sliver das spannende Mysteryforum

Astronomie Religion Außerirdische Politik Wissenschaft Verschwörungstheorien Esoterik Präastronautik
It is currently 23.08.2019, 18:51

All times are UTC + 1 hour [ DST ]





Post new topic Reply to topic  [ 5 posts ] 
AuthorMessage
 Post subject: Signale aus dem Nichts
PostPosted: 07.11.2009, 18:12 
Offline
Forenkobold
Forenkobold
User avatar

Joined: 04.2009
Posts: 1662
Location: Österreich
Gender: Male
Charakter Gesinnung:: freundlich ;?)
Status und Stimmung:: motiviert
Image


Seit den 1980er-Jahren haben Astronomen 13 Radiosignale aus Regionen des Weltalls aufgefangen, in denen keine Sterne oder Galaxien zu sehen sind. Seither rätseln die Forscher über den Ursprung der Signale. Laut einer neuen Theorie soll es sich dabei um die Spuren von bereits vor langer Zeit erloschenen Sternen handeln, berichtet der "New Scientist".

Dabei soll es sich um sogenannte Neutronensterne handeln, die nahezu unsichtbar sind und so – meist unbemerkt – das Universum durchziehen, behauptet nun ein Team von Wissenschaftlern um Eran Ofek vom California Institute of Technology in Pasadena.

Neutronensterne sind astronomische Objekte mit einer extrem hohen Dichte und einem typischen Durchmesser von rund 20 Kilometer bei einer Masse von bis zu drei Sonnenmassen. Manche von ihnen verraten sich dadurch, dass sie mehrmals pro Sekunde Radiowellen abstrahlen. Die dazu erforderliche Energie wird der Rotationsenergie des Neutronensterns entnommen, die dadurch innerhalb weniger Millionen Jahre weitgehend aufgezehrt wird.

„Neutronensterne sind ein guter Ansatz, die Radiosignale zu erklären“, sagt Geoffrey Bower von der University of California in Berkeley, dessen Team sieben der Ausbrüche in Archivdaten des Very Large Array Telescope nahe Socorro in Neu-Mexiko entdeckt hat. Die Forscher planen nun, die Ursprungsregion der Signale mithilfe des Röntgensatelliten Chandra abzusuchen, um das Rätsel zu lüften.

Quelle: Krone

_________________
Die Spiele rund um die mysteriösen Ringwelten sind mehr als stupide Ego-shooter. Sie sind ein eigenes Universum.


Top
 Profile  
 
 Post subject:
PostPosted: 07.11.2009, 20:12 
User avatar

Highscores: 1
Mhh ich finde es ist eigentlich logisch das es die Signale von erloschenen Sternen sind aber ich habe noch zwei weitere Theorien. Eine ist wahrscheinlicher als die andere:

1. Das ist die unwahrscheinliche: Es handelt sich um Aliens oder ähnliches

2. Das ist die wahrscheinlichere: Es handelt sich dabei um Energiearten die im All existieren aber noch nicht erforscht bzw noch gar nicht bekannt sind und die uns Signale senden.


Top
  
 
 Post subject:
PostPosted: 08.11.2009, 16:41 
Offline
Holde Administratrix
Holde Administratrix
User avatar

Joined: 04.2009
Posts: 3149
Gender: Female
Highscores: 5
Charakter Gesinnung:: Bösartig
Status und Stimmung:: slurrp
Ich dachte zuerst die haben unter umständen den Funkruf eines Raumschiffes aufgefangen.

Aber ein Neutronenstern klingt doch viel plausibler.

_________________
Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden deine Worte.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Deine Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Deine Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal^^


Top
 Profile Visit website Personal Album  
 
 Post subject:
PostPosted: 11.11.2009, 23:13 
Offline
Super Moderator
Super Moderator
User avatar

Joined: 07.2009
Posts: 1313
Location: Hamburg
Gender: Male
Highscores: 761
Status und Stimmung:: .. hab eine Woche Urlaub .. freu ..
Wenn es Musik oder Videosignale sind, ist es kein Neutronenstern ...
... Aber kann man das immer erkennen ??

_________________
Image


Top
 Profile Personal Album  
 
 Post subject:
PostPosted: 28.11.2009, 14:25 
Offline
Forenkobold
Forenkobold
User avatar

Joined: 04.2009
Posts: 1662
Location: Österreich
Gender: Male
Charakter Gesinnung:: freundlich ;?)
Status und Stimmung:: motiviert
Astronomen lösen Rätsel um Mikro-Quasar Cygnus X-3


Image


Ein internationales Forscherteam - unter ihnen der Astrophysiker Olaf Reimer von der Universität Innsbruck - hat das Rätsel um eine der hellsten Röntgenquellen in unserer Galaxie hat gelüftet. Die Wissenschaftler untersuchten den Mikro-Quasar "Cygnus X-3" mit dem Large Area Telescope (LAT) an Bord des Fermi Gammastrahlen-Weltraumteleskops (Bild) der NASA und konnten ihm hochenergetische Gamma-Strahlung zuordnen.

Außerdem konnte aus den Schwankungen der Intensität dieser Strahlung auf den Aufbau des Systems geschlossen werden, erklärte Reimer. Die Arbeiten wurden in der jüngsten Ausgabe der Wissenschaftszeitschrift "Science" veröffentlicht.

Ein Mikro-Quasar hat nichts mit den echten Quasaren (für: Quasi-Stellar Object) in weit entfernten Bereichen des Universums zu tun. Cygnus X-3 befindet sich vielmehr innerhalb unserer Milchstraße. Das System besteht aus einem massereichen, heißen Stern und einem bisher noch nicht entschlüsselten, kompakten Objekt. Es könnte ein Neutronenstern oder auch ein Schwarzes Loch sein. Spektakulär ist dieses Sternensystem deshalb weil es, einen beidseitigen Materie-Ausfluss mit etwa halber Lichtgeschwindigkeit gibt.

System sendet Gamma-Strahlung aus
Diese sogenannten Jets sind für verschiedene, von der Erde aus messbare Ausbrüche in verschiedenen Spektren verantwortlich. Unklar war bisher, ob das System auch Gamma-Strahlung aussendet. Mit dem LAT konnte diese Strahlung nun eindeutig nachgewiesen werden. "Alle 4,8 Stunden umkreist der kompakte Stern den massiven Partnerstern und durchquert dabei dessen heiße Sternwinde mit der Regelmäßigkeit eines Uhrwerkes", so Reimer.

Auch die beobachteten, regelmäßigen Intensitätsänderungen, die gleichzeitig mit Röntgen- bzw. Radioemission auftreten, konnten geklärt werden. "Cygnus X-3" strahlt im Lichte der energetischen Gammastrahlung heller, wenn sich der kompakte Stern und seine Materie-sammelnde Akkretionsscheibe (das ist eine um ein zentrales Objekt rotierende Scheibe, die Materie in Richtung des Zentrums transportiert) aus Gas und Staub hinter dem Partnerstern befinden.

Gammastrahlung gilt als die energiereichste des elektromagnetischen Spektrums. Im Falle des Mikroquasar entsteht diese Strahlung, indem vom massiven Stern kommende Photonen (Lichtteilchen) mit hoch beschleunigten Elektronen der Akkretionsscheibe reagieren.

Quelle: Krone bzw. Sience

_________________
Die Spiele rund um die mysteriösen Ringwelten sind mehr als stupide Ego-shooter. Sie sind ein eigenes Universum.


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 5 posts ] 

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
Jump to:  
cron
© phpBB® Forum Software phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker