sliver das spannende Mysteryforum

Astronomie Religion Außerirdische Politik Wissenschaft Verschwörungstheorien Esoterik Präastronautik
It is currently 25.08.2019, 05:51

All times are UTC + 1 hour [ DST ]





Post new topic Reply to topic  [ 24 posts ] Go to page  1, 2  Next
AuthorMessage
 Post subject: Saturnmond Titan
PostPosted: 18.08.2009, 17:07 
Offline
Holde Administratrix
Holde Administratrix
User avatar

Joined: 04.2009
Posts: 3149
Gender: Female
Highscores: 5
Charakter Gesinnung:: Bösartig
Status und Stimmung:: slurrp
Hi

Pasadena/ USA - Trotz seiner großen Ähnlichkeiten mit der Erde, bot der Saturnmond Titan jahrelang wettermäßig ein eher sanftes Bild. Im April 2008 jedoch haben Astronomen ein gewaltiges System aus Sturm- und Gewitterwolken auf Titan entdeckt und ihre Beobachtungsergebnisse jetzt veröffentlicht.

Image

Der Saturnmond Titan gleicht der Erde mehr, als alle anderen Himmelskörper in unserem Sonnensystem!

Es gibt einen Flüssigkeitskreislauf mit Regen aus Methan, Seen und Flüsse, ausgedehnte Dünen und Wüstenregionen unter einer orangefarbenen Atmosphäre. Doch im Vergleich zur Erde schien Titan für Meteorologen bislang eher ein langweiliger Ort zu sein.

Bis jetzt, den nun kann man ja ein Erdähnlichen Wetterkreislauf erforschen, das dennoch bizarr und fremdartig ist.

Da sieht man wieder in unserem Sonnensystem gibt es noch viele Dinge zu entdecken^^.

Quelle: grenzwissenschaft-aktuell

lg sliver

_________________
Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden deine Worte.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Deine Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Deine Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal^^


Top
 Profile Visit website Personal Album  
 
 Post subject:
PostPosted: 18.08.2009, 17:12 
User avatar

Highscores: 1
Wieso nur, ist der Titan soweit entfernt ???
Dieser Mond könnte für uns tatsächlich eine zweite Heimat werden, wenn wir nur schnellstens eine bessere Basis für Raumflüge schaffen würden.


Top
  
 
 Post subject:
PostPosted: 18.08.2009, 17:18 
Offline
Holde Administratrix
Holde Administratrix
User avatar

Joined: 04.2009
Posts: 3149
Gender: Female
Highscores: 5
Charakter Gesinnung:: Bösartig
Status und Stimmung:: slurrp
Hi

Habe noch mehr im Netz über Titan gefunden, der ist ja eine richtige Schatzkiste an interessanten Dingen.

Flagstaff/ USA - Dass es unter dem dichten Panzer aus Wassereis des Saturnmondes Titan einen flüssigen Ozean geben könnte, wird immer wieder von Astronomen und Planetenforschern hin und her diskutiert. Das Ergebnis einer Langzeitbeobachtung des Mondes scheint diese Theorie nun zu stützen und bestärkt zugleich die Hoffnung, dass sich in diesem außerirdischen Ozean auch Leben entwickelt haben könnte.


Mit einer Oberflächentemperatur v. ca. etwa minus 180 Grad Celsius ist Titan eine frostige unwirtliche Eiswelt v. der Konsistenz eines Kaugummi.

Sollte sich unter diesem Panzer jedoch ein Ozean aus flüssigem Wasser befinden, sähe diese Situation in einigen hundert Metern Tiefe möglicherweise schon ganz anders aus. Tatsächlich lassen Schwankungen in der Rotation des Mondes einen solchen Ozean unter dem Eis vermuten.

Quelle: grenzwissen-aktuell

lg sliver

_________________
Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden deine Worte.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Deine Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Deine Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal^^


Top
 Profile Visit website Personal Album  
 
 Post subject: Keine Wellen
PostPosted: 26.08.2009, 17:03 
Offline
Forenkobold
Forenkobold
User avatar

Joined: 04.2009
Posts: 1662
Location: Österreich
Gender: Male
Charakter Gesinnung:: freundlich ;?)
Status und Stimmung:: motiviert
Spiegelglatter See auf dem Saturnmond Titan


Image


Schon lange haben Wissenschaftler auf dem Saturnmond Titan Seen aus flüssigen Kohlenwasserstoffen vermutet. Jetzt fanden sie auf Radarbildern der US-Sonde Cassini weitere Hinweise dafür, dass es auf der Oberfläche des größten Saturnmondes tatsächlich Seen gibt. Einer davon, der Ontario Lacus, war beim Vorbeiflug der Sonde so spiegelglatt, dass die Forscher jetzt darüber rätseln, wie es möglich ist, dass es auf ihm zu keinerlei Wellenbildung zu kommen scheint.

Wie jetzt veröffentlichte Radaraufnahmen von Cassini zeigen, war die Oberfläche des rund 235 Kilometer langen Sees in der Nähe des Südpols von Titan beim Vorbeiflug im Dezember vergangenen Jahres spiegelglatt. Was die Forscher einigermaßen überraschte, ging man doch aufgrund von Computersimulationen bislang davon aus, dass Wellen unter den Bedingungen auf dem Saturn-Mond eigentlich deutlich höher sein müssten als auf der Erde. Die Radaraufnahmen enthüllten, dass sie auf dem See zum Zeitpunkt der Messung kleiner als drei Millimeter waren. "Es ist kaum vorstellbar, dass eine feste Oberfläche derart glatt ist", erklärt Lauren Wye von der Stanford University dem "New Scienist", es könne sich daher nur um eine flüssige Oberfläche handeln.

Keine Wellen gemessen
Dass bei einem derart großen See keine Wellen messbar waren, können sich die Forscher nur mit einer kompletten Windstille zum Zeitpunkt der Messung erklären. Trotzdem ist es schwer vorstellbar, dass es überhaupt keine Bewegung an der Oberfläche des Sees gibt. Sie spekulieren daher, dass die Flüssigkeit im See äußerst zäh sei und kaum Wellen erzeuge. Das Rätsel könne wohl nur gelöst werden, wenn eine Raumsonde direkt auf dem See niedergehe, sind die Wissenschaftler überzeugt.

lg master

Quelle: Krone

_________________
Die Spiele rund um die mysteriösen Ringwelten sind mehr als stupide Ego-shooter. Sie sind ein eigenes Universum.


Top
 Profile  
 
 Post subject: See auf Mond
PostPosted: 18.12.2009, 21:35 
Offline
Forenkobold
Forenkobold
User avatar

Joined: 04.2009
Posts: 1662
Location: Österreich
Gender: Male
Charakter Gesinnung:: freundlich ;?)
Status und Stimmung:: motiviert
NEUER See auf Saturnmond Titan entdeckt


Image


Köln/Berlin/San Francisco (dpa) - Berliner Planetenforscher haben einen gigantischen See auf dem Saturnmond Titan erspäht. Mit einer Fläche von bis zu 400.000 Quadratkilometern ist das "Kraken Mare" größer als das Kaspische Meer, der größte See der Erde.

Das berichtete das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Köln. Anders als in irdischen Gewässern schwappt in dem tiefgekühlten Titan-See allerdings kein Wasser, sondern flüssiges Methan oder andere Kohlenwasserstoffe. Unter irdischen Bedingungen ist Methan ein starkes Treibhausgas.

Katrin Stephan und Ralf Jaumann vom Berliner DLR-Institut für Planetenforschung wollten die Entdeckung an diesem Freitag auf der Jahrestagung der Amerikanischen Geophysikalischen Vereinigung (AGU) in San Francisco vorstellen.

Sie hatten den See am Nordpol des Titan in Aufnahmen der Saturnsonde "Cassini" der US-Raumfahrtbehörde NASA entdeckt. Im vergangenen Jahr hatte die Sonde bereits einen Ethan-See am Südpol des Titans erspäht.

Titan ist mit einem Durchmesser von 5.150 Kilometern der zweitgrößte Mond in unserem Sonnensystem und der einzige, der von einer dichten Atmosphäre umgeben ist.

Wegen dieser Stickstoffatmosphäre, die einige Ähnlichkeiten mit der frühen Lufthülle der Erde aufweist, ist Titan eines der interessantesten Objekte für Planetenforscher.

Die dicke Wolkenschicht schottet allerdings die Oberfläche der bizarren Eiswelt von allen direkten Blicken im sichtbaren Licht ab. Mit Spezialinstrumenten lassen sich jedoch in eng begrenzten Wellenlängenbereichen Details der rund minus 180 Grad Celsius kalten Oberfläche auskundschaften.

In den Daten des Infrarotspektrometers VIMS entdeckten die Forscher ein sehr helles infrarotes Glänzen am Titan-Nordpol, ähnlich dem Glitzern des Sonnenlichts auf einem See. "Wir denken, dass in der Natur nur die Oberfläche einer Flüssigkeit so glatt sein kann", erläuterte Stephan. "Eine Eisfläche - selbst wenn sie zu Beginn spiegelglatt ist - wird sehr schnell durch die Erosion, die schmirgelnde Wirkung kleiner Partikel und durch abgelagerte Bestandteile der Atmosphäre immer rauer", ergänzte Jaumann.

Der Titan-See bekam den Namen "Kraken Mare" nach einem Seeungeheuer der nordischen Sagenwelt. An derselben Stelle hatte "Cassini" 2006 per Radar bereits einen Hell-Dunkel-Verlauf gemessen, der auf eine Küstenlinie hindeutet.

Quelle: Gmx, Foto: NASA

_________________
Die Spiele rund um die mysteriösen Ringwelten sind mehr als stupide Ego-shooter. Sie sind ein eigenes Universum.


Top
 Profile  
 
 Post subject:
PostPosted: 18.12.2009, 21:54 
User avatar

Highscores: 1
Auf dem Titan sollte man auf jeden Fall weiter forschen, ich denke schon, dass er noch einiges an Potential bietet und immerhin ist er ja nicht viel älter (oder jünger) als die Erde, also könnte sich dort auch eine Art von Leben gebildet haben. Ich denke aber nicht das es Humanoide Wesen sind, aber dort kann es doch durchaus Leben geben.
Auch den Namen Titan finde ich interessant, das zeugt doch schon von irgendwas besonderem oder nicht !?


Top
  
 
 Post subject:
PostPosted: 19.12.2009, 09:14 
Offline
Boardinventar
Boardinventar
User avatar

Joined: 06.2009
Posts: 1108
Location: DE
Gender: Male
Highscores: 34
Charakter Gesinnung:: Dämonisch
Status und Stimmung:: freiiiiiiii
Coole Entdeckung bis auf das mit den -180 °C hört sich dieser Mond ziemlich frendlich und interessant an. ;)
Bin mal gespannt ob sie auch frühere Lebensformen auf diesem Planet entdecken werden. =)

_________________
Ein Drache bewacht wie es sich gehört die Schätze, die in seiner Höhle liegen oder ihm anvertraut wurden. Unter diesem Schätzen lag ihm ein großer Dunkeldiamant besonders am Herzen, der sich aber eines Tages selbständig auf den Weg machte und bis heute verschwunden ist. Der Drache bewachte diese Höhle treu, dennoch zog nach Jahren des Wartens weiter, da diese Wesen recht alt werden können und wissbegierig sind, brach er zu neuen Ausflügen auf sowie einer neuen Felsnsiche. Er hat in der Zwischenzeit auch gelernt, dass manche Dinge einen besonderen Anreiz durch ihr Strahlen erhalten oder ihre Aura und nicht nur durch ihre Beschaffenheit.


Top
 Profile  
 
 Post subject:
PostPosted: 19.12.2009, 18:56 
Offline
Süchtiger
Süchtiger
User avatar

Joined: 06.2009
Posts: 1039
Location: Niedersachsen
Gender: Male
Wirklich von was "besonderen" zeugen tut der Name ja nicht. Die Titanen waren einfach die Kinder von Gaia und Uranos die dann irgendwann von Juppiter, Pluto und Neptun gestürtzt wurden.

Und diese Namen sind uns ja auch bekannt...

Ich denke ja nicht das sich bei solch Temperaturen soo hohes Leben gebildet hat, ich würde mich nicht soo weit aus dem Fenster lehnen und sagen das es da vor Leben nur so wimmelt^^ Aber wir werden sehen.

_________________
Die Dummheit drängt sich vor, um gesehen zu werden; die Klugheit steht zurück, um zu sehen.
Carmen Sylva


Top
 Profile  
 
 Post subject:
PostPosted: 19.12.2009, 19:06 
Offline
Holde Administratrix
Holde Administratrix
User avatar

Joined: 04.2009
Posts: 3149
Gender: Female
Highscores: 5
Charakter Gesinnung:: Bösartig
Status und Stimmung:: slurrp
Hi

Alle Objekte in unserem Sonnensystem haben/bekommen Namen aus der Europäischen Antikenmythologie^^

So wie E schon in Kurzfassung über mia gepostet hat, ist die Herkunft des Namens nix besonderes.

Ach ja trotz idealler Chemie und Atmosphäre wird da kein Leben entstehen, einfach weil es saukalt da oben ist^^

lg vicky

_________________
Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden deine Worte.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Deine Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Deine Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal^^


Top
 Profile Visit website Personal Album  
 
 Post subject:
PostPosted: 19.12.2009, 19:08 
Offline
Süchtiger
Süchtiger
User avatar

Joined: 06.2009
Posts: 1039
Location: Niedersachsen
Gender: Male
Ich würde es nicht 100% ausschließen.

Nur weil unsere Bakterien sich bei 30° perfekt vermehren muss es nicht auf dem Titan genauso sein.

_________________
Die Dummheit drängt sich vor, um gesehen zu werden; die Klugheit steht zurück, um zu sehen.
Carmen Sylva


Top
 Profile  
 
 Post subject:
PostPosted: 20.12.2009, 14:13 
User avatar

Highscores: 1
Okay das mit dem Namen verstehe ich noch aber eure Einwände gegen das Leben nicht. Wie E schon sagt können die Organismen und Mikroorganismen (Bakterien) ganz anders funktionieren. Außerdem ist es sogar möglich das es Silizium basierte Lebensformen gibt, natürlich nicht in unserem Sonnensystem, aber es kann theoretisch jede Art von Leben, überall geben.


Top
  
 
 Post subject:
PostPosted: 20.12.2009, 14:42 
Offline
Süchtiger
Süchtiger
User avatar

Joined: 06.2009
Posts: 1039
Location: Niedersachsen
Gender: Male
Außerdem kann unter der 80km. Eiskruste ja eine Vorstufe zum Leben entstanden sein, da dort, einer These nach, flüssiges Wasser enthalten sein kann (Trotz den -20°, da viel Amoniak als "Frostschutzmittel" enthalten ist)

Und, auf die Erde bezogen, ist überall wo Wasser ist Leben^^

_________________
Die Dummheit drängt sich vor, um gesehen zu werden; die Klugheit steht zurück, um zu sehen.
Carmen Sylva


Top
 Profile  
 
 Post subject: Eiskiesel belegen Flut auf dem Titan
PostPosted: 19.05.2010, 20:15 
User avatar

Highscores: 1
Eiskiesel belegen Fluten auf dem Titan


Pasadena/ USA - Wahrscheinlich waren es Sturzfluten, die an der Oberfläche in der Xanadu-Region des Saturnmonds Titan Strombetten gegraben und darin tausende Wassereiskiesel poliert und freigelegt. Wissenschaftler der NASA haben mittels Radarmessungen der Xanadu-Region auf dem Saturnmond Titan die Kiesel von wenigen Zentimetern bis einigen Metern Durchmesser nachgewiesen.

"Wir glauben, dass hier etwas ganz ähnliches passiert ist, wie wenn auch auf der Erde Flusswasser Geröll zu Kieseln poliert", erklärt Alice Le Gall vom "Jet Propulsion Laboratory" (JPL) der NASA.

Wie Sturzfluten auf der Erde, ereigneten sich diese offenbar in gewaltigen Ausmaßen auch über Millionen von Jahren hinweg immer wieder auf Titan. Allerdings bestehen die Sturzfluten auf Titan nicht aus Wasser, sondern aus einem Gemisch aus flüssigem Methan und Ethan. Die "Steine" selbst hingegen, so glauben die Forscher anhand der Radardaten, bestehen hauptsächlich aus Wassereis, das bei minus 180 Grad Celsius zu einer harten Masse gefroren ist und nicht als Felsgestein.
Schon bei der Landung der europäischen Sonde Huygens fotografierte diese ähnlich geformte Felskiesel in an der Grenze der Titan-Regionen Adiri und Shangri-La in der Nähe des Äquator des Mondes (s. Abb. l.). Diese Kiesel hatten Durchmesser von 2 bis 20 Zentimetern.

Die nun von Cassini untersuchte südlich gelegene Xanadu-Region mit ihren spinnenartigen Kanälen erscheint auf den Radaraufnahmen jedoch deutlich heller als die Region um die Huygens-Landestelle und gilt als reflektiv hellste Region auf Titan.

Wie die Forscher im Fachmagazin "Icarus" berichten, scheint die plausibelste Erklärung für diese extreme Helligkeit, dass es in den Kanälen in Xanadu unzählige der beschriebenen Eiskiesel gibt, die wesentlich dichter zusammengedrängt liegen als die Kiesel an der Huygens-Landestelle. Ein ähnlicher Effekt, wie er nun in Xanadu dokumentiert wurde, könnte erreicht werden, wenn man eine Region mit reflektierenden Strasssteinen pflastern würde, so die NASA-Forscher. Im Wassereis eingeschlossene Spuren von Ammoniak erhöhen zudem den Effekt, da sie die vom Cassini-Radar eingesetzten Mikrowellen noch heller reflektieren. Auch die sphärische Form der Eiskiesel trägt zur starken Reflexion der Radarstrahlen bei - ähnlich wie dieser Effekt auch im Kleinstmaßstab für Reflexionsmaterialien, etwa zur Verkehrssicherheit, eingesetzt wird.

Gerade die Xanadu-Region könnte für die Entstehung der beschriebenen geologischen Merkmale ideal sein, da sie sich weit ausdehnt und in Richtung Süden abfällt. Ströme könnten hier also über weite Strecken geflossen sein und dabei die Wassereisfelsen kilometerweit mit sich gerissen, am Untergrundgestein und aneinander zerrieben und poliert haben. Das Eis könnte sich aber auch unter den kalten Temperaturen bei Zusammenstößen plastisch verformt haben, statt zu zerbrechen und so nach und nach die Kieselform angenommen haben.

"Wieder einmal erweist sich Titan als eine Welt, auf der sich Prozesse ähnlich wie auf der Erde zutragen", so Le Galls. "Wenn nun die Jahreszeiten auf Titan wechseln, können wir vielleicht schon bald sogar Ströme aus Methan und Ethan in den Flussbetten des Mondes fließen sehen."

Einige Wissenschaftler spekulieren darüber, dass sich auch in den Kohlenwasserstoff-Seen auf Titan Leben zumindest in mikrobiologischer Form entwickelt haben könnte.
Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.de


Top
  
 
 Post subject: Re: Saturnmond Titan
PostPosted: 20.05.2010, 17:41 
Offline
Holde Administratrix
Holde Administratrix
User avatar

Joined: 04.2009
Posts: 3149
Gender: Female
Highscores: 5
Charakter Gesinnung:: Bösartig
Status und Stimmung:: slurrp
Hi

Sehr interessant aber Titan ist ein relativ junger Mond der eigendlich nicht viel mehr als ein riesiger Schneeball ist.

Kaum Gestein noch nichtmal einen flüssigen Kern^^

Die Entfernung ist sooo gross das die Temperaturen abartig niedrig sind. Das verlangsamt Stoffwechsel möglicher Lebensformen auf Null. Schade ein wenig näher z.B. als Erdmond und wir würden dort möglicherweise ein 2. Genesis erleben.

lg Vicky

_________________
Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden deine Worte.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Deine Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Deine Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal^^


Top
 Profile Visit website Personal Album  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 24 posts ] Go to page  1, 2  Next

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
Jump to:  
cron
© phpBB® Forum Software phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker