sliver das spannende Mysteryforum

Astronomie Religion Außerirdische Politik Wissenschaft Verschwörungstheorien Esoterik Präastronautik
It is currently 24.08.2019, 20:54

All times are UTC + 1 hour [ DST ]





Post new topic Reply to topic  [ 43 posts ] Go to page  1, 2, 3, 4  Next
AuthorMessage
 Post subject: Sind wir die allererste Zivilisation auf der Erde ?
PostPosted: 15.01.2010, 17:04 
Offline
Holde Administratrix
Holde Administratrix
User avatar

Joined: 04.2009
Posts: 3149
Gender: Female
Highscores: 5
Charakter Gesinnung:: Bösartig
Status und Stimmung:: slurrp
Hi

Ich bin der Meinung, dass es in vergangenen Zeiten möglicherweise eine Zivilisation auf Erden gab, v. denen wir heute nur ahnen können.
Eine Zivilisation die annähernd soweit entwickelt war wie wir oder gar weiter.

Wie kommt man darauf? Wie kann man auf einen solchen Gedanken kommen?

Nunja, ich bin nicht die erste die das glaubt. Sicher habe ich mich auch v. einen oder anderen Forscher inspirieren lassen (wenn man das so sagen darf^^).
Der 100%igen Überzeugung bin ich scheinbar noch nicht, dass es wirklich eine andere Zivilisation vor uns gab. Aber ich spiele schon sehr lange mit dem Gedanken.
Wobei ich sagen muss, bevor ich fortfahre, dass ich es auch nicht abwäge, dass diese Zivilisation noch heute existiert, aber es geschafft hat, sich vor uns zu verbergen. Stichwort Lacerta Interview^^
Vielleicht sind unsere vermeintlichen Greys (sofern sie wirklich existieren) gar keine Außerirdischen sondern möglicherweise auch eine Art der Erdenbewohner, nämlich Zeitreisende aus einer weit entfernten Zukunft.

Möglicherweise sogar Menschen, welche in der Evolution weiter fortgeschritten sind als wir. Es ist eine schwere Vermutung, in welcher viele Faktoren eine Rolle spielen, aber es ist eine die man unbedingt ernst nehmen sollte.
Warum nach den Sternen greifen, wenn die Antwort auch so einfach sein kann?
Die Größe dieser Zivilisation, dieser Art kann ich körperlich nicht eingrenzen. Vielleicht sind sie so groß wie eine Amöbe, vielleicht wie ein Marienkäfer oder gar menschliche Ausmaße.
Wir leben in der Illusion, wir würden die Erde kennen. Wir wissen viel, aber bei weiten nicht alles. Eine intelligente Zivilisation würde sicher einen Weg finden, sich unserer Auffassung zu verbergen.

Wer weiß, vielleicht müssen die Geschichtsbücher umgeschrieben werden. Vielleicht wissen wir aber auch schon alles, was es zu wissen gibt!
Letzteres schliesse ich aber ohne weiteres aus.

Nun, ich komme zu einigen Eckpfeilern meiner Vermutung. Es werden immerwieder Funde gemacht, welche den Wissenschaftlern hunderte von Rätseln aufgeben.

die Seite "www.fast-geheim.de" schreibt sehr gut, was ich denke.



Quote:
Die Geschichte des modernen zivilisierten Menschen ist ca. 5600 Jahre alt und nahm ihren Anfang im Zweistromland zwischen Euphrat und Tigris im heutigen Irak. Dank der modernen Wissenschaft und Technik wissen wir heute relativ gut über die Geschichte unserer Erde und ihrer Bewohner bescheid. Geschehnisse und gesellschaftliche Verhältnisse können Puzzleteil für Puzzleteil aus verschiedenen alten Aufzeichnungen, Überlieferungen und Artefakten zusammengesetzt und rekonstruiert werden. Für jedes archäologische Rätsel gibt es immer eine logische und rationale Erklärung, ganz gleich, wie viele Fragen dazu offen bleiben oder wieviel Zeit es der Lösung solcher Rätsel bedarf. Die verschiedenen Wissenschaften arbeiten heutzutage Hand in Hand zusammen um der Archäologie ihre letzten Geheimnisse zu entlocken.




Quote:
Über die ganze Erde verstreut wurden Bauwerke, Aufzeichnungen und Artefakte gefunden, deren Existenz logisch und rational nicht erklärt werden kann und schon gar nicht deren Erschaffung. Zum Beispiel sind die Pyramiden von Giseh und Südamerika, die Antykythera-Maschine, die Piri Reis-Karte oder auch die sumerischen Schrifttafeln eindeutige Beweise für ein altes, hochtechnisches Wissen der alten antiken Völker und für die Existenz einer vorgeschichtlichen, technisch weit fortgeschrittenen Kultur. Es gibt hunderte von ausgegrabenen Vergrößerungslinsen, von denen manche über 3000 Jahre alt sind und die der archäologischen Meinung über die Entwicklung der Optik in der Geschichte völlig wiedersprechen (nachzulesen in R. Temple’s “Die Kristall-Sonne”). Der Homo Sapiens ist ca. 160 000 Jahre alt und erst vor 5600 Jahren soll die Geschichte des modernen zivilisierten Menschen ihren Anfang genommen haben? Blödsinn! Die Geschichte des modernen Menschen reicht weiter zurück als angenommen und stellt sich in vielen Punkten anders dar als in den Lehrbüchern, welche man schon seit Jahrzehnten umschreiben müßte.


Dazu kommt noch der "Oberhammer" wie ich finde. Es wurden in den 90er Jahren im Uralgebirge Spiralen gefunden, massenweise Spiralen.
Das ist aber nicht das Verblüffende. Sondern es wurde nachgewiesen, dass diese Technisch genutzt wurden und das Alter wurde auf mind. 100.000 Jahre datiert, echt fett oder?
Die Größe der Fundstücke variieren von fast 3 Zentimeter bis 0,003 Millimeter.
Es wurde bisher ausgeschlossen, dass die Lebewesen, welche nach unseren Geschichtsbüchern damals lebten, Spiralen von dieser Größe herstellen konnten.
0,003 Millimeter, selbst wir können diese heute nur maschinell fertigen, da diese Größe einfach zu klein ist um es manuell herzustellen.

[font=Comic Sans MS]Unglaublich.


Dann noch die Antikythera-Maschine (www.fast-geheim.de)

Quote:
Diese Maschine ist ein über 2000 Jahre altes Planetarium im Taschenformat und zeigte die Relationen der unterschiedlichen Gestirnspositionen zueinander an. Die Erfinder dieser Maschine konnten durch den Mechanismus die Sonnenaufgänge bestimmen und waren des weiteren in der Lage, die Bewegungen der zu dieser Zeit bekannten 5 Planeten, verschiedene Mondphasen, Tagundnachtgleichen und sogar Wetterlagen vorherbestimmen. Die Maschine besteht aus einem Getriebe mit ca. 39 Zahnrädern und besitzt sogar ein epikzyklisches Differentialgetriebe, oder auch Ausgleichsgetriebe genannt. Das verblüffendste an diesem Ausgleichsgetriebe ist, daß es eines der kompliziertesten mechanischen Errungenschaften der Welt ist und in unserer Zivilisation erst 1828 von Dr. O. Pecquer zum Patent angemeldet wurde. 1896 wurde das Ausgleichsgetriebe zum ersten Mal in einem Kraftfahrzeug eingebaut und dient dort der Stabilisierung der Drehzahldifferenz und dem Rad in einer Kurve. Es ist erstaunlich, daß keine schriftlichen Hinweise auf diese überragende Technik bekannt sind und auch, daß es bisher das einzige Objekt dieser Art ist, was gefunden wurde. Bis heute ist unbekannt, wer die eigentlichen Schöpfer dieser Maschine sind. Und wie es möglich war, vor über 2000 Jahren ein so präzise gearbeitetes Gerät zu bauen. Wie auch bei vielen anderen Artefakten stehen die Archäologen hier noch immer einem Rätsel gegenüber.



Nun stellt sich mir die Frage, wenn es diese Aliens, wie wir sie nennen, wirklich geben sollte und sicher derzeit auf der Erde wandeln: Ob sie denn wirklich außerirdisch sind?
Es gibt keine wirklichen Funde und Aufzeichnungen die uns eher zum Schluss kommen ließen, diese "Aliens" wären wirklich Außerirdisch statt dass sie Irdisch sind.

Der Gedanke der Menschlichen Evolution. Wer glaubt, dass unsere Evolution zu ende ist, ist in meinen Augen dumm. Da er diese Ansicht nur hat, weil er grade lebt und auf die Vergangenheit unserer Art zurückblicken kann ... jedoch nicht in die Zukunft.
Viele können sich nicht vorstellen, wie der Mensch sich noch besser an die Natur anpassen kann.
Wieso?, frage ich mich.
Wir bekommen Sonnenbrände, wir können nicht allzu lange in die Sonne blicken ohne Schäden davon zu tragen.

Greys ... sie sollen Helle Haut haben und keinerlei Haare -> die Haut des Menschen war in früheren Zeiten der Evolution auch dunkler und wir hatten mehr Haare als jetzt
Und, auch wenn es unseren derzeitigen Forschungen völlig widerspricht, könnte eine Helle Haut ein UV Schutz darstellen ... wer weiß wie diese Haut aufgebaut ist?!

Große Kopfform mit spitz-zulaufendem Kinn -> der Schädel hat sich im Laufe der Evolution so sehr verändert, dass es (wie selbst Wissenschaftler bestätigten) nicht auszuschliessen ist, wenn nicht sogar wahrscheinlich, dass der Schädel des Menschen sich in dieser Form verändert.

Nase verkümmert, kleine bzw. kaum Ohrenansätze -> es ist erwiesen, dass sie Sinne zurückentwickeln, wenn deren Nutzen nichtmehr so groß ist. Wir sind auf all unsere Sinne nicht mehr so sehr angewiesen, wie es mal war. Und wenn der Mensch in Zukunft sich immer mehr auf seine Technik versteift, ist eine solche Entwicklung auch nicht abzuwägen.

Zu guter Letzt ... die großen schwarzen Augen -> Wie ich schon sagte, sind unsere Augen anfällig, wenn man direkt ins Licht schaut.
Viele Sinne könnten sich zurückentwickeln ... im Gegensatz zu diesem.
Warum kann ich nicht genau sagen ... vielleicht ist in der künftigen Technologie das Sehen besonders wichtig.
Dazu noch, ist unser Auge sehr träge. Möglicherweise sind unsere Augen mittlerweile die trägsten im Tierreich.
Vielleicht kann es eine Entwicklung gegen diese Trägheit geben.
Last but not least ... die Lichtverhältnisse ... wir können Tagsüber gut sehen, Nachts kaum .... die Großen Augen würden viel Restlicht einfangen können. Das diese auch schwarz sind, könnte bedeuten dass die Pupille größer wird und ebenfalls ein besseres "Lichteinfangen" ermöglicht wird.

Es sind alles einige Gedankengänge, welche ich in letzter Zeit immer häufiger habe ... ich weiß es ist viel Text, daher belasse ich es erst einmal dabei.

Was haltet Ihr davon? Los antwortet! *gg*

lg Vicky

_________________
Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden deine Worte.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Deine Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Deine Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal^^


Last edited by Victoria on 15.01.2010, 17:19, edited 1 time in total.

Top
 Profile Visit website Personal Album  
 
 Post subject:
PostPosted: 15.01.2010, 17:17 
Offline
Forenkobold
Forenkobold
User avatar

Joined: 04.2009
Posts: 1662
Location: Österreich
Gender: Male
Charakter Gesinnung:: freundlich ;?)
Status und Stimmung:: motiviert
Ja, also, ich bin auch immer mehr überzeugt davon, das die menschliche Rasse" mehrere Stadien durchgemacht hat und zwar bis heute. Heute wird der Mensch als perfektes Lebewesen auf diesen Planeten dargestellt, aber niemand erwähnt, das mehrere Zyklen davon abhängig waren.

Ein Beispiel: In mehreren Ländern hat man Überreste von Riesenmenschen entdeckt. Über 4 Meter groß, 6 Finger usw.. sogar noch mit deren Waffen (Keulen, Sperren usw). Das erwähnt niemand, weil die Wissenschaft, die Darwische Theorie angenommen hat!

Oder:
Sakophage und Überreste von Zwerggrosse Menschen, auch Mumien davon wurden Gefunden. Diese wurden auch untersucht und für echt befunden. Nur die schulische Wissenschaft erkennt dies nicht an, weil dies ja sehr fantastisch klingen mag.

Von diesen zwei, von mir oben genannten Beispiele, bin ich eigentlich überzeugt. Dies hat für mich mit Präastronautik nicht viel zu tun.

Um aber auf die Aliens zurückzukommen, da bin ich noch etwas mittendrin. Die Präastronautik halt. Ein Grund, warum ich mich Projekten anschliesse oder selbst Antworten suche. Auch weil ich mich mehr mit Astronomie auskenne, versuche ich praktisch und ohne Beeinflussung von anderen, Antworten zu finden.

lg master

_________________
Die Spiele rund um die mysteriösen Ringwelten sind mehr als stupide Ego-shooter. Sie sind ein eigenes Universum.


Top
 Profile  
 
 Post subject:
PostPosted: 15.01.2010, 18:29 
User avatar

Highscores: 1
Ich denke auch es gab schon hochentwickelte Zivilisationen (beispiel Atlanter), aber sie hatten die Kolonien die die ganze Erde umfasst haben sonst würde man heute mehr finden. Selbst wenn morgen der Mond auf die Erde fällt würde man noch 200 Millionen Jahre nach uns Dinge von uns finden. Wesentlich mehr als wir von "den Alten" finden.


Top
  
 
 Post subject:
PostPosted: 15.01.2010, 21:53 
Offline
Super Moderator
Super Moderator
User avatar

Joined: 07.2009
Posts: 1313
Location: Hamburg
Gender: Male
Highscores: 761
Status und Stimmung:: .. hab eine Woche Urlaub .. freu ..
Nur mal am Rande:

Die ersten Zivilisationen, d.h. das Menschen ihr Jäger + Sammler - Dasein aufgaben und sesshaft wurden und mit Ackerbau und Viehzucht begannen, werden heute zeitlich bei ca. 12.000 vor Chr. angesiedelt, das zeigen Ausgrabungen in Göbekli Tepe in der heutigen Türkei.

Aber das ist nicht das, was Ihr vermutlich meint. Und bereits viele Jahrtausende zuvor haben Menschen auf (fast) der ganzen Welt als Jäger und Sammler gelebt. Und sie waren gewiss nicht blöd oder so (Was z.B. iele Höhlen- und Felsmalereien zeigen), nur als Nomaden, als Jäger + Sammler haben sie ansonsten keine Spuren hinterlassen - zumindest wurden keine gefunden. Und sie sind viel viel pfleglicher mit ihrer Umwelt umgegangen.
Denn wo finden wir heute die meisten archeologischen Relikte ? - in Müll- und Sickergruben ..

_________________
Image


Top
 Profile Personal Album  
 
 Post subject:
PostPosted: 15.01.2010, 22:40 
User avatar

Highscores: 1
Nein es geht nicht um die Entwicklung unseres Menschen, es geht darum das es vor dem normalen Menschen und dessen Entwicklung, und zwischen dem Ende der Dinosaurier (oder sogar während ihrer Zeit) schon Kulturen gab die unser heutigen fast ebenbürtig oder sogar überlegen sind.
Dazu fallen mir ein:

- Atlantis
- Mu
- Die Riesen (mir fällt der Fachname gerade nicht ein)


Top
  
 
 Post subject:
PostPosted: 16.01.2010, 09:12 
Offline
Holde Administratrix
Holde Administratrix
User avatar

Joined: 04.2009
Posts: 3149
Gender: Female
Highscores: 5
Charakter Gesinnung:: Bösartig
Status und Stimmung:: slurrp
Knuddelbär-balu wrote:
Nur mal am Rande:

Die ersten Zivilisationen, d.h. das Menschen ihr Jäger + Sammler - Dasein aufgaben und sesshaft wurden und mit Ackerbau und Viehzucht begannen, werden heute zeitlich bei ca. 12.000 vor Chr. angesiedelt, das zeigen Ausgrabungen in Göbekli Tepe in der heutigen Türkei.

Aber das ist nicht das, was Ihr vermutlich meint. Und bereits viele Jahrtausende zuvor haben Menschen auf (fast) der ganzen Welt als Jäger und Sammler gelebt. Und sie waren gewiss nicht blöd oder so (Was z.B. iele Höhlen- und Felsmalereien zeigen), nur als Nomaden, als Jäger + Sammler haben sie ansonsten keine Spuren hinterlassen - zumindest wurden keine gefunden. Und sie sind viel viel pfleglicher mit ihrer Umwelt umgegangen.
Denn wo finden wir heute die meisten archeologischen Relikte ? - in Müll- und Sickergruben ..


Ja schon klar Balu, nu müssen es 1. keine Menschen sein (intelligente Dinosaurier?) und 2. hat die Menscheit gerade mal ein paar tausend Jahre gebraucht um diese Zivilisationstufe zu erreichen. Aber es gibt den Homo Sapiens bereits viel länger, ausreichend Zeit um davor einen ähnlichen Kulturgrad erreicht zu haben, wer weiß vielleicht sind wir schon der 2. 3. oder 4. Versuch unserer Spezies^^.

Außerdem fand man Dinge und Spuren die darauf hindeuten das eine alte vergleichbare Kultur v. unserer gelebt haben könnte. Nägel aus Eisen in den Anden, gefunden v. Spanischen Eroberern obwohl kein Volk in der neuen Welt die Eisenverarbeitung entdeckt hatte. Der versteinerte Hammerstiel in Texas, die 10.000 Jahre alten Bergbaustollen in einer Kohlemine in den USA, wo keiner weiß welches Indianervolk die bitte in den Berg gtrieben hat.

Der verglaste Wüstenboden im Zweistromland v. Irak, der die gleichen Merkmale besitzt wie die Testgelände v. Atombomben. Oder die Sanskritschriften aus dem alten Indien die scheinbar v. Gottgleichen Völkern mit ihren fliegenden Palästen berichtet.

lg Vicky

_________________
Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden deine Worte.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Deine Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Deine Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal^^


Top
 Profile Visit website Personal Album  
 
 Post subject:
PostPosted: 16.01.2010, 09:47 
User avatar

Highscores: 1
Und das was du hier ansprichst ist nur die Spitze des Eisberges. Es gibt unglaublich viele Spuren alter Zivilisationen. Aber ich halte Dinosaurier für anwahrscheinlich, Reptoiden (reptilienartige Spezies) halte ich für sehr gut möglich (siehe Schriften der Sumerer) aber nicht direkt Dinosaurier.
Übrigens gibt es ungefähr 5000 (oder mehr) entdeckte Gänge unter die Erde, diese Gänge führen Kilometer weit in den Boden, irgendwann sehen sie dann nicht mehr wie "gewühlt" aus sondern werden ganz gleichmäßig. Dann kommen in 99% der Fällen riesige Steinplatten mit alten Schriften die nicht entschlüsselt sind.
Die Platten erinerrn sehr an die Gantenbrink Platte in der Pyramide.


Top
  
 
 Post subject:
PostPosted: 16.01.2010, 17:09 
Offline
Forenkobold
Forenkobold
User avatar

Joined: 04.2009
Posts: 1662
Location: Österreich
Gender: Male
Charakter Gesinnung:: freundlich ;?)
Status und Stimmung:: motiviert
Ja genau, überall auf der Welt findet man dies. Aber was ist mit den menschenänhlichen Spuren, die man neben versteinerten Dinospuren gefunden hat und das auch verteilt auf der Welt. Ich rede da von nachgewiesene Spuren, Werkzeuge Waffen und Skulpturen, die millionen von Jahren alt sind. Nachgewissen im Material. Alienarchäologen vom anderen Planeten oder doch eine andere Spezies vor unserer Zeit, die hier waren?

lg master

_________________
Die Spiele rund um die mysteriösen Ringwelten sind mehr als stupide Ego-shooter. Sie sind ein eigenes Universum.


Top
 Profile  
 
 Post subject:
PostPosted: 16.01.2010, 17:24 
User avatar

Highscores: 1
Ich gehe davon aus das sich schon einmal die menschliche Rasse entwickelte, zur Zeit der Dinosaurier oder sogar davor. Dann verfielen wir wieder in eine Art Steinzeit (so wie wir den prähistorischen Menschen kennen) und durch andere Außerirdische Zivilisationen konnten wir wieder zu dem werden was wir heute sind.
Es existieren Berichte über eine Art uralten Neandertaler, vorwiegend beheimatet in den heutigen Kanaren.
Der soll hinten ein zusätzliches Auge gehabt haben und hatte einen Blickwinkel von 360 Grad. Er soll auch Tiere wie Säbelzahntiger und anderes gezähmt und genutzt haben.


Top
  
 
 Post subject:
PostPosted: 16.01.2010, 18:33 
Offline
Super Moderator
Super Moderator
User avatar

Joined: 07.2009
Posts: 1313
Location: Hamburg
Gender: Male
Highscores: 761
Status und Stimmung:: .. hab eine Woche Urlaub .. freu ..
Vieles habe ich auch gelesen; allerdings in den Romanen von Wolfgang Hohlbein, oder in den spannenden Märchenbüchern von Erich von Däniken und Johannes von Buttlar.

_________________
Image


Top
 Profile Personal Album  
 
 Post subject:
PostPosted: 17.01.2010, 18:35 
Offline
Holde Administratrix
Holde Administratrix
User avatar

Joined: 04.2009
Posts: 3149
Gender: Female
Highscores: 5
Charakter Gesinnung:: Bösartig
Status und Stimmung:: slurrp
Hi

Mmh kann es nicht sein das viele Beweise entweder als solches nicht erkannt oder gezielt vorbehalten wird? Nu weil sie in das mittlerweile festgefahrene Weltbild unserer Forscher nicht reinpassen.

Klar man kann es nicht beweisen aber umgekehrt kann man es auch nicht zu 100% ausschließen^^

Der gute Erich mag sich zwar manchmal irren oder ein wenig lügen, dennoch haben seine Bücher viele Menschen auf der ganzen Welt angeregt, die Dinge aus unterschiedlichen Blickwinkel zu betrachten.

lg Vicky

_________________
Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden deine Worte.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Deine Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Deine Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal^^


Top
 Profile Visit website Personal Album  
 
 Post subject: Re: Sind wir die allererste Zivilisation auf der Erde ?
PostPosted: 03.02.2010, 22:14 
Offline
Magier
Magier
User avatar

Joined: 04.2009
Posts: 533
Gender: Male
Charakter Gesinnung:: Bild du dir deine Meinung.
Status und Stimmung:: Verändert
Klingt Interessant aber unvorstellbar , die Evulutionstheorie ist nicht perfekt , aber dennoch besser als die Theorie das es "andere" Menschen auf der Erde gibt.

Sry aber für mich ist das Schwachsinn ...

_________________
Du kannst nicht immer nur am Rand stehen irgendwann musst du springen.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Sind wir die allererste Zivilisation auf der Erde ?
PostPosted: 05.02.2010, 20:03 
Offline
Forenkobold
Forenkobold
User avatar

Joined: 04.2009
Posts: 1662
Location: Österreich
Gender: Male
Charakter Gesinnung:: freundlich ;?)
Status und Stimmung:: motiviert
Aber es wäre dennoch möglich. Auch heute werden noch seltsame Fossilien gefunden. Vielleicht ist ja einmal eine Absurde dabei :treudoof: . Ausserdem, glaub mir,gibt es viele Sachen die ausgegraben oder gefunden wurden, die dann verheimlicht werden. Dann geht wieder mal einer der Sache nach und schreibt ein Buch darüber und weil es NUR EINER von vielen ist, glaubt ihn keiner, oder wenige.

lg master

_________________
Die Spiele rund um die mysteriösen Ringwelten sind mehr als stupide Ego-shooter. Sie sind ein eigenes Universum.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Sind wir die allererste Zivilisation auf der Erde ?
PostPosted: 05.02.2010, 20:15 
User avatar

Highscores: 1
Da sprichst du mir aus der Seele Masterchief.
Diese Menschen werden immer für verrückt erklärt und ihnen wird nur wenig Glauben geschenkt.
Und nahezu jedes größere Museum hat einen Raum mit Funden die man nicht zuordnen kann.


Top
  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 43 posts ] Go to page  1, 2, 3, 4  Next

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
Jump to:  
cron
© phpBB® Forum Software phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker