sliver das spannende Mysteryforum

Astronomie Religion Außerirdische Politik Wissenschaft Verschwörungstheorien Esoterik Präastronautik
It is currently 20.08.2019, 01:52

All times are UTC + 1 hour [ DST ]





Post new topic Reply to topic  [ 4 posts ] 
AuthorMessage
 Post subject: Aktion Geisterwald" erfolgreich
PostPosted: 30.09.2009, 13:37 
Offline
Forenkobold
Forenkobold
User avatar

Joined: 04.2009
Posts: 1662
Location: Österreich
Gender: Male
Charakter Gesinnung:: freundlich ;?)
Status und Stimmung:: motiviert
Ih finde dieser Artikel ist ziemlich interessant. Wegen der vor kurzem geposteten Spamm´s.

Drei Männer wegen Kindesmissbrauchs verhaftet


Erstmals ist der Polizei in Österreich ein Schlag gegen Produzenten von Kinderpornos gelungen: In Wien, Kärnten und Vorarlberg wurden im Rahmen der internationalen Operation "Geisterwald" drei Männer verhaftet, die Kinder in ihrem familiären Umfeld fotografiert bzw. gefilmt und die Aufnahmen in einem pädophilen Internetforum angeboten hatten. Die mutmaßlichen Täter hatten das pornografische Material selbst hergestellt und über das Internet angeboten. Die betroffenen Kinder sind acht bis zwölf Jahre alt.

Die Aktion richtete sich neben Verdächtigen aus Deutschland und Österreich auch gegen Schweizer, Spanier, Bulgaren, Kanadier und Amerikaner, wie am Mittwoch bei einer Pressekonferenz bekannt gegeben wurde. Nach der Verhaftung der Österreicher konnte nach Angaben des Bundeskriminalamtes in Wien die Spitze der Pyramide ausgeforscht werden.

Das Bundeskriminalamt in Wiesbaden hatte den Pädophilenring seit Jänner im Visier, im Mai wurden die österreichischen Behörden miteinbezogen. Die Ermittlungen gestalteten sich durch das äußerst konspirative Verhalten der Beschuldigten schwierig, hieß es am Mittwoch bei einer Pressekonferenz in Wiesbaden. Dennoch gelang es, insgesamt 136 Mitglieder des Kinderpornorings zu identifizieren.

Die Beamten hätten gegen neun Initiatoren und Verantwortliche der Internetforen Haftbefehle vollstreckt, wurde in Wiesbaden bekannt. Bei den Durchsuchungen stellten die Ermittler etwa 220 Computer und rund 17.000 Speichermedien sicher.

Zweiter Schlag innerhalb einer Woche
Erst vor einer Woche konnte ein Schlag gegen Kinderpornografie vermeldet werden: Ausgehend von einer brasilianischen Website mit kinderpornografischem Material wurden in Österreich 43 User ausgeforscht. "Bei 31 Verdächtigen konnte der Besitz bzw. die Weitergabe von kinderpornografischem Material nachgewiesen werden", so Ebner.

Weiteren zwölf konnte vorläufig strafrechtlich Relevantes nicht einwandfrei nachgewiesen werden, ergänzte Alexander Marakovits, Sprecher des BK. So wurden beispielsweise Hotelzugänge ins Internet genutzt, bei denen nicht zweifelsfrei bestimmbar war, wer sich zu den illegalen Inhalten Zugang verschafft hatte.

Quelle: Krone

Meiner Meinug nach, sieht man jetzt deutlich, wie gut die Deutschen und österreichischen Behörden, in solchen Fällen zusammenarbeiten. Nur weiter so! Es gibt genug von denen da draussen.

lg master

_________________
Die Spiele rund um die mysteriösen Ringwelten sind mehr als stupide Ego-shooter. Sie sind ein eigenes Universum.


Top
 Profile  
 
 Post subject:
PostPosted: 30.09.2009, 14:01 
Offline
Super Moderator
Super Moderator
User avatar

Joined: 07.2009
Posts: 1313
Location: Hamburg
Gender: Male
Highscores: 761
Status und Stimmung:: .. hab eine Woche Urlaub .. freu ..
... Ich kann nur hoffen und wünschen, dass die internationalen Ermittler auch weiterhin so erfolgreich sind.

Leider ist es aber so, dass zu diesem absolut ekligen Geschäft auch eine entsprechende Nachfrage gehört.
Und so lange es Männer/Menschen gibt, die ihren pädophilen Neigungen nachgehen, solange wird es wohl auch leider ein entsprechendes Angebot im Net geben.

Genau so widerlich und schrecklich sind die, die nach Südostasien fliegen, um dort ihren Neigungen nachgehen. Und es gibt deren viele, gestern in Thailand, heute in Kambodscha oder Vietnam ...

_________________
Image


Top
 Profile Personal Album  
 
 Post subject:
PostPosted: 30.09.2009, 20:59 
Offline
Holde Administratrix
Holde Administratrix
User avatar

Joined: 04.2009
Posts: 3149
Gender: Female
Highscores: 5
Charakter Gesinnung:: Bösartig
Status und Stimmung:: slurrp
Hi

Ich frage mich was sich die Natur eigentlich dabei gedacht hat.

Nicht nu krank, abartig nein auch komplett sinnlos...mit einem Kind kann man keine Kinder bekommen.

Ihr versteht was ich meine?

lg sliver

_________________
Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden deine Worte.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Deine Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Deine Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal^^


Top
 Profile Visit website Personal Album  
 
 Post subject:
PostPosted: 02.10.2009, 09:14 
Offline
Forenkobold
Forenkobold
User avatar

Joined: 04.2009
Posts: 1662
Location: Österreich
Gender: Male
Charakter Gesinnung:: freundlich ;?)
Status und Stimmung:: motiviert
Ermittlungen zu Ende, Auswertung im Gang


Mit Hausdurchsuchungen in der Steiermark bei einem 30-jährigen Tontechniker und einem 44-jährigen Firmenchef aus Graz sind die Ermittlungen im Zuge der Polizeioperation "Geisterwald" abgeschlossen, sagte Harald Gremel vom Bundeskriminalamt (BK) am Donnerstag. Das Forum sei geschlossen, die Auswertung der Daten auf den beschlagnahmten Speichermedien und Computern werde aber noch zwei bis drei Monate dauern. Beide Männer waren geständig und wurden angezeigt.

Der 30-jährige Verdächtige ist laut Gremel bereits im vergangenen Jahr einschlägig zu drei Monaten bedingter Haft auf drei Jahre verurteilt worden. Diese dürfte jetzt schlagend werden. Bei dem Arbeitslosen wurden im Zuge der Hausdurchsuchung in der Nacht auf Mittwoch eine externe Festplatte, ein PC und ein Datenstick mit einschlägigem Material sichergestellt. Der Verdächtige wohnte alleine, Anzeichen auf Missbrauch von Kindern seien bei ihm nicht gegeben.

Wegen Depression zurück zu Kinderpornos
Bei der Einvernahme gab der Mann an, dass er bis zum Sommer 2009 keine Kinderporno-Seiten mehr besucht hätte, erzählte der Ermittler. Zu seinem 30. Geburtstag sei er in eine Depression gefallen, weil er keine Frau fand und seinen Job verlor. Unter Einfluss von Alkohol sei er dann zurück zu Kinderpornos gekommen.

Beim 44-jährigen Firmenchef wurden zwei Computer, 140 CDs und eine Videokassette sichergestellt. Er gab gegenüber den Ermittlern an, dass er keinerlei Vorliebe für Kinder hätte und nicht pädophil sei, sagte Gremel. Normalerweise betrachte er nur "normale" Pornos und sei über eine legale Seite zu dem Pädophilen-Forum gekommen.

Sieben Schweizer im Visier der FahnderAuch sieben Schweizer sind ins Visier der Behörden geraten, wie das Bundesamt für Polizei (fedpol) am Donnerstag auf Anfrage der Schweizer Depeschenagentur sda bestätigte. Drei der Betroffenen leben im Kanton Zürich, zwei im Aargau, je einer in Basel-Stadt und Bern. Im Kanton Zürich erfolgten daraufhin drei Festnahmen.

In Spanien wurden laut dpa unterdessen in einer zweiwöchigen Operation gegen die Verbreitung von Kinderpornografie 74 Verdächtige festgenommen. Bei der Durchsuchung von 130 Wohnungen in verschiedenen Gegenden Spaniens stellte die Polizei nach eigenen Angaben vom Donnerstag Millionen von Computerdateien mit Kinderpornos sicher. Insgesamt wurden 180 Verdächtige identifiziert. Die Festgenommenen gehören zahlreichen Berufsgruppen an. Unter ihnen waren Ingenieure, Informatiker, Beamte, Bankangestellte, Studenten und Arbeitslose.

Österreich prüft "unterschiedliche Ansätze"Indessen will das österreichische Justizministerium den Kampf gegen Kinderpornografie verschärfen und prüfe derzeit "unterschiedliche Ansätze", um der Produktion, dem Handel und dem Konsum von einschlägigem Material Einhalt zu gebieten. Eine Diskussion um Websperren ist neuerlich entbrannt. Laut Justizministerium sei es vorstellbar, dass auch hierzulande Webadressen gesperrt werden. "Derzeit ist in diese Richtung aber kein konkretes Gesetzesvorhaben geplant", sagte Paul Hefelle, Sprecher von Justizministerin Claudia Bandion-Ortner, am Donnerstag. Man wolle sich daher zunächst einmal die Erfahrungen der deutschen Behörden mit diesem Instrument anschauen.

quelle: krone.at

_________________
Die Spiele rund um die mysteriösen Ringwelten sind mehr als stupide Ego-shooter. Sie sind ein eigenes Universum.


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 4 posts ] 

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
Jump to:  
© phpBB® Forum Software phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker