sliver das spannende Mysteryforum

Astronomie Religion Außerirdische Politik Wissenschaft Verschwörungstheorien Esoterik Präastronautik
It is currently 21.08.2019, 12:41

All times are UTC + 1 hour [ DST ]





Post new topic Reply to topic  [ 4 posts ] 
AuthorMessage
 Post subject: Lobachevsky-Krater (Mond)
PostPosted: 25.06.2010, 19:01 
Offline
Forenkobold
Forenkobold
User avatar

Joined: 04.2009
Posts: 1662
Location: Österreich
Gender: Male
Charakter Gesinnung:: freundlich ;?)
Status und Stimmung:: motiviert
Ein ungewöhnliches Objekt im Lobachevsky-Krater (Mond)


Im Lobachevsky-Krater auf der Mondrückseite befindet sich ein ungewöhnliches Objekt unbekannten Ursprungs:eine riesige dreieckige Struktur. Keine Hypothese, die eine natürliche Entstehung annimmt, kann seine Existenzerklären. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass wir hier wirklich ein ETA (extraterrestrialartifact - außerirdisches Artefakt) aufdem Mond entdeckt haben.

Spekulationen über einstige oder sogar eine aktuelle Aktivität Außerirdischer auf dem Mond gibt es seit vielen Jahren. Die so genannten >Moonblinks<oder >lunar transient phenomena< werden jedoch größtenteils auf natürliche vulkanische Prozesse oder Meteoriteneinschläge zurückzuführen sein. Dennoch scheint es einen Zusammenhang zwischen der Häufigkeit dieser >blinks< und irdischen Missionen, insbesondere der Apollo-Missionen 1968bis 1972 zu geben.

Darüber hinaus haben verschiedene Autoren behauptet, Bauwerke oder andere Hinweise auf eine extraterrestrische Aktivität auf den Fotos der Mondsonden oder der bemannten Flüge zum Mond erkennen zu können. Die meisten dieser Strukturen sind jedoch völlig natürlichen Ursprungs, andere lediglich Produkte der eigenen Wunschvorstellung. Aber auch hier gibt es einige Beispiele, die man bei zukünftigen Missionen, näher untersuchen sollte.

Auf einem Foto der Apollo-16-Mission des Lobachevsky-Kraters (von der NASA irrtümlicherweise als Guyot-Krater gekennzeichnet) habe ich zwei mysteriöse Objekte entdeckt, die nicht einfach als >Spiel aus Licht und Schatten<, natürliche Erhebungen oder Fotoartefakte erklärt werden können. Ursprünglich hatte bereits Steve Wingate auf Anomalien in diesem Krater hingewiesen ( *** The link is only visible for members, go to login. *** ). Das fragliche Foto kann in der offiziellen NASA-Sammlung der Apollo-Missionen gefunden und auf

Image


eingesehen werden. Das Bild zeigt einen Bereich des etwa 100 Kilometer durchmessenden Lobachevsky-Kraters auf der Mondrückseite (bei 12°N/117°E). Auf dem Bild sind ein Teil des Kraterrings, ein Teil des Kraterbodens und die lunaren Hochländer jenseits von Lobachevsky mit der Guyot-Impaktstruktur zu erkennen.

Etwa im Zentrum des Bildes, genau in der Mitte des Kraterwalls, erkennt man eine überraschend deutliche dreieckige Struktur. Das Objekt erhebt sich weit überdie Mondoberfläche und wirft einen Schatten nach rechts. Dies schließt ein einfaches >Spiel aus Licht und Schatten< genauso wie ein Fotoartefakt aus. Das Objekt scheint real zu sein. Da der ganze Krater einen Durchmesser vonetwa 100 Kilometern hat, kann man grob die Größe der Struktur abschätzen. Es muss sich um mehrere hundert, wenn nicht gar um etwa eintausend Meter über den Boden erheben. Es scheint flach (also nicht wie eine klassische Pyramide) geformt zu sein und eine glatte Oberfläche zu besitzen.

Welche Möglichkeiten eines Ursprungs könnte es geben?

1. Es ist ein riesiger natürlicher Block und Teil des Kraterrings von Lobachevsky. Das ist unwahrscheinlich, weil alle Blöcke dieser Größe während des Lobachevsky-Einschlags zerbrochen und zerstört worden wären. Kein Objekt wie dieses hätte dabei >überlebt<.

2. Es ist Teil des kleinen Kraters dahinter.

Das ist unwahrscheinlich, weil dieser Krater zu geringen Durchmesser hat, um bei seiner Entstehung einen solch riesigen Block auszuwerfen.

3. Es handelt sich um den Teil des Auswurfs eines anderen, weit entfernten Einschlagkraters.

Das ist unwahrscheinlich, weil ein Objekt dieser Größenordnung einen Sekundärkrater geschaffen hätte, wie wir sie von vielen Beispielen auf dem Mond kennen. Zudem wäre der Block beim Auftreffen auf die Mondoberfläche vollkommen zerstört worden.

4. Es handelt sich um eine vulkanische Staukuppe, die bereits im Untergrund verfestigt war und dann durch vulkanische Aktivität über die Oberfläche gedrückt wurde (wir kennen dafür Beispiele aus dem irdischen Vulkanismus).

Dies ist ebenso unwahrscheinlich, weil

(1) wir bis heute niemals etwas Ähnliches auf dem Mond gefunden haben
(2) es keine weiteren Hinweise auf vulkanische Aktivität innerhalb oder außerhalb
des Lobachevsky-Kraterbereichs gibt; die NASA behauptet zwar, bei dem
"Schatten" handele es sich um einen Lava-Ausfluß, aber
(3) es sehr unwahrscheinlich ist, dass sich eine solche Aktivität im Kraterring zeigt; wenn, dann
würden wir Zeugnisse dafür auf dem Kraterbodenfinden (wie etwa in den Maarebecken oder
(4) keine vulkanische Aktivität ein dreieckig geformtes Objekt wie dieses hervorbringen würde.
Andere natürliche Erklärungen existieren, soweit ich dies abzuschätzen vermag, nicht. Natürlich kann und sollte man nicht ausschließen, dass es doch eine>exotische< natürliche Erklärung gibt oder eine solche eines Tages gefunden wird. Im Moment ist sie aber nicht vorstellbar.


Es bleibt also die Frage, worum es sich handelt. Ich behaupte nicht, dass wir hier auf ein wirkliches ETA (extraterrestrial artifact - außerirdisches Artefakt) schauen, kann diese Möglichkeit aber auch nicht ausschließen. Hinzu kommt, dass ein paar Kilometer nach Südost (falls Norden auf diesem Foto oben ist) ein weiteres ungewöhnliches Objekt zu beobachten ist. Es scheint zylindrisch zu sein und fällt wegen seiner außergewöhnlich weißen Farbe und der Schärfeseiner Konturen auf. Es mag sein, dass es sich dabei um ein Fotoartefakt bzw. einen Fehler im Bild handelt. Wie auch immer: die Wahrscheinlichkeit, dass zwei ungewöhnliche aber natürliche Objekte so nah zusammen auftreten, wäre sehr gering.

Was als nächstes getan werden muss, ist, dieses Bild mit jeder uns zur Verfügung stehenden relevanten Methode zu überprüfen. Wenn sich dann zeigt, dass es eine reale Chance für ein ETA gibt und gleichzeitig alle >natürlichen Hypothesen< ausgeschlossen werden können, ist es sehr wahrscheinlich, dass wir hier auf den ersten wirklichen Beweis für ein künstliches außerirdisches Artefakt auf dem Mond gestoßen sind. Was dies für uns alle bedeutet, bleibt der Phantasie eines jeden überlassen.

Literatur:

[1] Arkhipov, A. (1994): »Invasion effect« on the Moon. Selenology, 13/1, 9-11.
[2] Arkhipov, A. (1997): Search for ruin-like patterns on the Moon. Selenology, 15/4, 18-20.
[3] Carlotto, M. (1997): On-Going investigation of lunar anomalies. *** The link is only visible for members, go to login. ***

_________________
Die Spiele rund um die mysteriösen Ringwelten sind mehr als stupide Ego-shooter. Sie sind ein eigenes Universum.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Lobachevsky-Krater (Mond)
PostPosted: 26.06.2010, 11:34 
Offline
Holde Administratrix
Holde Administratrix
User avatar

Joined: 04.2009
Posts: 3149
Gender: Female
Highscores: 5
Charakter Gesinnung:: Bösartig
Status und Stimmung:: slurrp
Hi my master^^

Was denkst du was das sein könnte? Für mich ist da leider nichts als ein schwarzer Fleck zu erkennnen. Vermutlich fehlt mir die nötige Fantasie *g*

lg Vicky

_________________
Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden deine Worte.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Deine Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Deine Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal^^


Top
 Profile Visit website Personal Album  
 
 Post subject: Re: Lobachevsky-Krater (Mond)
PostPosted: 26.06.2010, 13:44 
User avatar

Highscores: 1
Wieso sind vulkanische Aktivitäten so ausgeschloßen ?
Nur weil man sie nirgendwo sonst auf dem Mond findet heißt das nichts. Das du sagst, vulkanische Aktivitäten können kein solches Objekt formen, ist für mich kein Argument, da wir nicht wissen wie sich Vulkane und deren Aktivitäten auf dem Mond verhalten.

Ansonsten mal ein paar Erklärungsversuche:

1. Weltraumschrott

2. Alien Artefakt

3. Bisher unbekanntes Phänomen


Top
  
 
 Post subject: Re: Lobachevsky-Krater (Mond)
PostPosted: 11.12.2010, 21:38 
Offline
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
Mitglied des intervirtuellen Fanclubs meines Forums
User avatar

Joined: 08.2009
Posts: 1731
Location: In deinem Gehirn
Gender: Male
Highscores: 3
Charakter Gesinnung:: Bin Un ... Unmoralisch, Unethisch und Unverantwortlich
Status und Stimmung:: gedingst
Angeblich echtes Material vom Hubble Teleskop


Falls das echt sein sollte (was ich nicht so recht glaube) wäre das schon bemerkenswert.

_________________
It is not an Image ... It is a Lifestyle
Image

Nedlim der Skeptiker
Prediger der Bücher der Mampfe
und großer Verwirrer
Beobachter der Chemtrails im dienste ihrer Matjestät
kosmisch komischer Hofnarr in den Ländereien der Eris
und genährt an ihrer Trinität


Top
 Profile Personal Album  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 4 posts ] 

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
Jump to:  
© phpBB® Forum Software phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker