sliver das spannende Mysteryforum

Astronomie Religion Außerirdische Politik Wissenschaft Verschwörungstheorien Esoterik Präastronautik
It is currently 25.08.2019, 05:52

All times are UTC + 1 hour [ DST ]





Post new topic Reply to topic  [ 17 posts ] Go to page  1, 2  Next
AuthorMessage
 Post subject: tolle Weltraumfotos
PostPosted: 18.05.2009, 19:31 
Offline
Forenkobold
Forenkobold
User avatar

Joined: 04.2009
Posts: 1662
Location: Österreich
Gender: Male
Charakter Gesinnung:: freundlich ;?)
Status und Stimmung:: motiviert
Sensations-Foto der Raumfähre "Atlantis"

Ein riesiger Feuerball, davor ein winzig kleines Insekt, so wirkt das spektakuläre Foto, das dem französischen Hobby-Astronomen Thierry Legault in seinem Garten in Paris gelungen ist. Legaul ist Ingenieur. Er hat den Anflug des Shuttles zum Weltraumteleskop "Hubble" mit einem Spezialfilter fotografiert und auch den Moment festgehalten, als die "Atlantis" das Weltraumteleskop, an dem derzeit Arbeiten durchgeführt werden, eingefangen hat.


Attachments:
2_ofLaZEJGo5lcs.jpg
2_ofLaZEJGo5lcs.jpg [ 17.54 KiB | Viewed 4038 times ]

_________________
Die Spiele rund um die mysteriösen Ringwelten sind mehr als stupide Ego-shooter. Sie sind ein eigenes Universum.
Top
 Profile  
 
 Post subject: Bullet-Cluster
PostPosted: 10.06.2009, 23:25 
Offline
Forenkobold
Forenkobold
User avatar

Joined: 04.2009
Posts: 1662
Location: Österreich
Gender: Male
Charakter Gesinnung:: freundlich ;?)
Status und Stimmung:: motiviert
Diese Sterne gehören zum Bullet-Cluster, zu deutsch "Geschosshaufen". Es ist ein Galaxiehaufen im Sternbild "Kiel des Schiffes". Vor zirka 100 Millionen Jahren durchquerte ein zweiter, kleinerer Galaxiehaufen das Bullet-Cluster - wie ein Geschoss. Von diesem Ereignis leitet sich der Name ab.


Attachments:
Bullet-Cluster.jpg
Bullet-Cluster.jpg [ 34.85 KiB | Viewed 4034 times ]

_________________
Die Spiele rund um die mysteriösen Ringwelten sind mehr als stupide Ego-shooter. Sie sind ein eigenes Universum.
Top
 Profile  
 
 Post subject:
PostPosted: 11.06.2009, 11:54 
Offline
gelöscht
gelöscht
User avatar

Joined: 06.2009
Posts: 391
Gender: Male
Sind wirklich phantastische Fotos. Habe ein Buch in dem sind Fotos von Hubble aus seinen ersten Tagen seiner Tätigkeit.

Einzigartige und faszinierende Fotos, die wir so langsam aus unserem Universum geliefert bekommen.

Eigentlich sollten wir vor Ehrfurcht uns ganz klein machen.

LG Efdoir

_________________
"Wir kommen aus dem Nichts,
wir werden zu Nichts,
also was haben wir zu verlieren?
Nichts!"
Monty Python


Top
 Profile  
 
 Post subject:
PostPosted: 11.06.2009, 19:20 
Offline
Forenkobold
Forenkobold
User avatar

Joined: 04.2009
Posts: 1662
Location: Österreich
Gender: Male
Charakter Gesinnung:: freundlich ;?)
Status und Stimmung:: motiviert
Ja, da hast du völlig recht. Wie schön und acuh zerstörerisch das ganze sein kann. KeinWunder das wir das alles erforschen wollen.

_________________
Die Spiele rund um die mysteriösen Ringwelten sind mehr als stupide Ego-shooter. Sie sind ein eigenes Universum.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Gigantischer Nebel stellt Astronomen vor Rätsel
PostPosted: 30.07.2009, 15:40 
Offline
Forenkobold
Forenkobold
User avatar

Joined: 04.2009
Posts: 1662
Location: Österreich
Gender: Male
Charakter Gesinnung:: freundlich ;?)
Status und Stimmung:: motiviert
Gigantischer Nebel stellt Astronomen vor Rätsel


Image

Ein sogenannter Planetarischer Nebel, der die Form einer gigantischen Seifenblase hat, stellt Astronomen vor Rätsel. Entdeckt wurde der nur schwach leuchtende "Seifenblasen-Nebel", der jetzt von der Internationalen Astronomischen Union (IAU) anerkannt wurde und die wissenschaftliche Katalognummer PN G75.5+1.7 erhalten hat, im Juli vergangenen Jahres vom amerikanischen Amateur-Astronomen Dave Jurasevich.

Er machte den rund 4.000 Lichtjahre von unserer Erde entfernten Nebel im Sternbild Schwan aus. Dass der sphärische Nebel bislang nicht aufgefallen ist, erklärt sich Jurasevich mit dem Umstand, dass dieser nur sehr schwer auszumachen sei. Erst als er nachträglich auch auf alten Aufnahmen der zweiten "Palomar Observatory Sky Survey" - der wichtigsten fotografischen Durchmusterung des nördlichen und äquatorialen Himmels in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts - entdeckt wurde, wurde Jurasevichs Fund bestätigt.

PN G75.5+1.7 stellt die Astronomen vor Rätsel: So ist etwa noch nicht ganz klar, ob es sich tatsächlich um einen kugelförmigen Nebel handelt oder wir von der Erde aus bloß auf des Ende eines möglicherweise zylindrischen Nebels blicken.

Planetarische Nebel bestehen aus einer Hülle aus Gas und Plasma, das von einem alten Stern am Ende seiner Entwicklung abgestoßen wird. Im Falle PN G75.5+1.7 soll das vor rund 22.000 Jahren passiert sein, so sein Entdecker. Überraschend kommt für die Wissenschaftler daher, dass sich der Nebel im Vergleich zu den alten Aufnahmen kaum verändert hat, und dass der in seinem Zentrum befindliche blaue Stern gleich hell geblieben ist, was eher untypisch ist. Klarheit dazu sollen nun spektroskopische Untersuchungen bringen.

Quele: Krone.at
Foto: University of Alaska Anchorage, H. Schweiker/WIYN and NOAO/AURA/NSF

_________________
Die Spiele rund um die mysteriösen Ringwelten sind mehr als stupide Ego-shooter. Sie sind ein eigenes Universum.


Last edited by masterchief on 26.08.2009, 17:10, edited 1 time in total.

Top
 Profile  
 
 Post subject:
PostPosted: 26.08.2009, 17:07 
Offline
Forenkobold
Forenkobold
User avatar

Joined: 04.2009
Posts: 1662
Location: Österreich
Gender: Male
Charakter Gesinnung:: freundlich ;?)
Status und Stimmung:: motiviert
Astronomen fotografieren "Sternenfabrik"


Image


Eine spektakuläre Aufnahme einer "Sternenfabrik" ist Astronomen der Europäischen Südsternwarte (ESO) gelungen. Sie fotografierten den mehrere tausend Lichtjahre entfernten Trifid-Nebel im Sternbild Schütze, wie die ESO in Garching bei München mitteilte.

Der Name Trifid stammt von dem lateinischen Wort trifidus (dreigeteilt, dreigespalten), da dunkle Staubstreifen das glühende Herz der Sternen-Geburtsstätte dreiteilen.

Die Aufnahme gelang den Wissenschaftlern vom La-Silla-Observatorium in Chile aus. Der Nebel war bereits 1764 von dem französischen Astronomen Charles Messier entdeckt worden und bekam die Nummer 20 in Messiers berühmtem Katalog kosmischer Nebel.

Die ESO wurde im Jahr 1962 gegründet, um auch europäischen Astronomen Beobachtungsmöglichkeiten am Südsternhimmel zu verschaffen. Sie zählt 14 Mitgliedsstaaten, zu denen seit dem Juli vergangenen Jahres auch Österreich zählt.

Foto: ESO

_________________
Die Spiele rund um die mysteriösen Ringwelten sind mehr als stupide Ego-shooter. Sie sind ein eigenes Universum.


Top
 Profile  
 
 Post subject:
PostPosted: 31.10.2009, 14:53 
Offline
Forenkobold
Forenkobold
User avatar

Joined: 04.2009
Posts: 1662
Location: Österreich
Gender: Male
Charakter Gesinnung:: freundlich ;?)
Status und Stimmung:: motiviert
Teleskope zeigen Sternhaufen in nie gesehener Pracht


Image


Durch die Kombination der Aufnahmen von drei äußerst starken Teleskopen ist es Wissenschaftlern jetzt gelungen, das sogenannte "Herschels Schmuckkästchen", einen offenen Sternhaufen am Südhimmel, in bislang noch nie gesehener Pracht erstrahlen zu lassen. Die Himmelskörper auf dem Bild funkeln und glitzern wie erlesener Schmuck.

Sternhaufen gehören zu den hübschesten und gleichzeitig zu den astrophysikalisch interessantesten Himmelsobjekten. Einer der spektakulärsten Vertreter dieser Klasse findet sich am Südhimmel im Sternbild "Kreuz des Südens": Der offene Sternhaufen Kappa-Crucis mit der Katalognummer NGC 4755 ist gerade noch hell genug, um mit dem bloßen Auge sichtbar zu sein.

6.400 Lichtjahre von Erde entfernt
NGC 4755 ist auch bekannt als "(Herschels) Schmuckkästchen", da es den englischen Astronomen John Herschel, der den Sternhaufen in den 1830er-Jahren durch ein Teleskop beobachtete, mit seinen blassblauen und orangen Sternen an edelsteinbesetzten Schmuck erinnerte. Es liegt rund 6.400 Lichtjahre von unserer Erde entfernt und ist ungefähr 16 Millionen Jahre alt.

Aufnahmen von drei Teleskopen
Die neue Aufnahme wurde aus Fotos des Very Large Telescope (wörtlich: sehr großes Teleskop) der Europäischen Südsternwarte (ESO) auf dem Cerro Paranal, eines 2,2-Meter-Teleskops am ESO-Observatorium in La Silla (Chile) und des NASA-Weltraumteleskops Hubble zusammengesetzt. Es zeigt eine Reihe von blassblauen Überriesen, einen einsamen roten Überriesen und weitere farbig leuchtende Sterne. Ihre Farben ergeben sich aus den unterschiedlichen Intensitäten ihres Lichts bei unterschiedlichen Welllenlängen.

Österreich seit 2008 ESO-Mitglied
Die ESO wurde im Jahr 1962 gegründet, um auch europäischen Astronomen Beobachtungsmöglichkeiten am Südsternhimmel zu verschaffen. Sie zählt 14 Mitgliedsstaaten, zu denen seit dem Juli 2008 Jahres auch Österreich gehört.

Quelle: ESO

_________________
Die Spiele rund um die mysteriösen Ringwelten sind mehr als stupide Ego-shooter. Sie sind ein eigenes Universum.


Top
 Profile  
 
 Post subject:
PostPosted: 31.10.2009, 15:55 
User avatar

Highscores: 1
Mich erfasst immer eine große Sehnsucht wenn ich solche Bilder sehe. Schon von klein auf an war das so.

Kennt das sonst noch jemand?

lg

HoD


Top
  
 
 Post subject:
PostPosted: 31.10.2009, 19:41 
Offline
Super Moderator
Super Moderator
User avatar

Joined: 07.2009
Posts: 1313
Location: Hamburg
Gender: Male
Highscores: 761
Status und Stimmung:: .. hab eine Woche Urlaub .. freu ..
Image

The Night is Blue


Image

Our Solar neighborhood


Image

Majestic Milky Way


Image

Space Travel

_________________
Image


Top
 Profile Personal Album  
 
 Post subject:
PostPosted: 01.11.2009, 21:12 
Offline
Boardinventar
Boardinventar
User avatar

Joined: 06.2009
Posts: 1108
Location: DE
Gender: Male
Highscores: 34
Charakter Gesinnung:: Dämonisch
Status und Stimmung:: freiiiiiiii
Wow :shock:
Da bin ich baff wenn ich solch schöne Bilder sehe und
dann noch so gestochen scharf trotz der weiten Entfernung.*geilooo*

_________________
Ein Drache bewacht wie es sich gehört die Schätze, die in seiner Höhle liegen oder ihm anvertraut wurden. Unter diesem Schätzen lag ihm ein großer Dunkeldiamant besonders am Herzen, der sich aber eines Tages selbständig auf den Weg machte und bis heute verschwunden ist. Der Drache bewachte diese Höhle treu, dennoch zog nach Jahren des Wartens weiter, da diese Wesen recht alt werden können und wissbegierig sind, brach er zu neuen Ausflügen auf sowie einer neuen Felsnsiche. Er hat in der Zwischenzeit auch gelernt, dass manche Dinge einen besonderen Anreiz durch ihr Strahlen erhalten oder ihre Aura und nicht nur durch ihre Beschaffenheit.


Top
 Profile  
 
 Post subject:
PostPosted: 01.11.2009, 23:38 
Offline
Super Moderator
Super Moderator
User avatar

Joined: 07.2009
Posts: 1313
Location: Hamburg
Gender: Male
Highscores: 761
Status und Stimmung:: .. hab eine Woche Urlaub .. freu ..
*** The link is only visible for members, go to login. ***

_________________
Image


Top
 Profile Personal Album  
 
 Post subject:
PostPosted: 04.11.2009, 22:51 
User avatar

Highscores: 1
Ich kann es verstehen Sehnsucht nach den Sternen zu verspüren geht mir genau so aber wir sollten niocht außer acht lassen:

Wir wollen doch immer nur was wir nicht bekommen können.


Top
  
 
 Post subject:
PostPosted: 11.12.2009, 20:26 
Offline
Forenkobold
Forenkobold
User avatar

Joined: 04.2009
Posts: 1662
Location: Österreich
Gender: Male
Charakter Gesinnung:: freundlich ;?)
Status und Stimmung:: motiviert
ESO-Teleskop zeigt Sternfabrik im Flammennebel


Image


Die Europäische Südsternwarte ESO hat spektakuläre Aufnahmen ihres neuen Infrarot-Teleskops, des in 2.600 Metern Höhe in den chilenischen Anden gelegenenen Paranal-Observatoriums, veröffentlicht. Die ersten Bilder des Instruments namens "Vista" zeigen unter anderem den Flammennebel, eine Sternfabrik in der Konstellation Orion.

Im sichtbaren Licht ist der Kern dieser Sternfabrik hinter dickem kosmischen Staub verborgen. Im Infrarotbereich kann "Vista" durch den Staub einen Haufen junger Sonnen erspähen.

Spiegeldurchmesser von 4,1 Meter
"Vista" sei das weltweit größte Teleskop zur Himmelskartierung, betonte die ESO. Sein Spiegel hat einen Durchmesser von 4,1 Metern und soll den gesamten Südhimmel im Infrarotbereich systematisch durchmustern. Die Weitwinkelkamera des Teleskops wiegt drei Tonnen und verfügt über insgesamt 67 Megapixel in 16 Infrarot-Detektoren. Die Astronomen versprechen sich von dem Projekt zahlreiche Neuentdeckungen sowie Erkenntnisse zur Natur, Verteilung und Herkunft bekannter Galaxien- und Sterntypen.

Kamera auf minus 200 Grad gekühlt
Um die Aufnahmen nicht durch die eigene Infrarotstrahlung zu stören, muss die Kamera auf minus 200 Grad Celsius gekühlt werden. In den ersten fünf Jahren soll das Instrument sechs verschiedene Himmelsdurchmusterungen leisten. "'Vista' ist eine einzigartige Ergänzung für das ESO-Observatorium auf dem Cerro Paranal", betonte ESO-Generaldirektor Tim de Zeeuw. "Es wird eine Pionierrolle bei der Durchmusterung des Südhimmels im Infrarotlicht spielen." Die Verbesserung der Empfindlichkeit im Vergleich zu früheren Infrarot-Teleskopen sei vergleichbar mit dem Schritt vom bloßen Auge zu Galileos erstem Fernrohr.

Quelle: Krone

_________________
Die Spiele rund um die mysteriösen Ringwelten sind mehr als stupide Ego-shooter. Sie sind ein eigenes Universum.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: tolle Weltraumfotos
PostPosted: 22.07.2010, 09:58 
Offline
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
User avatar

Joined: 08.2009
Posts: 1731
Location: In deinem Gehirn
Gender: Male
Highscores: 3
Charakter Gesinnung:: Bin Un ... Unmoralisch, Unethisch und Unverantwortlich
Status und Stimmung:: gedingst
Image

ET nach Hause telefonieren ...

_________________
It is not an Image ... It is a Lifestyle
Image

Nedlim der Skeptiker
Prediger der Bücher der Mampfe
und großer Verwirrer
Beobachter der Chemtrails im dienste ihrer Matjestät
kosmisch komischer Hofnarr in den Ländereien der Eris
und genährt an ihrer Trinität


Top
 Profile Personal Album  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 17 posts ] Go to page  1, 2  Next

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
Jump to:  
cron
© phpBB® Forum Software phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker