sliver das spannende Mysteryforum

Astronomie Religion Außerirdische Politik Wissenschaft Verschwörungstheorien Esoterik Präastronautik
It is currently 22.08.2019, 01:32

All times are UTC + 1 hour [ DST ]





Post new topic Reply to topic  [ 21 posts ] Go to page  1, 2  Next
AuthorMessage
 Post subject:
PostPosted: 22.07.2009, 22:10 
Offline
Süchtiger
Süchtiger
User avatar

Joined: 06.2009
Posts: 1039
Location: Niedersachsen
Gender: Male
Mal ehrlich, die Vorstellung in der Unendlichkeit allein zusein ist paradox

_________________
Die Dummheit drängt sich vor, um gesehen zu werden; die Klugheit steht zurück, um zu sehen.
Carmen Sylva


Top
 Profile  
 
 Post subject:
PostPosted: 22.07.2009, 22:18 
Offline
Faulenzer
Faulenzer
User avatar

Joined: 07.2009
Posts: 42
Gender: Male
Ernst95 wrote:
Mahl ehrlich, die Vorstellung in der Unendlichkeit allein zusein ist paradox


Naja, paradox ist was anderes. Die Wahrscheinlichtkeit, dass wir alleine sind, ist gegeben - aber sie ist - auch meiner Meinung nach - äußerst gering. Bei der Zahl an Exoplaneten, die fast täglich aufgespührt werden, sollte das auch keinen wundern.


Top
 Profile  
 
 Post subject:
PostPosted: 22.07.2009, 22:20 
Offline
Süchtiger
Süchtiger
User avatar

Joined: 06.2009
Posts: 1039
Location: Niedersachsen
Gender: Male
Es ist paradox zu denken das wir , die auf einem Fruchtbaren Planeten sitzten und jeden Tag sehen wie sich lebewesen den Extremsten Bedingungen anpassen denken das das woanders nicht geht

_________________
Die Dummheit drängt sich vor, um gesehen zu werden; die Klugheit steht zurück, um zu sehen.
Carmen Sylva


Top
 Profile  
 
 Post subject:
PostPosted: 22.07.2009, 22:27 
Offline
Faulenzer
Faulenzer
User avatar

Joined: 07.2009
Posts: 42
Gender: Male
Ernst95 wrote:
Es ist paradox zu denken das wir , die auf einem Fruchtbaren Planeten sitzten und jeden Tag sehen wie sich lebewesen den Extremsten Bedingungen anpassen denken das das woanders nicht geht


Es wäre paradox, wenn die Wahrscheinlichkeit, dass wir nicht die einzigen Lebewesen unserer Art im Universum sind, bei 100% liegt - aber das ist nicht der Fall. Angenommen, die Wahrscheinlichkeit, dass wir nicht die einzigen Lebewesen unserer Art im Universum sind, liegt bei 99,99 Prozent, so gäbe es eine 0,01%ige Chance, dass das doch der Fall ist - somit ist der Gedanke daran auch nicht paradox.

Und ich denke, keiner vermag hier zu sagen, dass es zu 100% sicher sei, dass es dort ähnliche Wesen wie uns gibt - 100% bedeutet nämlich, dass das ein Faktum ist. Und Fakten darüber haben wir leider noch nicht gesammelt.


Top
 Profile  
 
 Post subject:
PostPosted: 22.07.2009, 22:30 
Offline
Süchtiger
Süchtiger
User avatar

Joined: 06.2009
Posts: 1039
Location: Niedersachsen
Gender: Male
Denkst du ernsthaft das es in der Unendlichkeit keine Inteligenten Lebensformen gibt?

_________________
Die Dummheit drängt sich vor, um gesehen zu werden; die Klugheit steht zurück, um zu sehen.
Carmen Sylva


Top
 Profile  
 
 Post subject:
PostPosted: 22.07.2009, 22:35 
Offline
Faulenzer
Faulenzer
User avatar

Joined: 07.2009
Posts: 42
Gender: Male
Doch, und das ist ja der Punkt. Ich denke, dass es noch andere intelligente Lebensformen gibt, aber ich weiß es nicht. Das ist der kleine aber feine Unterschied, der es nicht paradox erscheinen lässt.

Naiv ausgedrückt:

Wissen = 100%ige Wahrscheinlichkeit = Paradox (aber wir wissen es nicht)
Denken = 99,99%ige Wahrscheinlichkeit und alles drunter = nicht paradox (das dürfen wir)


Top
 Profile  
 
 Post subject:
PostPosted: 22.07.2009, 22:38 
Offline
Süchtiger
Süchtiger
User avatar

Joined: 06.2009
Posts: 1039
Location: Niedersachsen
Gender: Male
Und wissen kannst du in dem Fall mit denken ersetzen: HALLO Unendlichkeit?

_________________
Die Dummheit drängt sich vor, um gesehen zu werden; die Klugheit steht zurück, um zu sehen.
Carmen Sylva


Top
 Profile  
 
 Post subject:
PostPosted: 22.07.2009, 22:40 
Offline
Faulenzer
Faulenzer
User avatar

Joined: 07.2009
Posts: 42
Gender: Male
Ernst95 wrote:
Und wissen kannst du in dem Fall mit denken ersetzen: HALLO Unendlichkeit?


Nein, darf ich nicht. Betrachtet man das Ganze wirklich aus wissenschaftlicher Sicht, so ist es verboten, in diesem Gedankenspiel "denken" durch "wissen" zu ersetzen, nur weil der Raum unheimlich groß ist. Von "Unendlichkeit" spreche ich nicht, denn das Universum ist meiner Meinung nach nicht unendlich.


Top
 Profile  
 
 Post subject:
PostPosted: 22.07.2009, 22:43 
Offline
Süchtiger
Süchtiger
User avatar

Joined: 06.2009
Posts: 1039
Location: Niedersachsen
Gender: Male
Unsere Galaxi ist endlich das Universum nicht, also kann man aus meinen Standpunkt wissen sagen

_________________
Die Dummheit drängt sich vor, um gesehen zu werden; die Klugheit steht zurück, um zu sehen.
Carmen Sylva


Top
 Profile  
 
 Post subject:
PostPosted: 22.07.2009, 22:56 
Offline
Holde Administratrix
Holde Administratrix
User avatar

Joined: 04.2009
Posts: 3149
Gender: Female
Highscores: 5
Charakter Gesinnung:: Bösartig
Status und Stimmung:: slurrp
Hi

Das Universum soll unendlich groß sein? Das ist mia neu aber gut mal nachgoogeln.....

Ernst vielleicht werden wir niemals Außerirdische entdecken oder sie uns^^.

Das es Intelligentes Leben geben könnte ist gering, aber nicht unwahrscheinlich.....X meinte das damit.

Das Problem ist die Naturgesetze welche nicht nu uns Grenzen setzen sondern auch allen anderen (Alien).

Selbst bei annähernd Lichtgeschwindigkeit bräuchten wir 4 - 4,5 Jahre zu den Systemen Alpha Centauri und irgendwas anderes wo mia der Name grad nicht einfällt.

Es ist wie die Suche nach der Nadel im Heuhaufen.

lg sliver

_________________
Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden deine Worte.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Deine Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Deine Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal^^


Top
 Profile Visit website Personal Album  
 
 Post subject:
PostPosted: 22.07.2009, 22:56 
Offline
Faulenzer
Faulenzer
User avatar

Joined: 07.2009
Posts: 42
Gender: Male
Ernst95 wrote:
Unsere Galaxi ist endlich das Universum nicht, also kann man aus meinen Standpunkt wissen sagen


Das darfst du tatsächlich, da aus einem unendlichen Universum auch unendlich viele Lebensformen resultieren - eine von denen muss uns also ähnlich sein.

Aber die Frage ist, ob du nun richtig liegst mit der Behauptung, das Universum sei unendlich - der Ansicht bin ich nämlich nicht.

Du selbst glaubst also nur bedingt an den Urknall - für dich war das Universum schon immer da. Für dich wird es auch immer da sein, es ist ja unendlich, somit gibt es keinen Punkt, an dem das Universum plötzlich in einen Zustand der Kontraktion verfällt. (so wie es Wissenschaftler, die an den Urknall und daraus resultierender Expansion glauben, für möglich halten)

Gut, dann spielen wir jetzt das Argumente-Spiel. Keiner wird am Ende recht haben, weil es keine Antwort gibt. Aber wiegen wir die Argumente doch einfach einmal gegeneinander ab.

Ich glaube nicht an ein unendliches Universum. Ich bin der Ansicht, dass alles mit dem Urknall begonnen hat und dass sich das Universum momentan in einem Zustand der Expansion befindet. Möglich ist nun, dass ich daran glaube, dass das Univerum unendlich lange weiter expandiert (was nicht bedeutet, dass es unendlich ist) oder ich glaube daran, dass es in den Zustand der Kontraktion verfällt - und eventuell darauf folgend wieder in den Zustand der Expansion. Ich lege mich nicht fest, weil ich für beide Sachen keine Argumente vorlegen kann.
So, weiter.. Wäre das Universum unendlich, würde das bedeuten, dass alle Dinge, alle Sterne, alle Galaxien, alle Planeten wie aus dem Nichts erscheinen. Jetzt gibt es wieder 2 Möglichkeiten: Ich kann das aus der wissenschaftlichen oder religiösen Sicht betrachten. Betrachte ist es aus der wissenschaftlichen Sicht, liefert sich mir kein Reim auf die Frage, wie das Universum aus dem Nichts entstehen kann, wie es einfach da ist, mit seinem unendlichen Raum. Aus religiöser Sicht betrachtet kann ich sagen, dass eine höhere Macht, spezifisch gesagt "Gott", das Universum erschaffen hat. Gott selbst darf sich anscheinend den Gesetzen der Physik widersetzen, denn er müsse bereits ohne Raum und Zeit existiert haben, damit er das unendliche Universum erschaffen kann. Nun sind beide Standpunkte nicht unbedingt das, was ich als "super Argument" bezeichnen würde, aber vielleicht habe ich etwas übersehe oder nicht durchdacht, also mache ich den Ring frei für dich, Ernst.

Greetz

- X


Top
 Profile  
 
 Post subject:
PostPosted: 22.07.2009, 23:13 
Offline
Süchtiger
Süchtiger
User avatar

Joined: 06.2009
Posts: 1039
Location: Niedersachsen
Gender: Male
So und wie kam für dich der Urknall? Ich bin der Ansich das es Ew'ge Expansion gibt! Wie willst du mit deiner Theorie die ersten Sekunden unserere Galaxis (Und des Universums^^).
Vakuumenergie? Gott? Ich selber weiß es nicht. Wie willst du aus dem Nichts Zeit oder Raum machen? Das ist so unvorstellbar. Du weißst bestimmt wie extrem schnell das licht ist. Allein das ist so unvorstellbar für den Menschen, und allein in dem Berreicht den Das Licht innerhalb der Geschichte der Erde durchfliegt ist reintheoretisch schon leben da ist.
Ich kann die Unendlichkeit nicht beweisen, sowie du nicht die endlichkeit. Zack sitzten wir in einer Sackgasse.

_________________
Die Dummheit drängt sich vor, um gesehen zu werden; die Klugheit steht zurück, um zu sehen.
Carmen Sylva


Top
 Profile  
 
 Post subject:
PostPosted: 23.07.2009, 01:21 
Offline
Faulenzer
Faulenzer
User avatar

Joined: 07.2009
Posts: 42
Gender: Male
Ernst95 wrote:
So und wie kam für dich der Urknall? Ich bin der Ansich das es Ew'ge Expansion gibt!


Dann widersprichst du dir selber. Denn unendliche Expansion ist nicht das selbe wie ein unendliches Universum. Um die Sache einfach zu gestalten, stellen wir uns vor, dass Universum ist wie ein Dreieck geformt. (kein Dreiecksprisma und auch keine Pyramide, eine schlichte Dreiecksfläche!)
Wir benennen das Dreieck mit A, B und C. Das sind die Punkte, die dafür sorgen, dass sich das Universum ausbreitet - das sind die expandierenden Punkte. Begeben wir uns nun zum Punkt A, der sich in ständiger Expansion befindet. Hinter Punkt A liegt das bereits geschaffene Universum, resultierend aus der Expansion. Wenn es dir nun möglich ist, die Zeit zu stoppen, während du auf Punkt A "reitest", wirst du feststellen, dass hinter dir nach wie vor das Universum liegt, vor dir aber das Nichts. In diesem Augenblick steht für dich fest, dass das Universum nicht unendlich ist, denn nichts ist nichts.

Ernst95 wrote:
Wie willst du mit deiner Theorie die ersten Sekunden unserere Galaxis (Und des Universums^^).


Nun, es gibt die Planck-Zeit und den Planck-Raum. Für uns beginnt das Leben quasi mit der Planck-Zeit und dem Planck-Raum. Die Planck-Zeit ist die nähste Zeit nach dem Urknall, die wir definieren können. Der Planck-Raum ist der größte Raum nach dem Urknall, den wir definieren können. Beides ist nicht = 0, also der Beginn des Universums, sondern wenige Augenblicke danach. Die Zeit und der Raum davor beruhen wohl auf quantenmechanischen Prozessen. Aber ich denke, eher gesagt, ich hoffe, dass wir uns weiter dem Zeitpunkt 0 nähern können.

Ernst95 wrote:
Wie willst du aus dem Nichts Zeit oder Raum machen? Das ist so unvorstellbar.


Die Frage gebe ich erst einmal zurück, denn bei einem unendlichen Weltall ist genau das der Fall - alles entsteht aus dem Nichts. Genauer gesagt: Es war schon immer da, vermutlich hatte es nie einen Anfang.

Und wie ich das mache? Ich erkläre es dir:

Es gibt eine Theorie, die besagt, dass sich das Universum in einem Zustand von Expansion befindet, auf den Kontraktion folgt, auf den Expansion folgt, auf den Kontraktion folgt - das ist ein ewiger Zyklus. Wenn du also fragst, wie alles begann, beziehungsweise, was vorher war, kann ich sagen, dass sich das Universum wieder "aufbläst", nachdem es in Kontraktion verfiel. Aber wenn du fragst, was vor dem Zyklus war: Keine Ahnung.

Ernst95 wrote:
Allein das ist so unvorstellbar für den Menschen, und allein in dem Berreicht den Das Licht innerhalb der Geschichte der Erde durchfliegt ist reintheoretisch schon leben da ist.


Bitte Satz unformulieren - Aussage nicht identifizierbar!

Ernst95 wrote:
Zack sitzten wir in einer Sackgasse.


Habe ich von Anfang an gesagt, es ging mir darum, Argumente gegeneinander abzuwiegen.

Greetz

- X


Top
 Profile  
 
 Post subject:
PostPosted: 23.07.2009, 10:19 
Offline
Forenkobold
Forenkobold
User avatar

Joined: 04.2009
Posts: 1662
Location: Österreich
Gender: Male
Charakter Gesinnung:: freundlich ;?)
Status und Stimmung:: motiviert
Hi

Zunächst mal, weichen wir hier etwas vom Thema ab, deshalb hat sliver, das ganze hierher verschoben und jetzt befinden wir uns bei einem Thema, das sehr umfangreich ist. Ich habe eure Posts diesbezüglich durchgelesen und muss jetzt auch mal eingreifen bevor hier falsche oder nicht ganz richtige Mutmassungen und Fakten entstehen.

Es gibt mehrere Theorien, wie sich das Universum ausbreitet. Man kann es natürlich nicht mithilfe des Lichts sehen, sondern mithilfe der Hintergrundstrahlung im Universum.

1. Theorie: Nachdem der Urknall erfolgt ist,breitet sich das Universum aus und jeweils an den zwei Enden des Universums, während es sich ausbreitet, folgt ein Urknall und das ganze Spiel geht von vorne los.

2. Theorie: Stützt sich auch auf die Aussage von XBZATU, expansiert und kontrahiert das Universum ständig, man kann es sich noch immer am besten wie bei einem Luftballon vorstellen. Das ist auch für mich am wahrscheinlichsten. Den diese These stützt sich auf einer Tatsache. Die Galaxien bewegen sich ja von einander weg. Das ist der Beweis das sich das Univesum gerade ausdehnt. (Expandiert)

3. Theorie: Das Universum expandiert nur, und kollabiert irgendwann und das Universum zieht sich in einer Billiardstel sekunde, so gross, wie ein Staubkorn vor dem Urknall zusammen. (CERN)

Unendlichkeit?

Das Universum, wird deshalb so gerne als Unendlich beschrieben oder dargestellt, weil es praktisch unmöglich ist, zum Rande des Univesums zu fliegen oder sich dorthin zu bewegen. Wegen der Ausdehnung und der Kugelform des Universums.

lg masterchief

_________________
Die Spiele rund um die mysteriösen Ringwelten sind mehr als stupide Ego-shooter. Sie sind ein eigenes Universum.


Last edited by masterchief on 23.07.2009, 16:16, edited 3 times in total.

Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 21 posts ] Go to page  1, 2  Next

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
Jump to:  
© phpBB® Forum Software phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker