sliver das spannende Mysteryforum

Astronomie Religion Außerirdische Politik Wissenschaft Verschwörungstheorien Esoterik Präastronautik
It is currently 16.10.2019, 10:46

All times are UTC + 1 hour [ DST ]





Post new topic Reply to topic  [ 7 posts ] 
AuthorMessage
 Post subject: Die Bundeslade
PostPosted: 11.07.2009, 01:58 
Offline
Holde Administratrix
Holde Administratrix
User avatar

Joined: 04.2009
Posts: 3149
Gender: Female
Highscores: 5
Charakter Gesinnung:: Bösartig
Status und Stimmung:: slurrp
Hi

Als Bundeslade wird ein Gegenstand des Volkes Israel bezeichnet. Sie enthielt nach Darstellung der Tora die Steintafeln mit den Zehn Geboten, die Moses von Gott erhielt. Die Bundeslade galt demnach beim Auszug beim Auszug Israels aus Ägypten unter Moses als Garant für Gottes Gegenwart inmitten des Volkes. Sie ist bis heute Symbol für den Bund Gottes mit dem Volk Israel. Die Lade war der Beschreibung zufolge eine mit Gold überzogene Truhe aus Akazienholz, auf der zwei Cherubim thronten, die schützend ihre Flügel über die Truhe ausbreiteten, welche mit zwei Tragebalken versehen war. Zum Tragen der Bundeslade dienten lange Stangen, die ebenfalls aus mit Gold überzogenem Akazienholz bestanden und die durch zwei Ringe gesteckt wurden, die an jeder Seite angebracht waren. Die Stangen durften nicht aus den Ringen herausgenommen werden, und so brauchten die Träger die Lade nie zu berühren. Vier Füße, "wie zum Schreiten ausgebogene Füße", befanden sich an den Ecken der Lade, um sie über den Boden zu erheben, wie hoch ist nicht bekannt. Angefertigt wurde die Bundeslade unter der Führung Moses von Bezalel. Bis heute bestehen viele Legenden und Gerüchte über ihren Verbleib. Biblisch erwähnt wird die Bundeslade das letzte Mal im Jahre 629 v. Chr. Nicht nur das Verschwinden der Bundeslade wirft Fragen auf.

Quelle: Wiki

Die Frage ist wohl eher gab es sie wirklich? Ich meine außer aus der Tora gibt es meines Wissens, keinerlei Aufzeichnung über diese Wunderkiste^^.

Keine Berichte v. den Nachbarn darüber, wie denn Ägyptern, Babyloniern oder Phillister....

Vielleicht nu eine nette Geschichte für das Volk welches gerade aus dem Exil zurückkehrte,um ihnen eine Art glorifizierte Vergangenheit bzw. Materieller Faustpfand ihres Gottes zu geben?

Was denkt ihr Mythos oder steckt gar ein wenig Wahrheit dahinter....

lg sliver

_________________
Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden deine Worte.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Deine Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Deine Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal^^


Top
 Profile Visit website Personal Album  
 
 Post subject:
PostPosted: 11.07.2009, 11:27 
User avatar

Highscores: 1
An dem Mythos ist schon was dran.

Nur geht der Weg der Bundesladen, noch viel weiter zurück in der Zeit.

Es gab Zeiten, da gab es Könige, die noch wirklich Könige waren. Das waren Könige, die von einer Spiritualität und Weisheit des Herzens erfüllt waren, die spätere Generationen gegen Macht und Gier eingetauscht hatten.

König Salomon war einer der letzten Nachfahren dieses Geschlechts.

Es gab viele Bundesladen, nicht nur eine. Diese waren sowas wie Morphogenetische-Energie-Felder. Man konnte diese Energie vielerlei nutzen.
Nur speziell ausgebildete Personen konnten mit den Laden umgehen. Es handelte sich bei diesen Personen um so etwas wie Priester. Aber nicht in dem Sinne, wie wir heutige Priester kennen. Damals waren diese Leute wirklich spirituell hoch entwickelt.

In den Laden wurden Dinge aufbewahrt. Zum Beispiel der Heilige- Stab des ANKH. Das Ankh kennen wir noch von den Ägyptern. Dieser Stab wurde in der Lade energetisch aufgeladen und man konnte unter anderem damit Heilen.
In den falschen Händen konnte eine Lade auch zur Waffe werden. Menschen, die nicht auf den Umgang mit einer Lade ausgebildet waren und diese öffneten, starben kurze Zeit später an der hoch energetischen Strahlung.
Mit dieser Kraft, konnte man sogar Licht erzeugen oder Dinge Levitieren, also zum schweben bringen.

So eine Lade hatte Energie für Hunderte von Jahren. Und selbst wenn sie sich verbraucht hatte, konnte ein normal sterblicher noch von der Rest- Energie Wahnsinnig werden.

Die Laden wurden versteckt als das Geschlecht der wirklichen Könige ausstarb. Mit den Jahrhunderten zersetzten sich die Laden und verschwanden. Einige kopierte man, aber diese Laden waren nur noch Heilige Artefakte ohne ihren eigentlichen Zweck. Den vergaßen die Menschen.

Mit großer Wahrscheinlichkeit, ist die Bundeslade mit Moses Gesetzestafeln, eine solche Kopie gewesen.

lg

HOD


Top
  
 
 Post subject:
PostPosted: 11.07.2009, 15:48 
Offline
gelöscht
gelöscht
User avatar

Joined: 06.2009
Posts: 391
Gender: Male
@HOD

es gibt nur eine Bundeslade.

Das es noch andere Laden oder Kisten gegeben haben könnte ist wahrscheinlich.
Es gibt immer Sachen, die man in Kisten verstaut.

Wenn ich dann so vom dem heiligen Stab des ANKH lese, geht das wohl bisschen in das Reich der Märchen.

°HeroOfDivine° wrote:
In den falschen Händen konnte eine Lade auch zur Waffe werden. Menschen, die nicht auf den Umgang mit einer Lade ausgebildet waren und diese öffneten, starben kurze Zeit später an der hoch energetischen Strahlung.
Mit dieser Kraft, konnte man sogar Licht erzeugen oder Dinge Levitieren, also zum schweben bringen.



Meinst du das jetzt etwa ernst ?
Gibt es für diese Aussage auch nur den Hauch eines Beweises, außer einer erfunden mystischen Geschichte.


°HeroOfDivine° wrote:
So eine Lade hatte Energie für Hunderte von Jahren. Und selbst wenn sie sich verbraucht hatte, konnte ein normal sterblicher noch von der Rest- Energie Wahnsinnig werden.



Wieviel sind denn jetzt wieder hunderte von Jahren ?


°HeroOfDivine° wrote:
Energie : und wenn sie sich verbraucht hatte,bleibt noch eine Restenergie.


Wie geht das denn, entweder ist die Energie verbraucht , oder noch da, was denn jetzt ?


°HeroOfDivine° wrote:
Mit den Jahrhunderten zersetzten sich die Laden und verschwanden



Ist doch wunderbar der Satz, dann bleibt ja alles wieder offen und jeder kann wieder eine Story stricken.


Deine Geschichte halte ich für erfunden und hahnebüchend, oder ist sie vtl. einer obskuren Mystikgeschichte entnommen ?

efdoir

_________________
"Wir kommen aus dem Nichts,
wir werden zu Nichts,
also was haben wir zu verlieren?
Nichts!"
Monty Python


Top
 Profile  
 
 Post subject:
PostPosted: 11.07.2009, 16:57 
Offline
Holde Administratrix
Holde Administratrix
User avatar

Joined: 04.2009
Posts: 3149
Gender: Female
Highscores: 5
Charakter Gesinnung:: Bösartig
Status und Stimmung:: slurrp
Hi

@ HoD Mehrere Bundesladen? Davon höre ich zum ersten mal, wie kommste darauf? Gib uns deine Quellen preis.....bütteeee. *gg*

Übrigens den heilligen Stab v. ANKH gibt es mehrere Mythen <----es ist nix bewiesen^^.

@ efdoir Was weißt du eigentlich v. der Bundeslade, scheinbar kennst du dich auch ein wenig in der Materie aus......^.^

lg sliver

_________________
Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden deine Worte.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Deine Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Deine Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal^^


Top
 Profile Visit website Personal Album  
 
 Post subject:
PostPosted: 11.07.2009, 18:52 
User avatar

Highscores: 1
Ich meine das alles ernst. Sonst hätte ich das ja nicht geschrieben.
Und es gab mehr als nur 1 Bundeslade. Sorry, aber ist so.
Wenn ihr das in Frage stellt, ist das euer gutes Recht.
Jedem wie er will.

lg


HOD


Top
  
 
 Post subject: Re: Die Bundeslade
PostPosted: 12.06.2012, 22:40 
Offline
Nemo
Nemo
User avatar

Joined: 02.2012
Posts: 119
Gender: Male
Highscores: 4
Charakter Gesinnung:: klein und unbedeutend ._.
Status und Stimmung:: wertlos und leer ._.
Victoria wrote:
Nicht nur das Verschwinden der Bundeslade wirft Fragen auf.

Joa :sehrverdächtig:

Victoria wrote:
Die Frage ist wohl eher gab es sie wirklich?

Das könnte gut sein :kopfkratz:

Schatzwert wrote:
Viele Schatzsucher nehmen an, dass sie nach einigen Ortswechseln schließlich wieder auf dem Tempelberg unter dem Felsendom in Jerusalem ankam und dort auch seither aufbewahrt wird. Da der Tempelberg unter islamischer Verfügungsmacht steht und Ausgrabungen streng verboten sind, bestehen zumindest aktuell kaum Erfolgsaussichten, dass die Bundeslade aufgespürt wird.


Bundeslade <--- Hier kann man auch was über die Bundeslade erfahren Image

_________________
"('')...('')
o( ' o ' )
o('')--('') '
(''''') -(''''')
Das ist Bärchen. Kopiere Bärchen in deine Signatur und verhindere die Weltherrschaft des Hasen.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Die Bundeslade
PostPosted: 19.06.2012, 18:58 
Offline
Super Moderator
Super Moderator
User avatar

Joined: 07.2009
Posts: 1313
Location: Hamburg
Gender: Male
Highscores: 761
Status und Stimmung:: .. hab eine Woche Urlaub .. freu ..
- ganz ehrlich - ich wünschte mir, viel mehr Menschen würden sich mit den Inhalten des Christlichen Glaubens, mit der Liebe, Nächstenliebe, der Hilfsbereitschaft, der Selbstlosigkeit, der Vergebung und grundsätzlich mit der Nachfolge Jesu Christi mit gleichem Enthusiasmus beschäftigen, wie mit dem Inhalt und dem Verbleib der Bundeslade - oder anderen christlichen Devotionalien.

_________________
Image


Top
 Profile Personal Album  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 7 posts ] 

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
Jump to:  
cron
© phpBB® Forum Software phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker