, um die Sternentstehung zu untersuchen.

Protoplanetarische Scheiben sind die Kondensationskeime neuer Planetensysteme. Im Zentrum eines solchen gas- und staubhaltigen flachen Rings entsteht ein "Baby-Stern", aus dem übrigen Material können sich nach und nach Planeten formen.

Foto-Quelle: Hubble/ESA und ESO

_________________
Die Spiele rund um die mysteriösen Ringwelten sind mehr als stupide Ego-shooter. Sie sind ein eigenes Universum.


Top
 Profile  
 
 Post subject: 7.500 Galaxien
PostPosted: 06.01.2010, 23:20 
Offline
Forenkobold
Forenkobold
User avatar

Joined: 04.2009
Posts: 1662
Location: Österreich
Gender: Male
Charakter Gesinnung:: freundlich ;?)
Status und Stimmung:: motiviert
"Hubble"-Foto zeigt zwölf Milliarden kosmische Jahre


Image


Zwölf Milliarden Jahre kosmische Geschichte vereint eine neue Panorama-Aufnahme des Weltraumteleskops "Hubble". Das am Dienstag auf der Jahrestagung der Amerikanischen Astromischen Gesellschaft (AAS) in Washington vorgestellte Bild zeigt 7.500 Galaxien aus fast allen kosmischen Epochen in den unterschiedlichsten Entwicklungsstadien.

Je weiter die abgebildeten Galaxien entfernt sind, desto früher haben sie existiert. Je tiefer "Hubble" also ins All späht, desto weiter blickt das Weltraumteleskop zurück in die Geschichte des Universums.

Mit zunehmender Distanz würden die Formen der abgebildeten Galaxien immer chaotischer, berichteten die Astronomen. Verhältnismäßig nahe Galaxien besäßen vor allem ausgereifte elliptische und Spiralformen. Entferntere seien kleiner, dunkler und irregulär geformt. An diesen Aufnahmen lasse sich daher die Galaxienentwicklung der vergangenen zwölf Milliarden Jahre verfolgen.

Universum etwa 13,7 Milliarden Jahre alt
Das Universum ist heute etwa 13,7 Milliarden Jahre alt. Bereits im Dezember hatten "Hubble"-Forscher eine Aufnahme des Weltraumteleskops veröffentlicht, die so tief in die kosmische Vergangenheit reichte wie nie zuvor. Jetzt haben Astronomen sie mit weiteren Aufnahmen ergänzt und präsentieren erste Analysen.

Quelle: Nasa, ESA, Krone

_________________
Die Spiele rund um die mysteriösen Ringwelten sind mehr als stupide Ego-shooter. Sie sind ein eigenes Universum.


Top
 Profile  
 
 Post subject:
PostPosted: 07.01.2010, 13:46 
Offline
Super Moderator
Super Moderator
User avatar

Joined: 07.2009
Posts: 1313
Location: Hamburg
Gender: Male
Highscores: 761
Status und Stimmung:: .. hab eine Woche Urlaub .. freu ..
Gibt es ein Zentrum des Universums ?

Wenn es ein Zentrum des Universums gibt, und ein Blick in diese Richtung die Vergangenheit unseres Universums zeigt, was sehen wir dann in der entgegengesetzten Richtung - unsere Zukunft ???

_________________
Image


Top
 Profile Personal Album  
 
 Post subject:
PostPosted: 07.01.2010, 16:32 
User avatar

Highscores: 1
Wenn man davon ausgeht das sich das Universum von einem Punkt unendlich weit in alle Richtungen ausdeht dann muss es natürlich den Punkt des Anfangs, des Urknalls geben. Es ist aber nicht unsere Vergangenheit es ist ein parallel existiereder Ort jedoch mit eigenen Geschehnissen.


Top
  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 23 posts ] Go to page  1, 2  Next

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
Jump to:  
cron
© phpBB® Forum Software phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker