sliver das spannende Mysteryforum

Astronomie Religion Außerirdische Politik Wissenschaft Verschwörungstheorien Esoterik Präastronautik
It is currently 18.01.2020, 07:04

All times are UTC + 1 hour





Post new topic Reply to topic  [ 3 posts ] 
AuthorMessage
 Post subject: Existentielle Archetypen:
PostPosted: 18.08.2010, 12:49 
Offline
Fleißiges Bienchen
Fleißiges Bienchen
User avatar

Joined: 05.2010
Posts: 96
Location: bei Wien
Gender: None specified
Wir kennen den Begriff des "Archetypen" aus der Psychologie...

- Hier finden wir Ihn wieder, - "INNERE UR-BILDER DES MENSCHEN", - IN IHM GESPEICHERT DURCH JAHRTAUSENDE,
- - KEHREN SIE GENERATION UM GENERATION WIEDER". -

Diese Urbilder waren "jedes einmal Audruck einer primären, unausweichlichen Lebensnotwendigkeit",
- deshalb haben wir sie dermassen tief in Uns aufgenommen - deshalb haben sie sich so tief mit uns verbunden. -

- So trägt jede/r den KRIEGER in sich, ebenso wir den KÖNIG, wie die HURE und den PRIESTER,
- aber eben auch den WERWOLF und den VAMPIR. -

An anderer Stelle auf diesem Board haben wir die "amorphen Eigenschaften des Stoffes" angeschnitten,
- und diese "amorphe Ebene der Existenz" spielt sich auch immer wieder durch unsere Feststofflichkeit
hindurch und verwirrt mitunter unser Umfeld. -

- Diese amorphen Eigenschaften können angeregt, initiiert werden, - und "verändern sodann unsere Stoffwerdung". -

Manche Archetypen sind für den gängigen Zeigeist eingliederbar, - und so verkörpern sie vollständig
in aller Öffenlichkeit, - darum sind für Uns Krieger, Könige, Huren und Priester nichts ungewöhnliches,
- denn "wir könnten Uns vorstellen, wie Sie zu sein" ...

- Dieser Tatbestand legitimiert Ihre Existenz. -

Andere Archetypen sind für die gängige Zeitvorstellung nicht mehr greifbar,
- und sie sind gezwungen, ein Leben in den Schatten zu führen, - immer am Rande dessen,
dass ihre Existenz "nicht wahrgenommen wird". -

- Das macht sie nicht weniger existent,- verhindert aber wirksam,
das die Welt von Ihnen erfährt, - von ihrer Selbstverständlichkeit, von ihrer Lebendigkeit,
- von ihrem gerechtfertigten Anspruch, - "einige von Uns zu sein". -



Auch die Vielfalt der Wesen, die wir den "Märchen" zuschreiben, - sind nichts anderes als
"AMORPHE ARCHETYPEN UNSERER EIGENEN SCHÖPFUNGSGESCHICHTE", - jede für sich
auf einer für uns - mittlerweile - ungreifbaren, nicht wahrnehmbaren Ebene feststofflich verkörpert,
- und dort finden wir auch die Zugänge zu Ihnen ...

Denn natürlich "sind alle Ebenen von Anfang an verbunden",
und "wenn Ich mich auf die Schwingungsebene einer Wesenheit einschwinge,
habe ich gute Chancen, diese Wesenheit zu erblicken". -

Es ist also für das Begreifen der Welt in der wir leben unabdingbar notwendig,
die Summe der erkannten Welten und Wesen als "PRIMÄR REAL"
zu interpretieren, - um von diesem "neuen Focus" aus,
die Parallelen unserer Wirklichkeit ausloten zu können. -

Daraus ergibt sich auch, warum es so notwendig ist, - bisherige Forschung als das zu betrachten, was sie ist,
- eben "bisherige Forschung", - und bitte nicht als "Grenze für mögliche Schöpfungen". -

- Es ist "die Modulation der Schwingungsebene" durch welche wir "Weltenkontakt" erhalten,
- zugängliche Welten sind bereits an Board angedockt, weitere werden folgen. -


- Gesegneten Austausch,

- entbietet Adamon. -

Image


Top
 Profile Visit website  
 
 Post subject: Re: Existentielle Archetypen:
PostPosted: 16.10.2010, 03:17 
Offline
Fleissige Helferin
Fleissige Helferin
User avatar

Joined: 07.2010
Posts: 188
Gender: Female
Adamon wrote:
Andere Archetypen sind für die gängige Zeitvorstellung nicht mehr greifbar,
- und sie sind gezwungen, ein Leben in den Schatten zu führen, - immer am Rande dessen,
dass ihre Existenz "nicht wahrgenommen wird". -

- Das macht sie nicht weniger existent,- verhindert aber wirksam,
das die Welt von Ihnen erfährt, - von ihrer Selbstverständlichkeit, von ihrer Lebendigkeit,
- von ihrem gerechtfertigten Anspruch, - "einige von Uns zu sein". -


Welche Archetypen meinst du damit? Kann man sie heute noch finden und beschreiben?

Quote:
Auch die Vielfalt der Wesen, die wir den "Märchen" zuschreiben, - sind nichts anderes als
"AMORPHE ARCHETYPEN UNSERER EIGENEN SCHÖPFUNGSGESCHICHTE", - jede für sich
auf einer für uns - mittlerweile - ungreifbaren, nicht wahrnehmbaren Ebene feststofflich verkörpert,
- und dort finden wir auch die Zugänge zu Ihnen ..


Das mit den Archetypen in den Märchen finde ich auch besonders interessant.

Image

_________________
Geduld ist der halbe Weg. Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Existentielle Archetypen:
PostPosted: 16.10.2010, 03:49 
Offline
Fleißiges Bienchen
Fleißiges Bienchen
User avatar

Joined: 05.2010
Posts: 96
Location: bei Wien
Gender: None specified
Das bezieht sich auf die meisten Wesenheiten, die man Heute der "Phantasie" zuordnet,
- denn die Phantasie ist nichts anderes als ein individueller Zugang zu´m Akasha...
- Uns muss klar sein, "dass alle Schwingungsebenen bewohnt sind", - und sich "gegenseitig
durchdringen" ...

Image


Top
 Profile Visit website  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 3 posts ] 

All times are UTC + 1 hour


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
Jump to:  
cron
© phpBB® Forum Software phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker