sliver das spannende Mysteryforum

Astronomie Religion Außerirdische Politik Wissenschaft Verschwörungstheorien Esoterik Präastronautik
It is currently 25.08.2019, 05:47

All times are UTC + 1 hour [ DST ]





Post new topic Reply to topic  [ 18 posts ] Go to page  Previous  1, 2
AuthorMessage
 Post subject: Re: Klimaengel oder Klimaschwein?
PostPosted: 10.02.2011, 12:24 
Offline
General Leberwurst
General Leberwurst||
User avatar

Joined: 07.2010
Posts: 743
Gender: Male
Charakter Gesinnung:: Chaotisch... gut? Böse? Neutral? Eigentlich nur "chaotisch".
Juhuuu, Troll-Alarm. Was zum Spielen. :AnGeL:
Dark wrote:
:burns: Machen sie sich nicht lächerlich Herr UfoFreak, haben sie schon mal einen Baum um Hilfe rufen gehört wenn man ihn umsägt?
Oder Schmerzenschreie einer Tomatenpflanze, beim abernten ihrer Früchte???? Glauben sie allen Ernstes unsere Mutter Gaia würde so pervers satistisch veranlagt sein wie ihr Fleischessenden Omnivoren? Nach der Revolution wenn alle Vegan leben, werden auch sie diese gesunde Lebensweise zu schätzen wissen.
:explodier: Welche Frechheit, welche Blasiertheit, werteste(r) Dark, nehmen Sie sich eigentlich heraus, das Leiden einer Kreatur danach zu beurteilen, wie ähnlich deren Leidensäußerungen den Ihrigen sind? Finden Sie das nicht ausgesprochen egozentrisch? :NEIN: Vermutlich würden Sie das arme Rehkitz essen, wenn es stumm wäre und keine Augen hätten, die Sie flehentlich anschauen können. Nein, ich weiß, würden Sie vermutlich nicht. Aber weil es blutet, ein Gesicht hat und schreit, essen sie es nicht, und die Tomate, die mindestens genau so lebendig ist, muss für Ihre Ernährung sterben. Jetzt kann ich aber mal mit dem moralischen Zeigfinger wedeln. :Neinnein:

UfoFreak wrote:
Wer sagt uns eigentlich, dass Pflanzen, die ja auch Lebewesen sind, keinerlei Schmerzempfinden haben ?
Nur weil sie uns nicht ansehen oder Laute von sich geben können, wenn sie Schmerzen empfinden, heißt das nicht, dass da keine sind.
Och, wir wissen mittlerweile, daß auch Pflanzen bei Verletzungen Signale nach außen hin abgeben, in Form von Stoffen, die Alarmreaktionen bei anderen Pflanzen auslösen, sozusagen "chemische Schmerzensschreie".
Tut mir leid, aber auf rationaler Ebene hält dieses Argument nicht stand. :Haue:
Wo ich zustimme, ist, daß diese ganze industrielle Behandlung unserer irdischen Mitbewohner, die wir zu Lebensmittelsproduktionszwecken betreiben, eines jeden Lebenwesens absolut unwürdig ist. Selbst gewisse gesetzlich zugelassene Zustände halte ich für unhaltbar, für unnötige Quälerei. Aber das heißt für mich trotzdem weder, daß wir aus ethischen Gründen auf Fleischverzehr völlig verzichten müssen, noch daß er für uns automatisch ein Gesundheitsrisiko darstellt - die Gefahr der mangelhaften Versorgung bei veganer Ernährung ist nämlich auch nicht zu unterschätzen, und man muss häufig noch mit künstlichen Zusätzen unterstützen (was nur zeigt, daß Fleischverzehr prinzipiell für uns natürlich ist).

Dark wrote:
Außerdem ist der Mensch ein von Natur aus angepasster Pflanzenfresser, stumpfe Zähne, keine Krallen, zu langer Darm, keine Reißzähne.
Genau, das ist der Punkt: Angepasst. Wir sind an omnivore Ernährung angepasste Pflanzenfresser, an Landleben angepasste Meeresbewohner (die schlechte Anpassung erkennt man daran, daß die Chemie im inneren unserer Körper in mancher Hinsicht immer noch der des Meerwassers entspricht, aus dem wir stammen - unsere Zellen brauchen dieses Milleu nämlich immer noch), ein Haufen an Kooperation angepasste Einzeller, Klümpchen von ans Leben angepassten Komplexmolekülen.
Liebe Vicky, kann ich bitte 'nen Klugscheißersmiley für mich selbst bekommen? :Hi: So mit Buch und Schlaubi-Schlumpf-Brille. :Zwinker:

Dark wrote:
Kadaver in sich hinein zu stopfen welches eh nur verwest und Leischengift absondert, oder Drüsensekrete Artfremder Muttertiere als Gesund oder gar normal anzusehen ist eine Perversion.
Oh, und ganz schlimm finde ich es, wenn extrem junge Kreaturen absichtlich und gerade ob ihrer Jugend dem Nahrungskreislauf zugeführt werden, bevor sie überhaupt die Chance auf eben hatten. Was, Kalbfleisch? :glotz: Nein, ich rede von Sojasprossen und Mungobohnenkeimlingen. Barbar. :brüll:
Ich gehe jetzt jedenfalls und lutsche einen gesunden Stein. :skeptisch:

Dark wrote:
Der letzte Dioxinskandal müsste jeden denkenden Mitbürger klar vor Augen gezeigt haben, das das keine Zukunft hat.
Dann wäre das Nitrat im Salat hier beispielsweise ein gültiges Argument für eine rein carnivore Lebensweise. Beide Argumente sind aber nichtig. Den Dioxin-Skandal nehme ich jetzt aber nicht noch mal auseinander.

Dark wrote:
Für die Tiere, unseren Kindern und dieser Welt kann unser Weg nur rein pflanzlich sein ohne ausbeutung unserer Nichtmenschlichen Geschwister. Alleine was Wasser und Regenwälder bei der Rindfleisch erzeugung für ein paar Leichenburger vernichtet wird kann man eine ganze Stadt mit gesunden und leckeren Veganen Essen mindestens 1 Monat ausreichend ernähren.
Und hier, zwischen all dem propagandistisch ausgehöhlten Geschwafel (pardon, aber anders kann ich das nicht mehr bezeichnen), finde ich wieder ein winziges, tragbares Argument: Tierhaltung ist ressourcenineffizient. Wenn Sie das wirklich ernsthaft ausführen wollen würden, werte(r) Dark, würden Sie uns hier ein paar Fakten liefern, oder zumindest brauchbare Schlagwörter wie "ökologischer Fußabdruck" oder "Verlust der Biodiversität". So was liefern Sie aber nicht. Sie sind nur ein oberflächlicher Hassprediger, der unsere schlechten Gewissen schüren will.
Predkrieger wrote:
Unser Planet bietet nur begrenzt Anbaufläche für Nahrungspflanzen und Wälder oder andere Naturräume für größere Anbauflächen zu roden ist genau so schädlich für die Umwelt wie Massentierhaltung.
Das ist noch mal eine andere Sache, Pred. Eine ovo-lacto-vegetarische Ernährungsweise (ich sage das so gezielt, weil ich dazu mal eine Untersuchung im Netz gesehen hatte - leider ist sie 404 gegangen) würde in nämlich der Tat weniger Ressourcen verbrauchen als beispielsweise die durchschnittliche US-Amerikanische. Trotzdem nimmt die Weltbevölkerung und damit ihr Ressourcenbedarf immer noch zu, und auch solche schonenderen Formen der Versorgung würden irgendwann die Kapazitäten des Planeten übersteigen.
Predkrieger wrote:
Die industrielle Landwirtschaft ist auch eine untragbare Sache, aber leider notwendig um die Massen an Leuten zu ernähren von Pflanzenkost allein erhälst du nicht alle relevanten Nährstoffe in den Mengen wie dein Körper sie benötigt.
Tja, das Problem ist leider nicht so einfach, wie Dark es gerne hinstellt.


Ach ja, jetzt geht's um Homöopathie, da kann ich viel polemischer werden. :DeViL:

Dark wrote:
Homöopathie wirkt Wunder
Wunder sind Glaubenssache. Alle Ungläubigen müssen sterben?
Wenn Homöopathie wirklich funktionieren würde, und eine Verdünnung die Wirkung steigert, dann müsste jedes Gift, das mal tropfenweise ins Meer gefallen ist, uns eine homöopathische Überdosis bescheren. Verdammt, ich müsste unbesiegbar sein vonn all dem hyperverdünnten Gift. :tok tok:
Von anderen Dingen mal ganz zu schweigen. ;schlecht: Frag' doch mal wen, der sich damit auskennt.

Dark wrote:
es ist ohne tierische Zugaben
Oh ja, so was von.

Dark wrote:
rein Vegan und kommt auch ohne Tierleidende Versuche aus.
Richtig. Kein Tier muss leiden für Homöopathie, und giftige Chemie ist übrigens auch nicht drin. :roll:

Dark wrote:
Ich behandle meine Zimmerpflanzen seit Jahren regelmäßig mit Homoöpathischen Globoli und man merkt deutlich den Umterschied!
Meine Tarotkarten sagen, daß du einfach nur Glück hattest.
Davon ab: Basiert Homöopathie nicht auf dem "Gedächtnis" von Wasser? Fein, wo ist das Wasser in den Globuli? :kopfkratz:

Dark wrote:
Ihr fleischfressenden Ketzer
Sehen Sie, werteste(r) Dark, Sie sagen es ja selber: Sie argumentieren nicht, Sie predigen nur. Eigentlich ist es völlig überflüssig, sich mit Ihnen zu unterhalten, da Sie in Ihrer religiösen Verblendung rationalen Argumenten nicht mehr zugänglich sind. :negativ:
Naja, Homöopathie wird vermutlich eh' mit ihren Anhängern aussterben... :brüll:

Dark wrote:
die ihr euch in Blut eurer Tiergeschwister suhlt
Oh ja, ich muss dran denken, mich mal wieder in Blut zu suhlen, das habe ich ganz vergessen.

Dark wrote:
ihr seit mitverantwortlich am baldigen Weltuntergang, nur ein Veganische Lebensart kann und wird uns in eine Ethische einwandfreie würdige Zukunft führen.
Wenn Leute wie Sie die Zukunft bestimmen, dann hätte ich jetzt noch eine mögliche Zukunft, gegen die ich kämpfen muss. :frust:

Aber naja, was reg' ich mich auf (tu' ich ja gar nicht)?
Image
Bißchen Trollfutter hinstellen schadet nie. :]]

_________________
Wenn ich schon der Affe bin, dann will ich der Affe sein, der dem Engel auf's Maul haut.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Klimaengel oder Klimaschwein?
PostPosted: 11.02.2011, 13:23 
User avatar

Highscores: 1
 ! "UfoFreak":
Sachlich bleiben oder hier wird zu gemacht !
Keine Diskussion dazu.


Top
  
 
 Post subject: Re: Klimaengel oder Klimaschwein?
PostPosted: 12.02.2011, 12:26 
Offline
Lexikon
Lexikon
User avatar

Joined: 10.2010
Posts: 377
Location: NRW
Gender: Female
Highscores: 19
1. Da du keine Umweltorganisationen förderst, erwarten wir, dass du zum Ausgleich ziemlich viele unserer Ablässe kaufst und dich in unsere Spenderliste eintragen lässt.
2. Dein Fleischkonsum ist unverzeihlich. Wir raten dringend zur Ernährungsweise von Esoterikern wie Franz Konz und Brigitte Rondholz. Jede Wiese bietet kohlendioxydneutrale Nahrung genug! Und mir dann Fekalbakterien und Parasiten zum Grundnahrungsmittel machen?? Dafür muss man nicht die arme Kuh totmachen, obwohl die natürlich durch ihre Verdauung Methan in die Luft abgibt und insofern ... aber das ist uns jetzt zu kompliziert, denn wir bevorzugen einfache Lösungen für komplizierte Fragen!
Jaa.. hab ja schon ein schlechtes Gewissen..und der Ekel erst.
3. Deine unkritische Haltung den rülpsenden Elchen gegenüber bedarf eingehender Prüfung.
Ja was, soll's bald Ordnungshüter lauernd im Wald geben, die den lustigen Elchen dann auf die Hufen hauen?? Und den Kühen das furzen verbieten? ;D
4. Du solltest dich mehr mit den Lehren unseres Herrn und Erlösers, Al Gore, befassen und lernen, täglich Jubellieder zu seinem Lobpreis zu singen.
5. Wöchentliches Duschen ist nicht nötig, es reicht, wenn du einmal im Monat Wasser und Energie verschwendest.
Und mich dann darüber wundern, das mir die Kretze treuer Begleiter wird?
6. Du solltest deine Nachbarn besser beobachten, und wenn sich einer von ihnen als nachlässig bei der Mülltrennung erweist oder sonstwie die Umwelt verpestet, musst du ihn sofort anzeigen.
Ja, mit der Mülltrennung nehmens die Leute wirklich nicht so genau, ist ja auch sooo kompliziert..
7. Leider glaubst du sehr naiv an die angeblichen Errungenschaften von Forschung und Technik. Zwar erlauben sie es dir, 85 Jahre und älter zu werden, aber damit verpestest du die Welt nur weit länger als unbedingt nötig!
Ohne diese Errungenschaften hätte man aber auch nicht so einen sinnvollen Test machen können.

6


Top
 Profile Visit website Personal Album  
 
 Post subject: Re: Klimaengel oder Klimaschwein?
PostPosted: 20.02.2011, 04:02 
Offline
Fleißige Biene
Fleißige Biene
User avatar

Joined: 07.2010
Posts: 84
Gender: Female
+26


Ratschläge
Da du keine Umweltorganisationen förderst, erwarten wir, dass du zum Ausgleich ziemlich viele unserer Ablässe kaufst und dich in unsere Spenderliste eintragen lässt.
Wenn du ein Automobil besitzt und dich deswegen nicht schämst, bist du ein schlechter Mensch, der nicht gerettet werden kann.
Dein Fleischkonsum ist unverzeihlich. Wir raten dringend zur Ernährungsweise von Esoterikern wie Franz Konz und Brigitte Rondholz. Jede Wiese bietet kohlendioxydneutrale Nahrung genug! Dafür muss man nicht die arme Kuh totmachen, obwohl die natürlich durch ihre Verdauung Methan in die Luft abgibt und insofern ... aber das ist uns jetzt zu kompliziert, denn wir bevorzugen einfache Lösungen für komplizierte Fragen!
Es wäre wünschenswert, wenn du motorisierten Umweltverpestern gegenüber eine kritischere Haltung entwickeln würdest. Falls du selbst ein Kfz besitzt, musst du es umgehend abmelden und verschrotten lassen.
Du solltest dich unbedingt mit den Lehren unseres Herrn und Erlösers, Al Gore, befassen und lernen, täglich Jubellieder zu seinem Lobpreis zu singen. Meide alle Veröffentlichungen sogenannter Klimaskeptiker!
Du solltest unbedingt seltener duschen. Einmal im Monat reicht völlig aus. Bedenke, was du dadurch an Energie und Wasser sparst?
Du solltest deine Nachbarn besser beobachten, und wenn sich einer von ihnen als nachlässig bei der Mülltrennung erweist oder sonstwie die Umwelt verpestet, musst du ihn sofort anzeigen.
Löblich ist deine positive Einstellung zur Homöopathie, denn sie enthält keine böse Chemie und durch ihre generelle Wirkungslosigkeit besteht die Chance, dass du bei einer ernsten Krankheit bald unseren Planeten verlässt.

_________________
Silver Storm

Seelen
Auch Deine sind wie Vögel unter dem Himmel
Wenn Du verzweifelt bist
Werde ich Dir meine Flügel leihen
Um Dich frei fliegen zu sehen
Und Du wirst alle besiegen
Wenn es sein muß auch Dich selbst
Denn Du bist glücklich
Und frei


Top
 Profile Visit website Personal Album  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 18 posts ] Go to page  Previous  1, 2

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
Jump to:  
cron
© phpBB® Forum Software phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker