sliver das spannende Mysteryforum

Astronomie Religion Außerirdische Politik Wissenschaft Verschwörungstheorien Esoterik Präastronautik
It is currently 18.08.2019, 22:36

All times are UTC + 1 hour [ DST ]





Post new topic Reply to topic  [ 13 posts ] 
AuthorMessage
 Post subject: News vom Saturn
PostPosted: 11.10.2009, 02:31 
Offline
Boardinventar
Boardinventar
User avatar

Joined: 06.2009
Posts: 1108
Location: DE
Gender: Male
Highscores: 34
Charakter Gesinnung:: Dämonisch
Status und Stimmung:: freiiiiiiii
Hey,
der Bericht in Zeitung und Nachrichten liegt schon ein paar Tage zurück,
aber ist nicht weniger spannend als der NASA-Einsatz auf dem Mond. :)

[Bild habe ich aus Urheberrechtsgründen nicht beigefügt, ist aber unten auf dem Zeitungsabschnitt und auf der Quellseite gut zusehen.]

London (dpa, afp) - Das Sonnensystem hat einen neuen "Herr der Ringe":
Der Saturn besitzt noch einen weiteren, bislang unbekannten Ring. Der hauchzarte, gigantische Staubring ist der größte
in unserem Sonnensystem.


Das berichten Anne J. Verbiscer von der Universität von Virginia und ihre Kollegen im britischen Journal "Nature" (online vorab).
Die Astronomen hatten den dünnen Riesenring mit dem Weltraumteleskop "Spitzer" entdeckt. Er ist mit einem Durchmesser von 26 Millionen Kilometern mehr als 20 Mal so groß wie die größten zuvor bekannten Planetenringe, die sogenannten Gossamer-Ringe, die Jupiter und Saturn gehören. Wäre er von der Erde aus zu sehen, würde er doppelt so groß erscheinen wie der Vollmond. Doch da er aus weniger Materie besteht, ist er nur mit Spezialgeräten sichtbar, schreiben die US-Astronomen um Verbiscer. Demnach entstand der Ring vermutlich durch den Einschlag kleinerer Himmelskörper auf dem Saturn-Mond Phoebe.
Der Staubring könnte ein Rätsel lösen, das Astronomen seit langem beschäftigt: Die Frage, warum der doppelgesichtige Saturnmond Iapetus auf seiner Vorderseite in Flugrichtung wesentlich dunkler ist als auf seiner Rückseite. Möglicherweise hat Iapetus' Vorderseite im Laufe der Jahrmilliarden Staub aufgesammelt, der von den dunkleren äußeren Saturnmonden hinabfällt. Das Team um Verbiscer hat berechnet, dass der neu entdeckte Ring in der Vergangenheit unseres Sonnensystems genug Material geliefert haben kann, um die Vorderseite von Iapetus mit einer meterhohen Staubschicht zu bedecken.

(Quelle: *** The link is only visible for members, go to login. ***)
*** The link is only visible for members, go to login. ***

lg Pred

_________________
Ein Drache bewacht wie es sich gehört die Schätze, die in seiner Höhle liegen oder ihm anvertraut wurden. Unter diesem Schätzen lag ihm ein großer Dunkeldiamant besonders am Herzen, der sich aber eines Tages selbständig auf den Weg machte und bis heute verschwunden ist. Der Drache bewachte diese Höhle treu, dennoch zog nach Jahren des Wartens weiter, da diese Wesen recht alt werden können und wissbegierig sind, brach er zu neuen Ausflügen auf sowie einer neuen Felsnsiche. Er hat in der Zwischenzeit auch gelernt, dass manche Dinge einen besonderen Anreiz durch ihr Strahlen erhalten oder ihre Aura und nicht nur durch ihre Beschaffenheit.


Top
 Profile  
 
 Post subject:
PostPosted: 11.10.2009, 07:51 
User avatar

Highscores: 1
Darüber habe ich noch gar nichts gehört, aber das ist ebenfalls eine wunderbare Nachricht für die Astronomie.
Ich denke wir befinden uns an der Schwelle zu einer neuen astronomischen Hochzeit.


Top
  
 
 Post subject:
PostPosted: 11.10.2009, 14:51 
Offline
Holde Administratrix
Holde Administratrix
User avatar

Joined: 04.2009
Posts: 3149
Gender: Female
Highscores: 5
Charakter Gesinnung:: Bösartig
Status und Stimmung:: slurrp
UfoFreak wrote:
Ich denke wir befinden uns an der Schwelle zu einer neuen astronomischen Hochzeit.


Hö das verstehe ich jetzt nicht, man entdeckt einen weiteren Ring v. Saturn und du meinst etwas v. Hochzeit.

Bitte erklär mir das in einfachen Wörtern und ganzen Sätzen^^.

:1e8mk8treudoof:

lg sliver

_________________
Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden deine Worte.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Deine Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Deine Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal^^


Top
 Profile Visit website Personal Album  
 
 Post subject:
PostPosted: 11.10.2009, 19:31 
User avatar

Highscores: 1
Ich meine es nicht auf den Ring bezogen, Ich meine es auf den ganzen Fortschritt und die neuen Erkenntnisse in letzter Zeit bezogen.


Top
  
 
 Post subject:
PostPosted: 11.12.2009, 20:28 
Offline
Forenkobold
Forenkobold
User avatar

Joined: 04.2009
Posts: 1662
Location: Österreich
Gender: Male
Charakter Gesinnung:: freundlich ;?)
Status und Stimmung:: motiviert
Bewegliches Wind-Sechseck umgibt Nordpol des Saturn


Image


Der Saturn gibt den Astronomen erneut Rätsel auf: Die Sonde "Cassini" hat neue Bilder einer rätselhaften sechsseitigen Struktur in der Wolkenatmosphäre des Gasplaneten zur Erde gesendet. Die hochauflösenden Fotos zeigen den sechseckigen Sturmwirbel in noch nie zuvor erreichter Qualität und Detailgenauigkeit.

Das mysteriöse Sechseck hat die NASA-Sonde "Voyager" erstmals vor über 30 Jahren entdeckt. Es hat einen Durchmesser von rund 25.000 Kilometern, reicht vermutlich 100 Kilometer in die Saturn-Atmosphäre und rotiert alle 10 Stunden, 39 Minuten und 24 Sekunden einmal um seine Zentralachse. Der die Struktur bildende Jet-Stream dürfte Geschwindigkeiten von etwa 360 Stundenkilometer erreichen.

Auf die neuen Aufnahmen mussten die Wissenschaftler viele Jahre warten, da der Nordpol des Saturns erst im Jänner wieder aus seiner 15 Jahre dauernden Polarnacht herausgetreten ist und die Sonne erst jetzt auch wieder den extremen Norden des Planeten beleuchtet. Zuvor gelangen den Forschern nur Aufnahmen der Struktur im infraroten Lichtspektrum.

Noch immer an gleicher Stelle
Aus 55 Einzelbildern der Sonde erzeugten Wissenschaftler ein Panorama, das den Windgürtel erstmals im Detail abbildet. Die Aufnahmen bestätigen, dass sich der Jet-Stream immer noch an jener Stelle befindet, die schon auf den "Voyager"-Bilder zu sehen war. Zudem enthüllen sie zuvor nicht sichtbare konzentrische Ringe, Wellen, Turbulenzen und Abstufungen.

Riesiger Ring um Saturn entdeckt
Erst im Oktober haben US-Astronomen den bisher größten Ring um einen Planeten im Sonnensystem entdeckt. Präzisionsaufnahmen des NASA-Weltraumteleskops Spitzer zeigten, dass der Saturn von einem bisher unentdeckten Staub-Ring umgeben ist, der sechs Millionen Kilometer von dem Planeten entfernt beginne und sich weitere zwölf Millionen Kilometer nach außen ins All erstrecke, berichteten die Forscher im Wissenschaftsmagazin "Nature".

Quelle: Krone

_________________
Die Spiele rund um die mysteriösen Ringwelten sind mehr als stupide Ego-shooter. Sie sind ein eigenes Universum.


Top
 Profile  
 
 Post subject:
PostPosted: 11.12.2009, 22:15 
Offline
Holde Administratrix
Holde Administratrix
User avatar

Joined: 04.2009
Posts: 3149
Gender: Female
Highscores: 5
Charakter Gesinnung:: Bösartig
Status und Stimmung:: slurrp
Hi

Sehr faszinierend, obwohl wir schon seit ein paar Jahrzehnten unser System genauestens untersuchen. Findet man immer noch die merkwürdigsten Sachen^^

Woher dieses Sechsecksturmdingsda herkommt bzw. am laufen gehalten wird? Ob es auf den anderen Gasriesen auch solche Gebilde gibt?

_________________
Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden deine Worte.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Deine Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Deine Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal^^


Top
 Profile Visit website Personal Album  
 
 Post subject:
PostPosted: 12.12.2009, 07:46 
User avatar

Highscores: 1
Ich denke das hat nicht unbedingt damit etwas zu tun. Es ist wohl eher eine kleine Besonderheit des Saturns. Generell ist er allein schon wegen seiner unglaublich vielen Monde, von denen einige größer als Merkur oder Pluto sind (Titan etwa).


Top
  
 
 Post subject:
PostPosted: 31.12.2009, 16:11 
Offline
Forenkobold
Forenkobold
User avatar

Joined: 04.2009
Posts: 1662
Location: Österreich
Gender: Male
Charakter Gesinnung:: freundlich ;?)
Status und Stimmung:: motiviert
Spektakuläres NASA-Video zeigt Saturn-Trabanten


http://www.youtube.com/watch?v=y_bTY57xTmg


61 Monde umkreisen den Saturn. Die NASA-Sonde "Cassini" hat die Trabanten über Monate beobachtet und Bilder zur Erde gefunkt. Die Weltraumorganisation bastelte aus den Fotos dieses spektakuläre Video zusammen.

(Quelle: nasa.gov/cassini)

_________________
Die Spiele rund um die mysteriösen Ringwelten sind mehr als stupide Ego-shooter. Sie sind ein eigenes Universum.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: News vom Saturn
PostPosted: 21.03.2010, 17:40 
Offline
Forenkobold
Forenkobold
User avatar

Joined: 04.2009
Posts: 1662
Location: Österreich
Gender: Male
Charakter Gesinnung:: freundlich ;?)
Status und Stimmung:: motiviert
Saturns Ringe sind wilder als bislang angenommen


Image


In den scheinbar zeitlosen Ringen des Saturn geht es wilder zu als angenommen. Das zeigen die Aufnahmen der Raumsonde "Cassini", die seit knapp sechs Jahren um den majestätischen Ringplaneten kreist. Kollisionen von Eisbrocken sind an der Tagesordnung, kleine Monde spielen Tauziehen mit dem Ringmaterial und gelegentlich schießen kanonenkugelartige Objekte durch die äußeren Ringe und verschwinden so schnell wie sie aufgetaucht sind.

Die Eigenschaften der Ringe ändern sich über Jahre, Monate oder sogar Tage, wie ein internationales Forscherteam herausgefunden hat. "Dieses unruhige System gibt uns ein neues Gefühl dafür, wie es in einem jungen Sonnensystem zugegangen sein könnte", sagt NASA-Planetenspezialistin Linda Spilker. So ähneln viele der beobachteten Prozesse im Ringsystem des Saturn denen in sogenannten protoplanetaren Scheiben, aus denen neue Planeten entstehen.

Die Saturnringe bestehen hauptsächlich aus Wassereis-Brocken. Aus "Cassinis" Nahaufnahmen im nahen Infrarotlicht schließen die Astronomen außerdem auf die Ursache einer mysteriösen Rotfärbung, die sich durch Teile des Ringsystems zieht. Vermutlich geht sie auf Rost oder kleine organische Moleküle zurück, wie sie auch in rotem Gemüse auf der Erde vorkommen.


Quelle: Krone

_________________
Die Spiele rund um die mysteriösen Ringwelten sind mehr als stupide Ego-shooter. Sie sind ein eigenes Universum.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: News vom Saturn
PostPosted: 31.03.2010, 23:16 
Offline
Forenkobold
Forenkobold
User avatar

Joined: 04.2009
Posts: 1662
Location: Österreich
Gender: Male
Charakter Gesinnung:: freundlich ;?)
Status und Stimmung:: motiviert
Unerklärliche Wärmeverteilung auf Saturnmond


Image


Die US-Raumfahrtbehörde hat bei Wärmebildaufnahmen des Saturnmondes Mimas eine seltsame Entdeckung gemacht. Die von der Raumsonde Cassini gemachten Fotos zeigen eine Temperaturverteilung, die komischerweise der Videospiel-Figur "Pac-Man" gleicht. Eine Erklärung für das Phänomen gibt es bisher nicht.

Die Farben auf dem Bild zeigen die verschiedenen Temperaturen, die auf Mimas herrschen. "Pac-Man" repräsentiert dabei die wärmsten Regionen, in denen trotzdem eiskalte minus 181 Grad herrschen. Der Punkt, den die Figur zu verschlingen scheint - der sogenannte Herschel-Krater - kommt auf minus 189 Grad, auf der restlichen Oberfläche des Mondes herrschen 196 Grad minus.

Vor der nunmehrigen Entdeckung hatten Forscher angenommen, dass die Temperaturen auf der Oberfläche nur leicht variieren und im Bereich des Äquators zu Mittag am höchsten seien. Wie sich nun zeigte, herrschten die höchsten Temperaturen allerdings schon morgens auf der westlichen Oberseite des Mondes - dort wo jetzt "Pac-Man" zu sehen ist.

Krater für Temperaturverteilung verantwortlich?
Die Wissenschafter vermuten nun, dass die ungewöhnliche Temperaturverteilung mit dem Krater Herschel zu tun habe. Dieser entstand bei einem gigantischen Einschlag. Dabei sei vermutlich Eis geschmolzen und über die Oberfläche des Himmelskörpers verteilt worden. "Wir vermuten, dass die Temperaturen unterschiedliche Oberflächenstrukturen repräsentieren", erklärte John Spencer, ein Mitglied des Cassini-Teams.

Das Phänomen sei mit den Unterschieden zwischen altem, festem Schnee und frisch gefallenem Pulverschnee vergleichbar. Während dichteres Eis die Wärme des Sonnenlichts schneller von der Oberfläche wegleitet, speichert "pulvriges" Eis diese länger. Ein anderer Erklärungsversuch seien Alterungsprozess der Oberfläche, erklärten die Forscher.

Quelle: Krone

_________________
Die Spiele rund um die mysteriösen Ringwelten sind mehr als stupide Ego-shooter. Sie sind ein eigenes Universum.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: News vom Saturn
PostPosted: 17.04.2010, 15:44 
Offline
Forenkobold
Forenkobold
User avatar

Joined: 04.2009
Posts: 1662
Location: Österreich
Gender: Male
Charakter Gesinnung:: freundlich ;?)
Status und Stimmung:: motiviert
Mysteriöses Saturn-Hexagon im Labor reproduziert


Image
Im Vergleich: Das Saturn-Hexagon (l.) mit jenem im Labor (r.) | Copyright: NASA/JPL/GSFC/Oxford University

Oxford/ England - Seit sie 1980 von den Voyager-Sonden entdeckt wurde, rätseln Wissenschaftler über eine gewaltige nahezu exakte und gleichmäßig rotierende Sechseckform in der wolkenschweren Atmosphäre des Saturns. Jetzt ist es britischen Forschern erstmals gelungen, das Phänomen im Labor zu erzeugen.

Physiker um Peter Read und Ana Aguiar von der "University of Oxford" ist es nun erstmals gelungen, das Wirbelphänomen auch im Labor entstehen zu lassen, nachdem sie zuvor Wege untersucht hatten, wie sich derartige Strukturen möglicherweise bilden können.

In einen mit einer die Saturnatmosphäre simulierenden Lösung aus Wasser und Glyzerin gefüllten Behälter gaben die Forscher zur Verdeutlichung der Fließ- und Wirbelmuster weiße Schwebepartikel. Danach wurde der Behälter auf einer drehbaren Platte montiert, auf der er in unterschiedlich kontrollierten Geschwindigkeiten rotiert und dabei gefilmt werden konnte. Als die Forscher dann am Boden des Behälters eine weitere, sich jedoch schneller rotierende Scheibe anbrachten, begannen sich Wirbelstrukturen entlang einer hexagonalen Struktur abzuzeichnen, wie sie der über dem Saturn-Nordpol verblüffend ähnlich sieht.




Je größer der Geschwindigkeitsunterschied zwischen den beiden rotierenden Systemen (Behälter und Scheibe) wurde, desto weniger Seiten des Mehrecks (Polygons) entwickelten sich.

Ohne die Schwebepartikel, jedoch durch ein grün-fluoreszierendes Färbemittel erzeugten die Forscher sodann einen künstlichen "Jet-Stream", wie er auch auf dem Saturn die Rotation des Hexagons antreibt: Auch hier zeichneten sich Verwirbelungsmuster gemäß der Sechseckstruktur ab, wie sie auf dem Ringplaneten zu sehen sind.

"Die Entstehung eines gleichmäßigen und symmetrischen Musters, dass sich langsam durch den Behälter bewegt, scheint mit den Vorgängen, wie sie sich auf dem Saturn in gewaltigeren Maßstäben von mehren Tausend Kilometern zutragen, übereinzustimmen" so Read.

Zwar beweise das Ergebnis der Experimente nicht eindeutig, dass auch das Saturn-Hexagon durch diese Prozesse entsteht und aufrechterhalten wird, jedoch zeige das Experiment, dass es zumindest so sein könnte und gibt damit neue Denkansätze für die Erforschung des mysteriösen Saturn-Sechsecks.

Quelle: Grenzwissenschaft.de

_________________
Die Spiele rund um die mysteriösen Ringwelten sind mehr als stupide Ego-shooter. Sie sind ein eigenes Universum.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: News vom Saturn
PostPosted: 20.05.2010, 06:22 
Offline
Magierin
Magierin
User avatar

Joined: 12.2009
Posts: 541
Location: Bremen
Gender: Female
Highscores: 6
Wow..., nun faziniert mich der Saturn noch mehr als vorher......
Danke für die ganzen Infos.

_________________
Wir sind die Verlorenen.
aus einer Zeit vor der Zeit, aus einem Land jenseits der Sterne.
Wir sind aus einer Rasse jenseits der Wanderer der Nacht


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: News vom Saturn
PostPosted: 11.08.2010, 10:09 
Offline
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
User avatar

Joined: 08.2009
Posts: 1731
Location: In deinem Gehirn
Gender: Male
Highscores: 3
Charakter Gesinnung:: Bin Un ... Unmoralisch, Unethisch und Unverantwortlich
Status und Stimmung:: gedingst
*** The link is only visible for members, go to login. ***

Quote:
Leicester/ England - Ein Team internationaler Wissenschaftler um Dr. Jonathan Nichols von der "University of Leicester" hat beim Studium der Polarlichter des Saturns festgestellt, dass diese in einem Rhythmus pulsieren, der jenem der Radiopulse entspricht, die der Gasplanet in einem regelmäßigen Muster aussendet.

_________________
It is not an Image ... It is a Lifestyle
Image

Nedlim der Skeptiker
Prediger der Bücher der Mampfe
und großer Verwirrer
Beobachter der Chemtrails im dienste ihrer Matjestät
kosmisch komischer Hofnarr in den Ländereien der Eris
und genährt an ihrer Trinität


Top
 Profile Personal Album  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 13 posts ] 

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
Jump to:  
cron
© phpBB® Forum Software phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker